Bahnstrecke Naila–Schwarzenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naila–Schwarzenbach am Wald
Bahnhof Naila, links fuhr die Bahn nach Schwarzenbach ab (2012)
Bahnhof Naila, links fuhr die Bahn nach Schwarzenbach ab (2012)
Streckennummer: 5023
Kursbuchstrecke (DB): 838
Streckenlänge: 9,9 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Strecke – geradeaus
von Bad Steben
Haltepunkt, Haltestelle
0,0 Naila (früher Bhf.)
   
nach Hof
   
1,1 Selbitzbrücke
   
Anst Baywa ab 1972
   
3,2 Schottenhammer
   
4,0 Marlesreuth
   
5,2 Culmitz
   
6,7 Döbra
   
Anst Kalkwerk Poppengrün
   
Anst Erba
   
St 2194 Schwarzenbach–Helmbrechts
   
9,9 Schwarzenbach a Wald

Die Bahnstrecke Naila–Schwarzenbach am Wald war eine Nebenbahn in Bayern. Sie führte über 9,88 Kilometer von Naila an dem Flüsschen Culmitz entlang nach Schwarzenbach am Wald. Die eingleisige, normalspurige Bahnstrecke wurde durch die Bayerische Staatsbahn erbaut und am 1. Juli 1910 eröffnet.

Am 30. September 1973 wurde der Personenverkehr eingestellt, Am 25. September 1994 folgte der Güterverkehr, am 30. November die endgültige Stilllegung und danach der Abbau der Strecke. Die Kursbuchnummer dieser Strecke lautete

Zeitraum KBS
1970–1973 838
vor 1970 425g
um 1944 418n

Eine Reaktivierung ist nicht geplant. Die Trasse wurde teilweise als Rad- und Wanderweg umgebaut[1][2] und im Juli 2010 ihrer neuen Bestimmung übergeben.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Kuhfahl, Wolfram Alteneder: Die Nebenbahnen der BD Nürnberg. Verlag C. Kersting, Bonn 1986, ISBN 3-925250-02-6
  • Siegfried Bufe: Eisenbahn in Oberfranken. Bufe-Fachbuch-Verlag, München 1982, ISBN 3-922138-13-6
  • Robert Zintl: Bayerische Nebenbahnen. Motorbuch Verlag, Stuttgart 1977, ISBN 3-87943-531-6
  • Deutsche Reichsbahn, Horst-Werner Dumjahn: Die deutschen Eisenbahnen in ihrer Entwicklung 1835-1935. Reichsdruckerei, Berlin 1935, Nachdruck mit Vorwort von Horst-Werner Dumjahn: Dumjahn Verlag, Mainz 1984, ISBN 3-921426-29-4
  • Kerstin Schäfer: Die Hochbauten der oberfränkischen Nebenbahnen. Geschichte, Bestand und Umnutzung. Eisenbahn-Fachbuch-Verlag, 2013, ISBN 978-3-944237-05-3.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ssn-plus.de
  2. frankenpost.de, 5. Dezember 2009
  3. frankenpost.de, 30. Juli 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]