Bahnstrecke Singapore–Kranji

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Singapore–Kranji
Die Bukit Timah Railway Station war 1915–2011 als Bahnhof in Betrieb
Die Bukit Timah Railway Station
war 1915–2011 als Bahnhof in Betrieb
Strecke der Bahnstrecke Singapore–Kranji
Streckenverlauf, 1907
Streckenlänge:31,8 km
Spurweite:1000 mm (Meterspur)
   
Tanjong Pagar
   
Bukit Timah
   
Newton
   
Woodlands Train Checkpoint
Grenze
Singapur / Malaysia
Bahnhof, Station
Johor Bahru Sentral
Strecke – geradeaus
nach Hat Yai

Die Bahnstrecke Singapore–Kranji der Singapore Government Railway wurde von 1900 bis 1902 gebaut.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 31,8 km (19¾ Meilen) lange Bahnstrecke mit einer Spurweite von 1000 mm verlief vom Ölterminal an der Tank Road entlang der Cuppage Road, Newton Circus, Cluny Road und Bukit Timah, bevor sie nach Kranji und Woodlands führte, von wo aus sie über die frühere Federated Malay States Railway nach Malaysia führte. 1918 erwarb die Regierung der Vereinigten Malayischen Staaten für 4.136.000 $ das gesamte Land und die Infrastruktur von der Singapore Railway und nannte sich daraufhin Keretapi Tanah Melayu (Bahngesellschaft der Malaiischen Staaten). Bis 1923 der Johor–Singapore Causeway eröffnet wurde, mussten die Fahrgäste eine Fähre über die Straße von Johor nehmen, um ihre Fahrt fortzusetzen.[1][2]

Im Jahr 1932 wurde die neue Tanjong Pagar Railway Station fertiggestellt. Die ursprüngliche Strecke von Tank Road bis Bukit Timah wurde etwa 7 Jahre später abgebaut, weil es immer weniger Verkehrsaufkommen gab. Aufgrund von Änderungen der Einreisebestimmungen 1993 wurde die Passkontrolle von Tanjong Pagar nach Woodlands verlegt. Seitdem wurde die Bukit Timah Station nur noch für Zugbegegnungen genutzt, aber es war nicht erlaubt, dort ein- oder auszusteigen oder Waren aufzugeben oder abzuholen.[1]

Es fand dort weiterhin eine interessante Übergabe von Tokens statt, mit denen der Zugführer nachweisen konnte, dass er für das Fahren der Strecke berechtigt war. Ein Eisenbahnmitarbeiter im Zug warf den in einen Sack verpackten Token zu einem Kollegen auf dem Bahnsteig. Der Bahnhofsvorsteher übergab daraufhin einen anderen in einem Sack verpackten Token an einen anderen Mitarbeiter im Zug. Diese Token wurden dann bezüglich der Einreisebestimmungen an die entsprechenden Mitarbeiter der Grenzkontrolle weitergereicht.[1]

In den frühen 1900er Jahren verlangte ein Mitglied des Swiss Club erfolgreich, dass ein weiterer Haltepunkt etwa 50 m vom Clubhaus an der Swiss Club Road eingerichtet würde. Die Haltestelle wurde Holland Road Halt genannt und bestand für 30 Jahre. Bis zum Ersten Weltkrieg stiegen die Mitglieder des Swiss Club am Holland Road Halt aus, und setzten ihre Fahrt zum Bukit Tinggi Clubhouse auf Ochsenkarren fort. Nach dem Krieg wurden immer mehr Autos verfügbar. 1932 wurden die Gleise auf einer anderen Trasse verlegt, die heute von Tanjong Pagar über Holland Village nach Bukit Timah Village führt. Auf der alten Trasse wurde die Dunearn Road gebaut.[1]

Bilder der Bahnstrecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnhöfe der Keretapi Tanah Melayu in Singapur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Malayarailway: Bukit Timah Railway Station. Veröffentlicht am 21. Juli 2009. Abgerufen am 30. April 2017.
  2. Singapore Railways. Letztes Update am 24. Januar 2016. Abgerufen am 30. April 2017.