Balatum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Balatum war ein Fußbodenbelag, der seit 1928 als preisgünstige Konkurrenz zum Linoleum von der Deutschen Balamundi AG in Neuss am Rhein hergestellt wurde.[1] Balatum besteht aus einer in Kautschuk getränkten Wollfilzpappe.[2] Zur Aufbringung der Musterung wurde Balatum mit einer Spezialölfarbe bedruckt.[3] Balatum wurde in Neuss bis 1967 produziert und dann von den haltbareren und preiswerteren PVC-Belägen vom Markt gedrängt.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Handbuch der deutschen Aktiengesellschaften, Band 48,Teil 1, Hoppenstedt, 1943, S. 162 [1][2]
  2. Balatum auf wissen.de
  3. Franz Ritter: Einführung in die Baustoffkunde, Springer-Verlag, 2013, S. 215 [3]
  4. Chemische Industrie: Zeitschrift für die deutsche Chemiewirtschaft, Band 18, 1966, S. 1024 [4]