Baler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Municipality of Baler
Lage von Baler in der Provinz Aurora
Karte
Basisdaten
Region: Central Luzon
Provinz: Aurora
Barangays: 13
Distrikt: 1. Distrikt von Aurora
PSGC: 037701000
Einkommensklasse: 4. Einkommensklasse
Haushalte: 5955
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 39.562
Zensus 1. August 2015
Bevölkerungsdichte: 427,5 Einwohner je km²
Fläche: 92,55 km²
Koordinaten: 15° 46′ N, 121° 34′ OKoordinaten: 15° 46′ N, 121° 34′ O
Postleitzahl: 3200
Website: baler.gov.ph
Geographische Lage auf den Philippinen
Baler (Philippinen)
Baler
Baler

Baler ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Aurora. Die Kleinstadt ist Sitz der Provinzregierung.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baler ist das politische und wirtschaftliche Zentrum von Aurora. Die Stadtgemeinde liegt ungefähr 230 km nordöstlich von Manila im Osten der Insel Luzon in einer weiten Ebene am westlichen Ende der Baler Bay. Wegen hoher Wellen zieht die Bucht insbesondere Surfer an. Der Aurora Cup wird jeden Februar von hunderten Surfern besucht. Die Stadtgemeinde grenzt im Osten an die Baler Bay, an die Stadtgemeinden San Luis im Süden, Maria Aurora im Westen und Dipaculao im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baler wurde erstmals von Juan de Salcedo in dessen Aufzeichnungen zu seinen Raubzügen auf Luzon zwischen 1570 und 1576 erwähnt.[1] In Baler wurde 1609 unter Leitung des Franziskanerbruders Blas Palomino eine Missionsstation gegründet.[2] Im Dezember 1735 zerstörte ein Tsunami den Ort, wobei ein Großteil der Bewohner umkam. Die Überlebenden gründeten Baler später östlich der ursprünglichen Siedlung, welche seitdem Kinagunasan (verwüsteter Ort) genannt wird, neu.[1]

Baler wurde 1856 Hauptort von El Principo, damals einem Distrikt der Provinz Nueva Ecija.[3] Mit der Zuschlagung El Principes zu Tayabas 1901 wurde auch Baler Teil dieser Provinz. Mit der Gründung der Sub-Provinz Aurora am 14. Juni 1951 wurde Baler Sitz der Provinzregierung.[1]

Am 2. Juni 1899 wurde die 11-monatige Belagerung von Baler durch Kapitulation beendet und mit ihr die 333-jährige Kolonialgeschichte Spaniens auf den Philippinen.[4]

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl Balers vergrößerte sich von 1970 bis 2015 um mehr als 170 %.[A 1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barangays[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baler ist politisch unterteilt in 13 Barangays:

  • Barangay I (Pob.)
  • Barangay II (Pob.)
  • Barangay III (Pob.)
  • Barangay IV (Pob.)
  • Barangay V (Pob.)
  • Buhangin
  • Calabuanan
  • Obligacion
  • Pingit
  • Kinalapan
  • Reserva
  • Sabang
  • Suklayin
  • Zabali

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baler, Aurora – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. 14.623 (1970)[5] mit 39.562 (2015)[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c About Baler. Am 6. Oktober 2013 auf baler.gov.ph, abgerufen am 6. Februar 2019
  2. HISTORICAL BACKGROUND. (Nicht mehr online verfügbar.) baler-aurora.gov.ph, 5. Juli 2002, archiviert vom Original am 20. Februar 2007; (englisch).
  3. History of Baler. (Nicht mehr online verfügbar.) nhcp.gov.ph, 2012, archiviert vom Original am 14. Mai 2013; (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nhcp.gov.ph
  4. Miguel Hernandez: The Siege of Baler. 2012 auf spanamwar.com, abgerufen am 6. Februar 2019
  5. Population. (Nicht mehr online verfügbar.) baler-aurora.gov.ph, 5. Juli 2002, archiviert vom Original am 21. Dezember 2012; (englisch).
  6. Municipality Population Data Province of Aurora. Auf 122.54.214.222, abgerufen am 6. Februar 2019