Bandar Abbas International Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bandar Abbas International Airport
Bandar Abbas International Airport (Iran)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code OIKB
IATA-Code BND
Koordinaten

27° 13′ 5″ N, 56° 22′ 40″ OKoordinaten: 27° 13′ 5″ N, 56° 22′ 40″ O

7 m (23 ft) über MSL
Basisdaten
Betreiber Iran Airports Company
Iranische Luftwaffe



i7

i11 i13

BW

Der Bandar Abbas International Airport (IATA: BND, ICAO: OIKB) (Persisch: فرودگاه بین المللی بندرعباس) ist ein internationaler Flughafen 12 km östlich der Stadt Bandar Abbas im Süden des Iran.

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Am 3. Juli 1988 wurde eine A300-B2 der Iran Air (EP-IBU) auf dem Flug von Bandar Abbas nach Dubai durch die Besatzung des US-amerikanischen Kriegsschiffs USS Vincennes (CG-49) mit einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen, wobei das Leitwerk und eine Tragfläche abgerissen wurden und die Maschine ins Meer stürzte. Dabei wurden alle 290 Insassen getötet (siehe Iran-Air-Flug 655). Bei dem Abschuss handelte es sich um eine Verwechslung. Nach Angaben der US-Regierung war das Flugzeug von der Schiffscrew als eine angreifende feindliche F-14 Tomcat identifiziert worden. Der Flughafen Bandar Abbas wurde zu dieser Zeit sowohl zivil als auch militärisch genutzt.
  • Iran-Air-Tours-Flug 945 von Bandar Abbas nach Mashhad am 1. September 2006 kam bei der Landung in Mashhad von der Landebahn ab. Bei dem Unfall kamen 28 der 148 Personen an Bord (137 Passagiere, 11 Crew-Mitglieder) ums Leben.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harro Ranter: ASN Aircraft accident Tupolev Tu-154M EP-MCF Mashhad Airport (MHD). Abgerufen am 20. Juni 2019 (englisch).