Baobab (Software)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baobab
Baobab 3.2.1 Screenshot.png
Analyse der Partitions-/Ordnerstruktur
Basisdaten
Entwickler Das Baobab-Team
Aktuelle Version 3.18.1
(9. Oktober 2015)
Betriebssystem Linux
Kategorie Festplattenanalyse
Lizenz GPL
Deutschsprachig ja
http://www.marzocca.net

Baobab (auch Disk Usage Analyzer) ist ein freies Programm zur Analyse der Partitions- bzw. Verzeichnisstruktur. Der Name kommt von den Affenbrotbäumen und ist eine Anspielung auf die Baumcharakteristik von Verzeichnisstrukturen.

In Baobab gibt es zwei Arten, die Verzeichnisstruktur darzustellen. Eine Art der Darstellung ist ein Kreisdiagramm, in dem es einen Kern gibt (grau), welcher dem gewählten Verzeichnis entspricht. Dann gibt es eine Schicht von Kreisringausschnitten, die die jeweiligen direkten Unterverzeichnisse repräsentieren. In der zweiten Schicht befinden sich die Kreisringausschnitte der Unterverzeichnisse der zweiten Ebene. Die Grafik geht maximal bis zur 5. Ebene. Anders als WinDirStat oder ähnlichen Programmen zeigt Baobab keine Dateien an. Als zweite Art der Darstellung kann man das aktuelle Verzeichnis in einem Rechteck anzeigen. Dabei werden ähnlich dem KDirStat weitere Rechtecke für die Unterverzeichnisse eingezeichnet und weitere für die Unterverzeichnisse in weiteren Ebenen.

Da unter unixoiden Betriebssystemen eine Partition in jedes Verzeichnis gemountet werden kann, macht Baobab keinen Unterschied zwischen Partitionen und Verzeichnissen. Somit werden auch eventuelle Partitionen durchsucht, die in den jeweiligen Verzeichnissen eingebunden sind. Allerdings gibt es eine Option bestimmte gemountete Partitionen zu ignorieren.

Baobab ist in C geschrieben und arbeitet mit GTK+.

Es wird standardmäßig in Ubuntu (als Programm Festplattenbelegung analysieren), jedoch auch in openSUSE installiert und ist ein Teil der gnome-utils.

Ähnliche Tools[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]