Barbara Crampton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barbara Crampton (2013)

Barbara Crampton (* 27. Dezember 1958 in Levittown, Long Island, New York) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Scream Queen.[1]

Leben[Bearbeiten]

Crampton wurde in Levittown, Long Island, New York geboren und wuchs in Vermont auf, wo ihr Vater als Polari auf Jahrmärkten und Karnevalveranstaltungen arbeitete. Sie begann mit dem Schauspielern in der 7. Schulklasse und begann mit dem Schauspielunterricht an ihrer High School. Crampton machte ihren Bachelor of Arts am Castleton State College in Vermont.[2]

Schauspielkarriere[Bearbeiten]

Theater

Nachdem sie ihre Schauspielausbildung abgeschlossen hatte, ging sie zurück nach New York und spielte die Cordelia in King Lear am American Theater of Actors.[3]

Crampton arbeitete von 1976 bis 1981 am Castleton State College.

Film

Anfang der 80er verließ sie New York und ging nach Los Angeles. Dort begann sie ihre Filmschauspielkarriere und wurde als Scream Queen in den Kult-Horror Filmen Re-Animator, From Beyond und Castle Freak berühmt.[4] Sie hatte auch kleine Rollen in Puppet Master und Fraternity Vacation.[5] 1986 stand sie gemeinsam mit Kelli Maroney in Jim Wynorskis Kult-Film Chopping Mall vor der Kamera, welcher ihr endgültig den Durchbruch als Scream Queen verschaffte.[6] Im Mai 2010 war sie Teil der „Re-Animator Reunion“ auf dem Creation’s Weekend of Horrors.[6] Rob Zombie castete sie im Oktober 2011 für die Rolle der Virginia Cable in seinem Thriller The Lords of Salem.[7]

Fernsehen

Ihre erste Rolle als Fernsehschauspielerin hatte sie als Trista Evans Bradford in der Drama-Serie Zeit der Sehnsucht.[8] Von 1987 bis 1993 porträtierte sie Leanna Love in Schatten der Leidenschaft, wo sie den Soap Opera Digest Award gewann. Sie kehrte 1998 in die Serie zurück und spielte ihre Rolle als Leanna Love bis 2002. zwischen 2006 und 2007 kehrte sie nochmals für einige Folgen in die Serie Schatten der Leidenschaft zurück. Crompton spielte die Melinda Lewis von 1993–1995 in Springfield Story. In Reich und Schön spielte sie von 1995 bis 1998 die 'Maggie Forrester'.[6]

Modelkarriere[Bearbeiten]

Im Dezember 1986 posierte sie unter dem Titel „Einfach Tierisch. Hinter jedem erfolgreichen Monster steht eine Frau.“[9] im amerikanischen Playboy.

Privates

Am 1. Oktober 1988 heiratete sie den Kameramann David Boyd, das Paar ließ sich 1990 aber wieder scheiden.[10] Im April 1995 gab Crampton bekannt das sie mit dem Schauspieler und Regisseur Kristoffer Tabori liiert ist.[9] Das Paar lebte bis zu seiner Trennung im September 1995 gemeinsam in Los Angeles.[11] Im Dezember 2000 heiratete sie Robert Bleckman.[10]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Barbara Crampton – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Top 10 Hottest Scream Queens in Horror Movie History, Dread Central. 
  2. Barbara Crampton at Allmovi, All Movie. 
  3. Barbara Crampton, Toronto Star. 30. Dezember 1991. 
  4. Barbara Crampton talks „LORDS OF SALEM“!, Fangoria. 
  5. Creation’s Weekend of Horrors Fleshes Out Its Re-Animator Reunion, Dread Central. 
  6. a b c Indie Horror Month Video Interview Part Two: Barbara Crampton Talks Chopping Mall, Nudity and New Flicks You’re Next and The Lords of Salem, Dread Central. 
  7. Barbara Crampton Focuses Her Eye on Rob Zombie’s The Lords of Salem, Dread Central. 
  8. Kathleen Sloan: Barbara Crampton ( An unofficial website ), Angelfire. 
  9. a b Barbara crampton from beyond – barbaracrampton’s blog, Typepad. 
  10. a b Eintrag bei filmreference.com
  11. Kathleen Sloan: Life mimics art for Y&R star, Toronto Star. 3. September 1995.