Bassac (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bassac
khm. ទន្លេបាសាក់
Bassac.png
Daten
Lage Kambodscha, Vietnam
Flusssystem Mekong
Quelle Mekong bei Phnom Penh
Mündung Südchinesisches MeerKoordinaten: 9° 33′ 36″ N, 106° 19′ 12″ O
9° 33′ 36″ N, 106° 19′ 12″ O
Mündungshöhe m

Länge 190 km
Rechte Nebenflüsse Bình Di
Großstädte Phnom Penh, Châu Đốc, Long Xuyên, Cần Thơ

Der Bassac (khm. ទន្លេបាសាក់; Tonle Bassac) ist der größte Mündungsarm des Mekong. Der Fluss teilt sich in Phnom Penh, Kambodscha, vom Mekong ab, fließt in südlicher Richtung und ist von Long Bình bis Pak Nam auf einer kurzen Strecke von rund 10 km Grenzfluss zwischen Kambodscha und Vietnam. In An Thường, rund 50 km nach Cần Thơ und 35 km vor der Mündung ins Südchinesische Meer im Mekongdelta, teilt er sich in zwei weitere Mündungsarme auf, deren nordöstlicher die Grenze zwischen den Provinzen Trà Vinh und Sóc Trăng bildet.

In Vietnam heißt der Fluss Hậu (Sông Hậu oder Hậu Giang) oder „Unterer Mekong“ (und der eigentliche Mekong Tiền Giang oder Sông Tiền, „Oberer Mekong“).

Der Bassac ist ein wichtiger Transportweg zwischen Kambodscha und Vietnam, auf dem Lastkähne und andere Wasserfahrzeuge verkehren.

Die USS Satyr (ARL-23), ein ursprünglich für die USA während des Zweiten Weltkriegs gebautes, wieder in Dienst gestelltes Reparaturschiff, diente während des Vietnamkriegs auf dem Bassac.[1]

Den Bassac überspannen drei Brücken: die Monivong- und die Ta-Khmao-Brücke in Phnom Penh sowie die Cần-Thơ-Brücke, die größte Schrägseilbrücke in Südostasien, bei Cần Thơ in Vietnam.

Das südlaotische Königreich Champasak sowie dessen gleichnamige Hauptstadt am Westufer des Mekong waren während der Kolonialzeit auch als Bassac bekannt, wobei kein näherer Zusammenhang zum Fluss besteht.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bassac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The ARL-23 in Vietnam Operations Map (Memento vom 14. September 2013 im Internet Archive). USS Satyr, 24. September 2013.
  2. John B. Murdoch: The 1901–1902 Holy Man’s Rebellion. In: Journal of the Siam Society. Bd. 61, Nr. 1, 1974, Siam Heritage Trust (PDF; 1,1 MB).