Bautechnik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mauerwerksbau als Teil der Bautechnik

Bautechnik ( anhören?/i) ist der Sammelbegriff für die technisch-konstruktiven Aspekte des Bauwesens.

Fachbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bautechnik beinhaltet eine Vielzahl von Fachbereichen, welche nachfolgend aufgeführt sind.

Berufe in der Bautechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einzelgebiete der Bautechnik sind Bestandteil der Ausbildung an den Hochschulen und handwerklichen Aus- und Fortbildungsstätten. Der wichtigste akademische Beruf der Bautechnik ist der Bauingenieur auch der Architekt gehört zu den bautechnischen Berufen.

Auf Technikerebene ist hier der Bautechniker (staatlich geprüfter Techniker) einschlägig.

Darüber hinaus wird Bautechnik auch als Studiengang angeboten für Lehrer an Berufsschulen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bautechnik Fachkunde Bau. Fachkunde für Maurer, Maurerinnen, Beton- und Stahlbetonbauer, Beton- und Stahlbetonbauerinnen, Zimmerer, Zimmererinnen und Bauzeichner, Bauzeichnerinnen. 15., überarbeitete Auflage. Europa Lehrmittelverlag, Haan-Gruiten 2003, ISBN 978-3-8085-4465-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Bautechnik – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen