Beacon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beacon (englisch für Leuchtfeuer) ist der Name mehrerer Orte im englischen Sprachraum:

in Australien:

im Vereinigten Königreich:

in den Vereinigten Staaten:


Sonstiges:

  • Beacon Rail Leasing, eine in den Vereinigten Staaten und in Mitteleuropa arbeitende Leasingfirma für Eisenbahnfahrzeuge
  • Der englische Begriff Beacon bezeichnet im technischen Bezug eine Funkbake.
  • Als Beacons werden auch kleine, ständig versandte Datenpakete im Wireless Local Area Network bezeichnet.
  • Als Web Beacons oder Zählpixel werden kleine üblicherweise unsichtbare Grafiken in HTML-E-Mails oder Webseiten bezeichnet, die eine Kontrolle ermöglichen ob, wann oder wie oft eine E-Mail oder Webseite geöffnet wurde.
  • Bei Flugzeugen werden die Antikollisionslichter als Beacons bezeichnet.
  • BEACON und PND-BEACON sind Dateiformate zur Verlinkung von Normdaten.

Gewässer

Inseln

Bergwerke

Weiteres


im NRHP gelistete Objekte:


Siehe auch: