Benutzer:Rwk217/Alexander Kunert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander Kunert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ist ein junger, talentierter, deutscher, aussichtsreicher Leistungsschwimmer, der in seinem jungen Alter bereits mit zahlreichen nationalen und seit 2012 auch internationalen Erfolgen aufwarten kann.

</gallery>

=== Vita von Alexander Kunert ===[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Kunert wurde am * 31. Januar 1996 in Freyung im Bayerischen Wald geboren. Seine ersten Lebensjahre verbrachte Alexander Kunert in Waldkirchen /Bayerischer Wald. Die Familie Kunert zog im August 2003 aus beruflichen Gründen nach Gelnhausen/Hessen. Dort wurde er zusammen mit seinen Geschwistern Mitglied des Schwimmverein Gelnhausen 1924 e.V., wo er seine ersten Trainingsstunden mit dem Ziel Leistungssport erhielt. Aufgrund seines sportlichen Talentes wurde Alexander im Februar 2008 auf die Carl-von-Weinbergschule in Frankfurt/Main geholt, wo er fortan morgens zweimal-dreimal wöchentlich im Landessportbund trainierte, neben seinem abendlichen Heimtraining in Gelnhausen. Insgesamt standen acht Trainingseinheiten pro Woche auf dem Programm des jungen Talentes mit durchschnittlich 1,5 Stunden Schwimmtraining + Athletiktraining.

Im Sommer 2012 wechselte Alexander Kunert nach Berlin zum dortigen Olympiastützpunkt des Deutschen Schwimmverbandes. Dort trainierte er zunächst bei Gerd Eßer und Lasse Frank, von Oktober 2014 bis März 2015 bei Miro Zeravica, seit April 2015 wieder bei Gerd Eßer. Kunert besuchte bis zum Sommer 2015 das Coubertin-Gymnasium, wo er die Schule mit Abitur erfolgreich abschließen konnte. Seit Oktober 2015 ist Alexander Kunert Student an der Beuth-Hochschule in Berlin.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von 9 Jahren (2005) wurde Alexander Kunert erstmals Hessischer Vize-Meister im "Kindgerechten Wettkampf" des Hessischen Schwimmverbandes. 2006 gewann er seinen ersten Hessischen Jahrgangstitel. Von 2005 bis 2012 wurde Alexander Kunert insgesamt 74 Mal Hessischer Jahrgangsmeister in verschiedenen Schwimmlagen, vor allem über die verschiedenen Freistil- und Schmetterlingsstrecken. Kunert zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass er von 50 m bis 1500 m Freistil, sowie alle drei Schmetterlings-Strecken beherrscht. Im Freiwasser konnte Kunert über 2,5 Kilometer offener Hessischer Meister werden. Insgesamt hat Alexander Kunert aktuell 92 Hessische Medaillen gewinnen könnnen, davon 5 in der Offenen Wertung

Bis zum Jahr 2012 hat Alexander Kunert keinerlei Krafttraining absolviert und hat im Verhältnis zu anderen Schwimmern seines Alters und seiner Qualität, wenig trainiert mangels Wasserzeiten in seinem Heimatverein dem Schwimmverein Gelnhausen 1924 e.V.. Nach seinem Wechsel in die Hauptstadt Berlin (Sommer 2012) blieb Alexander Kunert Mitglied des Schwimmvereins Gelnhausen 1924 e.V., wo er etliche Vereinsrekorde hält. Das tägliche Trainingspensum wurde in Berlin erheblich gesteigert. Ziel des erfolgreichen Berliner Trainerstabes ist es Alexander Kunert neben weiteren erfolgreichen SchwimmerInnen in die europäische Spitze und in die Weltspitze des Schwimmens zu bringen.

Am 24.11.2014 wurde Kunert nach seinem erfolgreichen Abschneiden bei der DKM2014 in Wuppertal für die Kurzbahn-WM 2014 in Doha/Katar (03. - 07. Dezember 2014) nominiert als einer von zwei Nachwuchsschwimmern des DSV-Perspektivteams. 2015 konnte sich Kunert als neuer Deutscher Meister erfolgreich für die Weltmeisterschaften in Kazan/Russland empfehlen, wo er über 200 m Schmetterling ins Halbfinale einziehen und am Ende 14.Platzierter in der Welt werden konnte. 2016 wurde Alexander Kunert erneut Deutscher Meister über 200 Meter Schmetterling in der viertschnellsten Zeit die je ein Deutscher geschwommen ist auf dieser olympischen Strecke. Kunert verpasste die strenge Deutsche Norm (1:56,34 Min). Ebenso verpaßte Kunert die FINA-Norm mit Platz 33 auf der Weltrangliste, nur um 0,07 Sekunden. Platz 30 der FINA-Weltrangliste hätte gereicht für eine Einladung der FINA zu den Olymischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. Der DSV ließ die 200 Meter Schmetterling als einzige Herrenstrecke wie seit vielen Jahren unbesetzt. Die EM in London war nur ein kleiner Trost für die Gescheiterten. Trotzdem Kunert als einziger deutscher Teilnehmer überhaupt eine persönlicher Bestzeit in London (über 100 Meter Schmetterling) erzielen könnte, war die EM in London für das gesamte deutsche Nachwuchsteam zwei Wochen nach den DM eine Enttäuschung. Kunert hat nach der gescheiterten Olympiaqualifikation für Rio eine Auszeit genommen, um sich selbst zu finden. Seitens der Trainer und des Verbandes erfolgte keinerlei psychologische Aufarbeitung der Enttäuschungen für die Sportler. Stattdessen wurden umgehend Fördergelder der Deutschen Sporthilfe gestrichen. Der B-Kadersportler Alexander Kunert bekommt in D aktuell keinerlei finanzielle Unterstützung vom DSV oder von der Deutschen Sporthilfe mehr. Aber: Kunert soll sich selbst teure Ausrüstung kaufen zur Verbesserung des umstrittenen Kraft-Langhanteltrainings für Schwimmer. Bis Februar 2017 hat Alexander Kunert in Berlin keinen offiziellen Stützpunkttrainer, der für ihn und seine Kollegen am Beckenrand steht. Für das DSV-Eliteteam 2020 ist Alexander Kunert vom Bundestrainer und den DSV-Verantwortlichen abgelehnt worden, mangels Perspektive für Tokio 2020. Der hessische Schwimmverband sieht das anders und hat seinerseits Unterstützung dem "Schwimmer mit Zukunft" zugesagt.

  • 2017 Zwei Silbermedaillen bei den 129. Deutschen Meisterschaften 2017 in Berlin über 200 m und 100 m Schmetterling
  • 2017 5. Platz im Finale 100 m Freistil und 7. Platz über 50 m Schmetterling bei der DM2017
  • 2016 Qualifikation für die Europameisterschaften 2016 in London im Mai 2016
  • 2016 Zweiter Deutscher Meistertitel über 200 m Schmetterling bei den 128.Deutschen Meisterschaften 2016 in Berlin
  • 2015 8. Platz über 1500 m Freistil bei DKM2015
  • 2015 9. Platz über 100 m Schmetterling bei DKM 2015
  • 2015 12. Platz über 50 m Freistil bei DKM 2015
  • 2015 14.Platz bei der 16.Fina-Schwimmweltmeisterschaft über 200 m Schmetterling
  • 2015 Qualifikation für die Weltmeisterschaften 2015 in Kasan über 200 m Schmetterling
  • 2015 ERSTER DEUTSCHER MEISTERTITEL über 200 m Schmetterling bei den 127.Deutschen Meisterschaften 200 m Schmetterling A-Finale 2015
  • 2014 23. und 39. Platz bei der Kurzbahn-WM in Doha über 200 m und 50 m Schmetterling (WM-Debüt)
  • 2014 Silber über 200 m Schmetterling bei Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2014 mit neuem Altersklassenrekord
  • 2014 Bronze über 100 m Schmetterling bei Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2014 mit neuem Altersklassenrekord
  • 2014 4.Platz über 50 m Schmetterling bei Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2014
  • 2014 SILBER mit der 4 x 100 m Lagenstaffel bei der 2.Jugend-Olympiade (YOG 2014) in Nanjing
  • 2014 Bronze mit der 4 x 100 m Freistilstaffel bei YOG 2014 in Nanjing
  • 2014 7.Platz mit der 4 x 100 m Freistil-Mixed-Staffel bei der YOG 2014 in Nanjing
  • 2014 10. Platz 100 m Schmetterling bei der YOG 2014
  • 2014 16. Platz 200 m Schmetterling bei der YOG 2014
  • 2014 18. Platz 50 m Schmetterling bei der YOG 2014
  • 2014 Junioren-Europameister über 4 x 200 m Freistil mit der Deutschen Staffel Sieg der deutschen 4 x 200 m Freistilstaffel JEM 2014
  • 2014 Bronzemedaille 200 m Schmetterling bei JEM 2014 http://www.youtube.com/watch?v=-AcoAlRsvHk
  • 2014 Silber mit der 4 x 100 m Freistilstaffel bei JEM 2014
  • 2014 Silber mit der 4 x 100 m Freistil-Mixedstaffel bei JEM 2014
  • 2014 Bronze mit der 4 x 100 m Herren Lagenstaffel bei JEM 2014
  • 2014 12.Platz über 100 m Schmetterling bei JEM 2014

History:

  • 2008 Achter Platz im Süddeutschen Jugendmehrkampf in Karlsruhe
  • 2008 Achter Platz im Deutschen Jugendmehrkampf in Berlin
  • 2009 Süddeutscher Jahrgangsmeister über 200 m Schmetterling und 200 m Freistil, sowie 400 m Lagen und 1500 m Freistil
  • 2010 Deutscher Jahrgangsmeister über 1500 m Freistil und 400 m Freistil, sowie Vizejahrgangsmeister über 100 m Schmetterling und 200 m Schmetterling. Kunert gewann ferner Bronze über 100 m Freistil
  • 2011 Süddeutscher Jahrgangsmeister über 400 m Lagen, 1500 m Freistil, 200 m Schmetterling
  • 2011 Deutscher Jahrgangsmeister über 100 m und 200 m Schmetterling, Bronze über 200 m Freistil und 400 m Freistil
  • 2012 Deutscher Jahrgangsmeister über 100 m und 200 m Schmetterling, Silber über 200 m Freistil und 100 m Freistil
  • 2013 9.Platz bei den 125.Deutschen Meisterschaften über 200 m Schmetterling, erstes A-Finale und dabei Qualifikation für die Jugend-Europameisterschaften 2013 (JEM) in Polen im Juli 2013
  • 2013 11. Platz über 100 m Schmetterling
  • 2013 Deutscher Jahrgangsmeister 2013 über 50 m und 200 m Schmetterling bei DJM
  • 2013 Deutscher Vizejahrgangsmeister über 100 m und 200 m Freistil bei DJM
  • 2013 Vierter im offenen Finale über 200 m Schmetterling bei DJM 2013
  • 2013 Bronze mit der 4 x 100 m Freistilstaffel der Herren bei der Jugendeuropameisterschaft (JEM) in Polen als Schlussschwimmer
  • 2013 Bronze mit der 4 x 100 m Freistil-Mixedstaffel bei der JEM
  • 2013 Silber mit der 4 x 100 m Lagenstaffel der Herren als Schmetterlingsschwimmer
  • 2013 Silber mit der 4 x 100 m Lagen-Mixedstraffel als Schmetterlingsschwimmer
  • 2013 8.Platz bei JEM im Finale über 200 m Schmetterling
  • 2013 11.Platz bei JEM im Halbfinale über 100 m Schmetterling
  • 2013 25. Platz im Vorlauf bei JEM über 50 m Schmetterling
  • 2013 5.Platz Finale 4 x 100 Herren Lagenstaffel bei Jugend-Weltmeisterschaften in Dubai
  • 2013 5.Platz Finale 4 x 100 Freistil Mixedstaffel bei Jugend-WM
  • 2013 8.Platz Finale 4 x 200 Freistilstaffel Jugend-WM
  • 2013 Bronze bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften über 100 m Schmetterling (mit AKR)
  • 2013 4. Platz DKM über 200 m Schmetterling (2 neue Altersklassenrekorde)
  • 2014 4. Platz bei den Deutschen Meisterschaften 2014 in Berlin über 200 m Schmetterling
  • 2014 7. Platz bei den DM 2014 über 100 m Schmetterling
  • 2014 11. Platz bei den DM 2014 über 50 m Schmetterling

https://www.youtube.com/watch?v=Oq7b8P1qGQ4&list=UUSoqCscpNxNOkJkJt_epXtw 4 x 200 F JEM-Sieger 2014 http://www.youtube.com/watch?v=eiShT71CMU4 Silber für die Herrenstaffel 4 x 100 Lagen bei JEM 2013 http://www.youtube.com/watch?v=RjLkS9opLiw Silber für die Mixedstaffel 4 x 100 Lagen bei JEM 2013 Alexander Kunert (96) gewinnt GOLD bei DJM 2012 über 200 m Schmetterling Alexander Kunert gewinnt bei DJM 2012 100 m Schmetterling Finale

aktuelle Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand 18.06.2017)

| Freistil || 50 m || 100 m || 200 m || 400 m || 800 m || 1500 m

| 25 m Bahn || 22,55s|| 49,09s|| 1:47,87min|| 3:52,33min|| 8:15,43min|| 15:07,90min

| 50 m Bahn || 23,44s|| 49,85s|| 1:53,35min|| 4:02,97min|| 8:44,45min|| 16:28,69min


| Schmetterling || 50 m || 100 m || 200 m ||

| 25 m Bahn || 23,76s|| 52,15s || 1:54,62min||

| 50 m Bahn || 24,36s|| 52,81s || 1:57,05min||

devmgmt.msc

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

01. Februar 2017: Auszeichnung Sieger bei der Kür der Besten im Main-Kinzig-Kreis zum Sportler des Jahres 2016

18. Januar 2017: Dritter beim der Auszeichnung Sportler des Jahres 2016 bei der Gelnhäuser Neuen Zeitung

11. Januar 2017: Sieger bei der Sportlerwahl zum Sportler des Jahres 2016 bei dem Gelnhäuser Tageblatt

07. Mai 2016: Auszeichnung mit der Medaille+Ehrennadel in GOLD bei der Sportlerehrung des Landkreises Freyung-Grafenau für den Deutschen Meistertitel 2015 in Berlin

27. Januar 2016: Bei der Kür der Besten zum Sportler des Jahres 2015 von der Sparkassen Sportstiftung Main-Kinzig, Gelnhäuser Tageblatt, Kinzigtal Nachrichten und Hanauer Anzeiger gewählt worden

21. Januar 2016: zum Sportler des Jahres 2015 von den Lesern des Gelnhäuser Tageblatts gewählt

20. Januar 2016: 2. Platz bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2015 der Gelnhäuser Neuen Zeitung gewählt

25. April 2015: Auszeichnung mit der Medaille+Ehrennadel in Silber bei der Sportlerehrung des Landkreises Freyung-Grafenau für die Silbermedaille bei der Deutschen Kurzbahnmeisterschaft 2014 in Wuppertal

22. Januar 2015: Alexander Kunert wird sowohl bei der Gelnhäuser Neuen Zeitung als auch bei dem Gelnhäuser Tageblatt zum "Sportler des Jahres 2014" gekürt

02.Dezember 2014: Verleihung der "Sportplakette des Landes Hessen", der höchsten Auszeichnung für aktive Sportler in Hessen

27.September 2014: Alexander Kunert vom SV Gelnhausen wird zum "Newcomer des Jahres 2014" in Hessen gewählt und bei dem Olympischen Sportball 2014 des LSB Hessen in Wiesbaden geehrt

April 2015: Alexander Kunert wurde "Sportler des Monats April" bei der GNZ Mai 2014: Alexander Kunert wurde "Sportler des Monats Mai" bei der GNZ. Juli 2013: Alexander Kunert wurde "Sportler des Monats Juli" bei der GNZ.

2010 wurde Alexander Kunert bei der "Gelnhäuser Neuen Zeitung" (GNZ) zum "Sportler des Monats Juni 2010" gewählt. Bei der folgenden Wahl zum "Sportler des Jahres 2010" wurde Alexander Kunert im Januar 2011 von Lesern der GNZ und einer Jury zum "Sportler des Jahres 2010" gewählt. Mit seinen Vierzehn Jahren war Kunert der jüngste Geehrte seit Einführung der Sportlerwahl. 2011 gelang es Alexander Kunert erneut "Sportler des Monats Juni 2011" zu werden. Bei der Wahl zum "Sportler des Jahres 2011" der GNZ wurde Kunert diesmal Dritter.

Bei dem vom "Gelnhäuser Tageblatt" ausschließlich von den Lesern votierten Wettbewerb, "Sportler des Jahres" 2011, konnte Alexander Kunert den zweiten Platz erreichen und wurde nominiert für die Wahl des "Kreissportler des Jahres 2011" des Main-Kinzig-Kreises, dem größten hessischen Landkreis. Hier gewann Alexander Kunert vom SV Gelnhausen im März 2012 den Titel "Sportler des Jahres im Main-Kinzig-Kreis 2011".

--rwk (Diskussion) 21:11, 8. Nov. 2012 (CET)