Benutzer:Sarang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Am 14. Juli 2008 habe ich mich angemeldet und, nach vielen hundert Edits in den letzten Jahren als IP 193.196.166.161, mit dem Stand Null wieder begonnen. Auf der IP-Adresse editierten noch einige andere in Wikipedia, mit denen ich nicht immer unbedingt übereinstimmmte; deshalb habe ich Beiträge seit längerem mit "wdh" markiert. Leider war diese Kennung nicht mehr als Benutzername verfügbar, das hat mich auf die Verlegenheitslösung 사랑Sarangsarang ausweichen lassen.




de Dieser Benutzer spricht Deutsch als Muttersprache.
Commons-logo.svg Dieser Benutzer hat eine Seite bei Wikimedia Commons.
Nazgul Dieser Benutzer und sein Rechner werden komplett überwacht.
Impflogo-Booster1.png Dieser Benutzer wurde bereits gegen SARS-CoV-2 geboostert.
FFP2
Dieser Benutzer befolgt das Vermummungsgebot.
Wappen der Landeshauptstadt Stuttgart Dieser Benutzer kommt aus der Landeshauptstadt Stuttgart.
CoA BFH Dieser Benutzer lebt nun in einer anderen Pferdestadt, im schönen Kochendorf  (Bad Friedrichshall)
Stuttgart 21 Ende.svg
Invasion Dieser Benutzer ist gegen den verbrecherischen Krieg und befürwortet Putins Bestrafung.

Zur Zeit betreibe ich einige Baustellen, per SUL verwende ich accounts u.a. in den Commons und in der en-Wiktionary.

Aus hehren enzyklopädischen Motiven sind sogar einige meiner Körperteile in der Wikipedia zu sehen.



Gefunden bei Extreme Programming:

Softwareentwickler weisen oftmals ein recht ausgeprägtes Ego auf, das sich in großer Überzeugung
von „richtigen Lösungen“ und einem gewissen Besitzdenken hinsichtlich des geschriebenen Codes äußert.
Nicht alle können damit umgehen, dass jeder den Code aller anderen modifizieren darf.



Zahlreiche Quellen übermitteln dieses Bonmot: Dokumentation und Sex haben

  • einen Unterschied: Dokumentation währt meist länger
  • eine Entsprechung: Wenn Doku gut ist, ist es großartig; wenn sie schlecht ist, kann es immer noch besser sein als garnichts.



Wikipedia-Mitarbeit kann das Ausmaß einer behandlungsbedürftigen Persönlichkeitsstörung annehmen.