Benutzer Diskussion:Bwag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Angela Merkel[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, könntest du mal auf die Versionhistorie schauen [1]? So ganz weichgespült, als käme alles direkt aus der Bundeszentrale für politische Bildung, brauchen wir diesen Artikel auch nicht. Danke, Grüße und schöne Neues! -- Behaltbar (Diskussion) 13:00, 31. Dez. 2016 (CET)

Sorry, ich bin schon fast außer Haus und komme erst im nächsten Jahr wieder. Gruß und – Prosit 2017 13:02, 31. Dez. 2016 (CET)

Foto[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, schau was aus deinem schönen Foto gemacht haben, und haben sogar noch Bwag dazugeschrieben, obwohl du es als CCo gegeben hast :-). gruß K@rl 11:04, 1. Jan. 2017 (CET)

;-)) Thx für den Hinweis. – Prosit 2017 11:09, 1. Jan. 2017 (CET)

Orgelbau Kögler[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag!

Die von dir angelegte Seite Orgelbau Kögler wurde zum Löschen vorgeschlagen. Gemäß den Löschregeln wird über die Löschung nun bis zu sieben Tage diskutiert und danach entschieden.

Du bist herzlich eingeladen, dich an der Löschdiskussion zu beteiligen. Wenn du möchtest, dass der Artikel behalten wird, kannst du dort die Argumente, die für eine Löschung sprechen, entkräften, indem du dich beispielsweise zur enzyklopädischen Relevanz des Artikels äußerst. Du kannst auch während der Löschdiskussion Artikelverbesserungen vornehmen, die die Relevanz besser erkennen lassen und die Mindestqualität sichern.

Da bei Wikipedia jeder Löschanträge stellen darf, sind manche Löschanträge auch offensichtlich unbegründet; solche Anträge kannst du ignorieren.

Vielleicht fühlst du dich durch den Löschantrag vor den Kopf gestoßen, weil der Antragsteller die Arbeit, die du in den Artikel gesteckt hast, nicht würdigt. Sei tapfer und bleibe dennoch freundlich. Der andere meint es vermutlich auch gut.

Grüße, Xqbot (Diskussion) 16:27, 1. Jan. 2017 (CET)   (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Wenn du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, trag dich hier ein.)

Das neue Jahr fängt ja schon wieder gut an mit den offensichtlichen Kulturbanausern! – Prosit 2017 16:57, 1. Jan. 2017 (CET)
Hallo Bwag, bin zuversichtlich, dass der Artikel behalten wird, siehe LD. Ein gutes neues Jahr wünscht --Invisigoth67 (Disk.) 17:41, 1. Jan. 2017 (CET)
Hallo, danke und dir auch ein gutes neues Jahr. Gruß und – Prosit 2017 17:46, 1. Jan. 2017 (CET)

"Asoziale" Sperrspielchen 2017[Quelltext bearbeiten]

Moin Bwag.

Die Wikipedia ist im neuen Jahr wieder besonders durchgeknallt. Hier ein paar Beispiele zum neuen Jahr:

  • Ich lese zur Zeit das KL Buch von Nikolaus Wachsmann und wollte ein paar Informationen in die Wikipedia einarbeite. Beispielsweise das die sogenannten Asozialen in der Zeit vor dem Krieg die größte Opfergruppe in den Konzentrationslagern der Nazen ware. Ein entfernt ( ?) Admin möchte dies unter allen Umständen verhindern, löscht entsprechende Diskussionsbeiträge und erweitert sogar, wie ich gerade festgestellt habe entsprechende "Bearbeitungsfilter" (wie diese Werkzeuge beschönigend heissen), damit solch administrativer Vandalismus nicht auch noch rückgängig gemacht wird.
  • Im Artikel Biologische Landwirtschaft entfernt der gleiche Admin meiner IP hinterher und betreibt das gleiche Spielchen. Unter anderem löscht er Kritik daran, dass ein Naziwissenschaftler im Abschnitt " "Wissenschaftliche Einschätzung" nicht zu suchen haben.

Das pseudolinke Geplapper von Grünen als Ökofaschisten zieht wohl schon seit längeren Kreise auch im administrativen Bereichen

Ich vermute im neuen Jahr wird die Wikipedia sich noch mehr in politische Schützengräben einigeln und alle Verdächtigen in administrative Schutzhaft (sperren) nehmen. Der "Fall" Magister wird nicht zu mehr Transparenz in der Leitungsebene führen. Man wird sich davor weiterhin hüten, offenzulegen, wer personelle und politisch administrative und damit auch inhaltlich Entscheidungen in der 7-größten Internetplattform der BRD Deutschlands trifft. Im Gegenteil, er wird dazu, führen den politische Gegner der frei nach dem protegierten User Jens Best "Während sich die saturierte Babyboomer-Clique rund um Gabriel in der SPD Posten zuschiebt, geht die Sozialdemokratie weiter vor die Hunde." (JB on Twitter) rechts von den pseudolinken Zirkeln (also alle anderen) der WP zu verorten.

Grüße und frohes Neues, A. --91.17.246.160 17:20, 1. Jan. 2017 (CET)

OK. Habe den Beitrag wieder hergestellt, denn ich finde es nicht OK, dass da welche in meinem Postkasten herumstierln und der Meinung sind, dass sie das Recht haben zu bestimmen was ich lesen darf und was nicht. 2 Wörter habe ich jedoch geschwärzt, damit keine PAs vorliegen. – Prosit 2017 17:46, 1. Jan. 2017 (CET)
Übrigens, a guats neis Joahr und wechsle die Seite! Nimm beispielsweise den Alkim/FT her - bei dem sieht man keinen Bedarf einen „Bearbeitungsfilter“ einzurichten. – Prosit 2017 18:08, 1. Jan. 2017 (CET)
Schon ok dass mit den kleinen Änderungen. Als kleine "asoziale" IP sollte man sich auch nicht zu laut aufregen. Das gehört sich nicht und ist nur den ganz großen der WP vorbehalten. "Stalken" ist natürlich ein unpassender Rechtsbegriff. Und "durchgeknallt" wird dessen Verhalten auch nicht sein, sondern mit System und intern abgesprochen. Einer muss halt den Mann fürs Grobe spielen. Es kennt sich ja auch nicht jeder mit den Schutzhaftmechanismen so gut aus wie er. Na ja manchmal sieht er auch nicht alles. Z.B. am Artikel Klinikum Bremen-Ost oder Bernhard Rust, die fallen mir gerade ein, ließ er unter meiner alten 84.137.er IP größerer Erweiterungen durchgehen. Wenn er einen schlechten Tag hat, dann löscht er solche Arbeiten auch mal komplett. Oder erlöscht Hinweise zu Quellenverfälschungen,. Selbst einzelne Rechtschreibkorrekturen macht er dann wieder rückgängig. Alles schon erlebt. ;-) Nun denne. Zu mindestens liefert er immer feinen Stoff für meinen Ärger-Blog "Reiserlebnisse aus Wikipedistan". --2A01:598:9945:418:6927:B963:F1F7:F0C 19:24, 1. Jan. 2017 (CET) P.S. ist ein anderer IP-Nummernkreis. Für deine Diskussionsseite ist gerade auch der Schutzhaftfilter angesprungen. --2A01:598:9945:418:6927:B963:F1F7:F0C 19:24, 1. Jan. 2017 (CET)
Du, erklär' mir das mit dem letzten Satz bitte etwas genauer. Wird schon wieder generell meine Diskussionsseite von der DE-WP-NSA-Abteilung mittels „Bearbeitungsfilter“ konntrolliert? – Prosit 2017 19:28, 1. Jan. 2017 (CET)
Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Logbuch/abusefilter Seewolf hat kurz nach meinem Edit auf deiner Seite am entsprechenden Filter herumgeschraubt. Was, das kann ich Dir nicht sagen wirst Du nicht erfahren, weil „geheim“. Es führt jedenfalls dazu, dass ich auf deiner Disk. nichts speichern konnte. --2A01:598:9945:418:6927:B963:F1F7:F0C 19:52, 1. Jan. 2017 (CET)
Aha, daher jetzt mit dieser „Hieroglyphen-IP“ ;-) – Prosit 2017 21:02, 1. Jan. 2017 (CET)

Benutzer:Bwag[Quelltext bearbeiten]

Huhu,

immer wieder ein Träumchen, deine Benutzerseite zu lesen. Sollten sich eventuell mal andere antun hehe Bitte lass dich da nicht unterkriegen =)

Grüße /Pearli123 (Diskussion) 17:35, 6. Jan. 2017 (CET)

P.S.: Warts ab, irgendwann wird dieser Beitrag einfach zweckentfremdet um irgendwelche Verschwörungen zu "belegen" =P

Danke! Weißt du aber eh, dass du mit diesem Edit dir höhere Weihen in der DE-WP verbaut hast? – Bwag 11:49, 7. Jan. 2017 (CET)
Was meinst du mit höher? Ich bin Autor bzw. Leser und arbeite ab und an in der QS. Das wars. Und wenns nicht mehr erwünscht ist, dann halt nicht. Ist ja nur ein Hobby, und nicht mein Leben. Und wenn man seine Meinung nicht äußern darf, weil man befürchten muss, daraus Nachteile zu erhalten, dann wurde der Sinn dieses Projekts wahrscheinlich nicht verstanden. Daher bin ich zuversichtlich, dass hier raus nichts negatives entsteht. Bin sogar zuversichtlich, dass es positive Effekte haben kann, auch wenns bisschen naiv ist. Gruß zum Samstag :P /Pearli123 (Diskussion) 17:47, 7. Jan. 2017 (CET)
Hab' an so etwas wie Admin, SG etc. gedacht. – Bwag 18:49, 7. Jan. 2017 (CET)
Der war gut, selten so gelacht ^^ Schönen Abend dir :D /Pearli123 (Diskussion) 19:28, 7. Jan. 2017 (CET)

Schau mal[Quelltext bearbeiten]

hier --112.198.101.91 16:27, 8. Jan. 2017 (CET)

Ach lass ihn! Manchen stören halt präzise Bezeichnungen. – Bwag 17:03, 8. Jan. 2017 (CET)
Naja, wenn man sich mal die ganze Causa betrachtet, dann man sich folgende Frage: Welche Wikipedia-Regel wurde verletzt? Irgendwie kommt das einem kafkaesk vor. --112.198.69.224 15:47, 9. Jan. 2017 (CET)

* †[Quelltext bearbeiten]

Hi Bwag, hattest Du nicht mal eine Liste von Lexika, die die Zeichen verwenden? Grüße, -- Hans Koberger 10:55, 10. Jan. 2017 (CET)

Ja, nur ob ich die noch finde? Aus dem Gedächnis fällt mir mal das Schweizer Lexikon ein: [2] und die Neue Deutsche Biographie (NDB) [3] (obwohl ich da nicht genau weiß, ob die bei neueren Einträgen die genealogischen Zeichen noch verwenden). Austria-Forum (ehemaliges Ö-Lexikon): [4], aber Vorsicht, könnte auch sein, dass die neuere Einträge ohne sind, ditto beim österreichischen http://www.biographien.ac.at/oebl_7/121.pdf]. – Bwag 11:11, 10. Jan. 2017 (CET)
Danke! -- Hans Koberger 14:20, 10. Jan. 2017 (CET)

Moin, Itti hat grad meinen Beitrag auf der VM mal wieder entfernt, deshalb nochmals hier:

"Ich weiß nicht, was das hier so soll - natürlich sind Kreuze seit Jahrhunderten - auch und gerade lexikalisch - die gebräuchlichsten Abkürzungen. Und es gibt in WP.de auch so etwas hier

* †
Diesem Benutzer gefallen genealogische Zeichen besser als geschriebener Text

- scheinbar ist es nothwändig! Ich verwende grundsätzlich das Kreuz, so war es schon immer, und so sollte es auch bleiben."

Ich halte auch mal die Augen offen nach derley Lexikas, mußte leyder meine eigene Bibliothek seynerzeit Alexander Schalck-Golodkowski und Konsorten (Kommerzielle Koordinierung) überlassen... Noch ein Hinweis: statt numerirter Anmerkungen war es vor zwei, drei Jahrhunderten auch üblich, Sterne und Kreuze als Anmerkungen zu nutzen: zB ein bis drei Sterne, dann ein bis drei Kreuze pro Seite, auf jeder Seite begann die Zählung neu. MfG --Methodios (Diskussion) 11:56, 12. Jan. 2017 (CET)

WP:DISK[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, halte Dich bitte an die Konventionen für Diskussionsseiten und nutze ggf. das Café. Danke, --Felistoria (Diskussion) 14:48, 10. Jan. 2017 (CET)

Inwiefern habe ich gegen diese verstoßen? – Bwag 14:50, 10. Jan. 2017 (CET)
PS: War es dir nur peinlich, wie ich „plastisch“ das Problem beschrieben habe: [5]? – Bwag 14:53, 10. Jan. 2017 (CET)

Nein, du bist kein Hardcore-Ideologe, Bwag, du doch nicht! Wehr dich![Quelltext bearbeiten]

So ist ist recht, Bwag! Wer sich nicht gegen hundert Prozent unzutreffende Angriffe wehrt, lebt verkehrt! Du verwahrst dich tapfer gegen den PA des bösen Benutzer:Informationswiedergutmachung, du seist ein Hardcore-Ideologe: Du, ich bin kein Hardcore-Ideologe und ich ersuche dich daher, solche persönliche Angriffe in der Zusammenfassungszeile zukünftig zu unterlassen. Hardcore-Ideologen sind aber die seit September neun zurückgetretenen Schiedsrichter, die du bekanntlich drei Dutzend Male so etikettiertest – gut du vergaßt noch hinzuzufügen, dass alle Nichtfans der unpolitischen AfD Politaktivisten sind und natürlich wie die Schiedsrichter Hardcore-Ideologen sind. In diesem Sinne halte ich dein Wirken für gänzlich, ja total, totaler geht es gar nicht, für unpolitisch. Weiter so! Grüße -- Miraki (Diskussion) 09:25, 12. Jan. 2017 (CET)

Hallo, schön, dass dieser Edit so die Runde macht [6], aber nur mal zur Klarstellung: Ich habe nur die Argumentation der politisch Korrekten verwendet *g*. – Bwag 09:29, 12. Jan. 2017 (CET)

VM von Informationswiedergutmachung[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 09:33, 12. Jan. 2017 (CET)

Ach nur eine VM von einem, der eine Aversion gegen die im deutschsprachigen Kulturkreis üblichen genealogischen Zeichen etwas hat und damit das nicht so auffällt, hat er diese „unter falscher Flagge“ (man lese den Zusammmenfassungskommentar) entfernte: [7]. Als ich ihn dann aufklärte, dass das keine „Normdaten“ sind [8], lief er dann sozusagen zu „Papi“ .... – Bwag 09:57, 12. Jan. 2017 (CET)

VM von Schlesinger[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 11:28, 12. Jan. 2017 (CET)

Ach der spielte nur ein wenig die beleidigte Leberwurst, wie hier die Amadeu Antonio Stiftung: [9]. – Bwag 18:45, 12. Jan. 2017 (CET) PS: Sogar „ein selbsternannter Psychologe“ fand sich ein, um seine Senf abzuladen.
Übertrag, da es offensichtlich auf der betreffenden Benutzer-Disk-Seite nicht stehen darf/soll [10]:
== Zur Klarstellung bezüglich dem „Maulkorb auf Metaseiten“ ==
Hallo, weil du hier sozusagen schon wieder mir Metaedits verbietest. Ich sehe es ungern, wenn du mich sozusagen zum Arbeitstier degradierst. Mein Artikeleditanteil ist aktuell bei 59,8%. Ich habe über 1.000 Artikel angelegt und über 3.000 eigene Fotos hochgeladen, die über 5.000 mal in der DE-WP eingebunden sind und für die ich rund einmal unentgeltlich um die Welt fuhr. Zwischendurch habe ich über 2.000 Sichtungen vorgenommen. Mein Anteil im Metabereich ist 15,5% + 3% (Disk): [11] und ich denke, das steht mir auch zukünftig zu.
Und sollte es dir um die „labyrinthischen und zu ständigen Politkommentaren“ gehen, die du hier bekrittelst: [12], dann denke ich, dass du vorher bei Leuten anfängst, die einen Anteil an Artikeledit von 26,8% aufweisen: [13] und mit solchen Kapitelüberschriften aufwarten: „Der AfD-Mann MAGISTER soll nicht ohne Neuwahl weitermachen dürfen!“Bwag 18:38, 12. Jan. 2017 (CET)
Bwag 18:55, 12. Jan. 2017 (CET)

Bitte um Mithilfe[Quelltext bearbeiten]

Hallo, könntest du mir evtl. dabei helfen die Sperre wieder aufzuheben? Gibt es nicht die Möglichkeit dass viele Administratoren abstimmen ob die Sperrung gerechtfertigt war z.B.? Freundliche Grüße Icewurfel --77.243.183.72 19:56, 15. Jan. 2017 (CET)

Hallo, ich denke das wird schwierig. Schau, du hast diesen Diskussionsbeitrag auf eine Diskussionsseite gestellt. Anschließend lief der große Phi, der mir aus einer fast 2-stündigen Doku von Markus Fiedler über die negativen Vorkommnisse beim Artikel Daniele Ganser bestens bekannt ist zur VM [14]. Dort gab auch der liebe Gustav sein Bestes, indem er bekrittelte dass du „Mainstreampresse“ geschrieben hast (Übrigens, dieser Gustav kommt auch hier einen Thread oberhalb vor, weil er mir sozusagen Metaseiten-Kommentare verbieten möchte). Auch ein JD war zugegen - auch Bestens bekannt. Kurz und gut, vergiß das Ganze, weil eh keine Chance. Sorry, dass ich keine bessere Nachricht habe. Gruß – Links oder rechts? 20:24, 15. Jan. 2017 (CET)
Schade, aber gibt es nicht prinzipiell schon die Möglichkeit, dass mehrere Admins abstimmen, ob die infinitiveSperre gerechtfertigt ist? Kann Ich eigentlich meine (ehemalige) Benutzerseite abspeichern ?
Danke, --94.217.2.163 21:17, 17. Jan. 2017 (CET)
Schau, bei manchen Admins ist das so. Das gibt es einzelne und teilweise welche, die sich zu Grüppchen zusammengeschlossen haben, die ihre unterschiedlichen Agendas verfolgen und im Regelfall lässt da jedes Grüppchen das andere leben und spuckt dem anderen nicht ins Gehege. Zur Benutzerseite. Hier: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer:Icewurfel&oldid=160847932 Das kannst aber vergessen, denn wenn du mit dieser wieder aufkreuzt, dann wirst du umgehend wegen „Sperrumgehung“ gesperrt. Gruß – Links oder rechts? 21:26, 17. Jan. 2017 (CET)
Kurator71 sperrt ja offenbar sehr gern Leute, oft zu Unrecht denke ich. Trotzdem Danke, dann schreibe ich halt wohl erstmal als IP weiter, dann kann man ja jede Änderung erst sichten. Grüße, --77.243.183.90 09:52, 19. Jan. 2017 (CET)

Bevor Du weiter überlegst, wer alles mit wem identisch ist[Quelltext bearbeiten]

hier ein administrativer Hinweis, dass die Entfernung von rein provokativen Beiträgen auf fremden Diskussionsseiten keineswegs Anlass für Fragen über die Identität von Benutzern sein soll. Halte Dich zurück mit dieser Art von Posts. --Kritzolina (Diskussion) 10:09, 18. Jan. 2017 (CET)

Liebe Kritzolina, danke, dass du dich hier einfindest, weil ich wollte schon auf deiner Diskussionsseite eine Klarstellung bezüglich deinem Edit und Kommentar herbeiführen. A.) Ich schrieb etwas von einem „Zweitkonto“ und nicht von einer „Sockenpuppe“, so wie du, und B.) denke ich, dass meine Frage berechtigt war, wenn man so einen Edit mit so einem Zusammenfassungskommentar auf einer anderen Diskussionsseite sieht, der nicht vom offiziellen Eigner der Diskussionsseite stammt, oder?
Übrigens, wie siehst du es, wenn jemand groß auf seine Benutzerseite schreibt, dass er inaktiv sei [15] und dann trotzdem massenweise in dieser Form editiert: [16]? – Links oder rechts? 10:23, 18. Jan. 2017 (CET)
Hallo Bwag, Hallo Kritzolina,
was soll denn der Unterschied zwischen einem Zweitkonto und einer Sockenpuppe sein? /Pearli123 (Diskussion) 10:31, 18. Jan. 2017 (CET)
A) Ein nicht deklariertes Zweitkonto ist genau das, was man allgemein unter Sockenpuppe versteht
B) Nein --Kritzolina (Diskussion) 10:32, 18. Jan. 2017 (CET)
Zu A.) siehe AW an Pearli123, zu B.) aha, daher verbiete „Mama“ die Frage, oder? – Links oder rechts? 10:36, 18. Jan. 2017 (CET)
Hallo Pearli123, ich bin der Meinung, dass „Zweitkonto“ eine neutrale, sachliche Bezeichnung ist, hingegen finde ich, dass der Begriff „Sockenpuppe“ negativ konnotiert ist. – Links oder rechts? 10:36, 18. Jan. 2017 (CET)
Eine letzte Stellungnahme hier: nochmal klar und ausdrücklich ein administrtaiver Hinweis, dass die Unterstellung eines nicht deklarierten Zweitkontos (vulgo Sockenpuppe), als Form des persönlichen Angriffs zu unterlassen ist. Wenn Du provozierst, solltest Du Dich über scharfe Ansagen nicht wundern. --Kritzolina (Diskussion) 10:50, 18. Jan. 2017 (CET)

Lieber Bwag, wie Du weisst, stellen Regeln bei de:WP nur eine Sammlung von möglichen Sperrgründen dar, aus der Admins nach Gutdünken auswählen können, um ihre Interessen durchzusetzen. So ist es nicht etwa iA nicht gern gesehen, andere als Sockenpuppen oder Sperrumgehungen zu diffamieren; in meinem Falle überboten sich etliche Admins ja darin, mich gänzlich grund- und beweislos als solche zu bezeichnen; Beschwerde zwecklos. Bei liebgewordenen Accounts kann dagegen schon eine eher spassig gemeinte dbgl Anmerkung zu stirnrunzelnd-verwarnenden Ansprachen führen. --Amanog (Diskussion) 11:00, 18. Jan. 2017 (CET)

VM von Fiona B.[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 10:54, 18. Jan. 2017 (CET)

OK, nachdem fast alle meiner „Freunde“ sich dort einfanden (KarlV, Kopilot, nur der JosFritz und Elektrofisch fehlten) ging sich dann doch ein Tag aus, weil ich nach diesem Edit [17] beim Editierer in diese Form nachfragte: [18]. – Links oder rechts? 12:32, 18. Jan. 2017 (CET)
Nein, nicht weil Du das ein Mal gemacht hast, sondern mehrfach und mit Sockenpuppenunterstellungen. Dass es "nur" ein Tag war, lag daran, dass Dich Kritzolina vorher schon angesprochen hatte. Bwag, nichts gegen Späßchen, aber nicht bei jedem und dauernd. Ich würd' mir wünschen, dass Du dich weniger an Deinen „Freunden“ abarbeitest. Habe die Ehre, Herr Professor, --Kurator71 (D) 12:46, 18. Jan. 2017 (CET)
OK, ist deine Sichtweise. Hier habe ich den Vorgang Schritt für Schritt aufgezeichnet, inkl. Diff-Links. Als promovierter Historiker wirst du ja eine Faktenlage analysieren können. Dabei wird dir vielleicht auch auffallen, dass mit Fiona B. beginnend alle hinter mir hergestifelt sind. Von den Unbeteiligten, die sich bei der VM eingefunden habe, also auch sozusagen Hinterherstifeler, will ich noch gar nicht reden. Immerhin will ich einen promovierten Historiker mit Fakten nicht überhäufen, so dass eventuell dann den Überblick verloren geht. Es grüßt Dein „Professor“ Bwag. – Links oder rechts? 15:21, 18. Jan. 2017 (CET)
PS: Von einer SP sehe ich mal ab, so dass die Hinterherstiefler nicht abgelenkt sind und sich daher ausnahmsweise mal der enzyklopädischen Mitarbeit widmen können, obwohl ich bei solchen Editsübersichten eher skeptisch bin: [19].
Fiona hat den Artikel mehrfach bearbeitet, ich vermute also, dass sie ihn auf ihrer Beo hatte, sonst müsste ich auch vermuten, dass Du Deinem Lieblingsfreund Kopilot hinterhergestiefelt bist. Aber auch da vermute ich per AGF einfach mal, dass Du den Artikel auf der Beo hattest (Du hattest ja auch schon früher Bearbeitungen vorgenommen) und Kopilots Arbeiten gestern gesehen hast... Der Rest war reine Provokation deinerseits - leider. Als Kunsthistoriker lernt man übrigens die Analyse von Fakten sehr ausführlich! Das nur nebenbei... ;-) Gruß, --Kurator71 (D) 16:24, 18. Jan. 2017 (CET)
Mit etwa mehr Fingerspitzengefühl hätte man die «Sockenpuppenunterstellung» auch als rhetorische Frage interpretieren können. Aber als «promovierter Kunshistoriker» (Replik auf «Herr Professor») kennt man ja l'art du blocage besser. --Kängurutatze (Diskussion) 14:13, 18. Jan. 2017 (CET)
Will mich mal einmischen. Finde die meisten Beiträge von dir sicherlich nicht so schlecht wie das eine Hand voll Nutzer hier gerne sehen würden wollen, aber diese "Nachfrage" war ja echt daneben. Seien wir mal ehrlich, das hast du doch nur geschrieben, weil du provozieren wolltest. Fingerspitzengefühl hätte ich da eher von dir erwartet. Vor allem, da ich bei Innobello so gut wie keine Verhaltensweisen sehe, die Fiona gleichkämen. Und ich denke, dass Kurator da den einen Tag Sperre genommen hat, kann nur Glück sein. Wäre schade wenn du wegen so etwas länger gesperrt werden würdest. /Pearli (Diskussion) 16:24, 18. Jan. 2017 (CET)
Danke für deine Rückmeldung. Ja, beim Innobello verstand ich auch nicht, dass er in dieser Perlenkette plötzlich unbedingt einen Platz einnehmen musste. Zur Sperre. Ach ich bin eh viel zu viel hier in diesem Saftladen, da ist schon mal ein Zwangsurlaub erholsam. Auch in Anbetracht, dass ich vor lauter „Wikipediaseitenlesen“ meinen geistigen Scharfsinn verliere. Schau, hier verändert Fiona meinen Beitrag auf einer Disk. Auf ihrer Benutzerseite und ihrer Diskseite steht gleich am Anfang groß, dass sie inaktiv sei: [20], [21]. Das war für mich verwirrend und daher wollte ich nachfragen: [22]. Mit mehr Scharfsinn hätte ich mir das ersparen können. Sie meinte wohl mit dem „Inaktiv“ nicht die ganze Mitarbeit in der DE-WP, sondern offensichtlich nur die Artikelmitarbeit: [23] Also, so gesehen wurde ich nur für meine Blödheit bestraft - und das zu Recht. – Links oder rechts? 20:07, 18. Jan. 2017 (CET)
Zum streiten gehören immer zwei. Mehr möchte ich zu dem Thema jetzt nicht mehr sagen ;-) Kurator hat dir noch ne Chance gegeben in seinen Möglichkeiten, wäre ganz gut, wenn du sie nutzt. Konzentrier dich eventuell wirklich auf die Artikelarbeit und lass Disk-Seiten links liegen. Manchmal verliert man trotz aller guten Absichten das eigentliche Ziel aus den Augen. Schönen Abend allen zusammen =) /Pearli (Diskussion) 20:30, 18. Jan. 2017 (CET)

Problem mit Deiner Datei (19.01.2017)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag,

bei der folgenden von dir hochgeladenen Datei gibt es noch ein Problem:

  1. Datei:ÖGV-Logo.JPG - Problem: Freigabe, Hinweis
  • Freigabe: Du brauchst eine Erlaubnis, wenn du eine urheberrechtlich geschützte Datei hochlädst. Um eine solche Erlaubnis zu formulieren, bieten wir einen Online-Assistenten unter https://wmts.dabpunkt.eu/freigabe3/ an. Er hilft Dir, die passende Formulierung zu finden, egal ob Du selbst der Urheber bist oder die Datei von einer anderen Person geschaffen wurde.
  • Hinweis durch den DÜP-Bearbeiter: Niedrige SH in Österreich

Durch Klicken auf „Bearbeiten“ oben auf der Dateibeschreibungsseite kannst du die fehlenden Angaben nachtragen. Wenn das Problem nicht innerhalb von 14 Tagen behoben wird, muss die Datei leider gelöscht werden.

Fragen beantwortet dir möglicherweise die Bilder-FAQ. Du kannst aber auch gern hier in diesem Abschnitt antworten, damit dir individuell geholfen wird.

Vielen Dank für deine Unterstützung, Xqbot (Diskussion) 00:54, 19. Jan. 2017 (CET)

Ach lieber Bot, mach was du glaubst. – Links oder rechts? 14:02, 19. Jan. 2017 (CET)

Danke[Quelltext bearbeiten]

für deine klare Haltung bezüglich dieser Abmahnpartie, so wie es jetzt gerade auf der Neuschwanstein-Diskussion besprochen wird. Ich finde, dass es hoch an der Zeit ist, hier klare Bedingungen zu schaffen. Es kann nicht sein, dass es sich eine kleine Gruppe von Leuten herausnimmt, ihr ganz persönliches Süppchen auf Kosten der Allgemeinheit, sprich vor allem der Wikipedianer zu kochen. Es sind merkwürdigerweise fast ausschließlich Personen, die kaum Artikel verfasst haben.

Offenbar ist es so, dass Förderung bei manchen Personen bewirkt, dass sie nicht genug bekommen können. Und weil sie ja so gut sind, rechtfertigt das für sie ein Verhalten, was nur als extrem unsozial und unsolidarisch bezeichnet werden muss. Als allererstes Ziel würde ich es gerne sehen (und wir haben im Februar in Wien diesbezüglich eine grundsätzliche Diskussion), wenn diese Leute gleich einmal vom Fördertopf genommen werden. Einige sind ja, soweit mir das zugetragen wurde, bereits nicht mehr förderungswürdig, nicht jedoch als Abmahner sondern wegen anderer Sachen. Aber wir haben ja drei Fördertöpfe in drei Vereinen. Irgendwas geht wie es scheint immer. --Hubertl (Diskussion) 23:21, 20. Jan. 2017 (CET)

Ja, diese „Kollegen“ liegen mir schon lange im Magen. Ich habe daher auch schon vor dem aktuellen Fall diesbezüglich Statements sowohl auf der DE-Benutzerseite als auch auf der Commons-Benutzerseite abgegeben. Der aktuelle Fall ist ja in meinen Augen der dreisteste. Hege sogar den Verdacht, dass er nur Zwecks der Abmahnungen die „Foto-Argentur“ gründete. Wenn ich es nämlich richtig sehe, kommst du mit den Abmahnansprüchen gerichtlich nur durch, wenn du einen finanziellen Schaden gelten machen kannst. Dies ist ja bei einem Amateur-Fotografen nicht der Fall, sondern nur bei „professionellen“. Nun zu „deinen Fällen“. Irgendwie habe ich auch da schon lange den Verdacht, dass da einiges im Argen liegt. Da ich aber wenig Backround-Infos (Fakten) habe, habe ich mich daher sehr zurück gehalten. Gruß – Links oder rechts? 11:13, 21. Jan. 2017 (CET)
Die kleine WP-Welt ist eben eine Abbildung der Lebenswirklichkeit. Wer annimmt, jeder würde hier mitmachen, weil ihm die Idee gefällt, mit anderen kostenfrei Kenntnisse oder Inhalte zu teilen, irrt. Hier gibt es genauso wie im RL leider Leute, die sich nur wichtig machen, ihre Weltanschauungen verbreiten oder den schnellen Euro machen wollen. Nutzniesser und Schmarotzer an der unentgeltlichen Mitarbeit anderer halt. --Amanog (Diskussion) 13:13, 21. Jan. 2017 (CET)
Stimmt! Das habe ich mir auch schon paarmal gedacht. – Links oder rechts? 13:21, 21. Jan. 2017 (CET)

Habe mir die VM und die Drohung JDs gerade angeschaut. Es spricht aber dennoch nichts dagegen das Problem dahinter bei Nennung der realen Person inklusive Realname zu beschreiben, wenn der Wikipedianame nicht genannt wird. --2A01:598:9903:C66A:81E1:293B:4B64:BA61 17:25, 21. Jan. 2017 (CET)

VM von Steschke[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 11:49, 21. Jan. 2017 (CET)

Ach diese VM ist im übertragenem Sinne so verdunstet wie dieser Nassenheider Verdunster (sanktionslos geschlossen). Übrigens, es ging um das Abmahnunwesen. Auch der Uploader von dem Verdunster gehört zum kleinen Kreis, der gerne sofort kostenpflichtige Abmahnungen verschickt bzw. verschicken lässt und hier mal so ein Schreiben von so einem Abmahner: [24]. – Links oder rechts? 20:35, 21. Jan. 2017 (CET)
Immer klappt das Abmahnmodell nicht. [25] --87.155.253.236 21:27, 21. Jan. 2017 (CET)
Die Problematik ist schon seit Jahren bekannt. [26] --87.155.253.236 21:55, 21. Jan. 2017 (CET)
Korrekt, an sich war es bis jetzt aber nur eine Handvoll, die auf Lizenzverstöße sofort mittels kostenpflichtiger (tw. sehr geschmalzener) Abmahnung agierte. Aktuell dürfe aber da im Umfeld von einem Grazer Anwalt in Österreich sich eine eigene Gruppe aufbauen, die diese Einnahmequelle erschließen will. – Links oder rechts? 22:01, 21. Jan. 2017 (CET)
Das Geschäftsmodell orientiert sich am einem schon im Jahr 2000 eingerichteten Internetseite, Marions Kochbuch. Dort wurden die Bilder in den Suchergebnissen gezielt nach vorne gepusht. Bei fehlender Lizenzierung folgte eine Abmahnung. Abgekocht: Wie ein Webmaster mit Lebensmittelfotos Kasse macht
Es gibt noch weitere Fallstricke für Nutzer, über die sich niemand Gedanken gemacht hat.
Bei Wikiwand http://www.wikiwand.com/de/Schloss_Neuschwansteinist es ziemlich schwierig, zu den Linzenzbedingungen zu gelangen. Das Abspeichern der Bilder klappt mit der rechten Maustaste aber hervorragend.
Das Wikimediabild, bei dem die Namensnennung des Fotografen erforderlich ist, taucht in den Googlebildsucherergebnissen auch relativ weit vorne auf, direkt hinter kommerziellen Webseiten. [27]
Wenn jemand meint, dass bei Wikipedia alles umsonst ist, das Bild abspeichert und nicht bis zur Commonsseite weiterklickt, hat er schon Pech gehabt.
Sollte jemand dass Bild von einer ausländischen Internetseite, z. B. Fan-Wiki auf Wikia, auf der kein Hinweis zur Lizenz steht und auch kein Link zu Commons steht und die wahrscheinlich nicht abgemahnt wird, kopiert haben, hat er auch Pech gehabt. --87.155.253.236 23:35, 21. Jan. 2017 (CET)

Der Abmahn-Anwalt ist seit 10 Jahren Autor in der Wikipedia. Meiner Erfahrung nach scheint er gut vernetzt zu sein. Man hört immer mal wieder, dass er +/- bekannte Wikipedianer bei Abmahnungen vertritt. Ich persöhnlich vermute aus eigener Erfahrung (wirklich schräge Emails an mich persönlich und IP-Edits in dem Zusammenhang aus "Hachingen") dass er mittlerweile oder zuvor schon als Sockenpuppe auch unter anderen Accountnahmen auftritt. Ein inaktiver Autor, als der sich dieser Anwalt aktuell darstellt, ist man jedenfalls keine bekannte zugreifbare Größe in der Abmahnecke der Wikipedia. --80.187.98.32 01:21, 22. Jan. 2017 (CET)

FPÖ[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag,

ich war zufällig auf Deinen neuen Faden auf WD:SG geraten, von dort auf Deine Bemutzerseite, von der wiederum irgendwie auf diese Bearbeitung und einige davor und danach in der Kette. Dabei ist mir etwas aufgefallen. Wiederholt wollte man unbedingt eine Wendung wie

Wer-auch-immer attestiert der FPÖ ein Naheverhältnis zum Rechtsextremismus

in der Artikeleinleitung sehen.

Nun ist ein Attest etwas, das man nur mit Hindernissen bekommen soll. Die Austeller sind gehalten, dabei Vorsicht walten zu lassen und erst einmal gehörig zu prüfen. Etwas attestiert zu bekommen ist mithin auch so etwas wie eine Gunst, „attestieren“ bedeutet, nach Duden, den ich hierzu mal zitieren will:

1. bescheinigen, bestätigen, zugestehen
2. (DDR) jemandem eine Attestation erteilen

Der, dem attestiert wurde, wollte das Attest unbedingt haben, das ihm irgendwie hilft, der Aussteller aber sträubte sich aus Prinzip. Das passt hier also gar nicht, weder zu den tatsächlichen Interessen – die FPÖ reisst sich sicher nicht um das Prädikat – noch zu denen der Reinflicker, die das Prädikat um jeden Preis der FPÖ verpassen wollen, wohl um ihr Rotz an der Ärmel zu schmieren. Sie waren dabei aber offenbar nur auf den unüberlegten Schluss des Lesers „amtlich, mithin wahr“ spitz und hatten gar keinen Sinn für die Konnotation „dem Amt abgerungen, mithin ist das Attestierte ein Zeichen von Vorzüglichkeit“. Höchst paradox!

Es gibt hier in der Wikipedia so einige Ecken, wo politische Rechthaber ständig ihr Häuflein absetzen. Wenn aber hechelnde Wachhunde ihren Beritt auf ihre bekannte Art und Weise markieren, dann sollte man den gelben Fleck keineswegs wegputzen. Immerhin ist das doch der Geruchsbeweis für alle aufmerksam Zutretenden, dass hier eine politische Rechtgläubigk waltet und nicht die Unparteilichkeit. Dabei unterstelle ich mal, ohne es überprüft zu haben, dass der Artikel zur FPÖ in jene Klasse anscheinend unrettbarer Artikelthemen fällt.

Es grüßt --Silvicola Disk 13:33, 24. Jan. 2017 (CET)

Korrekt! Schau auf meiner Benutzerseite, wo ich festhielt, dass die „Enzyklopädieschreiber“ das Kunststück zustande brachten, im FPÖ-Artikel das Wort „rechtsextrem“ 118 mal (!) zu platzieren. – Bwag 19:03, 26. Jan. 2017 (CET)

Herzlichen Glückwunsch ...[Quelltext bearbeiten]

... zum neuen Bundespräsidenten Lol1.gif . --Oltau 18:54, 26. Jan. 2017 (CET)

Lass mir den in Ruhe! Ich bin ein Kettenraucher wie er. Seine Ärzte haben ihm beschieden, dass er mit seinen 72 Jahren der gesündeste Mensch ist. Offensichtlich lügen mich die anderen Ärzte immer an und ich kann jetzt weiter ohne Gewissenbisse Kettenraucher bleiben - alles Dank Van der Bellen. – Bwag 19:00, 26. Jan. 2017 (CET)
Ausserdem haben wir uns durch diese Wahl viele unnötige Demos und brennende Mistkübel erspart. --Jonny Brazil 00:03, 27. Jan. 2017 (CET)
Ja, zum Glück gab es keine Gegendemonstrationen, das sicherlich auch ein großes Polizeiaufgebot hervorgerufen hätte, um die liberalen und toleranten Demokraten im Zaum zu halten und so konnten sie sich dem neuen Österreich zuwenden: [28]. – Bwag 00:14, 27. Jan. 2017 (CET)

just for info[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, hier findest du einige Bilder von Dir und auch von mir. Namensnennung ja, Lizenzangabe Nein. Bilder werden dort sogar als Download angeboten... Ich hab da mal ne freudlich Mail geschrieben mit der Bitte die Lizensangaben nachzutragen... LG --1971markus ⇒ Laberkasten ... 00:45, 27. Jan. 2017 (CET)

Hallo Markus, danke für die Info. Mir reicht die Namensnennung vollauf. Die sollen mein schönes Bild nicht durch die lange Wurscht bezüglich Lizenzangabe, etc. verunstalten ;-) – Bwag 10:21, 27. Jan. 2017 (CET)
Hallo Bwag, kurze e-Mail, direkte Antwort: "Ich habe die Lizenzangabe dazugefügt...Die Rechtslage ist leider etwas verwirrend und beschäftigt uns schon geraume Zeit... Danke auch für Ihren Link, den ich mir in aller Ruhe durchlesen werde und die ausführliche Erläuterungen zu dem Thema."
so einfach kann es sein... LG --1971markus ⇒ Laberkasten ... 17:36, 27. Jan. 2017 (CET)
P.S. ich werde deine Antwort hier nochmal weiterleiten...
Ja, die Leute sind eh meistens kooperationsbereit. Zum Glück hat der keine Fotos von unserer Handvoll Abzocker verwendet .... Gruß – Bwag 17:43, 27. Jan. 2017 (CET)
Die kurze e-Mail hat mir wiedermal gezeigt selbst staatliche Stellen wissen nicht wie korrekt zu lizenzieren ist, und ich glaube die meisten Wikipedianer wissen dies auch nicht. Jedenfalls freut mich ein freundlicher Mailverkehr mehr als die wikipedianischen Meta-Diskussionen... Dir möchte ich aber für deinen Einsatz im Diskussionsthema recht herzlich danken! LG --1971markus ⇒ Laberkasten ... 23:38, 27. Jan. 2017 (CET)
Ehrlich gesagt blicke nicht einmal ich durch. Was müsste ich beispielsweise bei diesem Foto tun: [29] (Free Art License) bzw. was ist der Unterschied zur CC-BY-SA-3.0? – Bwag 23:52, 27. Jan. 2017 (CET)
Frag mich doch nicht, ich gehöre doch zu den "meisten" Wikipedianern (...denn sie wissen nicht was sie tun). Ich habs mal mit dem Lizenzhinweisgenerator versucht und bin gescheitert ("Leider wird das Format der Lizenzangabe zu diesem Bild derzeit noch nicht unterstützt.")... Und wie soll nun ein externer Nachnutzer damit richtig lizenzierem??? Hmmm --1971markus ⇒ Laberkasten ... 00:14, 28. Jan. 2017 (CET)
Zum Schutz unserer Leser habe ich jetzt einen Löschantrag auf das Bild gestellt. Der Fotograf ist Unterstützer der "Abzockerfraktion"´. --Austriantraveler (talk) 00:35, 28. Jan. 2017 (CET)
Bitte Austriantraveler mach den rückgängig! A.) dort hat die „sofort-kostenpflichtige-Abmahn-Fraktion“ das sagen (mehrere Admins) und B.) lt. Commonsregeln sind so verwirrende Lizenzangaben erlaubt. Also noch einmal, mach das bitte rückgängig, die Jungs werden dort sonst böse. – Bwag 00:39, 28. Jan. 2017 (CET)

Also ich freu mich auch immer, wenn mein Bild Verwendung findet - ob nun mit oder ohne Namen/Lizenz ist mir meist egal. Wichtig ist doch, dass die Bilder für das gebraucht werden, für was man (ich) sie hochgeladen habe. -- Grüße aus Memmingen (Diskussion) 00:50, 28. Jan. 2017 (CET)

Genau so sehe ich es auch. Fairerweise muss ich sagen, dass ich natürlich schon meinen Namen lesen will, aber wenn nicht, was soll's ... – Bwag 00:53, 28. Jan. 2017 (CET)
Ich stimme völlig zu und möchte @Austriantraveler: auch bitten den Löschantrag zurückzuziehen - jeder missglückte LA stärkt nur die Abmahnfraktion. Und ich hab die Hoffnung auf ein positives Ergebnis der Meta-Sumpf-Diskussion wonach der Endverbraucher endlich Bilder aus Wikipedia/Commons kostenfrei nutzen kann ohne in eine "Abmahnfalle" zu stolpern... LG --1971markus ⇒ Laberkasten ... 01:09, 28. Jan. 2017 (CET)
Korrekt, die Reaktion von einem product-placement-Uploader und Abmahner erfolgte schon: [30]. Also das Kind ist schon mit dem Bade ausgeschüttet. – Bwag 01:17, 28. Jan. 2017 (CET)
Sofern sie es nicht finanziell oder kommerziell nutzen ist mir das egal. Was mich mal gestört hat, ist dass die FDP Memmingen meine Bilder für die Homepage und die Wahlwerbeflyer verwandt hat...und das als politischer Konkurrent. Ansonsten freue ich mich immer, meine Bilder sonst wo zu sehen :-) Meist wird ja auch nachgefragt.... -- Grüße aus Memmingen (Diskussion) 01:11, 28. Jan. 2017 (CET)
So etwas ist dann bitter ;-) wenigstens so halbwegs korrekt lizenziert gewesen? – Bwag 01:17, 28. Jan. 2017 (CET)
Ich glaube kaum, dass irgendein privater Nutzer sich mit einem Lizenztext, geschweige denn mehrere, auseinandersetzen möchte. Grüße /Pearli (Diskussion) 01:40, 28. Jan. 2017 (CET)
Tja, komisch. Ich habe folgende Erfahrungen gemacht: viele tun es einfach. Es sind vor allem private Leute, Schüler, Studenten, Lehrer, Professoren, Unis ... Ich bekomme dann sogar Masterarbeiten oder Ausschnitte davon, mit darin enthaltenen Bildern von mir, zugeschickt. Das freut mich dann besonders. Und das Weltweit, Indien, Pakistan, Litauen, Marianen-Inseln (genauer: University of Guam, bisher die entlegenste Ecke der Welt, wo eines meiner Bilder genutzt wird, dass mir bekannt geworden ist), usw. Das ist so toll. Ich jubele dann immer. --Alchemist-hp (Diskussion) 02:01, 28. Jan. 2017 (CET)

Mendel-Haus[Quelltext bearbeiten]

Wien: Gregor-Mendel-Haus (1896), Universität für Bodenkultur

Danke für die schönen Fotos.[31] --Klaus Frisch (Diskussion) 08:09, 28. Jan. 2017 (CET)

Danke, freut mich, dass es einer lobend erwähnt. – Bwag 10:39, 28. Jan. 2017 (CET)
Ich hab's sogar verwendet. Vorher gab's nur das nebenan, mit dem Text! Also 64 Jahre, bevor es den Namen erhielt, und zu einem Zeitpunkt, als wohl noch kaum jemand in Wien mal was von dem verstorbenen Abt in Brünn gehört hatte. Das hat sich dann wohl erst geändert, nachdem 1902 der junge Erich Tschermak seine erste Stelle als Assi in dem Gebäude bekam. --Klaus Frisch (Diskussion) 14:13, 28. Jan. 2017 (CET)
Ja, ich weiß mittlerweile diesbezüglich einiges, nachdem ich für die Fotobeschreibung ein wenig recherchierte. – Bwag 14:24, 28. Jan. 2017 (CET)

Rotlichtkamera[Quelltext bearbeiten]

Hi Bwag, da http://www.linzwiki.at/wiki/Rotlichtkamera/ hast die Konkurrenz, denn in Linz beginnts :-) --K@rl 12:46, 28. Jan. 2017 (CET)

In der Tat, die waren früher dran und für mich verwirrend, da ich unter Rotlicht etwas anderes verstehe. Da ergänze ich ganz automatisch/unbewusst auf Milieu ;-) – Bwag 12:54, 28. Jan. 2017 (CET)
Das gab es in der Tat sicher früher, der Prater ist ja schon lang offen :-) und der Gürtel auch ;-) --K@rl 21:39, 28. Jan. 2017 (CET)
Eine Anaologkamera gab es schon in den 1980 am Hietzinger Kai, erfahrungsgemäß, ich habe leider keinen Strafzettel mehr als Beleg ;-) es gilt ja weder eigenes Wissen noch eigenes Zahlen :-) als Beleg -K@rl 14:14, 29. Jan. 2017 (CET)
1980? Karl ich bezweifle das. Wahrscheinlich hat dich ein Kiberer gesehen und dem hast du dann den Strafzettel zu verdanken. Aber ergal, hier habe ich mich eh schon „warm angezogen“: [32] und im anderen Artikel steht: „erstes „Ampelradar“ Wiens“ (also digital). Das durch eine Quelle abgedeckt ist: [33] - einverstanden? – Bwag 14:33, 29. Jan. 2017 (CET)
Ich weiß etwas spät - ich schrieb in den 1980 - er habe ich vergessen und da geb es sie, da hab ich sie selbst gesehen - und die kann nihct digital gewesen sein. aber soll so sein. --K@rl 13:26, 12. Feb. 2017 (CET)

VM von Smial[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 13:27, 28. Jan. 2017 (CET)

Ach der wollte nur, dass ich bei der Causa „Geschäftsmodell DE-WP mittels sofortiger kostenpflichtiger Abmahnung“ weniger mitrede. – Bwag 22:11, 29. Jan. 2017 (CET)
So sind sie halt, die netten Wikipedianer. Falls DEu mal schmunzeln möchtest, dann lies Dir mal das hier durch. Gruß --Pittimann Glückauf 09:59, 30. Jan. 2017 (CET)

Erklärung und letzter Hinweis[Quelltext bearbeiten]

Diese Frage mit dem gewohnt ironischen "lieber X" ist trolliger Natur, denn daß dein erneut gegen das Intro verstoßender Kommentar auf der VM „Nur so zur Info, wo ein Gustav, ein KarlV ist, da ist ein Otberg nicht weit weg und daher wurde von ihm die beanstandete Seite gelöscht“ [34] nichts zu suchen hat und gelöscht werden konnte, leuchtet ein. Da ich Dir derartige Fragen auf meiner Disk. bereits mehrfach beantwortet [35] und für das im Grunde doch alte Spiel meine knapper werdende Lebenszeit investiert habe, es also nichts Neues gibt und geben wird, werden Deine zeitraubenden Störungen nun immer gelöscht, ggf. auch mit schlichten Zurücksetzungen. Du brauchst Dich also auf meiner Disk., der ich keine Parteispiele mitmache und Störer unabhängig davon ausbremse, ob sie von links oder rechts kommen, nicht erneut zu melden, das Spiel ist als Trollerei und Zeitraub längst bekannt.

Nun allgemein und über diese Einzelgeschichte hinausgehend: Ich habe Dich auf das dünner werdende Eis, auf dem Du mit Deinen (auch im Sperrlogbuch [36] dokumentierten) Dauerstörungen in zahlreichen Honigtöpfen wanderst, mehrfach deutlich hingewiesen und Dich gebeten, sie zu unterlassen. Sie binden Zeit und Energie, unterminieren das Projekt, stören Versuche, sich irgendwo, häufig in sensiblen Bereichen sachlich zu einigen und zu sinnvollen Lösungen zu kommen, m.a.W. handelt es sich bei diesem Treiben um massive Projektstörung. Die Diff-Links sind Legion und werden deswegen auch auf Nachfrage jetzt und in diesem Abschnitt nicht herausgesucht. Solltest Du den Kurs des Rabulismus, der ständigen tendenziösen Senfereien, eskalierenden Sprüche, redundanten Fragen, Sticheleien, Introverstöße, Verharmlosungen etc. fortsetzen, werde ich Dein Konto ggf. dauerhaft sperren. EdD --Gustav (Diskussion) 16:56, 30. Jan. 2017 (CET)

Lieber Gustav, danke für diese Info, oder sollte ich es eher als Drohung auffassen? Egal, ich hab dir schon mal an andere Stelle geschrieben, dass ich über 3000 Fotos einbrachte (über 8.000 mal eingebunden), über 1000 Artikel schrieb, massenweise Artikel erweiterte und verbesserte und über 2.000 Artikel sichtete. Mein Anteil an Edits im Metabereich beträgt rd. 16% plus rd. 3% Meta-Diskussionsseite: [37]. Ich denke, diese rd. 19% stehen mir zu und du sollst dir eher Mitarbeiter aussuchen, die sich im Metabereich wesentlich mehr „herumtreiben“ oder ist die ganze Begründung von dir nur ein Vorwand, um eine „Gesinnungssperre“ ausführen zu können?Bwag 17:11, 30. Jan. 2017 (CET)
Ehrlich gesagt, Bwag, bin ich jetzt a bisserl neidisch. Ich hab bisher noch keine so schöne Ansprache bekommen. lol. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 17:15, 30. Jan. 2017 (CET)
Sorry, ich kann nichts dafür, dass ich sein Liebkind bin. – Bwag 17:20, 30. Jan. 2017 (CET)
Ja, schade, weil ihr beide kluge Köpfe seid. Die ständige Androhung des Kollegen, Dich dauerhaft zu sperren, empfinde ich allerdings auch als unakzeptabel. --Amanog (Diskussion) 18:51, 30. Jan. 2017 (CET)
Ach komm, Bwag, wen interessieren schon Fotos oder angelegte Artikel in einer Enzyklopädie. Hier kommt es darauf an, auf der richtigen Seite zu stehen. Da sind die von AnnaS.aus I. angelegten Artikel doch von ganz anderem Kaliber. --Oltau 23:53, 30. Jan. 2017 (CET)
PS: Die Steno-Mitschrift-Ausrede glaube ich Magister nicht, die Straftat nach § 201 StGB (Deutschland) lässt sich ihm allerdings nicht nachweisen. Dafür ist AnnaS.aus I. zu früh an die Wikipedia-Öffentlichkeit gegangen. Dass ihm Gustav jedoch wider besseren Wissens heute Nachmittag erneut eine Nötigung unterstellte, wäre schon eine VM Wert gewesen. Er weiß ganz genau, dass das drängen einer Person, die Wahrheit zu sagen, und wenn sie dies nicht tue, den Beweis dafür zu erbringen, dass die Person gelogen hat, keine Nötigung im strafrechtlichen Sinne darstellt (siehe § 240 (2) StGB). Sonst könnte man sämtliche Polizeibeamte oder Richter der Nötigung bezichtigen, wenn sie darauf drängen, dass Beschuldigte die Wahrheit sagen (wirkt sich gemeinhin strafmildernd aus, das „empfindliche Übel“ wäre die höhere Strafe). Es wird auch keine Nötigung durch den Umstand, dass eine technische Aufzeichnung der Konferenzgespräche einen Straftatbestand darstellten, wenn sie denn nachweisbar wäre.
Hallo Gustav, trotz deiner Sperrankündigung habe ich mir erlaubt in der Causa Magster-JensBest diese VM zu stellen. Ich hoffe, du siehst großzügig hinweg und schreitest nicht zu Tat. – Bwag 22:06, 30. Jan. 2017 (CET)

VM von Martin Kraft[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 00:50, 5. Feb. 2017 (CET)

VM von JosFritz[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 09:35, 11. Feb. 2017 (CET)

Ergebnis war, dass der Melder und ich je einen Tag Maulkorbzwang bekamen. – Bwag 11:14, 12. Feb. 2017 (CET)

VM von JosFritz (2)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 10:22, 12. Feb. 2017 (CET)

Siehe eins oberhalb. – Bwag 11:14, 12. Feb. 2017 (CET)

VM von Smial[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 10:26, 14. Feb. 2017 (CET)

Wären die Abzocker und ihre Unterstützer gegenüber den Abgemahnten auch nur so sensibel. – Ein Frustrierter der Abzockerei 10:50, 14. Feb. 2017 (CET)

VM von Bobo11[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 11:19, 14. Feb. 2017 (CET)

Nach Steschke, Smial uam. der Nächste von der „Abmahnbefürworter-Fraktion“, der mich über diesem Weg einen Maulkorb umhängen wollte. – Ein Frustrierter der Abzockerei 09:57, 15. Feb. 2017 (CET)

VM von Fiona B.[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 17:53, 15. Feb. 2017 (CET)

Ach der „Obersenferin der VM-Seite“ störte es, dass ich eine passende Replik zu einer ihrer Senfereien als Unbeteiligte schrieb: [38]. – Ein Frustrierter der Abzockerei 18:04, 15. Feb. 2017 (CET)

VM von Grand-Duc[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 18:56, 16. Feb. 2017 (CET)

Ach, der wollte nur über diesen Weg mir einen Maulkorb auf der Disk des Anti-Abzocker-MBs umhängen. – Ein Frustrierter der Abzockerei 09:05, 17. Feb. 2017 (CET)

„Wir haben in der Wikipedia tatsächlich eine ganz große Gruppe von Linksradikalen“[Quelltext bearbeiten]

[39] Neuer Film --137.208.132.216 04:02, 18. Feb. 2017 (CET)

Danke für die Morgenlektüre. – Ein Frustrierter der Abzockerei 07:25, 18. Feb. 2017 (CET)
PS: Die Maschinerie läuft schon an, um ihn mit ein bisschen Dreck zu bewerfen. PSIRAM widmet ihm jetzt einen neuen Artikel, wo er ein wenig durch den Kakao gezogen wird und eine Bildwahl wo er eher ungünstig „rüberkommt“. Aber zum Kakao. Man wirft ihm dort einen Edit (als Neuling) aus der WP-Steinzeit (2004) vor: „In die Einleitung zum Wilipedia-Artikel setzte er entgegen den Regeln seinen Namen und setzte einen Link zu seiner privaten Webseite, möglicher Weise erhoffte sich Fiedler eine Erhöhung des Traffic seiner Webseite ...“ [40] Das gibt es heute auch noch massenweise, nur etwas kultivierter, indem man im Kapitel „Website“ oder bei den Referenzen die Website anführt. Und so mancher WP-Fotograf hat das noch besser „kultiviert“. Da muss man seine Websites sogar „zwangsweise„“ anführen, wenn man seine Foto wiederverwenden möchte: [41], siehe Permission usw. – Ein Frustrierter der Abzockerei 11:41, 18. Feb. 2017 (CET)
Na, der Artikel musste ja nun langsam angelegt werden, wo doch der zweite Film von Fiedler heute in die Kinos kommt ... --Oltau 11:56, 18. Feb. 2017 (CET)
Ich denke, das täte nur ein Artikel a la PSIRAM-Artikel werden, sprich: Nur ein Besudelungsartikel. – Ein Frustrierter der Abzockerei 11:59, 18. Feb. 2017 (CET)
Die zwangsweise Verlinkung ist nach wie vor eine Lüge, nichts Neues bei Bwag. "Ein Link zu meiner Homepage ist erwünscht aber nicht Bedingung" steht ganz klar schon immer dort. --M@rcela Miniauge2.gif 12:01, 18. Feb. 2017 (CET)
Schön, dass du dir Zeit nimmst und sozusagen dich aus dem „bezahlten Wochenendausflug“ meldest. Ralf, ich habe daher auch zwangsweise unter Anführungszeichen gesetzt. Schau du schreibst: „Entweder wird der Hinweis entsprechend der Lizenzbedingungen angegeben oder wie folgt: Ralf Roletschek / Roletschek.de ...“ und setzt die GFDL-1.2-Lizenz. Mal ehrlich, wer kennt sich bei dieser aus ([42]), da nimmt man doch lieber deine „Empfehlung“ an, oder? – Ein Frustrierter der Abzockerei 12:10, 18. Feb. 2017 (CET)
Ja und? Niemand ist verpflichtet, Bilder von Ralf „zwangsweise“ zu nutzen. Ein Autor von Fotos kann immer noch selbst bestimmen, unter welchen Bedingungen eine Weiterverwendung erfolgt. Um zu prüfen, ob die angegebenen Lizenzen Wikimedia-Konform sind, gibt es Admins. --Oltau 12:30, 18. Feb. 2017 (CET)
Wikimedia-konform ist schnell etwas, die Frage ist nur, ob es dem Geist der Wikipedia entspricht. – Ein Frustrierter der Abzockerei 12:35, 18. Feb. 2017 (CET)
Nein, Wikimedia-Commons ist ein anderes Projekt. Die Wikipedia bedient sich nur aus ihm. --Oltau 12:37, 18. Feb. 2017 (CET)
OK, dann bleibt die Frage offen, warum die Wikipedia „den Geschäftemachern“, die sich auf Commons „eingenistet“ haben, sozusagen eine Gratisausstellungsfläche zur Verfügung stellt - das müsste in meinen Augen nicht sein. – Ein Frustrierter der Abzockerei 12:42, 18. Feb. 2017 (CET)
Viel wichtiger ist es, Wikipedia vom Nazi-Sumpf freizuhalten. Aber mit der Kampagne gegen Fotografen kann man davon ja wunderbar ablenken. In deinen Augen willst du als Retter der WP dastehen, um später wieder subtil deinen politischen Müll abzuladen. 188.172.194.151 14:28, 18. Feb. 2017 (CET)
Hallo ANEXIA-IP von der Wiener Niederlassung, hast du bezüglich „politischen Müll abladen“, das du mir unterstellst, auch Diff-Links? – Ein Frustrierter der Abzockerei 18:46, 18. Feb. 2017 (CET)

Das Interview ist schräg. Es läuft darauf hinaus, dass die "Linksextremen" den US-amerikanischen gg. Ganser gerichteten "Imperialismus" unterstützten. (-: --2A01:598:A041:FB47:448A:3185:C369:2F2A 12:39, 18. Feb. 2017 (CET)

Es klingt tatsächlich, als ob die Fortsetzung des Films von der Thematisierung tatsächlicher Probleme der Wikipedia (Linkslastigkeit, Artikel-ownership, Willkür, tlw Adminklüngel, ..) zu wilden Spekulationen und Verschwörungstheorien abgleitet. Die dbgl Bedeutung der im Interview genannten Ruhrbarone und deren wenige in de:WP verlinkten Artikel (auch zu Kaugummiautomaten; sicher könnte man einige dieser Belege bei politischen Artikeln herausnehmen) scheint mir bspw an den Haaren herbeigezogen. Schade, der erste Film war im Ansatz nicht schlecht. --Amanog (Diskussion) 09:40, 19. Feb. 2017 (CET)
Der Film behandelt nicht nur die Ruhrbarone, sondern auch Psiram, Humanistischer Pressedienst, GWUP und Brights aus der Skeptikerbewegung, die staatliche Finanzierung der Antifa oder die Hate-Speech-Kontrolle, die seitens der deutschen Regierung der Amadeu Antonio Stiftung übertragen werden sollte. Ich hätte mir bei dem Film mehr das Eingehen auf Parteienaccounts und Verbindungen zu bestimmten Journalisten gewünscht. --Oltau 15:52, 19. Feb. 2017 (CET)

Wikipedia-Eintrag[Quelltext bearbeiten]

Der Film hat einen Eintrag erhalten Zensur_(Film) --213.225.14.140 21:54, 19. Feb. 2017 (CET)

VM von Kopilot (postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 08:34, 19. Feb. 2017 (CET)

Defacto hat er durchgesetzt, dass mir bezüglich Daniele Ganser-Artikel ein Maulkorb umgehängt wurde. Siehe auch SP: [43]. – Ein Frustrierter der Abzockerei 13:37, 19. Feb. 2017 (CET)
PS: Kurator und JD haben die SP abgearbeitet. Sehr qualitätsvoll! Kurator schreibt: „Auf den ersten Blick scheint die Sperre unverständlich, allerdings ist es in der Tat so, dass Bwag seit Tagen provoziert und stört“ - nur ich habe dort seit 7 Dez. 2016 nicht mehr editiert: [44]. Und was sagt JD? Nun, den stört unter anderem, dass ich diskutiere und gewisse Einzelnachweise in Frage stelle: „zudem das aufhängen an vermeintlich inakzeptablen einzelnachweisen vermeintlich unbedeutender journalisten schon auf der ganser-diskussion bis zum erbrechen von ihm durchexerziert worden“. Folglich hat er die 3-Tages-Sperre auch für OK befunden.

Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter

Qualitätsenzyklopädien wie der Brockhaus wurden durch Internet-Mitmach-Enzyklopädien ersetzt. Diese nehmen es aber mit der Qualität nicht so genau und in so einer kann man problemlos zur „Unperson“ erklärt werden bzw. einer Besudelungskampagne ausgesetzt sein. Mal am Beispiel Daniele Ganser erklärt.
Also da gibt es einen Olivier Würgler, der lt. Google offensichtlich gänzlich unbedeutend ist. Mein Google kennt ihn rd. 150-mal: [45]. Dieser Olivier Würgler schreibt einen kritischen Bericht über Daniele Ganser. So etwas passt ins Schema in der gewünschten Ausrichtung des Ganser-Biografieartikels. Folglich wird der Artikel des unbedeuteten und unbekannten Journalisten, der in der unbedeuteten WOZ Die Wochenzeitung veröffentlicht wurde, mal gleich für 5 (!) Referenzierungen (Ref. 6a, b, c, d, e) herangezogeneinen - es lebe die Besudelungskampagne im postfaktischen Enzyklopädie-Zeitalter. Sogar als Rezensent des Buches „Illegale Kriege die „systematische Verletzung von internationalem Recht durch die USA und andere Nato-Länder“ von Daniele Ganser wird dieser offensichtlich gänzlich unbedeutender Journalist (?) herangezogen. Wer in dieser Form des Enzyklopädieschreiben nicht mitspielt, wird unweigerlich gesperrt. Ich schätze, dass schon über 100 Accounts wegen „unerwünschter“ Mitarbeit an diesem Artikel gesperrt wurden. Aktuell wurde ich wegen „Provokation“ für 3 Tage gesperrt, weil ich diesen Edit im Artikel machte [46] und anschließend auf der Disk diesbezüglich editierte [47].
PS: Hier noch so ein Beispiel vom postfaktischen Enzyklopädie-Zeitalter: [48].
PPS: Einer von den sicherlich über 100 Accounts, die im Zuge der Mitarbeit am Daniele-Ganser-Artikel gesperrt wurden, ist Markus Fiedler [49]. Der hat dann eine Doku an Hand des Daniele-Ganser-Artikel gedreht und was da so im postfaktischen Enzyklopädie-Zeitalter abläuft [50].

Wie ich schon bei kurtaor71 (ihm sei gedankt, dass er zuhört ^^) geschrieben habe, gehört die Hälfte, wenn nicht mehr, aus dem Ganser Artikel entfernt. Drin bleiben sollte ein kleiner Teil Leben und seine Dissertation, zusätzlich vllt noch sein neues Buch. Mehr gibt es zu ihm nicht zu sagen. Aber man kann sowas natürlich negativ wie positiv aufblähen. Mit enzyklopädie hat das wenig zu tun. /Pearli (Diskussion)

Was hier so alles zu zensiert wird.[Quelltext bearbeiten]

Aus der VM gegen BlaueWunder. Und du bist wenig neutral und machst ebenfalls Krawall. Gehe doch einfach neutral auf den Sachverhalt ein und gut ist. Wiederlege die gemachten Aussagen und gut ist. Mir aber scheint es so zu sein, dass du nicht mit Kritik umgehen kannst. Das Ganze ist ein Film mehr nicht, die Meinung der Betroffenen auf den anderen Seite des Artikels. Dass die so reagieren bei dem Lemma, wo man der Meinung sein kann, dass man am liebsten Gansers Doktorarbeit als Betrug ansehen würde, wo alles, auch belegt, positive ausgegrenzt wird, der darf sich nicht wundern, wenn er Kontra bekommt. Also von daher alles normal, nicht kleinlich werden. Wer austeilt muss auch einstecken können. ;-) --2003:6B:A77:6F01:BC1C:CB39:CA12:B13A 10:59, 19. Feb. 2017 (CET)

Ich schreibe das mal hierhin, da auch ich von Kopilot, per Mobbing angegangen wurde. Auch hier hat der Administrator JD ein unrühmliche Rolle gespielt, weshalb er zum gleichen Spektrum zuzurechnen ist. Ich denke die beiden kennen sich persönlich. Benutzer Estartu später der Inklusionist via IP. --2003:6B:A77:6F01:F538:906A:9258:E9E3 11:15, 19. Feb. 2017 (CET)
Siehst du. Kaum schreibst du was hierhin, wer sperrt, dich der Administrator JD. Halten wir fest, der Administrator, verbietet mir eine private Äußerung und belegt damit meine Aussage. Beweiß erbracht. So und nun kannst du mich wieder sperren. Ich wechsle dann halt wieder die IP. Anmelden werde ich mich nicht mehr. Aber meine Meinung zum Thema äußern dass darf ich. Wenn nein, hätte ich gerne die Quelle wo steht, das ich mich auf der Disc eines Benutzers nicht als IP äußern darf. Benutzer Estartu später der Inklusionist via IP. Name und so Siehe oben. --2003:6B:A77:6F01:D0EC:6F0F:90B2:B138 11:35, 19. Feb. 2017 (CET)
Ich stelle ein Frage und du zensierst mich zum dritten mal. Vielleicht sollte ich mal ein Problem mit dir melden oder mal deine Kollegen anfragen, warum es mir als IP verboten sein soll hier zu schreiben. Von daher nochmals die Bitte an dich mir die Frage zu beantworten, warum ich gesperrt wurde. Ich habe einen Edit getan, du hast zurückgesetzt (VM), ich habe meine Meinung daraufhin hier geäußert. Wo ist das falsch? Vielleicht ist deine Sperre ja falsch, weil persönlich motiviert. Zudem Sperrumgehung kann es nicht sein, da ich mit meinem Zugang gesperrt bin. Die damalge Sperre ist abgelaufen und ich habe angekündigt nicht nur noch als IP zu editieren, was ich auch tue in anderen Themen. Wo ist also mein vergehen? Vielleicht sollten wir das Thema auf dein Disk verlagern, nach dem ich geduscht habe und der Kaffee getrunken habe. Was meinst du? Bla Bla via IP --2003:6B:A77:6F01:78B0:840F:6335:1E0E 11:48, 19. Feb. 2017 (CET)
So ich habe mal eine Anfrage gestellt. --2003:6B:A77:6F01:A1C8:7FDD:7F6B:34E8 12:04, 19. Feb. 2017 (CET)

Signaturen, die die eigentlichen Usernamen verschleiern, sind das allerletzte==[Quelltext bearbeiten]

z.K- 20:53, 22. Feb. 2017 (CET)

Und wer sagt das? – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 20:54, 22. Feb. 2017 (CET)
du willst einfach nicht zu deinen zahlreichen extrem umstrittenen Handlungen stehen und verkriechst Dich nun feige hinter fakes. ääks....andy_king50 (Diskussion) 20:56, 22. Feb. 2017 (CET)
Nee, ich verkrieche mich nicht. Übrigens, ich bin tatsächlich der Meinung, dass wir in einem postfaktischen Enzyklopädie-Zeitalter sind. Genaueres auf meiner Benutzerseite. Dein - Bwag 20:59, 22. Feb. 2017 (CET)

VM von Smial (2)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 09:45, 26. Feb. 2017 (CET)

Nix der Rede wert! Da wollte sozusagen einer von der Wirtschaftskammer einem vom Konsumentenschutzverein einen Maulkorb umhängen - das war's schon. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 10:08, 26. Feb. 2017 (CET)

VM von Fiona B.[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 10:50, 27. Feb. 2017 (CET)

Oh, die war beleidigt, weil ich ihr „enzyklopädisches Schaffen“ mit Alkim/FT verglichen habe. Und ratet mal, wer aller aufgelaufen ist im Sinne „hängt ihn höher“? Genau, ein Benutzer:Kopilot. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 21:01, 27. Feb. 2017 (CET)

Nicht auf der VM diskutieren[Quelltext bearbeiten]

Hi Bwag, Nicht auf der VM diskutieren. Dass diese VM aussichtslos ist, wird wohl auch Fiona B. vorher gewusst haben. Deswegen geht sie auf meinen Post, der das ganze mit Fakten untermauert ist nicht ein. Es geht ausschließlich darum die Leute in Arbeit zu verwickeln. Darum: Eine fundierte Replik schreiben, die sich an die Admins richtet und Deine Sicht des Falls darstellt. Daraufhin andere Beteiligte und vor allem unbeteiligte ignorieren. Das spart Deine Ressourcen und verdirbt den anderen den Spaß. --Stephan.rehfeld (Diskussion) 11:59, 27. Feb. 2017 (CET)

OK, hast Recht! – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 12:02, 27. Feb. 2017 (CET)
Man sieht ja auch, wie immer gleich die üblichen Accounts auf der VM aufschlagen und ihren Senf dazu geben. Muss wohl immer sein, wenn es inhaltlich nicht überzeugend ist. --Gulaschkanone99 (Diskussion) 12:17, 27. Feb. 2017 (CET)

Ankündigung[Quelltext bearbeiten]

Heute hast du es hier und hier zu sehr überzogen mit deinen Anfeindungen. Wenn ich solche in Zukunft mitbekomme, werde ich sie nicht tatenlos hinnehmen. Mir kannst du jedenfalls eine „sozusagene“ Nachfolge nicht unterstellen, das ist gepüft und deren Rechtswidrigkeit bestätigt. Also hüte deine Zunge beziehungsweise deine Tastatur. --Autumn Windfalls (Diskussion) 16:17, 27. Feb. 2017 (CET)

Hallo Autumn Windfalls, danke für die Ankündigung. Red' dich nur aus auf meiner Diskseite. Ganz sicher bin ich mir nämlich noch nicht, wer hinter diesem Account steht und daher würde ich mich freuen, wenn du mehr mit mir quatschen würdest, sodass ich mehr Anhaltspunkte bekomme. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 21:01, 27. Feb. 2017 (CET)
Kommt mir irgendwie bekannt vor.--Jonny Brazil 19:43, 27. Feb. 2017 (CET)
Mir auch... wer formuliert die CU? --Stephan.rehfeld (Diskussion) 14:52, 1. Mär. 2017 (CET)
Mir auch. Eindeutig Benutzer:Polentario, und zwar um 180 Grad gewendet. :) --JosFritz (Diskussion) 15:52, 1. Mär. 2017 (CET)

It's our job to control what people think[Quelltext bearbeiten]

Ein kurzes Videos. Have fun!

MSNBC: It's our job to control what people think --213.162.68.121 14:27, 1. Mär. 2017 (CET)

Thx! ;-) – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 14:30, 1. Mär. 2017 (CET)

Enzyklopädisches[Quelltext bearbeiten]

Servus, Bwag! Ich habe mich HIER mal als Enzyklopädist betätigt. Ich rechne mit Deiner Unterstützung beim zu erwartenden Löschkommando. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 15:52, 2. Mär. 2017 (CET)

Die perfide Maschinerie, die Brodkey65 zu Fall bringen soll, ist bereits angelaufen: VM, SLA. Und angeleiert von den hochangesehenen Admin-Granden des Projekts. Auf meiner Disk findest Du die gesamte, bisherige Chronologie. Gruß aus Nbg. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 17:21, 2. Mär. 2017 (CET)
Servas Brodkey65; sauberer Artikel - Gratulation! Ich verstehe jedoch die DE-WP-Administration nicht. Beispielsweise ein JD, der eine VM absetzt und nur weil du sozusagen über den Biographen von Daniele Ganser einen Artikel geschrieben hast. Aber auch den He3nry verstehe ich nicht. Ist er doch beim Ganser-Artikel sehr engagiert und dann freut er sich nicht einmal, wenn die „Hauptreferenzquelle“ einen WP-Artikel bekommt; stattdessen stellt er einen Schnelllöschantrag - verrückte DE-WP-Welt! Da kann man nur hoffen, dass der Markus Fiedler von dem nichts mitbekommt, sonst dreht der noch Teil 3: [51]. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 17:39, 2. Mär. 2017 (CET)
Guten Abend! Ich bin gerade ziemlich geschockt. Ich habe hier über 1000 Artikel verfaßt, und Hunderte von Artikeln gerettet. Dann werde ich für einen sauberen enzyklopädischen Artikel zuerst mit VM bedroht, und dann mit einem SLA belohnt. Man beschuldigt mich der offenen Provokation. Wenn Jmd so prominent im Ganser-Artikel erwähnt wird, ist er mMn auch relevant. Aber ich laß mich net unterkriegen. Als nächstens kümmere ich mich um den hübschen Krimiautor Severin S., der wird auch bei Ganser zitiert. Gute Nacht! MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 23:27, 2. Mär. 2017 (CET)
Schön, dass du das Ganze rd. um den Ganser enzyklopädisch erfasst wird. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 09:32, 3. Mär. 2017 (CET)

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast lachen.--Jonny Brazil 09:27, 3. Mär. 2017 (CET)

Korrekt! – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 09:32, 3. Mär. 2017 (CET)
Er hat aufgedeckt, dass Ganser sich nur so positioniert, wie er es mit seinem neuen Buch getan hat, um Geld zu scheffeln. Wenn das nicht ein Skandal ist, der nach RK#Journalist relevant macht, weiß ich auch nicht. Ist sogar im Ganser Artikel eingeflossen: "Ganser erwirbt seinen Lebensunterhalt wesentlich durch den hohen Absatz seiner Bücher und häufige, gut bezahlte Vorträge, die auch im Internet verfügbar sind und ein großes Publikum erreichen." /Pearli (Diskussion) 09:49, 3. Mär. 2017 (CET)
Es wurde eine Mail ohne die Einwilligung von Ganser veröffentlicht, das ist nicht zulässig. Ganser wurde nicht über die geplante Veröffentlichung informiert und war somit überrascht. Das ist schlechter Stil. Warten wir ab was da noch passiert. Einige Zeitungen aus der Schweiz sehen darin ein wenig erfreuliches verhalten mit dem Ziel die Quote zu steigern. Zudem ist die Aussage Ganser tue dies um Geld zu scheffeln, wo genau belegt?--Weeping Angel (Diskussion) 10:55, 3. Mär. 2017 (CET)
Interpretation des Autors, nicht meine: https://www.woz.ch/1703/wahrheit-und-verschwoerung/das-ganser-phaenomenngaz unteng /Pearli (Diskussion) 11:36, 3. Mär. 2017 (CET)
Der Donald aus Great Amerika würde sagen: Fake News. Mit grinsenden Grüßen --Pittimann Glückauf 11:21, 3. Mär. 2017 (CET)
+1 Genau, alles Postfaktisch. --Weeping Angel (Diskussion) 11:28, 3. Mär. 2017 (CET)
Mautpreller hat ja einen SLA gestellt, mal sehn ob, wann und von wem der Artikel gelöscht wird. --Pittimann Glückauf 12:41, 3. Mär. 2017 (CET)
Grüß Dich! Da bin ich gerade mal mit der Großen Hausordnung in unserer kleinen multikulturellen Mietgemeinschaft beschäftigt, und verpasse schon wieder das Beste. lol. Süß, wie linke Telefonketten zu funktionieren scheinen. Aber ich habe jetzt verstanden, für die beiden Ex-Admins gilt das Dogma der linken Unfehlbarkeit. Schöne Woche Dir. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 10:07, 6. Mär. 2017 (CET)

und aus weiblicher Sicht[Quelltext bearbeiten]

...und dennoch im Bemühen, ausgewogen zu sein danke ich dir erst einmal für den Abschnitt "Neuanfang". So würde ich gern mein "Verhältnis" zu dir sehen, das meiner Erinnerung nach schon einmal in der Kreuz-Debatte gelitten hat. Doch in den Aussagen zur guten, alten Brockhaus-Qualität (nicht layout - damit du mich nicht falsch verstehst;-)) kriegst du meine ungeteilte Zustimmung.

Ich möchte dich einladen, in nächster Zeit meine ziemlich einsamen, Dona-Quichote-artigen Versuche, gewisse Strömungen und Bilderfluten in den eher schmuddeligen Abteilungen diese Projektes zu neutralisieren, freudig zu unterstützen. Du bist bislang der Erste, den ich zu gewinnen versuche, und sieh es bitte nicht als Ausschlusskriterium, wenn ich auch Wikipedianer von definitiv anderer politischer Coleur anspreche. Denn genau die Vielfalt macht ja einen ausgewogenen Redaktionsprozess aus, stimmts? Viele Grüße von--BlaueWunder 09:43, 3. Mär. 2017 (CET)

Hallo, ich weiß nicht genau, was du vorhast, aber für Qualitätshebendes bin ich immer zu haben. Gruß – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 10:21, 3. Mär. 2017 (CET)
Das ist gut zu wissen. Dann komme ich auf dich zurück, ja? Wobei.... Nach Kopilot und dem Admin-Gustav sind wir doch sowieso schon ein Dreamteam ;-) [52]

Übrigens: Ich musste so lachen bei Lektüre der LD zu Würgler, dem Schlangenfreund, dass ich Brodkey, dem unverlinkbaren Glückssuchenden fast schon verzeihen wollte. Verzeihen, dass ihn Folter und Kreuzigungen doch nicht radikal und ausnahmslos abstoßen, wenn es sich um Produktionen einer relevanten Filmemacherin handelt, die ihren Lebensunterhalt damit verdient, Titel wie Brutale Kreuzigung einer Rothaarigen oder Hardcore SM-Gefoltert bis zur Exstase zu drehen und zu vermarkten, auch mehrmals wöchentlich. (Sagen Qualitätsmedien wie die BILD oder RTL2). Aber eben nur fast, dazu war es doch zu Dirty: Kaviar... auf der LD um die Künstlerin (jetzt kann ich gar nicht mehr weiterschreiben, würg) Jetzt ahnst du vielleicht schon, worum es mir geht , denn BlaueWunder 19:22, 3. Mär. 2017 (CET) ist eine Überzeugungstäterin!

Neuanfang des Ganser-Artikels[Quelltext bearbeiten]

Kurz noch Antwort: Stimmt (nicht die feine englische Art) und das hatte ich auch nie behauptet und die Realität dieser Seite ist unsäglich. Die Disk ist jedoch explodiert, weil dort sinnlose und zweckfreie "Grundsatzdiskussionen" etc. geführt werden, die das entsprechende Publikum anziehen. Das wird zurzeit unterbunden. Wem das nicht gefällt: Es gibt Admins wie Sand am Meer und ich lasse mich nur allzugerne overrulen. Ich habe noch nie Spass an der Administration dieser Seite gehabt. Solange das allerdings nicht passiert, folgen wir mal der willkürlich reingesetzten Spielregel: Und die lautet: Hier werden konkrete Artikelverbesserungen diskutiert und sonst nichts. --He3nry Disk. 10:29, 3. Mär. 2017 (CET)

Wieviel konkreter denn noch? Soll am besten gleich ein Artikel geschrieben werden, der den Standards der WP genügt und dort gepostet werden? Das erscheint mir dann doch zu viel verlangt... /Pearli (Diskussion) 10:33, 3. Mär. 2017 (CET)
OK, verstehe He3nry - dir geht es nur um Artikelverbesserungen und daher hast du diesen Vorschlag, denn ich um 9:27 einbrachte [53] um 10:11 auf Erledigt gesetzt und der Archivierung zugeführt: [54]. Du, könnte es sein, dass es dir nicht um „Artikelverbesserungen“ geht, sondern um die Einzementierung des IST-Zustandes? – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 13:45, 3. Mär. 2017 (CET)

WP:IK[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag. Findest du nicht auch, das manche Hauptautoren des Artikel wegen (mittlerweile) zwei leider wenig schmeichelhaften "Dokus" auf Youtube einen Interessenskonflikt bzgl. des Artikels haben, weil sie persönlich angegriffen werden und es ihnen so vermutlich schwer fällt einen neutralen Standpunkt zu wahren? Ist es normal, dass man sie dann einfach gewähren lässt? Was meinst du? --Benqo (Diskussion) 17:51, 9. Mär. 2017 (CET)

Ich denke das ist kein IK, sondern Überheblichkeit und leider fehlt die „Selbstreinigungskraft“. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 18:43, 9. Mär. 2017 (CET)
Die Überheblichkeit ist mir auch schon aufgefallen. Wirft leider kein gutes Licht auf uns. --Benqo (Diskussion) 18:49, 9. Mär. 2017 (CET)
(BK) PS: Aber danke, dass du mich anregtest bei Youtube vorbeizuschauen. Der geht ja prima - 2 Tage online und schon über 70.000 „Kinobesucher“. Wahrscheinlich aber alles Geisterfahrer und nur unsere Kopiloten, Berichtbestatters und Co wissen welche Richtung die richtige ist. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 18:51, 9. Mär. 2017 (CET)
Der Film ist diffuser als der Erste. Schlägt mit Theorien ziemlich wild um sich. Aber bei der Liste von Linken und Linksextremen User gegen Ende des Films kamen mir einige Namen bekannt vor, wo ich das so bestätigen würde. z.B. Benutzer:JosFritz liebäugelte wenn ich das richtig in Erinnerung habe bei einer Antwort gegenüber mir (ich weiß nicht mehr wo, also hab dazu keinen Link) mit dem Kommunismus als gute Regierungsform, lol. --Benqo (Diskussion) 18:58, 9. Mär. 2017 (CET)
Du, ich bin jetzt erst bei Minute: 16:00. Diese Szene ist köstlich ... – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 19:01, 9. Mär. 2017 (CET)

Die Dokus, Ganser und KenFM im Feuilleton der NZZ [55][Quelltext bearbeiten]

Der Politikwissenschaftler Markus Linden schreibt heute in der NZZ:

"Dass «KenFM» die Agenda prägen kann, zeigte zum Beispiel die Ausstrahlung des Dokumentarfilms «Die dunkle Seite der Wikipedia», der nunmehr mit dem Film «Zensur» eine Fortsetzung findet. Die Autoren, der Lehrer Markus Fiedler und Frank Michael Speer, regten mit dem professionell gemachten Werk eine breite Diskussion über Machtgefälle und Vetomächte im heute wichtigsten Lexikon der Welt an.
Zentraler Bezugspunkt des Films ist der Wikipedia-Eintrag über den Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser, dem dort richtigerweise das Aufgreifen von Verschwörungstheorien attestiert wird. Ganser ist der Stargast von «KenFM». Jebsen präsentiert auch Mitschnitte von Vorträgen des umstrittenen, aber faktensicheren, rhetorisch und intellektuell brillanten Wissenschafters. Gansers Beispiel zeigt, dass der Vorwurf der kruden postfaktischen Verschwörungstheorie am qualitativ vergleichsweise hochwertigen Teil der Alternativmedienszene abprallt und sogar zurückgeworfen wird. Jedes Video legt nahe, wie schnell dieser Talkshowgast etwa etablierte bundesdeutsche Sendeformate sprengen könnte, wenn er denn eingeladen würde."

--87.78.92.117 22:21, 11. Mär. 2017 (CET)

Kleine Doku (VM Magister)[Quelltext bearbeiten]

Übertrag von der IP-Disk, die ja wahrscheinlich gelöscht wird:

i Info: zur VM in der Causa MAGISTER: Die VM war frei erfunden, es war ein kleiner Test und der hat gezeigt, es ist witzig zuzuschauen, wie ihr hier irgendwelche Theorien zusammenreimt. Das mit der Signaturfälschung musste sein, da es sonst ein bisschen schwierig ist, es glaubwürdig darzustellen. --80.123.23.46 19:28, 12. Mär. 2017 (CET)
Die VM ist kein Spielplatz für irgendwelche bescheuerten Tests. Jemandem eine angebliche Beleidigung anzuhängen ist übrigens üble Nachrede und kann dich sogar strafbar machen. Es ist denke ich nicht zu viel verlangt, zuerst zu denken, bevor man handelt. -- Chaddy · DDÜP 20:27, 12. Mär. 2017 (CET)
Ich hole mal das Positive aus der Geschichte: Wir haben in meiner gestellten VM den 450.000 Edit auf der WP:VM gemacht. Ist doch auch was Schönes? (Ich gebe zu, das das für die betroffene Person nicht lustig war. --80.123.23.46 20:52, 12. Mär. 2017 (CET)

PS: Um diese VM geht es: [56]. Übrigens, rate mal wer aller bei der VM eintrudelte? Ein Elektrofisch, ein Sänger und mein lieber „Sprachpolizist“ Chaddy (siehe: [57]).

Ja, die aufrechten Eifrigen. Reizend, daß dieser Chaddy feststellte: Magister macht das pausenlos, dumm ist er ja nicht. Ist das nun auch eine üble Nachrede (s.o.) ? --Amanog (Diskussion) 06:35, 13. Mär. 2017 (CET)
Korrekt! Und ein Elektrofisch ist auch gleich zur Stelle, der fordert: „Folge Sperre für MAGISTER. Hier also mit eskalierender Zeit“ [58]. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 09:38, 13. Mär. 2017 (CET)

VM von -jkb-[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 16:01, 15. Mär. 2017 (CET)

Ach, da war nur meinem treuen „Hinterstiefler“ ein wenig fad und meinte er müsse die VM zuspammen. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 21:07, 15. Mär. 2017 (CET)

Die Angst der Wikipedianer vor der Offenlegung der Anonymität[Quelltext bearbeiten]

Moin Bwag.

da Du nicht zu der Zensurfraktion der Wikipedia gehörst, möchte mir hier ein Posting erlauben zu einem gelöschten Beitrag von mir im Kurier. Er betrifft das Thema beliebte Thema Anonymität in der Wikipedia und eine Kritik daran

Der Administrator Septembermorgen sperrte den Benutzer LonelyAnonymousWikipedians aufgrund folgender Bearbeitungen in einer Diskussion zum Thema Unterwanderung durch die Afd ("Wikipedia-Manipulation: Stille Helfer der AfD"). Weiterhin löschte der Administrator die Beiträge.

"Stille Helfer" ist doch irgendwie eine platte Betrachtungsweise für die zumeist grundsätzlich anonyme Arbeitsweise der Wikipedianer und in Anbetracht der politischen, religösen, nichtreligiösen ud sonstiger Gruppen, die im deutschsprachigen Sprachraum existieren und sich entsprechend irgendwie in der Wikipedia artikulieren und zum Teil davon auch "breit machen" wollen ein Gemeinplatz und bekannt. Es ist wenig wahrscheinlich, dass keine AfD-Missionare in der Wikipedia existieren, wie es wahrscheinlich ist, dass Ideologen aus den anderen Gruppen in der Wikipedia ihr geschicktes Unwesen (Rechthaberei) betreiben. Die Wikipedia hat das gleiche Problem mit der Anonymität wie der Rest des WWW-Raums. Es wird Zeit, dass sich die Wikipedia grundsätzlich von der Anonymität verabschiedet, bevor die die Anonymität bevorzugenden Ideologen aus allen Gruppen die Überhand gewinnen und einen großen nicht mehr zu entwirrenden sich gegenseitig unterstützenden Klumpen gebildet haben. --LonelyAnonymousWikipedians (Diskussion) 19:17, 17. Mär. 2017 (CET)

sowie

Zu Lukati: Wurde schon in Betracht gezogen, dass er doch nur, wie 2013 von ihm verlautbart, ein in der USA lebender Schweizer ist und kein Schlandscher AfD Aktivist ist. Seine geografisch verorteten Edits sowie sein in den Nachmittag versetzes Editierverhalten deuten jedenfalls darauf hin, dass dem so ist. --LonelyAnonymousWikipedians (Diskussion) 19:42, 17. Mär. 2017 (CET)

Meine Beobachtung: Das Thema "Kritik an der Anonymität in der Wikipedia" war in der Vergangenheit schon mehrmals Löschaktionen unterworfen (zumindestens meine Beiträge). Man scheint Angst vor freier UND offener Meinungsäusserung zu haben und zerfleischt sich gleichzeitig in Verschwörungstheorien über einzlne User, sei es Kopilot oder aktuell Lukati. Ein bigottes Spiel um einzelne User, feige IPs zum Draufhacken und heroischen Eigenleben im eigene anonymen gut vernetztem Hackerdasein.

Interessant ist auch, dass Administratoren solche Diskussionsbeiträge löschen (hier Benutzer:Septembermorgen). Anonymität ist bei normalen usern noch irgendwie verständlich, wenn aber Administratoren anfangen Diskussionen dazu abzuschmettern, muss sich die WP nicht über Fragen zu diesen Löschungen wundern.

--QuerWiki (Diskussion) 23:42, 17. Mär. 2017 (CET)

Nachtrag zu Lukati: Schweiz und Afd würde aber auch passen. Die Goal AG steht hinter finanzträchtigen PR Aktion für die AfD ... siehe Der Spiegel von dieser Woche. Grüße, --GoalWiki (Diskussion) 08:10, 24. Mär. 2017 (CET)

VM von Kopilot[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 12:28, 18. Mär. 2017 (CET)

Ach der Gute wollte mir nur einen Maulkorb auf der Ganser-Diskseite umhängen. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 20:45, 18. Mär. 2017 (CET)
PS: Irgendwie erinnert mich das an Und täglich grüßt das Murmeltier: [59]j.
Unsere tägliche VM gib uns heute --Jonny Brazil 21:33, 18. Mär. 2017 (CET)

ehrenwerte Mitarbeiter[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag! Du frugest weiter oben (oder wars auf der Vorderseite), warum manche Autoren unbehelligt Artikel weitereditieren dürfen. Nachdem Du diese Satire zur Wikipedia versäumt hast muss ich Dir eben mit Schweizer Presse nachhelfen. 27.000 für 6 Milliarden Menschen = 370 für die 82.175.684 Bewohner der Bundesrepublik. Ich bin mir sicher, die schreiben nur für FAZ, Bild, Spiegel und Süddeutsche. Aber nicht in Wikipedia. Gruß. --90.146.201.33 02:21, 22. Mär. 2017 (CET) ...und bezüglich Abmahnwahn-Mahnwache siehe das Bild dort --90.146.201.33 02:36, 22. Mär. 2017 (CET)

thx für die Info. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 07:37, 23. Mär. 2017 (CET)

Bettelbanner[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag! Ich hab hier mal nachgefragt. Beste Grüße --Reiner Stoppok (Diskussion) 23:35, 22. Mär. 2017 (CET) PS: Hau weg, die Scheiße!

Zum PS. Das heißt dann aber wohl auch, dass ich mit Scheuklappen durch die WP-Welt gehe und nicht sehe was so rundherum so läuft. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 07:37, 23. Mär. 2017 (CET)
Hab' ich was verpasst? --Reiner Stoppok (Diskussion) 13:28, 23. Mär. 2017 (CET) PS: Solange man die Welt außerhalb der WP nicht mit Scheuklappen betrachtet, ist alles in Ordnung.

VM von Kopilot[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot ([[Benutzer Diskussion:Xqbot|Diskussion]]) 12:03, 26. Mär. 2017 (CEST)

Der Gute wollte mir wegen diesem Diskussionsbeitrag einen Maulkorb umhängen:
„Danke, dass du den Balster erwähnst. Ist der nicht der Geschäftsführer von Lifestyle Events GmbH? Übrigens, ist das mit der Klassifizierung „Menschenrechtsaktivist“ von seriösten Quellen (Wissenschaftler) übernommen worden oder wurde das weltweit einmal behauptet (dank dem Lifestyle-Menschen) und dann freudigst im Sinne von subtilen POV in eine Enzyklopädie übertragen? Also ich bin der Meinung, dass das in die Einleitung des Artikels nicht gehört. Auch in Anbetracht, dass im Text dann weiter mit meinem einzigen Wort darauf eingegangen wird. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 12:02, 26. Mär. 2017 (CEST) PS: Ich glaube „gesichertes Wissen“ ist es nicht, wenn nur einer (von der Lifestyle-Branche) davon spricht, oder?“
Und natürlich war die Fiona auch als Sekundantin zugegen:Erst Diskussionsbeitrag entfernen und dann den Diskussionsthread auf erledigt setzen: [60]. Übrigens, diese MitarbeiterIn hat das postfaktische Kunststück zusammengebracht, die ehemalige Stasimitarbeiterin zur MenschenrechtsaktivistIn umzumodeln: Step 1: [61], Step 2: [62]. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 23:42, 26. Mär. 2017 (CEST)

Anetta Kahane[Quelltext bearbeiten]

Hallo Bwag, hallo Traubenberger, vielen Dank für euer Eintreten für eine korrekte Darstellung in der Enzyklopädie auf der Diskussionsseite zu Anetta Kahane. Die hochtrabende Einordnung als "Menschenrechtsaktivistin" müsste ja durch aktuelle, seriöse, wissenschaftliche Sekundärliteratur belegt sein. Die bisherige Quelle kann das nicht.

Im Artikel sind mir weitere Fehler aufgefallen, die nicht durch die Quellen gedeckt sind. Sie sind postfaktisch bzw. erlogen worden. Z.B. ist der vorletzte Satz im Abschnitt "Ausbildung und Berufstätigkeit bis 1989" teilweise unbelegt. Der Satz lautet: "1986 stellte sie erneut einen Ausreiseantrag und verließ die DDR." Dass Kahane die DDR verließ, steht aber gar nicht in der Quelle und ist postfaktisch vom Einsteller dazu erlogen worden. [63]. Vielmehr ist dieser Quelle und Kahanes eigener Aussage zu entnehmen, dass sie "1987 einen Ausreiseantrag gestellt, ausgereist aber sei sie bis zur Wende nicht." [64]. Im selben Abschnitt "Ausbildung und Berufstätigkeit bis 1989" ist ein bedeutender Satz zu ihrer IM-Tätigkeit im Gegensatz zur Quelle entschärft worden. Im Artikel steht derzeit noch: "Nach Angaben ihres Führungsoffiziers soll sie „Personen belastet“ haben; ob den Betroffenen daraus Schaden entstand, zeigen die MfS-Akten nicht.". In der Quelle heißt es weitaus genauer: "Zum einen notierte ihr Führungsoffizier Mölneck erfreut, dass die damals 19-Jährige bereits beim zweiten Treff "ehrlich und zuverlässig" berichtet und auch "Personen belastet" habe. Etliche der von "IM Victoria" genannten Personen wurden anschließend vom MfS überprüft. Welche Folgen dies hatte, lässt sich aus Kahanes Unterlagen nicht ersehen." ©2017 "Schaden" und "Folgen" sind zudem zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Hier soll dem Leser offensichtlich suggeriert werden, dass Kahanes Denunzierungen keinen nachweislichen Schaden hinterlassen hat. Belegt ist hingegen nur, dass aus der nur teilweise freigegebenen Kahane-Akte nicht hervorgeht, ob es für die Denunzierten Folgen hatte.

Sehr fragwürdig ist, dass man die IM-Tätigkeit unter dem Absatz "Ausbildung und Berufstätigkeit bis 1989" einordnet. Eine Spitzel-Tätigkeit für den DDR-Geheimdienst fällt weder unter Ausbildung noch ist es in Kahanes Falle ihre Berufstätigkeit gewesen. Da vor allem wegen Kahanes Stasi-Tätigkeit Streitigkeiten unter Wissenschaftlern und Politikern entstand, sollte ihre Stasi-Tätigkeizt mit den darüber unterschiedlichen Standpunkten in einem eigenen Abschnitt gesetzt werden. Meiner Meinung nach gehört die IM-Tätigkeit Kahanes zwingend in die Einleitung, da Kahanes Stasi-Vergangenheit in zahlreichen (allen) Artikeln Rezeption erhalten hat und immer wieder Thema im Zusamenhang über Diskussionen über Kahane ist. [65] [66] [67][68].

Im Artikel fehlt die belegte Angabe, dass die Birthler-Behörde von der 800 Seiten umfassenden Stasi-Akte Kahanes lediglich 400 Seiten freigegeben hat, wen Kahane denunziert/belaster hat und wie die Entlohnung der Stasi für Kahane aussah. In der Quelle [69] werden bedeutende Details zur Stasitätigkeit Kahanes genannt, die bisher nur zum Teil im Artikel verarbeitet wurden. In der Quelle heißt es: "Fast 800 Seiten umfasst die IM-Akte „Victoria“, von denen die Birthler-Behörde gut 400 Seiten freigegeben hat. Enthalten sind mehr als 70 Informationen, die ausweislich der Akte von der Stasi-Zuträgerin stammen. IM „Victoria“ berichtete ihrem Führungsoffizier über Bekannte, die sie im privaten Rahmen aushorchte – während einer Faschingsfeier, einer Hochzeit, eines Konzerts oder eines Stadtbummels.Mit ihren Angaben belastete Kahane Dutzende Personen aus ihrem unmittelbaren Umfeld, darunter viele Künstler. Sie berichtete über einen ZDF-Reporter, mehrere Studenten von West-Berliner Universitäten und vor allem über in der DDR lebende Ausländer. Kahane führte Aufträge aus und erhielt von der Stasi kleinere Geschenke und Geld. In einem von IM „Victoria“ stammenden Bericht heißt es 1976 über einen Kreis von Schriftstellern und Schauspielern: „Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.“ In den Personenartikeln der Brasch-Brüder steht die Denunzierung durch Kahane.

Wir sollten tunlichst darauf achten, dass dieses Kapitel in Kahanes Biografie nicht weiterhin "weißgewaschen" wird und alle belegbaren Informationen zu diesem Lebensabschnitt auch im Artikel genannt werden.

Euch alles Beste --Doc Pomus (Diskussion) 14:09, 26. Mär. 2017 (CEST)

Verschwörungstheorie[Quelltext bearbeiten]

Du hast übersehen, dass der von Dir konstruierte Zusammenhang zwischen einem Löschantrag auf Commons und einer Sperrung des selben Benutzers nicht existiert: "Due to the constraints of the access to nonpublic information policy and the oversight policy, we are unable to disclose any rationale for this action other than 'reuploading photos of identifiable minors without permission after numerous warnings.' " [70] --Ailura (Diskussion) 08:28, 21. Apr. 2017 (CEST)

Zum "after numerous warnings" - wo sind die, hier sehe ich keine, oder du? Der zeitliche Zusammenhang ist aber schon irgendwie irritierend wenn ich mir diese Zusammenstellung ansehe, oder? Aber egal, ich bin ja offen und daher kannst du mir ja deine Sichtweise mal erklären. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 08:50, 21. Apr. 2017 (CEST)
Ach, Bwag. Ist Dir noch nie passiert, dass Du an zwei Baustellen in der Wikipedia gleichzeitig Stress hattest? Warum sollte irgendjemand wegen Bildern gesperrt werden, die gar nicht gelöscht wurden? Es ist in der Oversighter-Diskussion ausführlich erklärt, dass es um per Oversight komplett gelöschte Bilder geht und die Kommunikation komplett über Mail ablief, weil es sich offenbar um oversightwürdige schwere Persönlichkeitsrechtsverletzungen bei Minderjährigen gehandelt hat, die wegen der Brisanz von mehreren Oversightern gegengecheckt wurde. Alles andere ist in deinem Kopf. --Ailura (Diskussion) 09:00, 21. Apr. 2017 (CEST)
Nee, ist nicht in meinem Kopf, siehe meine Diff-Links hier: [71]. Zur geheimen Oversightaktion. Ich kenne die Typen, die haben mir auch schon mit lachhaften Argumenten Kommentare gelöscht. Fakt ist, dass der User engagiert war, jahrelang problemlos am Projekt mitarbeite (ohne irgendeinen Sperrlogeintrag) und dann hat man über ihn sozusagen die Todesstrafe verhängt. Also wenn er keine Kinderpornos einstellte, dann haben da manche weit übers Ziel geschossen. – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 09:15, 21. Apr. 2017 (CEST)
Nur weil Du deine These wiederholst, wird sie nicht richtiger. Ein Benutzer wurde per OS gesperrt, Gründe gibt es nicht, weil OS-Fall. In einem anderen Fall wurden zeitgleich Bilder des Benutzers nicht gelöscht. Über den Sinn der Geheimhaltung von OS-Aktionen kann man sicher reden, aber hier auf einem derart konstruierten Zusammenhang zu insistieren, ist nicht nachvollziehbar. EOD von meiner Seite. --Ailura (Diskussion) 09:20, 21. Apr. 2017 (CEST)
Korrekt, auf der einen Seite haben wir offensichtlich ein paar Nerds, denen wir glauben müssen was sie so in die Welt hinausposaunen und auf der anderen Seite haben wir ein Realnamensaccount (offensichtlich ein intelligenter Mensch, denn umsonst wird er den Dr.-Titel nicht haben), der jahrelang ohne irgendwelche Beschwerden sehr engagiert mitarbeitete und über dem sozusagen im Vorbeigehen die "Todesstrafe" verhängt wurde und das im zeitlichen Zusammenhang mit den lachhaften Vorwürfen wegen Copyrihtverletzungen. Also zum Glück habe ich keinen Anstand, keinen Charakter und keinen Hausverstand, daher pflichte ich den Nerds bei und es ist mir egal was die da machten ... – Postfaktisches Enzyklopädie-Zeitalter? 10:18, 21. Apr. 2017 (CEST)