Benutzer Diskussion:Govannon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
"mein Artikel wurde gelöscht..."

Allgemeine Erkenntnis aus den Beiträgen der Artikelbefürworter in Löschdiskussionen:

Je quassel, desto lösch.

In den meisten Fällen trifft es voll und ganz zu, daß ein Lemma umso irrelevanter ist, je länger der Text des Artikelerstellers ist, mit dem er für ein Behalten eintritt.


„Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann“Antoine de Saint-Exupéry



Bitte beachten:
Sollte ich etwas auf deiner Diskussionsseite hinterlassen haben, dann antworte bitte auch dort.


Neue Beiträge bitte unten anfügen[Quelltext bearbeiten]


revertierte IP-Edits in Nature One und Ansprache der IP[Quelltext bearbeiten]

was sollte die nachricht? ich habe doch nur etwas dem artikel hinzugefügt und du schikst mich auf die wiki-spielwiese? (nicht signierter Beitrag von 89.14.114.102 (Diskussion))

Du hast dem Artikel zweimal dasselbe hinzugefügt, also hätte dir auffallen müssen, daß die Änderung zwischenzeitlich wieder entfernt wurde. Vielleicht sollte man dann überlegen, weshalb das gemacht wurde und nicht stur die Änderung ein zweites Mal einbauen. --Govannon 00:28, 31. Jul. 2009 (CEST)

und was ist an meiner änderung so falsch? (nicht signierter Beitrag von 89.14.114.102 (Diskussion))

Wikipedia ist eine Enzyklopädie, das heißt, sie bildet den Stand des Wissens ab. Keine ungewisse Zukunft. --Govannon 00:33, 31. Jul. 2009 (CEST)

Änderung 62858163 von 87.183.146.139 wurde rückgängig gemacht. Keine schlechte Seite, aber nicht "vom Feinsten". Zu kommerzieller Hintergrund[Quelltext bearbeiten]

Hallo Govannon, Du kannst es nicht wissen, aber die gezeigten Fotos können kostenlos(!) von den Cheerleadern herunter geladen werden und werden auch den Veranstaltern von Cheerleader-Meisterschaften kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auch wenn eine Preisliste auf der Seite aufgeführt ist, steht der Aufwand der Fotografen in absolut keinem Verhältnis zu den paar Euro Einnahmen. Also nimm die Ablehnung der Änderung bitte wieder zurück, denn das ist aktive Förderung, um das Cheerleading als Sport bekannter zu machen. Danke! (nicht signierter Beitrag von 87.183.146.139 (Diskussion))

Es bleibt dir überlassen, den Link wieder einzufügen und abzuwarten, was andere dazu meinen. Cheerleading ist als ernsthafter Sport bereits jetzt anerkannt, sonst gäbe es keinen Artikel darüber. "Bekannter machen" ist nicht Sinn der Wikipedia. Hast du übrigens das gelesen, was in der Betreffszeile hinter "vom Feinsten" verlinkt war? --Govannon 21:25, 1. Aug. 2009 (CEST)

Cheerleading ist als ernsthafter Sport leider nicht anerkannt. Das merken wir immer wieder, wenn wir mit "Außenstehenden" sprechen. Aber das ist ein anderes Thema. Natürlich habe ich gelesen, was unter "vom Feinsten" steht. Wenn ich das richtig interpretiere, hätte ich also den Link zu cheerfotos.de entfernen und durch cheerleaderpix.de ersetzen müssen, weil Wikipedia keine Linksammlung ist und nur die Verweise zu den besten Seiten führen will. Habe ich das richtig gedeutet? (nicht signierter Beitrag von 87.183.170.198 (Diskussion)) (bitte signiere deine Beiträge auf Diskussionsseiten mit --~~~~ )

Stimmt schon, viele sehen Cheerleading immer noch als amateurhaftes Begleitspektakel bei Sportveranstaltungen, vermutlich weil es in vielen amerikanischen Filmen so dargestellt wird.
Als ich den Revert im Artikel vorgenommen habe, habe ich nur die von dir verlinkte Seite angesehen. Aber auch nach Betrachtung von cheerfotos.de finde ich, daß die besser zu dem Artikel paßt, schon alleine von der Aufmachung her: sie hat nur minimale, unaufdringliche, stationäre Werbung am Seitenende, während das prominente, je nach Anbieter nervend herumblinkende Banner oben auf deiner Seite den Inhalt fast erschlägt. Bei cheerfotos.de klickt man sofort auf die Bilder, während man bei cheerleaderpix.de noch eine Weile überlegt, ob man einen Account braucht und die Anmeldefenster auf der linken Seite ausfüllen muß. Und wie bereits gesagt, verkauft ihr die Bilder an Außenstehende, wovon man bei der anderen Seite nichts findet, sondern nur einen Hinweis im Impressum, daß man sich vor kommerzieller Verwendung der Bilder beim Seiteninhaber melden soll. Euer gutes Recht, aber sieh dir mal an, wie es mit Bildlizenzen bei Wikipedia gehandhabt wird (einzelne Negativbeispiele ausgenommen). Und last but not least bietet cheerfotos.de am Seitenende weiterführende Links zum Cheerleadersport an, wo bei euch annähernd die Hälfte der Links nicht das geringste mit diesem Sport zu tun hat.
Je genauer man die beiden Seiten miteinander vergleicht, umso mehr erscheint cheerfotos.de als WP:WEB-konform und umso unpassender wirkt cheerleaderpix.de, tut mir leid. Aber wie ebenfalls schon gesagt, kannst du den Link jederzeit wieder einfügen und abwarten, was die anderen aus der Eingangskontrolle dazu meinen. Wäre ein unwahrscheinlicher Zufall, wenn ausgerechnet ich wieder als erster darauf stoßen würde und selbst wenn, würde ich ihn mal pobeweise stehen lassen. --Govannon 16:03, 2. Aug. 2009 (CEST)

Eva M.Paar[Quelltext bearbeiten]

Ich bin durch die Disk bei EMP auf Dich gestoßen und fand Deine Erkenntnis "je quassel, desto lösch" großartig. das muss ich Dir hier sagen. Ein wunderbares Beispiel dafür ist auch Bodo Sperling, der gerade in der LD steht. Gruß --Robertsan 17:38, 3. Aug. 2009 (CEST)

Künstler interessieren mich an sich weniger, in diesem Fall bin ich über die VM aufmerksam geworden. Es geht mir hauptsächlich darum, daß eine nach dem Löschlog des Artikels durchaus berechtigte Diskussion mit aller Gewalt als LAE Fall 3 abgewürgt werden soll. Stur auf LAE 3 zu beharren, ohne daß der Fall bisher völlig eindeutig war, riecht immer wieder irgendwie danach, als ob die Befürworter des Artikels keine ausreichenden Argumente haben. Gruß --Govannon 17:44, 3. Aug. 2009 (CEST) P.S.: "je quassel, desto lösch" ist nur eine Abwandlung der Lex Supertopcheckerbunny.

Diskussion:Wandmalerei#R.C3.A4uberpistole[Quelltext bearbeiten]

Zur Kenntnisnahme]]-- schmitty. 02:50, 29. Aug. 2009 (CEST)

Merci beaucoup. Manchmal sollte man das automatische Einloggen wirklich abstellen, wenn man nur mal kurz was nachsehen will *g*.
Bin zur Zeit ein wenig inaktiv, weil ich mich auf eine Veranstaltung vorbereite und ab Mittwoch ein paar Tage weg bin, aber das hier ist wirklich interessant. Nach dem kurzen Gespräch mit Toontje hier auf der Seite dachte ich, das Thema Latzke sei vom Tisch. Schön, Toontje scheint ein Latzke-Fan zu sein, und die Frescografie, die ich selbst gesehen habe, ist wirklich hübsch. Aber Phototapeten sind ebenfalls hübsch und mit der entsprechenden Technik (Bildbearbeitungsprogramm, großformatiger Drucker und ein wenig Übung) sollte sowas heutzutage fast jeder basteln können. Relevanz wird darin wohl niemals zu finden sein, wenn auch eine kurze(!) Erwähnung bei der Wandmalerei durchaus vorkommen kann - ohne weiterführende Links natürlich.
Daß Latzke bzw. Leute aus seinem Umfeld dermaßen hartnäckig sind, hätte ich nach der unsäglichen Löschdiskussion um seinen Personenartikel nicht mehr gedacht. Werde nach der Veranstaltung wieder verstärkt auf Spam aus dieser Richtung achten, wenn ich mich wieder in der Eingangskontrolle herumtreibe. Gruß --Govannon 17:48, 30. Aug. 2009 (CEST)
Ich bin gegen eine Erwähnung, der Herr Latzke wird nirgends rezensiert;-)
Interessant ist die völlige Ahnungslosigkeit von Tootje bezüglich der Möglichkeiten von Google, hier Bildersuche(Im übrigen ist höchst interessant, dass du dich in Euskirchen so gut auskennst und auch mal schnell für ein Foto vorbeifahren konntest:) und die Ahnungslosigkeit vom Frescographie.com-Webmaster und dem Neuling Benutzer:RoyLie(registriert 18:54, 28. Jul. 2009) bezüglich dem GoogleCache.-- schmitty. 22:12, 30. Aug. 2009 (CEST)
Wenn ich mich richtig erinnere, legten die Befürworter des Personenartikels in der Löschdiskussion eine ähnliche Ahnungslosigkeit in Bezug auf die Suchmöglichkeiten im Internet an den Tag. Dabei kann ich mich allerdings auch irren und bin gerade zu faul, die Diskussion nochmal rauszusuchen. Ist mir allerdings schon mehrmals aufgefallen, daß besonders hartnäckige Selbstdarsteller oft nicht viel Ahnung vom Internet haben.
Je mehr man von der Geschichte durchliest, umso stärker stinkt sie. Daß RoyLie eine Aushilfssocke ist, war bei seinen ersten Worten sofort klar. Dagegen kommen mir die anderen etwas seltsam vor. Misterneu, Chagall2 und vor allem Toontje zeigen auch andere Edits, die insgesamt doch über die üblichen Alibiedits von Einzwecksocken hinausgehen. Andererseits sind die Edits allesamt in Kunstartikeln, wo sich Leute aus Latzkes Umfeld auskennen sollten und durchaus im Rahmen des Aufwands, der ansonsten noch bei der de- und en-Wikipedia für diese Werbekampagne getrieben wird.
Womit du allerdings recht hast: Latzke ist so irrelevant, daß selbst eine Erwähnung überflüssig ist. Bei genauerem Betrachten der hochgeladenen Bilder und Zurückdenken an die selbst betrachtete Frescographie (die Lichtverhältnisse haben leider nicht für Fotos ausgereicht und ich hasse es, verwackelte Fotos zu machen) sind das keine eigenständigen Kunstwerke, sondern nur historisierender Kitsch, wenn auch handwerklich gut ausgeführt. --Govannon 22:01, 31. Aug. 2009 (CEST)
Die "Gegner" sind hier natürlich auch vertreten, aber wenn man sich die Seiten genauer anschaut, erkennt man eine Art von Multilevelmarketing, da sind wohl sch einige reingefallen...
Latzke ist als Künstler einfach nicht rezipiert, als Unternehmer aber wohl recht erfolgreich. Das er (oder sein Webmaster) hier mitmischt, ist ja bewiesen, da er nach Hinweis (und Warnung!) eine durch "Vertuschung" von "Rheinische Akademie für Wand- und Kirchenmalerei" entstandene fehlerhafte Verlinkung entfernt hat, die durch den Google-cache noch da ist, siehe Benutzer_Diskussion:Seubel#Rainer_Maria_Latzke---- schmitty. 21:50, 1. Sep. 2009 (CEST)
Hallo Govannon, (dein neuer Name gefällt mir übrigens um einiges besser als dein früherer- hab die Seite erst an dem nah wie vor genialen Spruch und dem enttäuschten Editor erkannt!). Es ist ja jedem freigestellt, was er von Kunst hält, du findest es kitschig und ich mag´s, das ist ja jedem freigestellt. Die ganzen Fälschungsvorwürfe und sonstwas und auch die kindischen Versuche von Schmitty "Rainer" in den Wald zu rufen und zu hoffen, dass der sich vielleicht dann tatsächlich mal blicken lässt finde ich ebenso wie "unbezahlte Telefonrechnungen" und Spekulationen über "Mietverhältnisse" und "Schilder" inzwischen so nervend, dass ich mich aus der Disk von Seubel und Schmitty ganz raushalte.
Ich lasse allerdings nicht gern den Sockenvorwurf auf mir sitzen. Was andere Nutzer machen, interessiert mich nicht, bei mir liegst du da jedenfalls völlig daneben. Nach deiner Definition trifft der Sockenvorwurf von allen genannten noch am ehesten auf den stolzen Besitzer dieser IP- und ID Versammlung zu. Klick dich mal durch:
Seubel, 62.104.115.200, 62.104.112.193, 62.104.114.148, 62.104.116.61, 62.104.117.204, 88.153.83.150, 88.153.83.204, und auch Totem,
...der Benutzer gibt sich ja noch nicht mal die Mühe, anstandshalber mal den Stil zu wechseln oder irgendwoanders zu editieren... Komischerweise ist von denen auch keiner mehr aufgetaucht, seitdem Seubel das Szepter schwingt. Das habe ich allerdings auch nicht anders erwartet. Ich wette, wenn die "Mission" erst mal "achieved" ist, werden wir hier von keiner der Adressen mehr etwas hören, obwohl Seubel wie auch Totem doch sooo von Wikipedia begeistert sind (s. Benutzerseiten) Aber mir ist´s inzwischen egeal, ich hab eine Mail an das Institut geschrieben und die auf das, was Schmitty und Seubel so von sich gegeben haben, aufmerksam gemacht. Sollen die sich drum kümmern, wenn die ein Problem damit haben, ich hab keine Lust mehr auf die Endlosdebatten und klink mich aus. (Hinweis: Mein Beitrag richtet sich übrigens ausdrücklich nicht gegen diese Benutzerseite -ich hab null Problem mit anderen Meinungen, wenn sie anständig vorgetragen werden und der andere gelegentlich auch mal zuhören kann) Grüße-- Toontje 22:28, 1. Sep. 2009 (CEST)
Toontje, es ist nicht verboten, mehrere Accounts zu haben, nur der missbräuchliche Einsatz und diesen bisher nicht belegten missbräuchlichen Einsatz trage doch, wie dir schon mehrfach geraten, auf WP:CU vor.
Das im Rahmen der nicht existenten "Rheinische Akademie für Wand- und Kirchenmalerei" ein Foto gefälscht und ein Pdf und dessen Verlinkung auf www.frecographie.com geändert wurde ist bewiesen. Aber sicher gehst du darauf nicht ein, wie du auch immer noch keinen einzige Rezeption der künstlerischen Bedeutung von RML beigebracht hast. Bitte lese nochmal WP:Q, deine persönliche Meinung (und auch meine!) zur künstlerischen Leistung des Herrn Latzke interessiert hier überhaupt nicht.-- schmitty. 23:48, 1. Sep. 2009 (CEST)
Ach, sehe ich erst jetzt[1]: Nur zur Info: nachdem die IP/ID auf meiner Disk nicht so recht weitergekommen ist, hat sie sich nun unter wieder einer neuen IP selbst an das Kunstportal gewendet, Toontje, du hast keine auch(?!) keine Kenntnis vom Internet; man kann sich seine IP-Adresse nicht wirklich aussuchen, insbesondere bei Dial-Up werden die IP-Adressen dynamisch verteilt, bei DSL folgt nach 24h eine Zwangstrennung mit Neuvergabe der IP-Adresse.-- schmitty. 00:27, 2. Sep. 2009 (CEST)

Jaja, Schmitty, hinsetzen, eins! Das mit den dynamischen IP´s habe ich selbst ja schon längst auf der Disk im KP erklärt. Wahrscheinlich ändern sich dann auch die Nutzernamen "dynamisch", ja? Nene Schmitty... -- Toontje 01:20, 2. Sep. 2009 (CEST)

Was ich bei der aufgeführten Liste sehe, ist eine Reihe von dynamischen Strato/Freenet-IPs und zwei (vermutlich nicht ganz so dynamische) Unitymedia-IPs, sowie zwei angemeldete Benutzer, von denen einer gleich zugibt, bisher unter IP geschrieben zu haben, was ein relativ übliches Vorgehen bei WP ist. Der andere angemeldete Benutzer könnte nach oberflächlicher Betrachtung dann hinter der anderen IP-Range stecken, also zwei Personen, die gegen Latzke schreiben. Schmitty ist dabei außen vor, er ist ein anerkannter Autor. Weiterhin kristallisiert sich so langsam heraus, daß es zu Latzke keine belastbaren Sekundärquellen zu geben scheint, alle Informationen stammen aus seinem direkten Umfeld. Seine angestrebte enzyklopädische Relevanz, die auf die als Professur bezeichnete Lehrtätigkeit sowie sein Patent gründen soll, wurde bereits in der altbekannten Löschdiskussion verneint, die künstlerische Relevanz seines Verfahrens lehnen die Sachverständigen im Kunstportal ab. Bleibt also eine aufwendige Werbekampagne übrig - und eine Diskussion, die hier inzwischen mindestens auf der dritten Diskussionsseite geführt wird, obwohl das hier ursprünglich nur ein Hinweis von Schmitty sein sollte. Insofern möchte ich hier um EOD bitten, das Inhaltliche kann man auf der Diskussionsseite zur Wandmalerei weiterführen. Wenn es dort aber so weitergeht wie bisher, sollte in absehbarer Zeit ein CU-Verfahren, nötigenfalls für beide Seiten, angestrebt werden. In dem Fall wäre es sicher sinnvoll zu versuchen, auch die in der alten Löschdiskussion aufgetretenen Accounts noch zu überprüfen. --Govannon 04:39, 2. Sep. 2009 (CEST)

Hw[Quelltext bearbeiten]

Hallo, na, in Urlaub? - Ich habe festgestellt, dass Benutzer:Bosta auf Unterseiten einige unfrische Artikel vorhält, was m.E. regelwidrig ist. Einen Fall, in dem ich als LA-Steller betroffen und mit dem Gegenstand vertraut war, habe ich der Schnelllöschung zugeführt; nebst Erläuterung. Von Dir ist auch was dabei. Mit bestem Gruß --Logo 16:47, 29. Okt. 2009 (CET)