Benutzer Diskussion:Schmitty

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Für alle, die durch Vandalismus, Pressemitteilungen, Verleumdung mit den Stichworten "Todesfall", "Kriminalität", "Wikipedia"/"Schmitty" auf diese Benutzerseite aufmerksam geworden sind

Zur Zeit wird versucht, mich als "Benutzer:Schmitty" zu diskreditieren oder sogar die reale Identität zu erlangen, es wurden dabei Drohmails an die Geschäftsstelle der Wikimedia Deutschland verschickt, teilweise gab es richtige Kopfgeld-Mails. Und natürlich Stalkingseiten auf Twitter, Facebook, Blogger und PR-Accounts.

Auslöser war die Löschung der Artikel Stuart Styron bzw en:Stuart Styron.


Ein Checkuserabfrage Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Benutzer:Styron111,Patriska2601,Helde43, Benutzer:Schitty666,Schmidtrach2 zusammen mit einem Ducktest in der englischen Wikipedia ergab, dass die dort aufgeführten Benutzer von der einer einzelnen Person angelegt und benutzt wurden. Unter den benutzten Accounts waren Benutzer:Styron111 und Benutzer:Fasterthanyou123.


Benutzer:Fasterthanyou123 hat sich bezüglich Freigabe dieses Bildes an das Wikipedia-ORTS-Team gewendet. Ticketnummer ist #2014042910017985[1].


Es wird immer noch verlangt, dass die Artikel Stuart Styron bzw. der Personen-Eintrag in Neheim wiederhersgestellt werden, teilweise mit sehr drastischen Methoden.

Diese Methoden führten zu einem "global ban" von Benutzer:Styron111

Ich danke den vielen Nutzern für die Zusendung der jeweiligen URLs, gebe aber zu bedenken, dass durch die absichtlich elfstellige und damit falsch angegebene Umsatzsteuer-ID erkennbar ist, dass der Stalker deutlich ausreichend Zeit hat und andererseits nichts befürchten muss.



Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Benutzer_Diskussion:Schmitty/Archiv.



Inhaltsverzeichnis

Herzlich Willkommen!

Hallo Schmitty, wie ich sehe, hat dich noch niemand hier als neu registrierten Wikipedianer begrüßt! Dann tue ich das mal.

Wahrscheinlich bist du ja schon über die Wikipedia:FAQ und Ersten Schritte hinaus, also empfehle ich Wikipedia:Zweite Schritte und Wikipedia: Wie schreibe ich gute Artikel. Ansonsten: Sei mutig!

Weitere Fachfragen kannst Du am besten bei Wikipedia:Fragen zur Wikipedia stellen. Natürlich helfen alle Wikipedianer weiter, wenn man sie auf ihrer Diskussionsseite darauf anspricht, ich natürlich auch gerne.

Es gibt übrigens eine bequeme Methode zu unterschreiben: Dies kannst du mit zwei Bindestrichen und vier Tilden ganz einfach so machen: --~~~~ Beim Abspeichern wandelt das System die Tilden dann in Namen und Uhrzeit um.
Gruß --Regiomontanus 19:22, 30. Jan 2006 (CET)

P.S.: Deine Benutzerseite ist ja noch nicht sehr weit ausgebaut, aber das war meine anfangs auch nicht:).
Viel Spaß in der Wikipedia! :-).--Regiomontanus 21:16, 30. Jan 2006 (CET)
P.S.: Zu deinem Beitrag auf meiner Diskussionsseite hat dir noch jemand eine Antwort geschrieben.

Grömitz

Schmitty, ich habe versucht aus dem Editwar bei Grömitz mal den Schwung rauszunehmen und ich denke, dass die Stimmung für eine sachliche Diskussion gegeben ist. Deshalb möchte ich dich bitten, die Diskussion mal in Ruhe durchzulesen und kostruktiv weiterzuführen. Liebe Grüße, --Begw 10:07, 1. Apr 2006 (CEST)

Hi Begw, ich bin ja nicht der einzige gewesen, der diese Links gelöscht hat. Kaum ist die Seite für IPs gesperrt kommt eine Benutzer mit wenig Edits und zieht so eine "Show" ab. Weblinks auf gewerbliche inoffiziellen Tourismusseiten sind auf der WP nicht gern gesehen. Die Richtlinien schlagen vor, Links auf DMOZ.Org auszulagern. Denn wer pflegt diese Links??? Wer entscheidet, welche 5 Links erscheinen dürfen??? Wer Tourismus will soll googeln oder ins Reisebüro gehen. Echt ätzend ist, das eine Bekannte mit dem Hinweis des Links auf der WP geködert worden ist... --Schmitty 12:06, 1. Apr 2006 (CEST)

Ja, ich weiß, aber ich möchte das irgendwie so lösen, dass sich der Konflikt ohne weitere Edit-Wars löst. Ich denke, dass man da mit einer vernünftigen Diskussion mehr erreichen kann als mit Konfrontation. Das ist ja schließlich auch im Sinne der Wikipedia, oder? :-) --Begw 12:22, 1. Apr 2006 (CEST)
Schmitty, nur für's Protokoll: Magst du auf der Diskussion:Grömitz nochmal kurz bestätigen, ob du mit der von mir vorgeschlagenen Lösung einverstanden bist? In dem Falle würde ich zur Umsetzung schreiten. Greets, --Begw 03:39, 2. Apr 2006 (CEST)

Hi Schmitty, da ich sehe, das teile der vergangenen diskussion hier gelöscht wurden, denke ich, wir sollten auf diskussion grömitz und auch auf meiner diskussion, die persönlich werdenden teile löschen. Ich möchte nicht weiterhin bei google suche nach meinem, auch anderswo genutzen nick, mit dieser unschönen geschichte gefunden werden. Dies natürlich nur, wenn du einverstanden bist. --Ehtron 16:08, 23. Apr 2006 (CEST)

Sperrung

Ich habe Dich wegen Drohungen gegenüber einen anderen Benutzer für drei Tage gesperrt:

Das Ziel, Linkspam und schlechte Weblinks in Artikeln zu beseitigen, ist redlich, aber entschuldigt nicht diesen Verstoß gegen usnere Grundprinzipien.

Pjacobi 21:28, 30. Apr 2006 (CEST)

Schmitty, würdest Du bitte meine Firmennamen von Deiner Disk nehmen ? Ich hatte dir diese Bitte letzte woche schon angetragen, aber leider hast du diese Bitte einfach gelöscht. Bitte Entferne meine Firmennamen! Mfg. --Ehtron 17:04, 9. Mai 2006 (CEST)

Löschung von Ergänzungen und Berichtigungen im Artikel "Fotovoltaik"

Hallo Schmitty, bist Du Fachmann mit expliziten Branchenkenntnissen im Bereich "Fotovoltaik"?

Dann müsstest Du selbst merken, dass die aktuelle Marktsituation im o.g. Artikel etwas einseitig dargestellt ist. Meine Ergänzungen ungefragt zu löschen empfinde ich als Anmaßung und unzulässige Bevormundung.

Ich werde diesen Artikel jetzt nochmals um einige Passagen ergänzen und bitte Dich, nicht mehr so vorschnell zu handeln!

Danke & Gruß --M. Schachinger 22:53, 4. Jun 2006 (CEST)

Vielleicht kein Fachmann von Fotovoltaik, aber Fachmann im erkennen von Linkspam --Schmitty 22:57, 4. Jun 2006 (CEST)

Deutsch-Niederländischer Juristenpreis

Hallo Schmitty, ich wollte Sie auf keinen Fall "verarschen" (so wie Sie es nennen). Deswegen möchte ich Sie hier persönlich noch einmal ansprechen. Die Links sind doch Medienberichte aus den Niederlanden, nur der 4. ist ein Verweis auf den niederländischen Stifter. Leider kann ich Sie wohl nicht ganz überzeugen, was die Bedeutung des Juristenpreises anbelangt. Mir fallen ehrlich gesagt auch keine weiteren Argumente ein...

Man kann aber - wenn man ehrlich ist - auch nicht abstreiten, dass er völlig belanglos ist. Deswegen bin ich der Auffassung, dass der Artikel ein (relativ) wichtiger Eintrag für Wikipedia ist. Ich möchte deswegen noch einmal auf den Kompromissvorschlag hinweisen, den ich vor ein paar Tagen gemacht habe und freundlich bitten sich ihn mal anzusehen. Ich denke wirklich, dass Wikipedia an diesem Artikel keinen Schaden nimmt, aber (zumindest in kleiner Weise) bereichert wird. Sicherlich ist er auch kein Nachteil und Informationsbedürfnis besteht ja unstreitig! Der Vorschlag ist doch ein Versuch wert, mit dem wir beide leben können, oder nicht? Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie hier Kompromissbereitschaft zeigen könnten. Vielen Dank. :)--132.187.253.18 23:55, 16. Jun 2006 (CEST)

Keine schlechte Idee, wenn er in der Wikipedia gelistet ist hat er ja endlich Relevanz! --Schmitty 02:14, 18. Jun 2006 (CEST)

QS, LA, SLA Omega day

Laut Regeln der QS-Seiten genießen Artikel übrigens mindestens 48 Stunden Schutz vor LA. 30 Minuten nach QS einen LA, dann einen SLA setzen ist regelwidrig. --Kungfuman 18:42, 2. Jul 2006 (CEST)

Ein typischer Fall von Wikipedia:Ignoriere alle Regeln ;-) Diese Regel steht auf der QS, aber nicht auf LA-Seite, außerdem ist der Artikel ein Wiedergänger, daher gerechtfertigter SLA, selbst 5 min oder 47 Stunden nach QS. (Meine Interpretation der QS-Regel: Meistens sind QS-Kanditaten auch LA-Kanditaten, es soll damit wohl verhindert werden, das Löschfanatiker "ihre" Kandidaten von der QS-Seite "ziehen") --Schmitty 18:51, 2. Jul 2006 (CEST)

Bosnien und Herzegowina

Danke für deine schnoddrige Zurechtweisung, die der "Offenheit" des Wikipedia-Projekts ja einen ganz neuen Inhalt verleiht. Dieser Geist der Toleranz wird Wikipedia sicher zu einer großartigen Enzyklopädie machen :) Wenn man schon mit der Gartenschere an Inhalten herumschneidet, sollte man sich wenigstens ein bisschen mit der Sache beschäftigen. Und wenn ich nicht weiß, welche links relevant sind und welche nicht, dann reverte ich halt nicht einfach blind, sondern schreibe mal eine Zeile in die Diskussionspage der jeweiligen Seite und fordere (wenn nötig ultimativ!) zum Kürzen der Weblinks auf. Aber was ist schon Netzkultur gegen die Bedürfnisse strenger Enzyklopäden-Zuchtmeister? ;) Angst und Bang wird mir nur, wenn ich mir vorstelle, wie Menschen, die im Netz so autoritär agieren, im wirklichen Leben sind. Ach ja, und ein Blick auf die Seite "Bosnia and Herzegovina" im englischssprachigen Wikipedia zeigt Dir, wie die das dort sehen (42 Weblinks!). Aber das ist ja eine ganz andere Geschichte ;)LG, --Traumtänzer2006 10:04, 15. Okt. 2006 (CEST)


Wir sind hier nicht die englische WP und du hast zuerst von Vandalismus gesprochen. Zieh dir den Schu selber an --Schmitty 11:41, 15. Okt. 2006 (CEST)

Hast du inhaltlich irgendetwas zu dem was ich schreibe zu sagen oder darf ich dich tatsächlich so zu verstehen, dass Wikipedia auf dem Prinzip beruht, dass man ohne Ankündigung eine wertvolle Linksammlung ("vom feinsten" hab ich da ja glaub ich in der Policy gelesen) auf eine ältere Version revertet, die inhaltlich nicht zum Artikel passende Links enthält, dass man sich beim Editieren weder mit dem Inhalt (Informationswert?) des Editierten auseinandersetzen muss und auch keinerlei Respekt vor Leistung und Bemühung anderer zeigen muss und im Übrigen die Welt am deutschen Wesen genesen wird? Wenn ja, dann ist mir klar, warum die großen Enzyklopädisten Franzosen waren (Diderot). Ich hoffe aber wirklich, dass ich Dich falsch verstehe. Den oben gemachten Autoritarismusvorwurf nehm ich mit Bedauern zurück, das war eine Affekttat ;) LG, --Traumtänzer2006 17:38, 15. Okt. 2006 (CEST)


Wikipedia ist nun mal keine Linksammlung, die englische WP ist schon lange kein Vorbild für die deutsche Ausgabe. Es gilt hier insbesondere WP:WEB. Schau dir einfach mal die Links zu Deutschland an, warum reichen hier denn 6 Stück??? Gibt doch sicher noch 100 andere wichtige Links??? Wikipedia soll letzendlich auch nicht zur allwissenden Müllhalde werden, die gibt es nämlich hier. --Schmitty 22:46, 15. Okt. 2006 (CEST)

Whatever. Jedenfalls nochmals danke für den freundlichen Umgang. Wenn ich mal wieder Zeit und Lust dazu finden sollte, werde ich die links im Einklang mit Euren Glaubenssätzen überarbeiten. Bis dahin bleibt eben Stefan h's revert im Netz. Müllhalde vielleicht, allwissend jedenfalls nicht. LG, --Traumtänzer2006 07:22, 16. Okt. 2006 (CEST)

Nockherberg

Hallo Schmitty!

Schau bitte noch mal in den Artikel hinein. Ich glaube nicht, dass du mit Absicht so "krumm" 1/2 Link (der strittig ist)und einen weiteren Link (der bisher unstritig war) löschen wolltest.

--Flo Sorg 13:20, 30. Apr. 2007 (CEST)

Ups, sorry kann mal passieren. ganz-muenchen.de ist natürlich linkspam--Schmitty 13:25, 30. Apr. 2007 (CEST)

Die gestrochene Seite auf ganz-muenchen.de bietet allerdings auch die einzige wirllich vollständige Seite zum Thema mit Fotos, Filmen, Infos wiet in die Tiefe des Themas, und das über Jahre, also auch incl. umfangreichem Archiv zum Thema. Wenn Ziel ist, die 3 bis 5 besten Lins zu erlauben, bist du hier übers Ziel weit hinausgeschossen. Linkspam ?? Sehr fragliche Entscheidung, den Link rauszunehmen.(nicht signierter Beitrag von 89.51.183.245 (Diskussion))

Was verstehst du an WP:WEB nicht? die Seite ist unübersichtlich und mit Werbung zugekleistert. Der Linksetzer wurde hier übrigens wegen Linkspam gesperrt. Daher sind natürlich automatisch alle Links rauszunehmen. --10:17, 1. Mai 2007 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. -- schmitty 18:38, 11. Nov. 2019 (CET)

Weblinks, zum 541 mal


??? was für Drohungen. Äußere dich mal zu der Link Sache ok: Dein letzter Hinweis zu Begrenzung der "fragwürdigen Links" auf 5 entbehrt jeglicher Kompetenz, v.a. dadurch, dass DEIN Themenbereich (Beruf) "Geocoaching" mit einer Fülle von Links versehen ist.

Das ist willkürlich und nicht glaubhaft!

Wie kann dass sein ?!.

Und dass du und auch andere die Geschichte des Krav Maga in Deutschland nicht zu kennen scheint, ist durch dieses verhalten nur zu offensichtlich.

(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Krav Maga Street Defence (DiskussionBeiträge) 17:32, 27. Mar 2008) Schmitty 18:22, 27. Mär. 2008 (CET)

Geocaching ist mein Hobby, nicht mein Beruf. Wenn dich die vielen Links stören, dann lösche sie. Ich halte mich dort weitestgehend raus, habe dennoch einige Links gelöscht [2]

Wie du meiner Benutzerseite entnehmen kannst, bist du nicht der erste Geschäftsinhaber, dem ich die Werbetour vermassel. Wenn du ein Problem mit der Linklöschung hast, kannst du gerne hier diskutieren Wikipedia_Diskussion:Weblinks und beantragen das auch kommerzielle Links gesetzt werden dürfen.

Im Augenblick lautet die Einleitung von WP:WEB aber

Die goldene Regel der Wikipedia zum Thema Weblinks ist: Bitte sparsam und vom Feinsten. Nimm nicht irgendwelche Links zum Thema, sondern wähle das Beste und Ausführlichste aus, was im Netz zu finden ist. Fünf externe Links sollten in der Regel zu einem Thema genügen (Literatur und Einzelnachweise ausgenommen), im Zweifel lieber einer weniger. Wikipedia ist eine Enzyklopädie und keine Linksammlung. Artikel in einer Enzyklopädie müssen für sich selbst sprechen und keine externen Erklärungen benötigen. --Schmitty 18:22, 27. Mär. 2008 (CET)


Deine Links Löschen ? Nein warum sollte ich etwas Löschen von dem ich keine Ahnung habe so wie du vom Krav Maga und der Geschichte des Krav Maga hier in Deutschland.

(Bitte sparsam und vom Feinsten. Nimm nicht irgendwelche Links zum Thema, sondern wähle das Beste und Ausführlichste aus, was im Netz zu finden ist)

Dann verstehe ich dass so, dass eine der ersten Krav Maga Schulen hier in Deutschland eröffnet 1999 unter Krav Maga Maor dann 2000 umbenannt in Krav Maga Street Defence. Mit mittlerweile 5 Schulen und ca. 150 Schülern in Essen, Oberhausen, Wuppertal, Münster und Hamburg. Dass wir irgendwer sind und nicht zur so genannten Krav Maga Elite in Deutschland gehören. Dann habt ihr einfach eure Hausaufgaben nicht gemacht!

Und das ganze hier ist rein willkürlich und einfach nur lächerlich !

(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Krav Maga Street Defence (DiskussionBeiträge) 19:01, 27. Mar 2008) Schmitty 19:07, 27. Mär. 2008 (CET)

Und das ganze hier ist rein willkürlich und einfach nur lächerlich !

Dann Geh, keiner zwingt dich zum bleiben. Im Übrigen soll Krav Maga beschrieben werden und nicht wer die erste Schule in Deutschland eröffnet hat. Aber du kannst ja einen eignen Artikel Krav Maga Street Devence (TM) schreiben, wenn du das wirklich für ein Alleinstellungsmerkmal hältst. --Schmitty 19:07, 27. Mär. 2008 (CET)

Weblinks in Kölner Stadtteilartikeln

Hallo Schmitty, ich sehe, dass Du munter die Weblinks von Center TV aus den Klner Artikeln heraus löscht. Deine Begründug lautet WP:WEB/O. Die Links sind eindeutig als Video gekennzeichnet und zeigen als zusätzliche Information, bewegliche Bilder über den jeweiligen Stadtteil. Sie sind auch, wie in einem Bearbeitungskommentar geschrieben „Keine reine Werbung“. Die Links entsprechen meiner Meinung nach voll und ganz den Richtlinien WP:WEB und WP:WEB/O. Bitte revertiere Deine Löschungen wieder. Gruß -- Rolf H. 04:55, 1. Jun. 2008 (CEST)

Was sollen Videos von Straßenbahnfahrten für eine enzyklopädische Information darstellen?--Schmitty 05:19, 1. Jun. 2008 (CEST)
Schau mal hier - dieser entfernte Link stammt aus derm Artikel Köln-Zollstock (Video des Lokalsenders center.tv über Zollstock). Das sind reine unkommentierte bewegte Bilder, die aber einen ziemlich aktuellen Stand des Stadtteilbildes abgeben. Du solltest auch berücksichtigen, das viele ehemalige Bewohner „ihren“ Stadtteil auch mal wieder „bewegt“ sehen möchten - egal ob sie jetzt im fernen Ausland oder im Inland leben. Geh bitte auch davon aus, dass die beiden Wikilinkputzfrauen der Kölner Artikel, Benutzer:S1 und ich, sich recht gut in den Richtlinien auskennen - WP:WEB/O 2 u 3. Fall bei den geeigneten Weblinks trifft bei diesen Videos zu. Auch Bilder können enzyklopädischen Mehrwert darstellen. Ich bin bei dir, wenn es sich um die Führerstandsmitfahrten handeln würde, die haben in einem Stadtteilartikel nichts zu suchen. -- Rolf H. 05:39, 1. Jun. 2008 (CEST)
ups, sorry - ich sehe gerade, dass Center TV das Archiv geändert hat - sodass man tatsächlich momenta über den link nur auf den Livestream kommt - ich werde das jetzt mal korrigieren. Dann war die Entfernung richtig. Gruß -- Rolf H. 05:44, 1. Jun. 2008 (CEST)

Hi Schmitty, deine inflationäre Massenentfernung der Links hat leider zur Folge, dass auch sehr sinnvolle Webseiten gelöscht wurden, wie in Melaten-Friedhof. Ich bitte dich, deine persönlichen Bewertungskriterien für Weblinks zu überdenken und in Zukunft mit ein wenig mehr Fingerspitzengefühl vorzugehen. Ich danke dir für dein Verständnis. --S[1] 21:47, 1. Jun. 2008 (CEST)

Du hast recht. Wo gehobelt wird, fällt aber Späne.--Schmitty 21:59, 1. Jun. 2008 (CEST)
Nachtrag: Vielleicht solltest du eher Rolf H. mal ansprechen [3], ich schaue mir die Links wenigstens an.--Schmitty 23:07, 1. Jun. 2008 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. -- schmitty 18:40, 11. Nov. 2019 (CET)

Dein Nachtreten in der LP

Sag mal Schmitty, muss das eigentlich sein, dass du in der LP auf alle möglichen Anfrager eindrischst? Solche Edits vergiften die Atmosphäre völlig unnötig und vertreiben auf Dauer Autoren. Der Anfrager hier hat sich um Sachlichkeit bemüht und der Fall ist ganz sicher nicht offensichtlich irrelevant. Die Entscheidung von Kriddl ist nachvollziehbar und sachlich begründet, der Anfrager will wiederkommen, wenn die RK erfüllt sind. Da muss man hier nicht nachtreten. Ähnliche Kommentare von dir dort sind mir schon öfters unangenehm aufgefallen. Sowas hinterlässt immer einen schalen Nachgeschmack. Ich gebe zu, manche Anfrager sind dumm und/oder dreist. Aber wenn du nicht anders antworten kannst, als die Leute abzukanzeln, wäre es vielleicht besser, du hieltest dich von der LP fern. --HyDi Sag's mir! 23:57, 20. Jan. 2009 (CET)

Oh man, du glaubst doch nicht wirklich, das das eine zukünftige Autorin ist... Sie ist die Lebensgefährin und mein Handeln ist durch WP:IK gedeckt. Da wird nichts und rein gar nichts kommen.
Sätze wie Übrigens hat es nichts mit dem Release des neuen Buches zu tun, sondern ganz einfach damit, dass ich Wikipedia tausend mal am Tag benutze (was Euch doch bestimmt nicht unlieb ist) und mir dachte, dass da der Eintrag von Jobst Schlennstedt fehlt. ist eine Verhöhnung aller freiwillig und uneigennützig mitarbeitenden Autoren.
Also, ich habe nichts gegen Kritik und gebe zu, das ich auch mal übers Ziel hinausschieße, aber bitte keine Kritik beim Nachtreten bei solchen Egoisten!--Schmitty 09:59, 21. Jan. 2009 (CET)
Sowas weiß man nie im Voraus. Die meisten Leute fangen halt mit dem Thema an, dass sie am meisten interessiert. Manche machen danach weiter, andere wollen wirklich nur Werbung hier abladen und sind dann wieder weg. Aber selbst bei Leuten, deren erster Artikel wegen Irrelvanz gelöscht wurde, gibt es welche, die sich dann mit unseren RK beschäftigen und zu anderen Themen mitarbeiten, nachdem sie den Sinn der Kriterien verstanden haben. In der Sache gebe ich dir ja im Wesentlichen recht, manche Leute verstehen es auch nicht anders. Aber gerade auf Seiten, an denen neue und unerfahrene Benutzer auftauchen, finde ich eine zurückhaltende Wortwahl und AGF wichtig. Schönen Tag noch wünscht --HyDi Sag's mir! 11:22, 21. Jan. 2009 (CET)
Für nen Nicht-Admin bist du insgesamt ein bißchen zu aktiv auf LP, meiner Meinung nach. Finde außerdem auch viele deiner Beiträge dort nicht wirklich weiterführend. Kandidier einfach mal da, anschließend macht das u.U. mehr Sinn. Gruß, --NoCultureIcons 12:05, 27. Jan. 2009 (CET)
Schon richtig, ich werd sicherlich niemals behaupten dass sämtliche dort Diskutierenden keine Idioten sind. Allerdings kann ich solches Zeug einfach ignorieren. Meiner Meinung nach ist LP halt eine reine Funktionsseite, auf der keine LDs fortgesetzt werden, sondern nur die Entscheidungen überprüft werden sollten. Und das kann man mit Adminfunktionen wesentlich besser, unabhängig von sonstigen Qualifikationen. Gruß, --NoCultureIcons 12:19, 27. Jan. 2009 (CET)

Ergänzend: Der Kommentar zum Institut war mehr als überflüssig: Schonmal die Auswirkungen des Dunning-Kruger-Effekts an dir selber ausprobiert? Oder bist Du Medienwissenschaftler im Fachgebiet Neue Medien und ich bin zu blöd? Gruß --Taxman¿Disk? 11:05, 4. Feb. 2009 (CET)

Sorry, aber hier ist ein Wiki, wenn er was schreibt, darf ich das auch.
Wie soll das gehen mit Experten im Fachgebiet, ich verweise mal hier an Partaner Time, der ja auch erfahrener FEMA-Admin und "sozusagen" Hip-Hop-Experte der Wikipedia war. Letztendlich war er nur ein Profilvandale, der mit seinem Hauptaccount einen sehr guten Ruf hatte.
Hier kann jeder anonym schreiben, sich anonym anmelden, woher willst du wissen, für was ich Experte bin? Du weist doch nicht mal, welche Ausbildung ich habe. Ich kenne mich zumindest einwenig mit der Wikipedia und deren Regeln aus.
Und Uwe G. hat ja, soweit ich denke, habilitiert, das bedeutet ja nicht nur das er ein relativer Experte auf seinem Gebiet ist, sondern auch wissenschaftlich arbeiten kann.
Ich habe daher keinen Zweifel an seinen Einschätzungen der Relevanz, auch wenn es nicht sein Fachgebiet ist.
Keiner Fehleinschätzung unterleige ich aber daran, das der Benutzer nur persöhnliche Angriffe ablässt und sich trotz mehrfachen Hinweisen nicht nur nicht entschuldigt, sondern damit weiter macht.
Schau dir übrigens mal die Contributions an, diese drehen sich nur um ein Thema... Woher weist du, welche Person tatsächlich hinter dem Benutzer steckt?--Schmitty 11:45, 4. Feb. 2009 (CET)
nunja, dein „Wende dich doch an die Gelben Seiten, ich habe gehört, dass es dort eine sehr gute und professionelle Kundenbetreuung gibt.“ interpretiere ich mal frei als „heul doch, Du hast doch keine Ahnung!“. Hinzu kommen zwei vorhergehende, bereits ausführlich geklärte Sachverhalte, bei denen ich deinen Kommentar nicht weiter erhellend, sondern als pures Nachtreten empfinde.
In-Punkto „Keiner Fehleinschätzung unterleige ich aber daran, das der Benutzer nur persöhnliche Angriffe ablässt“: Was ich an seinen Beiträgen an „PAs“ gelesen habe war der Vorwurf an Uwe, in diesem Fachgebiet inkompetent zu sein (wobei er dies gleichzeitig auch für sich in Uwes Fachgebiet verbucht, also für mich eher Tatsachenfeststellung als ein PA) und dass er sich über dessen „Mitgliedschaft“ bei den Enzyklopädisten und allgemein die Adminschaft (nicht konkret) mockiert. gegenüber anderen Beiträgen auf LP finde ich seine fast schon vorbildlich (z.B die Benutzung des Wortes „bitte“, vergleichsweise sachliche Vortragung der Vorurteile), mit Abzügen aufgrund seiner Unwissenheit als Neuling. Für welchen konkreten Beitrag erwartest Du also eine Entschuldigung?
Meine Hinweise beziehen sich also vor Allem auf die gefühlte Unverhältnismäßigkeit deiner Beiträge aufgrund deiner (offenbar gerenalisierenden) Einschätzung, dass ein Benutzer, der mit seinen ersten Edits neue (und schwer durchsetzbare) Artikel anlegt (!) grundsätzlich nicht in der Lage sein kann, sinnvoll mitzuarbeiten. Dass dem nicht so ist zeigt sich für mich in der Antwort auf meinen letzten Beitrag.
Grundsätzlich gibt es für mich keinen Grund, einen PA (ob es nun einer war oder nicht) mit selbigem zu beantworten, das ist einfach sinnfrei. In diesem Sinne: wenn Du die Leute vor den Kopf stößt gehen sie davon auch nicht schneller weg. Howgh! ;) --Taxman¿Disk? 12:22, 4. Feb. 2009 (CET)

Hinweis

[4] -- Wahrheitsministerium 15:59, 21. Apr. 2009 (CEST)

Ja das gibt infinit, er versucht die Diskussion mit Drohung rechtlicher Schritte in seine Richtung zu lenken.--Schmitty 16:15, 21. Apr. 2009 (CEST)
In der Ruhe liegt die Kraft... -- Wahrheitsministerium 20:58, 24. Apr. 2009 (CEST)
Ja, sehe ich jetzt erst, ist schon woanders gegen die Wand gelaufen: [5], jetzt wird mir erst klar, warum er so austickt, wenn auch seine letzte Chance trotz Widmung nicht auf ihn eingeht.
Interessanter ist aber http://www.konditorei-dobbelstein.de/html/impressum.html Er ist auch Webprogrammierer? Die RKs fordern wesentliche Rolle, entweder Multitalent und großes Fake, denn über seine Rollen finde ich gar nichts, wobei er sonst sehr im Web präsent ist--Schmitty 00:25, 25. Apr. 2009 (CEST)
Mannomann, was Du so alles ausgräbst... Diplomatie scheint in der Tat nicht das Primärtalent unseres Freundes zu sein. Der Artikel über thbr ist von Deinem speziellen Kumpel, auf dessen Disk. Du jetzt nicht mehr willkommen bist, recht kompetent entschwurbelt und eingekürzt worden. Wenn Du meinst, kannst Du ja eine neue Runde QS wg. mangelnder unabhängiger Quellen nachschieben, mir reicht es eigentlich schon, mich nicht länger anpöbeln lassen zu müssen... Möglicherweise wäre es Deinen Anliegen auch dienlich, wenn Du Deine Ausdrucksweise etwas mäßigen würdest, um so nicht die Aussage durch die Ablehnung ihrer Verpackung wirkungslos zu machen, nur mal so als Anregung. Interjektionen wie "Blödsinn" sind gerade in der VM keine geeignete Form der Kommunikation. -- Wahrheitsministerium 13:56, 25. Apr. 2009 (CEST)

Hotelkette

Könnten Sie bitte auch dafür sorgen, dass die restlichen "ins Leere laufenden Links" aus dem Artikel entfernt werden. Das irritiert schon gewaltig, dass das lauter Hotelketten angegeben sind die irgendwie keinen eigenen Artikel haben. --78.140.109.40 11:55, 30. Apr. 2009 (CEST)

Bei den anderen wurde aber die Irrelevanz nicht zweifelsfrei festgestellt. Schon schlimm, wenn man den Konkurrenten nicht mal die Butter auf dem Brot gönnt, gelle? Da meine Mitarbeit freiwillig ist, suche ich mir meine Arbeit selbst.--Schmitty 14:39, 30. Apr. 2009 (CEST) übrigens: http://www.ping.eu/ns_whois/?host=78.140.109.40 ringhotels.de

Sie scheinen da etwas durcheinander zu bringen. Es geht nicht darum Beiträge zu löschen die schon bestehen, sondern darum Links hinter denen kein Beitrag steht zu löschen. Wenn dann je ein Artikel kommt der nicht als zweifelsfrei irrelevant erkannt wird, dann soll natürlich sofort wieder eine Verlinkung erfolgen, das steht völlig außer Frage. Niemand möchte den Mehrwert von relevanten Artikeln in Frage stellen. Weiter geht es nicht um Missgunst, das wäre doch zu kindisch. Auf solch ein Niveau brauchen wir uns nicht stellen. Es geht um eine gewisse Logik der Gleichbehandlung. Lemma in Wiki -> Verlinkung. Kein Lemma -> keine Verlinkung. Ganz einfach. Und natürlich steht es Ihnen frei sich die (Mit)Arbeit selber auszusuchen, es erschien mir nur logisch, dass ein so hervorragend infomierter und wissender freiwilliger Mitarbeiter seine begonnene Arbeit auch beendet, deshalb die Bitte.--78.140.109.40 16:49, 30. Apr. 2009 (CEST)

Mein lieber Schmitty, auch bei den Ringhotels wurde die Irrelevanz nicht zweifelsfrei festgestellt. Zuletzt wurde nur eine Wiederherstellung "in dieser Form" abgelehnt. Ihr Engagement gegen diesen Eintrag trägt äußerst fragwürdige Züge, und ich würde mir wünschen, dass Sie Ihre Zeit nicht unbedingt auf der Löschprüfung verbringen, wo äußerste Sachlichkeit gefragt ist. --Relefant 14:30, 3. Mai 2009 (CEST)

Wessen Socke bist du denn?

Übrigens gehört 78.140.109.40 zu

address Balanstr. 57 D81541 Muenchen

abuse-mailbox info@ringhotels.de

und dort sollte man mal endlich WP:IK lesen, denn langsam wird dieser plumpe Werbeversuch peinlich.--Schmitty 21:09, 3. Mai 2009 (CEST)

Was peinlich wird sind Deine "Weil nicht sein kann was nicht sein darf"-Argumenten und frei erfundenen Schutzbehauptungen. Deine Behauptung "bei den anderen wurde die Irrelevanz nicht zweifelsfrei festgestellt" impliziert, dass dies bei Ringhotels der Fall gewesen sei. Das ist schlicht gelogen, die Relevanz wurde nach Ansicht einiger Admins nicht zweifelsfrei etabliert, das ist etwas anderes und beruht nicht zuletzt vermutlich darauf, dass Du die jeweiligen Diskussionen so endlos zugemüllt hast mit "glaub ich nicht"/"akzeptier ich nicht" etc. dass die gebrachten Belege schlicht nicht mehr gelesen wurden. Wenn Du auch nur 1/100 der Energie, die Du in derartige Kreuzzüge investierst mal dazu verwenden würdest, selbst ein Thema zu recherchieren, würdest nicht nur Du sondern eine Menge anderer Leute Energie einsparen, die dann für konstruktive Arbeiten verwendet werden könnte. --OliverH 00:41, 4. Mai 2009 (CEST)
Schade, das du so wenig mitbekommst. Hier versuchen Mitarbeiter von Ringhotel eV krampfhaft mit Kindergartenargumenten eine Erwähnung, weil die (größere) Konkurrenz eben hier auch drinnen zu finden ist. Wenn man eben nicht dagegen vorgeht, wird die Wikipedia zugemüllt mit irrelevanten Firmen und entwickelt sich zum Werbeportal für Unternehmen.--Schmitty 10:02, 4. Mai 2009 (CEST)

Jeder der Lust hat, darf die roten Verlinkungen gemäß Wikipedia:Verlinken entfernen. Hotelkette soll doch keine Liste werden...--Schmitty 10:05, 4. Mai 2009 (CEST)

Schon recht komisch, wie mir eine Kampange vorgeworfen wird, 
wo doch IPs von Ringhotel.de den Namen Ringhotel platzieren wollen. 
Die Diskussion ist beendet.--Schmitty 10:39, 4. Mai 2009 (CEST)


Für alle ringhotel.de-Praktikanten zum Trost: http://www.dasliedzumspiel.de/wikipedia.mp3 --Schmitty 18:30, 5. Mai 2009 (CEST)

Weblinks in Wikipedia-Artikeln – Linklöschung

..Baustein gelöscht, bin ja kein Linspammer...--Schmitty 16:12, 1. Jun. 2009 (CEST)

Sehr geehrter Herr „Schmitty“,

1) Warum duzen Sie mich permanent. Kennen wir uns oder haben Sie keinen Anstand?

2) Beim Lesen der Ihre Person betreffenden Diskussionen fällt vor allem auf, dass Sie rezidivierend wegen Beleidigungen und an Vandalismus grenzendem Destruktionseifer gesperrt worden sind.

Haben Sie bisher auch etwas Konstruktives geleistet? Die wenige Zeilen umfassenden von Ihnen erstellten Seiten auf Wikipedia lassen dies nicht erkennen.

3) Mich hätte daher auch einmal interessiert, was Sie von Beruf sind. Vielleicht könnten Sie mir dies einmal mittteilen.

4) Ich bin im Übrigen nicht neu bei Wikipedia, sondern seit Jahren für Wikipedia aktiv. Ich habe in der Vergangenheit allerdings alle Artikel ohne Anmeldung verfasst. Diese vielen Artikel bestehen bis heute. Dies war jedoch bevor es Personen auf Wikipedia gab, die fast ausschließlich destruktiv arbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Markus Vogel


„Schmitty“, Ihren Beruf wollen Sie wohl verschweigen?(nicht signierter Beitrag von Dr. Markus Vogel (Diskussion | Beiträge) 15:32, 1. Jun. 2009 (CEST))

Wenn du gerade am Werbeflyer entsorgen bist...

... kannste dir auch mal bei Interesse Benutzer:Ureinwohner/Werbung anschauen. Projekt ist leider die letzten Monate eingeschlafen, da sind aber wohl noch ein paar löschwürdige Fälle dabei... Gruß --Ureinwohner uff 20:22, 19. Jun. 2009 (CEST)

Linklöschungen bei diversen Hunsrück-Artikeln

Hi Schmitty! Du hast eben bei mehreren Artikeln solche Änderungen durchgeführt. Kannst du mal genauer beschreiben, warum? Die Zusammenfassung Spam trifft mit Sicherheit nicht zu, da die Links ausführliche Infos enthalten. Sind sie trotzdem nicht regelkonform, oder warum sind sie rausgeflogen? Gruß aus dem Hunsrück, --Kaisersoft Audienz? Bewerten? 00:09, 20. Jun. 2009 (CEST)

Naja das ist nur ne GoogleAdds-Seite und die Herkunft des Inhaltes zweifelhaft, siehe Manganerzbergwerk Ilse dort---- schmitty. 00:30, 20. Jun. 2009 (CEST)
Langsam, nochmal für nicht Informatiker: Was ist eine GoogleAdds-Seite, und was stimmt mit dem Ilse-Link nicht bzw. was ist zweifelhaft? --Kaisersoft Audienz? Bewerten? 00:34, 20. Jun. 2009 (CEST)
Die Seite ist voll mit GoogleAdds, der Seitenbetreiber bezieht seine Einkünfte aus Schalten von Werbung. Dazu braucht er Content, den er vielleicht von der Wikipedia genommen hat oder woanders her... Vergleiche mal den WikiArtikel mit dem Hunsrück-Nahereisen-Artikel---- schmitty. 00:39, 20. Jun. 2009 (CEST)
Link korrigiert [6]-- schmitty. 00:42, 20. Jun. 2009 (CEST)

Hinweis Meinungsbild

Hallo Schmitty,

ich bin zufällig auf deine ganzen Löschanträge für Benutzerseiten gestolpert. Vielleicht könntest du dir aktuell dieses MB anschauen und eventuell deine Meinungen dazu auf die Diskussionsseite schreiben. Noch ein schönes Wochenende.--1000 no kotoba 13:40, 20. Jun. 2009 (CEST)

Link auf Berliner Stadtportal

Guten Abend.

Mich würde interessieren, warum das Stadtportal gelöscht wurde. Es dient der Information über Berlin. Und dies ist kostenfrei. Heißt also kein kommerzielles Portal, sondern eher eine Möglichkeit, Berlin kennenzulernen.

Falls ich falsch liege, möchte ich mich im Vorfeld entschuldigen. Andernfalls würde ich einen Eintrag begrüßen.

PS: Ich weiß, das Wikipedia nicht zur Schaltung von Werbung gedacht ist. Dies sollte auch nicht Sinn der Eintragung sein. Daher habe ich nach genauer Suche den Bereich gewählt.

Egal, wie Ihre Meinung auch ausfallen wird, wünsche ich einen angenehmen Abend.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin(nicht signierter Beitrag von Rudi1979 (Diskussion | Beiträge) 21:54, 15. Jul. 2009 (CEST))

WP:WWNI
7.2. Wikipedia ist kein allgemeines Personen-, Vereins-, Organisationen- oder Firmenverzeichnis.
7.3. Wikipedia ist keine Linksammlung. Wie du schreibst, dient das Portal der Information über Berlin. Es ist daher keine Bereicherung für den Artikel Medien in Berlin. -- schmitty. 22:08, 15. Jul. 2009 (CEST)


Hundertwasserhaus

Bitte hilf mir!

User: Webmaster HwH - alles weitere auf meiner Site.

Ich würde dringend einen Mentor oder Tutor brauchen, der mir hilft hier die richtigen Feststellungen zu treffen. leider nicht die Zeit, wie Hr. Ing. Mag. Harald BÖHM, der den ganzen Rechtsstreit begonnen hat, hier für seine Sache (siehe: www.hundertwasserhaus.info) so penetrant zu vertreten.

Bitte um Hilfe, ich kann mit diesem ganzen Instrument noch nicht umgehen, hätte aber viel profundes Wissen beizutragen.

Schmitty, Deine Einträge auf der Diskussionsseite "Hundertwasserhaus" sscheinen mir noch die rechtlich besten zu sein, somit bitte ich Dich vorläufig um Hilfe.

Bitte verschafft mir jemand, der mein Tutor / Mentor sein will und kann, ich habe sonst nicht die Zeit dazu, diesem H. B. entgegenzutreten.

Für weiteren persönlichen oder redaktionellen Kontakt also bitte (auch) unter:

AHK@Hundertwasser.net

Vorläufig Danke!

Herzlichst,

Andreas

(nicht signierter Beitrag von Webmaster HwH (Diskussion | Beiträge) 13:05, 20. Jul. 2009 (CEST))


Hat Dich die Nachricht von vorhin erreicht? Ich hoffe! Nochmals Danke!(nicht signierter Beitrag von Webmaster HwH (Diskussion | Beiträge) 13:06, 20. Jul. 2009 (CEST))

Wie ich sehe, hast du einen Tutor. Ich kann dir nur im Rahmen der Wikipedia helfen. Wikipedia ist eine private Webseite, die in Amerika gehostet ist. Insofern kann Herr Böhm in der Wikipedia kaum seine rechtlichen Ansprüche durchsetzen, wie z.B. Umbenennung des Lemmas in Hundertwasser-Krawinka-Haus oder ähnliches, um seine gekauften Rechte in Geld zu verwandeln. Herr Böhme ist aber in der Wikipedia nicht mehr aktiv, insofern sehe ich gerade nicht, wie ich dir helfen kann.---- schmitty. 16:05, 20. Jul. 2009 (CEST)


Ich wollte mich nur "persönlich" für Deine Hilfe zur Erlangung eines Mentors bedanken und fragen, woher Du so großes Fachwissen über das Hundertwasser Haus Wien hast?

Ich habe Deine Beiträge auf der Diskussionsseite "Hundertwasserhaus" wirklich mit Ge3nuß und Belehrung gelsen!

Webmaster HwH 03:43, 21. Jul. 2009 (CEST)

Wandmalerei

Ich finde eine Technik, die die Nachteile der digitalen Reproduktion von Wandbildern eliminiert und anpassungsfähig macht, m.E relevant für den Artikel. Dabei ist es unerheblich, dass oder ob der Erfinder einer solchen Technik mal irgendwann in der LA stand. Ich arbeite in der KP im Bereich Wandmalerei mit, habe in diesem Bereich auch einige Artikel über die Entwicklung von den ersten Anwendungen bis heute erstellt (s. Dufour et Cie und Zuber et Cie) oder größtenteils mitgestaltet und kenne mich daher mit den Techniken der reproduzierenden Wandgestaltung gut aus. Wenn du meinst, dass der Abschnitt eine Werbung für Latzke darstellt, dann entfern den Namen, die Technik sollte jedoch in jedem Fall dort verbleiben. Übrigens gibt es in den USA ein eigenes Institut für diese Technik, das auch mit Institutionen wie dem Kunsthistorischen Zentralinstitut zusammenabeitet. Insofern scheint mir eine Relevanz der Technik auch von daher ausreichend. Wenn es im deutschen Google wenige Treffer für den Künstler gibt, dann hängt das vielleicht damit zusammen, das sein Wirken in Deutschland vorwiegend zu Prä-Internet Zeiten (80er Jahre) stattfand. Geh mal zu google.com., da solltest du im engl. sprachigen Bereich etwas mehr finden. Warum du dann Latzke gleich auch aus dem Trompe L´oeil Artikel entfernt, aber Graham Rust, der gleichzeitig reingesetzt wurde, und der auch nicht auf mehr Einträge kommt, rausgelöscht hast, kann ich auch nicht nachvollziehen. Grüße-- Toontje 20:01, 27. Aug. 2009 (CEST)

Ich finde diesen Herrn Latzke nur auf Wikipedia, wo wird er denn mal woanders erwähnt?

Graham Rust hat übrigens einen Artikel. Hier ist jetzt übrigens EOD.

Zunächst verbitte ich mir die "Metasockenpuppe"! Nochmal so ein Vorwurf und es gibt eine Meldung. Dann: Wieso EOD? Was hast du denn für eine Diskussionskultur? Nur weil es dir etwas nicht passt? Und: Was soll denn diese Löschorgie??? Dazu noch im Sekundentakt, wobei du dir noch nicht mal die Mühe gemacht hast, dir anzugucken, was du da überhaupt löschst! Und ganz sicher auch keine Gedanken, wie du die Leerstellen nun ersetzen sollst. Was hast du z. B. bei Deckenmalerei vor? Welches zeitgenössische Werk willst du da reintun? Also such mal erst was und dann kannst du es immer noch ersetzen.
Zu Latzke: ist nach BL-RK "Künstler": 1) Professor an einer staatlich anerkannten Universität [[7]], Direktor eines Instituts, das sich mit Kunsttechniken befasst [[8]] 2) ist in der Deutschen Nationalbibliothek vertreten [[9]], 3) war Schüler bei Beys und Richter, Meisterschüler bei Sackenheim, wird im Artikel der KA D´dorf unter "bekannte Studenten" geführt [[10]] und ausreichend Presseartikel [[11]]. Das alles ist wahrscheinlich mehr als der Durchschnitt der WP- Künstler vorzuweisen hat. Deine Frage auf der KP Disk, ob ein Künstler, der an einer Ausschreibung teilnimmt automatisch "Gewerbetreibender ist, zeigt, dass du vom heutigen Kunstbetrieb null Ahnung hast: Bie allen öffentlichen Gebäuden ist eine öff. Ausschreibung Pflicht, das gilt für die Kunst ebenso wie für die Maurerarbeiten. Also: Wenn du die Artikel zusammenstreichst und ganze Passagen rauslöschst, ersetze sie bitte durch gleichwertige Info´s und Bilddateien, ansonsten ist das purer Vandalismus. Wenn du mit meinem Revert deiner Löschwut nicht einverstanden bist, steht Dir das SG und das KP zur Anrufung offen. Solange erwarte ich, dass du zur Vermeidung eines Editwars die Artikel vorläufig so belässt. Gelöscht werden können die Passagen dann noch immer, wenn die Disk das so ergeben sollte. So jedenfalls nicht! Schöne Grüße noch-- Toontje 21:26, 27. Aug. 2009 (CEST)
zu 1) Latzke ist nicht Professor, sondern Adjunct Professor, also Lehrbeauftragter in Utah und hat dort sein "Institute of Frescography" gegründet - in erster Linie, um seine Software zu vermarkten.
zu 2) jeder kann sein im Eigenverlag herausgebrachtes Buch mit einer ISBN-Nr. versehen und in der Deutschen Nationalbibliothek listen lassen
zu 3)"Schüler bei Beuys" ist kein Qualitätskriterium, wie Ulli bereits hier schon mal dargelegt hat.
Alles das ist schon zig mal hier durchgekaut worden. Gruß --Seubel 21:57, 27. Aug. 2009 (CEST)
Genau, es gibt keine Literatur über den Rainer Maria Latzke, noch ist er ordentlicher Professor. Wegen dem Vandalsimus auf dieser Seite hat Benutzer:Toontje hier jetzt Schreibverbot.-- schmitty. 22:17, 27. Aug. 2009 (CEST)

Und was ist das? [12] [13] Wer ist der Urheber?-- schmitty. 23:02, 27. Aug. 2009 (CEST)

zi.fotothek.org != Institut für Frescographie

Hallo Schmitty, lies mal Farbdiaarchiv zur Wand- und Deckenmalerei, dann [14] und oben links auf [15]. Übrigens verlinkt diese Seite zur Datenbank unter [16]. Das Bild kommt demnach genau aus der in der Dateibeschreibungsseite angegebenen Quelle. Zumal ein OTRS-Ticket vorliegt, erscheint mir die Verwendung des Bildes rechtlich ok. Mangelhaft war tatsächlich die Angabe der Urheberin - diese habe ich nachgetragen. Doch dies ist in diesem Fall sicherlich kein Löschgrund und schon gar kein Schnelllöschgrund, deinen SLA habe ich daher entfernt. Grüße, --Birger 03:11, 29. Aug. 2009 (CEST)

Dir ist aber klar: zi.fotothek.org != Institut für Frescographie. Das Institut für Frescographie ist die Firma zur Vermarktung des "FrescoMasters", einen Programm für Malerbetriebe, um WandmalereienTapetendruck-- schmitty. 16:10, 17. Mär. 2010 (CET) auszuführen. Das hat mit dem Farbdiaarchiv zur Wand- und Deckenmalerei nichts zu tun-- schmitty. 10:31, 29. Aug. 2009 (CEST)
Was zu beweisen wäre, siehe Datei Diskussion:Freskodetail, Klosterkirche St. Anna im Lehel .jpg. Für eine Löschung ist eine nachvollziehbare Begründung erforderlich. "Abweichende Angaben auf -Weblink-" sind keine Begründung sondern allenfalls ein Grund für weitere Recherchen. Insbesondere für die Schnelllöschung von Bildern gibt es nur diese Gründe. Wer aus anderen Gründen ein Bild löschen möchte, sollte sich an die Dateiüberprüfung wenden. Grüße, --Birger 11:33, 29. Aug. 2009 (CEST)

Hast du schon etwas vom ZI gehört zu dem Thema? Grüße, --Birger 21:40, 1. Sep. 2009 (CEST)

Nein, leider noch nicht, checke jetzt mal den spamordener-- schmitty. 21:46, 1. Sep. 2009 (CEST)
Auf erneute Mail habe ich heute Antwort von Herrn Dr. Peters bekommen, die Sache ist in Prüfung.
Ungern zitiere ich mails, da aber die Antwort ja mit dem Lizenstext übereinstimmt, hier ein Auszug:
Die digitalen Bilder aus dem "Farbdiaarchiv 1943-45" dürfen in der auf zi.fotothek.org angebotenen Größe für wissenschaftliche und private Zwecke uneingeschränkt genutzt werden; jede kommerzielle Nutzung bedarf aber unserer ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung.
Ich gebe jetzt Herrn Dr. Peters weitere Hilfestellung per Mail, falls die Lizenz widerrufen werden soll.-- schmitty. 13:35, 2. Sep. 2009 (CEST)

Hier sind meiner Meinung nach mehrere Dinge zu trennen:

  1. Hat das ZI dem IOF das volle Nutzungsrecht an den Bildern überlassen - ist das IOF also berechtigt diese nach eigenem Ermessen zu beliebigen Bedingungen an Dritte abzugeben? Dann gilt die Freigabe des IOF gemäß GFDL/CC-by-SA aus dem OTRS-Ticket. -> Es gibt kein Problem. Siehe dazu auch hier.
  2. Wnn das ZI dem IOF _nicht_ das volle Nutzungsrecht an den Bildern überlassen hat: Dann wurden falsche Tatsachen vorgespiegelt, die Bilder niemals wirksam freigegeben, die zum OTRS-Ticket gehörende Mail ist hinfällig, und wir müssten die Bilder sofort löschen.
  3. Dennoch könnten wir uns in diesem Fall darum bemühen, vom ZI eine brauchbare Freigabe über deren Standardlizenz hinaus zu bekommen. Das Bild muss dabei auch für die kommerzielle Nutzung freigegeben werden, und zwar so wie es hier beschrieben ist. Falls es beim ZI Bauchschmerzen wegen möglicher Einnahmeausfälle gibt, könnte die Freigabe für eine gering aufgelöste Version der Bilder erteilt werden, die zwar für eine Bildschirmdarstellung ausreicht, aber für ein Druckwerk zu pixelig ist.

Grüße, --Birger 00:00, 3. Sep. 2009 (CEST)

Jup, ist so schon in Antwortmail geschehen mit der Bitte sich direkt an permissions zu wenden, nebenbei auch die Anfrage gestellt, welcher Art die Zusammenarbeit ist. Denn auch der englische Artikeleintrag samt POV und TF gehört gelöscht, wenn hier nur potemkinsche Dörfer aufgebaut werden-- schmitty. 00:16, 3. Sep. 2009 (CEST)

Benutzer:Toontje/Entw-Freskografie

Was soll dieser SLA? Das ist eine Benutzerunterseite - Da haben LAs und vor allem SLAs idR nichts verloren - insbeondere läge auch keinerlei SLA-Grund vor, wenn der Artikel im ANR stände - - WolfgangS 12:12, 8. Sep. 2009 (CEST)

Das ist alle s eine "Latzke-Erhöhung", die hier und in den Medien[17] vorangetrieben wird, Zielgruppe sind wohlhabende Leute, meist deren Ehefrauen, die die Software für rund 2000 Euro erwerben und sich in der Kunst der digitalen Wandmalerei schulen lassen wollen.-- schmitty. 12:26, 8. Sep. 2009 (CEST)

Artikel Binntal

Hallo Schmitty

Du hast heute den Link auf meine Binntal-Seite gelöscht.

Vor einiger Zeit wurde mir in einer Diskussion mitgeteilt, dass der Link auf meine Seite gelöscht worden sei, weil die Seite einen Shop enthalte. Den Shop habe ich in der Zwischenzeit entfernt. D.h. ich habe den damaligen Grund beseitigt.

Im Gegensatz zu andern verlinkten Fotoseiten (welche teilweise auch mit Wasserzeichen geschützte Bilder enthalten) verfügt meine Seite zu 100% Bilder aus dem Binntal.

Wie bereits damals in der Diskussion erwähnt, stimmen div. Dinge in den Einträgen zum Binntal nicht. Allein der Eintrag zum Mässersee enthält ca. 5 Fehler. Dass es im See eine Pflanze gibt, welche im Wallis an nur drei Standorten nachgewiesen wurde, fehlt gänzlich. Hier könnte ich - der bis zu einem Drittel des Jahres im Binntal lebt und fotografiert - Input für Erweiterungen und Korrekturen liefern. Die Artikel über das Binntal würden dann der Wirklichkeit garantiert mehr entsprechen als heute. Diesen Input liefere ich aber nicht, wenn der Link auf mein Werk nach der Beseitigung des letzten Löschungsgrund wieder gelöscht wird. Auch in meinem Werk stecken einige hundert Stunden unbezahlter Arbeit.

Wikipedia ist z.B. in Google sehr gut positioniert. Eine gute Positionierung eines Werks wie Wikipedia bedeutet auch Verantwortung. Im Fall des Binntals (einer Randregion) heisst das, dass falsche Angaben in Wikipedia darüber entscheiden können, ob jemand in diesem Tal seinen Urlaub verbringt oder nicht. Und das wiederum kann längerfristig zu einer existenziellen Frage werden. Ich hoffe, dass sich Wikipedia dieser Verantwortung bewusst ist.

Deshalb hoffe, ich dass du die Löschung meines Links nochmals überdenkst und die erneute Löschung rückgängig machst.

Besten Dank für deine Antwort.

Beste Grüsse, Simon -- BinntalWiki(nicht signierter Beitrag von BinntalWiki (Diskussion | Beiträge) 21:50, 18. Sep. 2009 (CEST))

Für die Verwendung in Print- und Online-Medien stellen wir die Fotos auf Anfrage zu marktüblichen Preisen zur Verfügung. Die Nutzung der Bilder ohne unsere Einwilligung ist nicht gestattet., was an meinem Begrüßungsintro hast du nicht verstanden?-- schmitty. 22:05, 18. Sep. 2009 (CEST)

Was hat den der Satz mit einem Shop zu tun? Ein Shop enthält einen Warenkorb und Bestellmöglichkeit. So wurde es mir das letzte Mal erklärt. Beides habe ich entfernt. Lösch doch bitte alle Links, welche auf Homepages führen, welche etwas zum Kauf anbieten. Z.B. im Artikel 'Zermatt' den Link auf die Bergbahnen Zermatt AG. Auch diese Homepage bietet kostenpflichtige Dienstleistungen an. Aus meiner Sicht nicht wirklich konsequent, wie Wikipedia die Regeln anwendet. Dein Intro habe ich sehr wohl verstanden. Nur bist du es als Person, der meinen Link gelöscht hat. Erstaunt bin ich, dass es dir offenbar egal ist, wenn Wikipedia-Artikel offenichtliche Fehler enthalten. Aber es ist halt viel einfacher, Links zu löschen als korrekte Inhalte zu recherchieren, zu prüfen und zu erzeugen. Der grösste Verlierer ist dabei Wikipedia selber. Für mich persönlich ist es kein Problem, wenn meine Seite nicht verlinkt wird. Sie ist in Google und Co sehr gut positioniert. Wünsche dir weiter viel Erfolg und Sinnerfüllung beim Löschen von Links. Gruss -- BinntalWiki

Deine Seite erfüllt einfach nicht WP:WEB, es sind keine weiterführenden lexikalsixhen Infos enthalten.
Und anstatt deine Seite vermeintlich Wikipediatauglich zu machen, um mehr von deinen Fotos zu verkaufen, hättest du schon längst die Fehler beseitigen können. Zwei Tips hab ich noch: WP:BNS und WP:RTL. Auf dieser Seite ist für dich jetzt Ende der Diskussion.-- schmitty. 09:29, 19. Sep. 2009 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. -- schmitty 19:07, 11. Nov. 2019 (CET)

Bitte die eigenen Vorschriften einhalten....Danke

Lieber Schmitty, wieso löschst Du einfach Weblinks??? Der Zusatz nicht Informativ kann ich hier nicht gelten lassen. Erstens hat die Wikiseite noch sehr wenig an Infos zu bieten und zudem auch falsche noch dazu und warum sind weit über 2000 Bilder keine Information. Du schreibst doch selber - Die goldene Regel der Wikipedia zum Thema Weblinks ist: Bitte sparsam und vom Feinsten. Nimm nicht irgendwelche Links zum Thema, sondern wähle das Beste und Ausführlichste aus, was im Netz zu finden ist - somit hoffe ich das Du nicht der Wikihalbgott in Weiß bist und Du lässt die Benutzer von Wiki entscheiden was gut ist und was nicht. Mein Dank im voraus für Deine mitarbeit.(nicht signierter Beitrag von Detlef Bussat (Diskussion | Beiträge) 02:11, 27. Sep. 2009 (CEST))

WP:IK-- schmitty. 13:22, 27. Sep. 2009 (CEST)

Pauluskolleg

Lieber Schmitty, schade, dass ich deinen richtigen Namen nicht kenne, sonst würde ich dich auch gerne persönlich ansrechen.

Ich weiß nicht, wieso du so vehement gegen den Artikel des Pauluskollegs bist. Es gibt zufälligerweise im vorliegenden Fall keine eindeutige Zuordnung in einer der vorgegebenen Wikipediakriterien. Daher sollte in der Löschdiskussion sieben Tage diskutiert werden und dann entschieden werden.

Ich weiß nicht, welche Aufgabe dir von Wikipedia zugesprochen wurde. Ich weiß nicht, wieso du Artikel vorschlagen kannst, dass diese gelöscht werden. Im Fall des Pauluskollegs sind aber sehr komplexe Hintergünde gegeben, die ein Außenstehender nicht ohne weiteres erkennen und beurteilen kann.

Übrigens hast du dich einmal fälschlicherweise auf das Paulus Kolleg aus Münster bezogen. Dies ist ein reines kirchliches Studentenwohnheim.

Du hast mir einmal geschrieben, dass ich mich damit abfinden können müsste, wenn mein gewünschter Artikel nicht in die Wikipedia aufgenommen würde. Kannst du dich auch damit abfinden, wenn der Artikel trotz deiner Versuche, er doch freigegeben würde?

Ich finde, die Diskussion hat sich etwas persönlich hochgeschaukelt. Ich möchte nur, dass der Artikel bleibt und dies nach den Bedingungen von WP entschieden wird. Wenn er es nicht schafft, hab ich Pech gehabt.

Bis dahin sollten wir abwarten und nicht vorschnell irgendwelche Anträge einreichen.

Viele Grüße Stefan Drießen (nicht signierter Beitrag von Iuriii (Diskussion | Beiträge) 14:15, 4. Okt. 2009 (CEST))

Dein Wohnheim ist leider völlig irrelevant, du bleibst ja auch die Belege für die Einzigartigkeit schuldig, kannst du die Irrelevanz überhaupt akzeptieren? Wir erstellen hier eine Enzyklopädie, lese doch jetzt bitte WP:IK und Benutzer:LKD/Trauer. Die LD ist übrigens eindeutig.-- schmitty. 14:35, 4. Okt. 2009 (CEST)
Na, Gratulation, der Einsatz war nicht umsonst, Gruss -- Wistula 12:14, 7. Okt. 2009 (CEST)
War der erste abgearbeitete LA der dortigen Fälle;-) -- schmitty. 14:34, 7. Okt. 2009 (CEST)
schmitty, check mal bitte, ob das Pauluskolleg nun in die Wikipedia darf? www.pauluskolleg.de -- Iuriii 10:30, 9. Nov. 2011 (CET)
WP:LP oder der löschende Admin wäre zuständig. Welche RKs werden denn nun erfüllt? Wikipedia ist ja kein WG-Verzeichnis.-- schmitty 15:46, 9. Nov. 2011 (CET)

WP:KPA

Könntest Du bitte Deinen letzten Diskussionsbeitrag in der LD zu Thilo Martinho dahingehend anpassen, daß Du eine nicht beleidigende Ansprache wählst, um dem überzeugten Vielfach-Account-Fanclub Sockenspielerei nachzuweisen? "Armes Würstchen" ist definitiv kein zulässiges Diskussionsniveau, ganz egal, wieviele Accounts nun jemand hat oder nicht hat. -- feba disk 21:31, 4. Jan. 2010 (CET)

Ok, entfernt, die Socken haben mich ein wenig provoziert, solche Dreistheit Häh? Hallo? Irgendeine Verwirrung bei Herrn Schmitty? hab ich in zehn Jahren Internet noch nicht erlebt...-- schmitty. 21:36, 4. Jan. 2010 (CET)

Danke. Die Socken disqualifizieren sich schon selbst - aber letzlich ist das umso mehr ein Grund, sachlich zu bleiben. Zumal ich es für reichlich unwahrscheinlich halte, daß es sich bei den Theatertreibenden Accounts um den Künstler selbst handelt, die schaden dem Verbleib des Artikels bei weitem mehr als sie ihm nützen. Die sehr grenzwertige (Nicht)relevanz hat Gripweed schön zusammengefasst, wohin das Pegel letztendlich diesmal ausschlägt wird sich zeigen (ich darf nicht). Ärgerlich, wenn eine solche Penetranz tatsächlich am Ende erfolgreich sein sollte - aber die beschriebene Person kann da (wahrscheinlich) gar nichts für.-- feba disk 21:56, 4. Jan. 2010 (CET)
Sachlich wäre ich ja geblieben, aber warum wird der nicht gesperrt? Traut sich keiner, versteht das keiner? Da müsst ihr Admins mal schneller reagieren und wenn was unklar ist, nachfragen. Ich kloppe mich mit dem seit Tagen und auch mit Amberg um die Relevanz von UISC, um dann heute zu sehen wer die Artikel angelegt hat. Nach Benutzer_Diskussion:Rebeccasaam hatte ich eigentlich mit einer vorsichtigeren Socke gerechnet.-- schmitty. 22:07, 4. Jan. 2010 (CET)
es gibt keinerlei Handhabe, jemanden zu sperren, nur weil er (mutmaßlich oder auch tatsächlich) verschiedene Accounts benutzt. Sockenpuppen sind nicht per se verboten, finde ich zwar einerseits auch doof, da ich aber andererseits nicht bereit bin, hier anders als völlig anonym mitzuarbeiten gibt es faktisch eh keine Kontrollmöglichkeit dazu, wieviele Konten jemand unterhält; ein allgemeines "Verbot" wäre also albern. Nützlich können Zweitaccounts mitunter auch sein; ich habe auch mal eine angelegt, um nachvollziehen zu können, wie das hier alles so aussieht, wenn man sich ohne monobook und Adminrechte einloggt. Die Konten Helmstedt und Adam.witt haben angesichts der Beiträge (einer bis Juli 09, der andere ab August 09) sicherlich niemals parallel an einer Lösch - oder sonstigen Disk teilgenommen. Einzig das - das Vorspiegeln mehrerer Leute in ein und derselben Diskussion - wäre neben Mehrfachabstimmungen überhaupt ein Sperrgrund; da müßte nun allerdings immer noch nachgewiesen werden, daß es sich beide Male um die gleiche Person handelt. Thilo könnte ja auch drei oder vier Hardcore-Fans haben, die sich absprechen und gemeinsam diskutieren - so wie immer mal wieder so zahlreiche unglaublich qualifizierte Kommentare nach Forenaufrufen jedweder Art zur gerade aktuellen LD des rechten/linken/Fan-Spektrums kommen. Solange die Konten Adam.witt und Helmstedt nicht zeitübergreifend editieren, ist das Anlegen verschiedener Namen auch durch eine Person nur albern, aber kein Sperrgrund. Naja, und in dem ganzen wortreichen Geschwalle von allen Seiten (auch von Deiner) geht der eigentliche Punkt in der Diskussion auch nur noch unter: nämlich, daß ein begründeter Verdacht besteht, daß der Artikel zum "relevanzstiftenden" Wettbewerb ebenfalls aus dem Fankreis von Thilo Marthino stammt. Da beide Löschdiskussionen sowohl dank Fankreis als auch dank Deiner sehr wortreichen Einlassungen mittlerweile mehrere Bildschirmseiten mit sehr viel gegenseitigem Gepöbel umfassen, in dem irgendwo ein paar wiederkehrende Argumente eingestreut sind, beneide ich den abarbeitenden Admin nicht. Die Taktik, sich in LDs auf ein gegenseitiges Plattreden einzulassen, nach dem Motto "bloß das letze Wort haben" halte ich für fragwürdig. Ich denke, wir Admins sind auch ohne Hilfestellung durchaus in der Lage, die tatsächliche Zahl der zahlreichen sonst gänzlich unbekannten "Behalten"-Stimmer anzuzweifeln und von dauerhaft beitragenden Wikipedianern, die hier und auch andernorts ihre Meinung äußern zu unterscheiden. Ist doch völlig egal, wieviele Socken oder Nicht-Socken da nun mitmischen - auf die sachlichen Argumente kommt es an. -- feba disk 23:31, 4. Jan. 2010 (CET)
Ich weis, das Mehrfachkonten erlaubt sind. Hier ist aber deutlich eine Manipulation zu erkennen. Der englische und deutsche Artikel des Contest wurde von ein und derselben Person angelegt, bewiesen durch die falsche Signatur. Erschreckend ist aber, dass alles wie gehabt weiterlaufen soll... Schon die vorherigen Benutzer Benutzer_Diskussion:Rebeccasaam wurde nicht gesperrt und dies sind nachweislich Socken des gleichen Benutzers. Das ist offensichtlich Fortführung, die falsche Signatur ist auch als Diskverfälschung zu werten. Oder muss man da erst einen CU machen?.-- schmitty. 00:05, 5. Jan. 2010 (CET)

Naja, CU hat sich erledigt[18] eine IP aus Freiburg, war mir irgendwie klar.

Und die IP in der englischen history kommt aus Todnau

[19] noch eine aus Freiburg im deutschen Artikel-- schmitty. 00:55, 5. Jan. 2010 (CET)

Unisong International

Ein Rückzug nach dem Ablauf der Frist verstehe ich nicht so ganz. Erklär mir mal, was dich zum Zurückrudern brachte. --Gripweed 09:33, 5. Jan. 2010 (CET)

Thilo Martinho ist einfach relevant.-- schmitty. 09:34, 5. Jan. 2010 (CET)
 ??? --Gripweed 09:36, 5. Jan. 2010 (CET)
DNB, Gema-Eintrag, und wenn der an so einem Wettbewerb teilnimmt, muss das ja relevant sein.-- schmitty. 09:38, 5. Jan. 2010 (CET)
Eine Adminentscheidung wäre sauberer gewesen, so kommt mir das etwas WP:BNS-mäßig vor. Immerhin hast du erstmal die Leute verrückt gemacht und nun machst du genau das, was du angeprangert hast. Was willst du damit beweisen? --Gripweed 09:36, 5. Jan. 2010 (CET)
Nö, das ist nicht BNS.-- schmitty. 09:42, 5. Jan. 2010 (CET)
Ich sehe einfach Gespenster [20], das ist sicher nur ein dummer Zufall, das derjenige, der den Unisong beim Künstler Alain Nkossi Konda einträgt, auch bei der Mutter von Thilo Martinho editiert. Ich will in Zukunft nicht mehr so misstrauisch sein.-- schmitty. 09:55, 5. Jan. 2010 (CET)
Zur Info --Gripweed 10:29, 5. Jan. 2010 (CET)

Thilo Martinho

Ich habe gesehen, dass Du Dich vor Kurzem an der Löschdiskussion um den Artikel beteiligt hast. Gegenwärtig wird in der Artikeldisk. erörtert, inwieweit der Artikelinhalt auf Zuruf einer IP, die sich als Thilo Martinho ausgibt, geändert werden kann. Ein Admin hat nämlich genau das getan. Vielleicht willst Du Dich an der Disk. beteiligen.--Gert Lauken 18:29, 15. Jan. 2010 (CET)

Das ist traurig, aber so wird die Wikipedia nun mal enden, als Wunschvorstellung der Dargestellten. Ich bin übrigens zur Zeit in Kiel. Mal sehen, was ich hier so erfahren kann.77.6.23.26 00:59, 18. Jan. 2010 (CET)

Willi (Kegelrobbe) und seine Socken

Moin, es hat keinen Zweck sich da weiter zu engagieren. Ich habe die Jungs damals auf dem Lemma Sylt erlebt. Ein-zwei Benutzer und ein ganzer Zoo von Socken, verbunden mit guten Verbindungen zu einem Admin ist eine Mischung, gegen die man echt nicht ankommt: Benutzer:Hafensänger; Benutzer:Hafensänger Revival; Benutzer:Syltmeister; Benutzer:Friesenleger; Benutzer:Strandräuber; Benutzer:Hafenmeister uvm. - alles mittlerweile gesperrte Benutzer, die genau nach dem Schema von Achim und Pinguin vorgegangen sind und Stress und Unfrieden bei dem Lemma Sylt und allen syltbezogenen Artikeln verbreitet haben. Frei nach dem Motto: Was uns nicht passt wird rigoros gelöscht und revertiert! Und wer sich dagegen wehrt wird mit einer VM wegen EW oder KPA belegt. Viele fähige und freundliche Mitarbeiter haben deshalb damals bei dem Thema aufgegeben! Also lass sie bei Willi ihren Willen duchsetzen und glücklich werden! :-) Gruß, --Sylterfan 07:48, 31. Mär. 2010 (CEST)

Jup, das Gefühl hab ich auch, Achim führte ja auch schon gegen Dennis Barthel einen Editwar....-- schmitty. 12:12, 31. Mär. 2010 (CEST)

Klasse Recherche

Hallo schmitty. hier stehen die Daten.

Respekt. Sehr gut recherchiert. Beste Grüße --Harm N. 18:05, 18. Aug. 2010 (CEST)

Besagte GmbH wurde liquidiert und ist erloschen laut Veröffentlichung des Amtsgericht München. Bekannt gemacht am: 17.08.2005.
Nette Information... Interessant nur, dass die zugehörende domain noch existiert! --Harm N. 18:16, 18. Aug. 2010 (CEST)
http://www.sequenz-online.de/ antwortet nunmehr mit "ERROR 403 - Forbidden". Auf Deutsch: die domain ist off. Wird ja immer informativer... --Harm N. 18:25, 18. Aug. 2010 (CEST)
Die Domain darf ja auch weiterhin existieren. Theoretisch sogar mit den alten Inhalten. Seite wird ja weiter betrieben: http://www.whois.de/sequenz-online.de , der Admin C könnte das disconnecten vergessen haben.
Nur ist ja innerhalb der letzten 24 Stunden der Inhalt mehrfach verändert worden und für mich sah das damit nach einer aktiven Gesellschaft aus. Als Verbraucher fühle ich mich getäuscht. Die Seite bzw der Server ist immer noch online! Zuerst wurde noch ein kompletter redirect auf xlibri eingerichtet. Die Domain ist aber immer noch connected, dier DNS noch eingetragen, der Admin hat nur den öffentlichen http-Zugriff auf port 80 gesperrt.-- schmitty 18:32, 18. Aug. 2010 (CEST)
Hallo schmitty. Die aktive Gesellschaft? Du meinst eine GmbH oder ein ähnliches Unternehmen? Welche sollte das denn sein? Die bisherige wurde doch 2005 gelöscht. Und wenn man sich einmal anschaut, wer diese domain namentlich "erworben" hat, dann sehe ich da keine nennenswerte Gesellschaft. Eher alte Bekannte, u know. Klar ist die domain noch da. Erst wenn der Registrar "killt", ist sie frei. Und dass der Verbraucher sich seine eigene Meinung macht, klar! Selbstredend. Besten Gruß --Harm N. 19:33, 18. Aug. 2010 (CEST)
Äh, für mich sah es so aus, als wäre die Firma Sequenz-Medien-Produktion noch aktiv. Sie hat ja auf der Webseite sequenz-online.de noch Werbung für Ihre Produkte gemacht und unter "Mustershop" auf xlibri.de verwiesen. Vorher hast du das Datum 2005? Zumindest 2008 war die Webseite noch aktualisiert worden.-- schmitty 20:12, 18. Aug. 2010 (CEST)
Hallo schmitty. Die Daten sind direkt aus dem Amtsgericht München. Liquidiert und gelöscht wurde am 10.8.2005, verkündet am 17.8.2005. Weitere Daten sind kostenpflichtig zu beziehen, aber diese sollte erst einmal reichen. Gegründet wurde diese GmbH 1999. Ich schließe einmal erst einen Konkurs nicht aus. Die domain hat nicht er selbst angemeldet, sondern jmd anders. Ist mir aber auch namentlich bekannt. Fakt ist: lief die domain weiter, also über den 08/2005 hinaus, dann trat die domain in seinem Angebot nicht wahrheitsgemäß auf. Das sie gegen andere Auflagen verstieß ist anzunehmen. so weit erst einmal. Wenn Du Unterlagen brauchst, kann ich sie Dir per email schicken, sofern ich sie habe. Gruß --Harm N. 01:47, 19. Aug. 2010 (CEST)
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,712572,00.html sollte nicht nur für die Jugend gelten;-) -- schmitty 04:11, 19. Aug. 2010 (CEST)
Tja, chickeneye be watchful. Gruß ..Harm N.

Hinweis

Hallo Schmitty, nimm Dir einfach das verbriefte Recht heraus und entferne einfach Dir nicht genehme Beiträge von Deiner Benutzerseite. Ich tue das auch. Wenn wir eine pastorale Ansprache bräuchten, dann pilgern wir doch lieber in unsere eigene Hauskapelle statt uns eine noname-Enzyklika vorgaukeln zu lassen. Manche laufen eben blind in Tunnel geistreicher Ergüsse hinein und haben dabei noch den Blinker gesetzt. Wie gesagt, entferne einfach hochtriefende Predigten von Deiner Seite. Besten Gruß --Harm N. 23:20, 20. Aug. 2010 (CEST)

Diskussion:Wolke Hegenbarth

(Sorry, dieser Abschnitt war tatsächlich versehentlich zuerst auf Deiner Benutzerseits gelandet. Sachen gibts...)

Hi! Bitte den kleinen Beitrag meinerseits zur 'leidigen' Weblink-Diskussion beachten. Kann es sein, dass Du einem Missverständnis bezüglich ihres realen Namens (Wolke Hegenbarth) und ihres Rollen-Namens (Alex Degenhart) erlegen bist? Der einzig logische Weblink wäre jedenfalls wolke.de, de es ihre eigene Internetpräsenz ist und auch der von Dir jetzt gesetzte Link nur eine Weiterleitung dorthin ist... Grüße TomGaribaldi 12:43, 13. Okt. 2010 (CEST)

Lt wolke.tv ist die offizielle Seite wolke-hegenbarth.de. Insofern war das ein Kompromiss an die Linkspammer von alex-degenhardt.de. Wohin die offizielle Seite weiterleitet ist mir egal. Offensichtlich ist Wolke entgegen der Betreiberaussage von alex-degenhaedt nicht bereit, einen redirect von ihrer webseite auf a-d.de einzurichten-- schmitty 15:42, 13. Okt. 2010 (CEST)

trittbrettfahrer und bns

[21] Den Kommentar hab ich nicht verstanden. Magst' den mir (uns) mal erklären? ThomasStahlfresser 19:13, 25. Okt. 2010 (CEST)

Das ist ja alles in der Betaphase, und es ist natürlich Blödsinn, das es einer "externen" Richterinstanz für die Wikipedia bedarf. Insofern ist dem Satz viel PR beigemischt. Herr Stock hat da gestern was gegründet, der Rest ist blabla.-- schmitty 21:58, 25. Okt. 2010 (CEST)
Sehe ich ähnlich. Einige User sind soeben fleißig dabei, Werbung für wiki-watch zu machen. Ich hab den Absatz auf eine, der Bedeutung des Projekts, halbwegs angemessene Größe zurückgeführt.[22] Ich sehe es jedoch als notwendig an -wenn wir dieses wiki-watch im Stock-Artikel erwähnen- dann auch den Leser darüber aufzuklären, was dies Projekt angeblich leisten soll. Sonst macht der Abschnitt keinen Sinn. Weitere Diskussionen sollten wir ggf. auf der Disk.seite des Stock-Artikels führen. ThomasStahlfresser 10:40, 26. Okt. 2010 (CEST)
Naja, der Herr Stock startet viele Projekte, da muss nicht jedes ausführlich beschrieben werden. Wikipedia ist User-generated-Contend mit eigener Kontrollfunktion. Kontrollfunktionen gibt es sicher zuhauf realisiert in Diplomarbeiten etc.-- schmitty 11:19, 26. Okt. 2010 (CEST)


Wissenstechnologie

Hallo Schmitty,

vielen Dank für die weiteren Tips für richtiges Wikipedia-Verhalten. Eine Frage: wie kommt mein Artikel aus dem Qualitätssicherungs-Camp wieder raus?

Herzliche Grüße --Dr. Peter Schnupp 14:45, 3. Nov. 2010 (CET)

Einfach warten oder WP:WSGAA. Satzfragmente wie Wie bereits gesagt passen nicht. Insgesamt klingt der Artikel nach Aufsatz und Vorlesung. Daher ist es teilweise besser, andere Bearbeiter an den Text zu lassen. grundsätzlich besteht das Problem der Löschung, wenn die QS unwirksam bleibt, aber wenn der Begriff Wissenstechnologie im der Wissenschaft Beachtung findet,ist der Artikel eher unlöschbar und eine Löschdiskussion wäre eine Qualitätssicherung auf die harte Tour. Nur nicht abschrecken lassen und gelassen zusehen. Its a Wiki. Gruß -- schmitty 15:49, 3. Nov. 2010 (CET)


LAPP

Hi Schmitty, könnten wir den Artikel den so umbauen, dass er als Light Art Performance Photography bestehen bleiben kann? Riffraff Club hatte das was eingetragen, wäre das denn hilfreich? Light Art Performance Photography' (deutsch: Lichtkunst-Aufführungsfotografie, Abkürzung: LAPP) ist ein von JanLeonardo Wöllert erfundener Begriff für eine Technik in der Fotografie zum Visualisieren und Akzentuieren mit Licht. Wäre das eine Lösung? Es geht mir wirklich nicht um persönliche Vorteile. Ich fördere Kinder und Schulen bei AG und zeige ihne wie Lichtkunst funktioniert, bringen Menschen zusammen, helfe jedem weiter der sich mit der Technik beschäftigt. Wir werden täglich angeschrieben ... Ich würde mich über deine Hilfe freuen. JanLeonardo 15:29, 20. Dez. 2010 (CET)

Hallo, die Diskussion wird auf der LD-Seite geführt. Ein paar allgemeine Hinweise: Das Auftreten von neuen Benutzer, mag ja zufällig aussehen, ist aber kontraproduktiv. Die Erfahrung zeigt, dass es meist Meatpuppen sind. Nach LD machen die keine weiteren Edits. Wir kennen das. LDs sind auch keine Abstimmungen.
Daher nochmal der Hinweis auf WP:SD, es ist nun mal WP:TF auszugehen; das Argument, nur der "Erfinder" könne es ganau beschreiben, was LAPP ist, ist ein recht deutliches Indiz für eben diese Theoriefindung. Gerade dein ständiges Umgestalten des Artikels unterstreicht die Theoriefindung, die Theorie ist nicht etabliert und unterliegt offensichtlich deiner Deutungshoheit.
Einletzer Hinweis: Die Fotos haben eine ähnliche Eleganz wie HDR. Sie sind schön und sicher sehr schwierig zu gestalten. Wahrscheinlich braucht man mehrere Wochen um am Ende ein gutes Foto herauszubekommen.
Das macht dich eventuell als Künstler relevant, aber nicht deine Technik/Kunst.-- schmitty 22:03, 20. Dez. 2010 (CET)

Ansprache

Hi schmitty, JanLeonardo wurde von Capaci34 darauf angesprochen, sich nicht so aufzuführen. Da hat er recht. Aber die Sprache, die Du führst, ist einer sachlichen Diskussion auch nicht gerade zuträglich. "Leute wie du werden den Untergang der Wikipedia verursachen" - wer so angesprochen wird, wird kaum brav bleiben.--Mautpreller 15:32, 23. Dez. 2010 (CET)

Ja, in dem Moment, wo man eine Diskussion mit Eigendarstellern aufnimmt, bleibt die Disk nicht mehr brav. Ich habe daher ja eben nicht die Verunglimfung gemeldet, noch den geschäftsschädigenden Vorwurf von ihm (eigentlich ein legal threat), der beleidigende Rundumschlag gegen die böse Wikipedia (übrigens der 4.Akt nach Benutzer:LKD/Trauer) ging dann doch zu weit. Mittlerweile ist er aber im 5.Akt, siehe [23]-- schmitty 16:13, 23. Dez. 2010 (CET)

Zur Info

Wikipedia:Vandalismusmeldung#Benutzer:Schmitty -- Discordiamus Heil Eris! Allheil Discordia!  16:46, 23. Dez. 2010 (CET)

Ist aber ernst gemeint, ich halte mich jetzt von dem Benutzer fern, sollen sich andere kümmern. Ich dachte, der spielt die Naivität nur...-- schmitty 16:49, 23. Dez. 2010 (CET)
Okay, kam anders rüber -- Discordiamus Heil Eris! Allheil Discordia!  10:57, 24. Dez. 2010 (CET)

Light Painting

Danke für die Ergänzung. Aus dem Artikel könnte ja glatt noch was werden. ;) (Ganz ehrlich, das versöhnt mich gerade gewaltig, dass der Artikel wächst und nicht schrumpft - Weihnachtsvorbereitungen auf knapp 180 sind... äh ja...) Falls wir uns heut nicht mehr Lesen: Ein frohes und friedliches Fest -- Discordiamus Heil Eris! Allheil Discordia!  10:56, 24. Dez. 2010 (CET)

Ich weiß, dass LD keine Abstimmungen sind, das war flapsig formuliert. Es sind Diskussionen. Und dennoch kann man es nicht einfach ignorieren, wenn sich die übergroße Mehrheit qualifiziert in eine bestimmte Richtung äußert,--Tocca 13:14, 5. Feb. 2011 (CET)

Einfach nur danke

Dafür und für vieles Andere! --88.117.87.160 10:33, 10. Feb. 2011 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (11:20, 8. Mai 2011 (CEST))

Hallo Schmitty! Du wurdest auf der o.g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. –SpBot 11:20, 8. Mai 2011 (CEST)

VM

Zu Deiner Information: Ich habe Dich auf WP:VM gemeldet aufgrund Deines Umgangstons in den Löschdiskussionen / Löschprüfung. --Alaska 11:21, 8. Mai 2011 (CEST)

VM-Entscheidung

Hi schmitty, ich hab die obige VM gegen Dich abgewiesen (kannst nachlesen, mit welchen Argumenten). Bitte Dich allerdings zu bedenken, dass solche Sprüche vielleicht nicht regelwidrig sind, aber in den LDs nicht weiterführen und bloß zu recht überflüssigen Diskussionen auf VM führen. Ein bisschen Zurückhaltung wär also nicht schlecht, zumal die journalistische Grundregel zur Ironie lautet: Ironie wird grundsätzlich nicht verstanden.--Mautpreller 13:14, 8. Mai 2011 (CEST)

Es gibt auch noch eine weitere Grundregel zum Thema Ironie: Mit ihr kann man alles entschuldigen.--bennsenson - reloaded 13:18, 8. Mai 2011 (CEST)

Eskalationen...

... sind auf keiner Seite gewünscht! Triebabfuhr ist inkompatibel zu WP:AGF/WP:KPA etc. - ich habe als Ersatz zu einer Sperrung den Edit zurückgesetzt... --nb(NB) > ?! > +/- 23:10, 19. Mai 2011 (CEST)

Auf welcher Grundlage sollte eine Sperre erfolgen?-- schmitty 23:14, 19. Mai 2011 (CEST)
Ich hoffe, du siehst im Licht des neuen Tages selbst, dass sowas keine Diskussionsgrundlage darstellt, dafür aber einen Sperrgrund wegen PA. Unterlasse solche Formulierungen bitte. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 08:10, 25. Mai 2011 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (07:40, 25. Mai 2011 (CEST))

Hallo Schmitty! Du wurdest auf der o.g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. –SpBot 07:40, 25. Mai 2011 (CEST)


Finde es etwas schade, wie hier vorschnell geurteilt wird! Die Internationale Kurzfilmtage Oberhausen haben beispielsweise einen Eintrag in wiki und sind in der Szene sehr relevant! Ich möchte dich bitten, da mal reinzuschauen! Danke:--Nebeling 15:39, 30. Sep. 2011 (CEST)

Overberg

Schmitty, was meinst du mit "Sperrverfahren"? Overberg hatte bereits mehrere VMs, die letzte von mir vor einer halben Stunde. Er holzt unglaublich herum und bindet viel Nervenkraft und Arbeitszeit. --Der wahre Jakob 17:59, 29. Feb. 2012 (CET)

Das ist mal wieder ein Benutzer, der genau weis was er tut. Er will provozieren und uns Arbeit machen, weil er eben in der Komunalpolitik mit seinen Anliegen nicht weiter kommt und jetzt feststellt, das hier die selben "unheimlichen Kräfte" am Werk sind.-- schmitty 12:48, 1. Mär. 2012 (CET)
Und warum gibst du ihm eine Pro-Stimme bei der Admin-Wahl? --Jürgen Oetting (Diskussion) 14:09, 21. Mär. 2012 (CET)
Adminwahl? Tatsächlich! Dachte, dass wäre ein Benutzersperrverfahren... ;-)-- schmitty 14:13, 21. Mär. 2012 (CET)
Dunning-Kruger-Effekt gibt es auch bei Ironie-Kompetenz. Kann aber für mich ebenso gelten wie für dich. Ich find's dann mal lustig. --Jürgen Oetting (Diskussion) 14:34, 21. Mär. 2012 (CET)
 :-) Es ist völlig egal, ob der Admin wird, wäre vielleicht sogar besser, sonst stilisiert er sich noch zum Märtyrer. Er denkt, Admins sind die gewählte "Regierung". Oder er macht ein soziologisches Experiment... So oder so, wenn er Mist macht, ist dass De-Admin nicht weit.-- schmitty 16:36, 21. Mär. 2012 (CET)
Ich würde allerdings keinesfalls irgendeine Admin-Entscheidung Overbergs akzeptieren.--Der wahre Jakob (Diskussion) 16:57, 21. Mär. 2012 (CET)
Haha, sein erster und damit letzter Adminedit wäre deine infinite Sperre (oder die Wiederherstellung der Hagelsingsbums in seinem Kuhdorf ;-) -- schmitty 17:10, 21. Mär. 2012 (CET)

Google-treffer

Schmitty, ich wäre mit dieser Argumentation vorsichtig. -- Si! SWamP 14:14, 18. Apr. 2012 (CEST)

Nö, da sucht google ja eben nicht weiter... bei der anderen Suche ist wirklich Schluss.-- schmitty 14:16, 18. Apr. 2012 (CEST)
Das mit der angeblich geringen Trefferanzahl ist ein verbreiteter Irrtum: auch wenn man weit verbreitete Begriffe nach hinten durchklickt, werden nur wenige Hundert Ergebnisse gezeigt. Da wird vereinfacht und zusammenfasst, das hat keinerlei Zusammenhang mit der wirklichen Anzahl der Treffer, weil Google nie mehr als 1000 Treffer wirklich zugänglich macht. --Otberg (Diskussion) 14:49, 18. Apr. 2012 (CEST)
Ja aber auf der letzten Seite wird immer die Anzahl der Treffer angezeigt, wenn da 350 steht gibt es auch nur 350, bei wikipedia steht ja auch ein ganz anderer Wert...-- schmitty 14:59, 18. Apr. 2012 (CEST)
Bis vor kurzem stand da auch bei Begriffen wie Google, Deutschland oder America beim Durchklicken eine Hunderterzahl. Ich würde da nichts drauf geben... --Otberg (Diskussion) 15:55, 18. Apr. 2012 (CEST)
Ok, werde ich beachten. Die gefundenen Seiten waren aber sowieso nur PR der Firma selbst...-- schmitty 15:58, 18. Apr. 2012 (CEST)
Eben, auch 100.000 Treffer könne keine Relevanz „beweisen“. Grüsse --Otberg (Diskussion) 16:04, 18. Apr. 2012 (CEST)

WikiProjekt Andere Wikis

Hallo Schmitty, vielen Dank für Deine Änderung der Wiki-Liste. Falls Du wegen Urheberrechtsverletzungen besorgt bist: Ich habe bei allen Verleihfirmen und Verlagen eine Presseakkreditierung und darf Bildmaterial sowie Pressetexte verwenden. Bezüglich der Lizensierung habe ich Lady Whistler kontaktiert. Beste Grüße, --Till Kraemer (Diskussion) 10:16, 7. Mai 2012 (CEST)

P.S.: Ich möchte mich bei Dir noch entschuldigen, falls ich Dich mit meiner, wie Du schreibst "hartnäckigen wikipedianischen Würdigung meiner Pornokarierre", verärgert habe. Ich versuche, mich in Zukunft etwas zurückzuhalten (diese verdammte Profilneurose ;) Beste Grüße, --Till Kraemer (Diskussion) 11:07, 7. Mai 2012 (CEST)
Hallo Schmitty, die Lizenz-Frage scheint nun geklärt; habe die Lizenz auch bei Pornopedia nachgetragen. Beste Grüße, --Till Kraemer (Diskussion) 14:01, 7. Mai 2012 (CEST)
Genau, deine Wikis sind Copyrighted und damit unbrauchbar, wie willst du denn freie Texte unter dein Copyright stellen, das geht nicht!!!
Ich lösche daher deine Links raus, deine Wikis erfüllen nicht den Zweck dieser Liste.-- schmitty 00:00, 8. Mai 2012 (CEST)
Hallo Schmitty, wenn die Wikis nicht aufgelistet werden dürfen, ist das für mich völlig in Ordnung. Ich hatte bisher halt den Eindruck, dass dort alle Wikis (unabhängig davon, ob sie Wikipedia-Artikel importieren) aufgelistet werden. Ich danke Dir dafür, dass Du Klarheit in die Sache bringst, denn sonst hätte ich die Liste meiner Wikis ja weiterhin völlig umsonst in Sachen Artikelanzahl gepflegt. Beste Grüße, --Till Kraemer (Diskussion) 11:26, 8. Mai 2012 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (16:26, 7. Mai 2012 (CEST))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 16:26, 7. Mai 2012 (CEST)

Lieber Till

erst nett einschleimem und entschuldigen, dann auf die VM gehen. Soso, irgendwie hast du keine Kontrolle über deinen Gemütszutand....-- schmitty 00:30, 8. Mai 2012 (CEST)

Hallo Schmitty, die Entschuldigung bezog sich auf meine von Dir erwähnte Selbstdarstellung, mit der ich Dich offenbar verärgert habe. Die Vandalismusmeldung ist davon (wie gesagt) unabhängig. Sie sollte lediglich klären, inwiefern es gerechtfertigt ist, dass Du Beiträge anderer Benutzer von meiner Diskussionsseite löschst, bzw. den Cinoku-Link aus der Wiki-Liste aufgrund unklarer Lizenz entfernst. Leider wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nichts von WP:3M, sonst hätte ich das, wie gesagt, gleich anders gemacht. Die Kontrolle über meinen Gemütszustand ist allerdings nochmal ein völlig anderes Thema ;) Beste Grüße, --Till Kraemer (Diskussion) 11:21, 8. Mai 2012 (CEST)

Editwar ?

Hallo Schmitty! Ich war so frei Dich dort[24] zu revertieren. Ich hab zwar mit den "Pornösen" nix am Hut aber als Mitarbeiter des Wikipedia:WikiProjekt Andere Wikis sehe ich keinen Konsens für Deinen Alleingang der mir inzwischen als Editwar vorkommt. Nix für ungut und besten --Gruß Tom (Diskussion) 12:51, 12. Mai 2012 (CEST)

Wenn es nicht richtig wäre, hätte ich nicht diese Meinung. Inhaltlich wurde dargelegt, das die Verlinkungen private Homepages sind, zudem wurde ja gerade nicht die Links auf Pornopedia gelöscht, du hast dich also gar nicht mit der Diskussion beschäftigt.-- schmitty 13:26, 12. Mai 2012 (CEST)

Rotlicht-Experten im Einsatz

Hallo Schmitty! Kannst du mir das Bitte erklären? Ich kann nicht verstehen, aus welchem Gurnde du hier die Einzelnachweise entfernt hast. [25]Danke --Tharbo (Diskussion) 10:54, 22. Okt. 2012 (CEST)Update Hatte in den Einzelnachweisen eine falsche Quelle hinterlegt. So sollten die Quellen korrekt sein. --Tharbo (Diskussion) 12:59, 22. Okt. 2012 (CEST)

Foren sind keine Quellen und dein Homepagelink ist Spam. Du wurdest doch schon wegen Linkspam gesperrt?-- schmitty 10:27, 23. Okt. 2012 (CEST)


Light Painting

Ich spreche Dir die Fähigkeit ab das Thema Light Painting richtig beurteilen zu können. Solltest Du den Teil noch einmal löschen werde ich Dich melden: Vandalismusmeldung! --JanLeonardo (Diskussion) 18:37, 20. Mai 2013 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (22:47, 20. Mai 2013 (CEST))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 22:47, 20. Mai 2013 (CEST)

Gallus Strobel

Schreib doch das lemma. Leif hatte grad vorgeschlagen, Themen auszulagern. Ich fände das produktiver als Bilder zu löschen. Serten (Diskussion) 16:22, 25. Mai 2013 (CEST)

Werbung?

Ich hab keine Problme mit einer Linklöschung - aber mit der Behauptung "Werbung" zu schalten weil bei "Achim Schlöffel" Fotograf und Filmer steht. Der Mann ist nunmal ein international aktiver Fotograf und seine Filme werden inzwischen auch in vilen deutschen Schulen als Lehrvideos eingesetzt - wo ist hier also die Werbung? Link war auch keiner gesetzt. Expo72 (Diskussion) 11:10, 2. Jun. 2013 (CEST) Vergessen: die Ausrüstung die Du entfernt hast. Schlöffel sagte in fast allen Interviews dass es die beiden Ausrüstungskomponenten waren die ihm den TAuchgang ermöglicht haben - ergo ist es sinnvoll diese zu erwähnen. Ich habe den Namen des Scooterherstellers raus genommen - wenngleich ich das nicht als Werbung sehe. (wenn heute jemand sagte dass Michael Schumacher auf Ferarri Weltmeister wurde käme auch keiner auf die Idee dass das Werbung für den Autohersteller sei). Der Rebreather. Hab ich umformuliert - KISS ist kein Hersteller sondern ein Finktionsprinzip bei dem Sauerstoff mechanisch, automatisiert nachdosiert wird. Ergo auch keine Werbung. Dennoch danke für´s drüber schauen. Expo72 (Diskussion) 11:59, 2. Jun. 2013 (CEST)

Belege bitte, das er anerkannter Fotograf ist. Vgl dazu auch WP:FBIO. Der Vergleich mit Ferrari, du merkst es jetzt beim Lesen, hinkt....-- schmitty 12:35, 2. Jun. 2013 (CEST)

Danke für die Antwort - das ist hier ja leider nicht die Regel. Wie belegt man das? es gibt unzähliche Bilder von im ihn allen bekannten Tauchmagazinen, Büchern, Kalendern.. wie belegt man das Sinnvoll. Er wird vom Österreichischen Gehäusehersteller SUBAL gesponsort - leider hinken die mit dem Updaten Ihrer Homepage ewig hinterher :-(Expo72 (Diskussion) 21:43, 2. Jun. 2013 (CEST)

Hast du WP:FBIO gelesen? "Tätigkeiten nur dann, wenn sie enzyklopädisch relevant sind, also Jurist nicht bei jedem, der mal Jura studiert hat, sondern nur bei Leuten, die auf dem Gebiet der Juristerei Herausragendes geleistet haben." Er ist nicht wegen seiner Bilder in der Wikipedia, auch nicht wegen seiner Gitarren. Und ein Sponorenvertrag reicht schon ma gar nicht, das wäre nur Werbung. Ich möchte dich jedenfall noch bitten, WP:IK zu lesen.-- schmitty 22:03, 2. Jun. 2013 (CEST)

das ist mir schon klar. Das mit dem Sponsoring war auch so zu verstehen dass die Firma eben nur einer Handvoll von Weltklasse Fotografen unterstützt. Ich denke aber dass das nicht der zentrale Punkt ist. Mir geht es primär um die Ausrüstungskomponenten - das IST relevant - dokumentiert und ich habe es entsprechend deiner Kritik umgeschrieben. Was hat es eigentlich mit den Gitarren auf sich? - ich hab das weder je erwänt noch war es je Teil des Artikels?? (allerdings stimmt es - soweit ich weiss hat er mal semiprofessionell Gitarren gebaut) Mir ist aber nicht ganz klar wieso das hier angeführt wird (?) Expo72 (Diskussion) 22:11, 2. Jun. 2013 (CEST)

Offenbar schreibst du nur an einem Artikel, wie 3 Benutzer vor dir. Läuft hier umgangssprachlich unter SinglePurposeAccount. Und das KISS-Prinzip ist doch beim Tauchen allgegenwärtig....-- schmitty 22:42, 2. Jun. 2013 (CEST)

Das erste ist falsch und das zweite zeugt davon dass Du offenbar, was das Thema Tauchen angeht kein Experte bist :) Ich würde Dich also bitten die beiden Ausrüstungskomponenten im Artikel wieder frei zu geben, ich habe sie ja "werbefrei" formuliert. bzgl der Fotografen-Belegung werde ich versuchen von AS Informationen zu bekommen. Expo72 (Diskussion) 22:53, 2. Jun. 2013 (CEST)

KISS-Prinzip ist nur eine Marketingphrase und zufälligerweise heißt auch so ein Gerätehersteller. Für den Artikel ist dass doch ohne belang und entspricht so oder so nicht dem NPOV bzw. enzyklopädischen Schreibstil. Der Scooter ist auch drin, es braucht nicht den Namen des Herstellers.-- schmitty 01:16, 3. Jun. 2013 (CEST)

der Hersteller heisst Jetsam. Bei Rebreathern unerscheidet man zwischen elektronisch gesteuerten (hier speisst ein elektr. getriggertes Magnetventil die Sauerstoffzufuhr), manuellen (hier drückt der User auf einen Knopf um Sauerstoff einzuspeisen) und eben KISS - das, richtig an dem "Keep It Stupid Simple" bzw "Keep It Safe and Simple" Ansatz angelehnt ist. Hier wir der Sauerstoff, teifenunabhängig über eine Düse permanent eingespeist - wobei die Menge bei ca 0.7 Liter/ Min liegt und somit leicht unter dem tatsächlichen Minimalverbrauch (metabolisierter Sauerstoff / Min) woduch der Taucher wesentlich seltener manuell einspeisen muss und somit eine (zeitliche) Sicherheitsmarge hat. Schlöffel hatte das System bewusst gewählt weil elektronische Geräte zu Ausfällen neigen und er auf Grund komplexer Navigation und anderen Anfordeurngen nicht gezwungen sein wollte in kurzen Abständen manuell Gas nachzuführen (Siehe Interview X-Ray magazine) - von daher denke ich, ist es sehr wohl wichtig zu erwähnen was für eine Art von Gerät hier verwendet wurde. Auch frage ich mich wieso wiederholt der von AS gegründete Verband ISE gelöscht wird (?!) vor allem wenn Du jetzt auf GUE verweist - wo ist der enzyklopische Wert von GUE und wo fehlt er ISE? Im GEgensatz zum GUE Artikel den ich für ebenso wichtig halte!) war der ISE Artikel mit zig Belgen unterfüttert - ich bring es hier nur auf weil ich gesehen habe dass Du hier auch beim Löschen aktiv warst und im Rahmen der Löschdiskussion angeführt wurde der Artikel sei nicht hinreichend belegt - was schlicht falsch war. Expo72 (Diskussion) 02:09, 3. Jun. 2013 (CEST)

Das mit dem manuellen Rebreather ist doch im Artikel, der Rest gehört nicht in einen Personenartikel, das würde sicher jeder beim Tauchen so machen. Und wenn er es anders nacheb würde, fiele das unter WP:TF. Für GUE gibt es einen Artikel, er war dort Instruktor. Für ISE gibt es eine LP, der Vergleich mit GUE fällt unter WP:BNS. Und persönlich finde ich eben, das bei AS/ISE zuviele SInglePurposeAccounts unterwegs sind. Die Reaktion der Benutzer der Wikipedia kannst du unter WP:IK lesen. -- schmitty 10:32, 3. Jun. 2013 (CEST)

Reserveoffizier

Das war ein Witz eben oder? (weisst du, mir haben schon viele Leute was erzählt) Dienstgrad? Einheit? Deiner Begründung bleibst du übrigens schuldig.--Miltrak (Diskussion) 00:00, 5. Jul. 2013 (CEST)

Warum sollte ich Witze machen... ROL(adW), noch in Hannover... Leider kann man in der deutschen Wirtschaft damit gar nicht punkten, in der Schweiz schon eher.. Das Lemma suggeriert, das militärische Führungsstile im Management angewendet werden, es geht aber um Personen im Management... Es ist nun mal kein enzyklopädischer Artikel, sondern ein Essay... Könnte in Reserveoffizier abgehandelt werden, auch diese "Wehrübungen" für ehemalige Wehrdienstverweigerer in Führungspositionen, die gab es schon 1997... -- schmitty 13:58, 5. Jul. 2013 (CEST)
Naja, jeder macht andere Erfahrungen. Du kannst deine weniger positiven jedoch nicht auf andere projizieren. Vor allem nicht, wenn Zahlen dagegen sprechen. Ich habe begonnen den Geschichtsteil etwas auszubauen; im Reserveoffizier-Artikel kann man auch noch was machen, da hast du Recht ... weitere Anregungen? Ansonsten, ich will mich ja nicht beschweren - jeder ist ja frei in seiner Entscheidung - aber deine OA-Zeit und die vermittelten Tugenden scheinen schon etwas her zu sein bei dir. Anstatt löschen zu rufen, hättest du auch Verbesserung posten können.--Miltrak (Diskussion) 00:28, 6. Jul. 2013 (CEST)
die vermittelten Tugenden scheinen schon etwas her zu sein bei dir, was soll denn der Scheiß? Du hast auch immer den 20.4 gefeiert, oder? bist sicher so einer... Hier ist EOD-- schmitty 15:24, 6. Jul. 2013 (CEST)
Was bitte war am 20.4.? Ich komm nicht ganz mit ... Meinst du vielleicht den 20. Juli? Warum sollte ich da feiern und was hat das mit § 12 zu tun?--Miltrak (Diskussion) 22:04, 10. Jul. 2013 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (10:03, 10. Sep. 2013 (CEST))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 10:03, 10. Sep. 2013 (CEST)

Traviasso

Hey, Schmitty, PA muss man nicht dulden, klare Sache; aber den zweiten und dritten Abschnitt zum bewussten Artikel: Willst du's denn nicht mal gut sein lassen? Du hast deine Meinung zu dem Vorhaben doch nun schon sehr oft gesagt, ein Teil der weiteren Angesprochenen ebenfalls. Warum immerzu nachlegen? Es grüßt freundlich --Coyote III (Diskussion) 14:20, 10. Sep. 2013 (CEST)

Vielleicht weil ich genügend Freizeit habe? Er ist angesprochen worden und stänkert weiter und droht sogar in der VM mit Klage... ein früherer PA " 3 bloße Gegenstimmen die JEGLICHER Grundlage ENTBEHREN (!!!) von offensichtlich frustrierten Menschen als BEWEIS nimmst?????" Gerbil und Uwe.G sind sicher sehr nette Benutzer, dennoch beleidigt er sie.-- schmitty 14:48, 10. Sep. 2013 (CEST)
Zum PA wollte ich nichts gesagt haben, das geht aus meiner Äußerung auch hervor, glaube ich. Aber die wiederholten Bekundungen zum Artikelentwurf: Deine Meinung ist doch klargeworden. Warum da immer nachlegen? Mit deiner Zeit, wie schön, kannst du doch auch andere nützliche Dinge bei Wikipedia machen. Grüße, --Coyote III (Diskussion) 16:25, 10. Sep. 2013 (CEST)

Werbung

Moin Schmitty. Du bist ja scheinbar auch am Thema Marketing/PR in Wikipedia interessiert, oder? Vielleicht ist ja dieses Meinungsbild für dich von Interesse, das in wenigen Tagen startet. Gruß --EH (Diskussion) 20:07, 3. Okt. 2013 (CEST)

Danke für den Hinweis! Interessant ist das Urteil bzgl unlauterer Wettbewerb!.21:46, 5. Okt. 2013 (CEST)

"... die nächste Prüfung bitte erst in zwei Jahren"

Hallo Schmitty, eine Bitte zur Löschprüfung Michael Oertel. Es gibt meines Wissens keinerlei Richtlinie, die jemandem verbietet, in kürzerer Zeit als 2 Jahren eine erneute Löschprüfung anzustrengen. Ich halte eine konkrete Fristsetzung auf einer Funktionsseite, die offiziell klingt, es aber nicht ist, für verzichtbar und möchte Dich bitten, den Halbsatz zu entfernen. Gruß, --Gereon K. (Diskussion) 12:39, 9. Okt. 2013 (CEST)


Bundesverband junger Autoren und Autorinnen (BVjA)

Hallo schmitty, ich bin in keinem Fall damit einverstanden, dass hier bei Wikipedia ohne Angabe von Gründen ein völlig neuer Eintrag über den BVjA schnellgelöscht wird. Vor drei Jahren hieß es, es soll ein neuer Eintrag nach etwa zwei Jahren geschrieben werden. Der jetzt vorliegende Text ist völlig neu, und er ist wirklich gut. Natürlich sind Ergänzungen und Änderungen bei Wikipedia immer möglich und gewünscht. Aber dazu muss er online stehen. Der Eintrag hat eine Qualität, die es in jedem Fall rechtfertigt, eine Chance zu bekommen. Jedenfalls muss es eine LD geben. Ich finde mich in keinem Fall damit ab, dass hier ein Eintrag einfach willkürlich schnellgelöscht wird. Das ist völlig willkürlich und nicht einsichtlich! Und es ist völlig undemokratisch! Gib mir Deine Telefonnummer und ich erkläre es Dir gerne auch in einem Gespräch. Bitte stelle den Eintrag zumindest in die LD! --Fischarit (Diskussion)

Dein Verband ist nicht relevant im Sinne der Wikipedia. Wir erstellen hier eine Enzyklopädie und folglich ist dies auch keine Demokratie. Deine Löschprüfung wurde mehrfach geprüft.
bzgl Telefon: Ich bin Freiberufler, mein Tagessatz beträgt 600€. Ich habe daher keine Zeit dich bei deiner Werbung kostenfrei zu unterstützen. Hier ist auch EoD.-- schmitty 08:57, 29. Okt. 2013 (CET)
Du sagst es: Wir erstellen eine Enzyklopädie. Und in diese gehört ein Eintrag zum drittgrößten Autorenverband. Deutlich unbedeutendere Vereine finden ihren Platz in der Enzyklopädie, z.B. KARO (Verein), oder Hartware Medienkunstverein, oder Kunstverein München, pp. Wenn Du so stark beschäftigt bist, dann torpediere bitte nicht Wikipedia. Und noch eine Bitte: Ich möchte nicht noch einmal Drohungen von Dir auf meiner Benutzerseite lesen. Darf ich Dich darum höflich bitten? Erst werden hier neue und gute Einträge ohne LD einfach schnellgelöscht und dann muss man sich auch noch Drohungen gefallen lassen? Ist das Deine Vorstellung von Wikipedia? --Fischarit (Diskussion)

Hi Schmitty, ich hab den VA mal beendet, da der Antragsteller ja infinit gesperrt wurde. Hoffentlich gibt der Gute jetzt Ruhe und schlägt nicht wieder in einem halben Jahr auf. Dann bekommt er eben seinen Artikel mit einem Abschnitt zum "Geschäftsgebaren" angedroht, das hilft meist ganz schnell, dass solche Leute Ruhe geben! :-) --Kurator71 (D) 14:52, 6. Nov. 2013 (CET)

Ok, der Gute ist wohl eine Dame ;-); ja, Relevanz könnte sich aus diesem "Betrugsfall" geben. Es war auch erkennbar, dass es wieder mal (bzw. wie immer) um knallharte wirtschaftliche Interessen ging. Zu gerne hätte sie meine Identität rausbekommen, um mich gleich mit einer Abmahnung oder Klage mundtot zu machen.... -- schmitty 15:00, 6. Nov. 2013 (CET)
Na dann hoffen wir mal, dass er/sie/es jetzt Ruhe gibt. Nicht stressen lassen! --Kurator71 (D) 15:36, 6. Nov. 2013 (CET)
Entgegen der Aussagen im VA bin ich ja erst seit letzten Monat in der Diskussion drin, vorher hat der/die/das ja schon erheblich auch andere Benutzer angegriffen. Der scharfe Ton und dergleiche Duktus in der 20011-LD war mir erst heute aufgefallen. Eine Sperre von 2 Stunden ist für "neue" Benutzer auch nicht ausreichend Zeit, um die Regeln zu lesen ;-) -- schmitty 16:24, 6. Nov. 2013 (CET)

Bitte von Schmitty nicht weiter belästigt zu werden.

Herr Schmitt, ich weiß nichts über Marryfilm und habe auch nichts mit Hochzeiten am Hut. Mein Engagement war ein Unternehmen und seine Leistung für Business TV darzustellen, weil für E-Learning die kleinen Unternehmen wichtigere Beiträge liefern, als die Großen. Nach den Relevanzkriterien kommen die aber gar nicht vor. Also ist das was DU tust, mit sehr unlauteren Mitteln, der Versuch anderen Autoren das Leben schwer zu machen. Deine Vandalismus Anträge sind nur ein Zeichen Deiner kommunikativen Schwäche. Eine weitere Belästigung meiner Person untersage ich Ihnen hiermit. Jeden weiteren Angriff, melde ich als Vandalsmus. Ich hoffe für Wikipedia, dass es wieder einmal möglich wird gemeinsam Wissen zu generieren und Benutzer wie Sie das nicht mehr verhindern können. Mit freundlichen Grüßen (--Peter (Diskussion) 07:56, 13. Nov. 2013 (CET))

Oh, vielleicht hilft das ja, wenn man es hier nochmal wiederholt: "Marryfilm - eine Marke der referenz film" und die gehört laut ihrer Aussage nochmal wem? Ach ja ihrem Sohn. Ansonsten wiederhole ich mich sehr ungern: Der jenige der hier andere belästigt, sind sie, Herr Menzinger. Sie tun das mit ihren plumpen Versuchen Werbung zu platzieren, sie tun das mit ihrem weinerlichen Beharren auf ein vermeintliches Recht, ihre Werbung hier als Wissen darzustellen und sie tun das, in dem sie konsequent jede Regel hier ignorieren. Und sie tund das, in dem sie uns unterstellen, die Verbreitung von wissen verhindern zu wollen. Und ungeachtet der Tatsache, dass die kommunikativen Schwächen offensichtlich bei ihnen an der Stelle liegen, wo es um Beachten von Regeln geht, erdreisten sie sich noch meinem Kollegen das vorzuwerfen. Herr Menzinger, nochmal: Sie belästigen uns, nicht umgekehrt. Hören sie auf, bevor das in einer Sperre für sie endet, die ich übrigens jetzt schon uneingeschränkt befürworten würde. --FoxtrottBravo (Diskussion) 12:55, 13. Nov. 2013 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (17:40, 17. Nov. 2013 (CET))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 17:40, 17. Nov. 2013 (CET)

Deine Diskseite

Ich werde mir zukünftig keine Artikel mehr anschauen, sonder nur noch dein Disk-Seite. Ist viel interessanter und viel witziger(z.B. Popcorn und Bier...).--VomMüller (Diskussion) 14:02, 20. Nov. 2013 (CET)

Ganz genau dasselbe hab ich auch grad gedacht. :-) Ziemlich spannende Sachen, die man hier lesen kann.
@Schmitty: Du solltest mindestens die ganzen interessanten Beschwerde-Abschnitte nicht archivieren, sondern für alle anderen hier stehen lassen zur Mahnung, was man so zu lesen bekommt, wenn man sich reihenweise mit bezahlten Schreiberlingen anlegt. ;-) Hier muss ich unbedingt ab und zu mal reinschauen. -- Viele Grüße -- Kleiner Stampfi (Diskussion) 10:23, 22. Nov. 2013 (CET)
Dieser Meinung bin ich auch.--VomMüller (Diskussion) 10:48, 22. Nov. 2013 (CET)

Best ever ist immer noch Ehtron, ein Spammer erster Güte; seine kommerziellen Seiten wurden auf Grömitz verlinkt, zuerst von IPs, nach Seitensperre von ihm selbst ohne Anzugeben, das es seine Seiten sind.

Nahm dann meinen satirischen Edit --Denn die ungeschriebene Regel besagt doch, das man seine eigenen kommerziellen Links als Gegenleistung für die kostenlose Arbeit an der WP reinsetzten darf... Es hätte eine Menge Ärger und Reverterei ersparrt... --Schmitty 15:59, 9. Apr 2006 (CEST)-- ernst und setzte seinen Linkspam von Groemitz-info.net mit ebender Begründung in den längst gesperrten Artikel wieder rein[26]. -- schmitty 11:13, 22. Nov. 2013 (CET)

Ich schmeiße mich gerade weg vor Lachen!--VomMüller (Diskussion) 11:53, 22. Nov. 2013 (CET)

Sein erster Wikipediaedit mit Zusammenfassung Hat nichts mit eCS / OS/2 zu tun.. Werbung [27]
Sein zweiter Wikipediaedit Werbung für seine Firma: * Jeti/2 Roster * Ehlertronic Jeti/2 [28]
-- schmitty 13:16, 22. Nov. 2013 (CET)

Artikel Ahle Wurst

Hallo schmitty,

Kannst Du Dir bitte 'mal die beiden Links in dem o.g. Artikel anschauen. Ich finden zumindest den Zweiten sehr bedenklich.(Nach Link-Öffnung sieht gleich ganz oben "online bestellen") Meiner Meinung nach geht es hier in erster Linie um Vermarktung und nicht um das Fördern einer Tradition. Ich bin mir aber etwas unsicher. Danke!--VomMüller (Diskussion) 17:19, 27. Nov. 2013 (CET)

Der eine Link führt ja zu Slow Food und da ist auch der Förderverein beschrieben und referenziert es besser. Habe daher den Ref-Link ersetzt. -- schmitty 17:47, 27. Nov. 2013 (CET)

Danke!

--VomMüller (Diskussion) 18:21, 27. Nov. 2013 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (12:56, 1. Dez. 2013 (CET))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 12:56, 1. Dez. 2013 (CET)

Geisterfahrer ?

Kannst Du auch gleich wieder löschen, aber mein kurzer Besuch auf nicht-Artikelseiten nötigt mir diesen Kommentar ab. Jemand, der so oft auf VM gemeldet wird, macht etwas falsch. Selbst wenn er Recht haben sollte. 79.227.77.214 11:53, 2. Dez. 2013 (CET)

Anzeigen kann jeder, entscheidend sind die Sperren, und davon hab ich wenige. Und im gegensatz zu anderen nehme ich die Sperren auch hin und renne nicht zur SP-- schmitty 13:41, 2. Dez. 2013 (CET)

Löschung Mutationen am RefData Artikel

Lieber Schmitty

Bevor Du die Änderungen am RefData Artikel löscht solltest Du die Gerichtsurteile lesen. Zudem bezweifle ich, dass der Artikel über RefData überhaupt relevant ist. Die Stiftung hat genau einen Präsidenten und einen Vizepräsidenten. Sollte der Artikel relevant sein, dann sollten auch die juristischen Auseinandersetzungen mit den anderen Parteien darin aufgelistet sein. Selbstverständlich muss das nicht von mir geschrieben werden es kann auch von jemand anderem geschrieben sein, welcher das Urteil gelesen hat.

Zudem: Urlich Schaefer, der Verfasser des Artikels ist Geschäftsführer von E-mediat und Documed AG und ein ziemlich guter Freund von Herr Walter Hölzle. Herr Walter Hölzle ist im VR von Galexis, einer weiteren Galenica Firma!

Siehst Du den Zusammenhang?--Zeno Davatz \try OpenSource/ ^~^ Diskussion 09:35, 18. Mär. 2014 (CET)

Gerichtsurteile lesen und die Bedeutung daraus abzuleiten ist TF. Gibt es überregionale mediale Berichterstattung? Ansonsten ist WP keine Prangerdatenbank, wo alle möglichen Gerichtsurteile abgelegt werden.
Im übrigen werde ich den Eindruck nicht los, dass du die Wikipedia für deine kommerziellen Interessen missbrauchen willst.
Nebenbei: Ist es überhaupt erlaubt, solche Urteile offen ins Netz zu stellen? Da sind erhebliche personenbezogene Daten drin. -- schmitty 10:19, 18. Mär. 2014 (CET)
Du bist ein Lustiger! Ulrich Schäfer ist GF von e-mediat und e-mediat verwaltet die Datenbanken von Refdata und erhält Geld von Refdata! Ist das dann keine Interessensbindung? Das steht sogar im Artikel! Der Artikel zu Refdata hat Ulrich Schaefer geschrieben. --Zeno Davatz \try OpenSource/ ^~^ Diskussion 11:05, 18. Mär. 2014 (CET)
Sorry aber das ist Demokratie! Ein Gericht ist eine öffentliche Institution. Gerichtsurteile sind gleich viel wert wie Zeitungsartikel! Das sind gewählte Richter, welche den Text schreiben. Das Urteil kommt vom Obergreicht Zug! Auch für Deine Lektüre: https://docs.google.com/file/d/1ARgEEsn4-R8xCi8YgWcgMm7Ie-RXivdo8pPAbvJ_GHJl9Bs6x5eH-1OhLfl5/edit --Zeno Davatz \try OpenSource/ ^~^ Diskussion 11:05, 18. Mär. 2014 (CET)
https://docs.google.com/file/d/1bAz5Zd1rMCqhkDrQG1KmINMzWySfnm5RJgRukUjI8lSUG6HQcn882-Qx2dsZ/edit ist ein rechtskräftiges Urteil. Daran gibt es nichts mehr abzuleiten. --Zeno Davatz \try OpenSource/ ^~^ Diskussion 11:08, 18. Mär. 2014 (CET)
Und? Haben die überregionale Medien berichtet? Was interessiert die Wikipedia deine gewonnenen Urteile? Veröffentliche diese auf deiner Homepage. Wikipedia ist keine Urteilsverzeichnis. Hier ist jetzt auch EOD. Diskutiere das auf den jeweiligen Seiten der Artikel. -- schmitty 19:04, 18. Mär. 2014 (CET)

Michael Terhaag

Hallo Schmitty!

Die von dir stark überarbeitete Seite Michael Terhaag wurde zum Löschen vorgeschlagen, bitte lies dazu die Löschregeln. Möglicherweise mangelt es der Seite an Qualität und/oder vielleicht ist – im Falle eines Artikels – die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar oder es gibt andere Löschgründe. Ob die Seite tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der Löschdiskussion entscheiden, wo du den Löschantrag mit den konkreten Löschgründen findest. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär die zur Löschung vorgeschlagene Seite weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Bitte antworte nicht hier, sondern beteilige dich ggf. an der Löschdiskussion. Grüße, Xqbot (Diskussion) 16:27, 19. Apr. 2014 (CEST) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (21:47, 9. Mai 2014 (CEST))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 21:47, 9. Mai 2014 (CEST)

Christian Stoffers

Hallo Schmitty,

Du hast meine Bearbeitung bei Christian Stoffers rückgängig gemacht. Um die Bildlöschung wurde ich auf meiner Diskussionsseite von SocialKrank gebeten, da die abgebildete Person ihn darum bat und ich im Vorfeld schon diese Löschung rückgängig gemacht habe, siehe https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Christian_Stoffers&diff=prev&oldid=130108620

Bin aber mit Deiner Änderung einverstanden.

Gruß --Serols (Diskussion) 17:59, 11. Mai 2014 (CEST)Serols

Hallo Serols, ja, krasser Fall. Benutzer:SocialKrank hat es aber auch hochgeladen und hält die Rechte daran bzw. von Herrn Stoffel erhalten und die Bildrechte unter freie Lizenz gestellt. Das ist nun mal schlecht für Herrn Stopfers, wenn man sich von den falschen Leuten beraten lässt. Übrigens wurde ich auch noch von dem Benutzer auf die VM gezerrt und als Sockenspieler beleidigt-- schmitty 19:26, 11. Mai 2014 (CEST)

Weblinks in Wikipedia-Artikeln – Linklöschung Benutzer:Blueser2805

hab ich auf der Disk von Benutzer:Blueser2805 gepostet, nicht hier-- schmitty 18:01, 25. Aug. 2014 (CEST)


Gerne, und falls es Dir nicht aufgefallen ist, praktisch der gesamte Artikel wurde von mir geschrieben. Wenn Du Dich hier in inhaltliche Belange einmischt, bist Du in der WP fehl am Platz ! --Blueser2805 (Diskussion) 06:54, 22. Mai 2014 (CEST)
@schmitty. Deine Änderung hier bezieht sich ja unteranderem auf Wikipedia:Weblinks, welche ich allerdings nicht nachvollziehen kann. In der Einleitung steht ja, generell gilt: Die dort verlinkten Seiten müssen das genaue Artikelthema behandeln (nicht nur verwandte Themen), qualitativ hochwertig sein und Informationen enthalten, die (beispielsweise aus Platz- oder Aktualitätsgründen) nicht in den Artikel selbst integriert worden sind. Und das macht der Link. Kannst du mir bitte mal erklären auf welche Punkte du dich dort genau beziehst? Was Blueser2805 macht ist kein Spam. Die Artikel waren alle schon vorher verlinkt und wurden nur aufgearbeitet und er brauch bestimmt kein Hilfe:Neu bei Wikipedia. Dafür ist er schon zu lange dabei. Und mit WP:VM zu drohen finde ich schon eine Frechheit. --Coradoline 08:17, 22. Mai 2014 (CEST)
Er verlinkt seine Webseite, ich sehe das als Linkspam. Viele Links sind mittlerweile 404 und zeigen damit die Unprofessionalität dieser Seite. Wenn mal ein guter Link verloren geht, kannst du ihn gerne wieder einsetzen. Ich räume dem Nutzer aber nicht sein Gespamme hinterher, daher werde ich ihn auf die VM bringen, sollte er wieder seine Webseite verlinken.-- schmitty 11:13, 22. Mai 2014 (CEST)
Nun ist das deine Sichtweite. Aber welche Punkte sind es denn nun genau bei Wikipedia:Weblinks die deine Änderung rechtfertigt? Wenn ich die Diskussionen richtig verfolgt habe, geht es ja nicht um die Webseite sondern wohl um die Vorlage:Deutsche-Mugge Portrait. 404 kann viele Ursachen haben; nicht unbedingt Unprofessionalität. --Coradoline 13:37, 22. Mai 2014 (CEST)
Schmitti geh zurück in die Firma, da kannst Du andere Leute nach Belieben und ohne Grund ausspionieren und verfolgen und bekommst sogar noch Kohle dafür. Ich sage es noch einmal,
  • es handelt sich hier nicht um meine Webseite
  • ALLE Links der über die Vorlage verlinkten Portäts waren i.O.
  • es ist ein nicht kommerzielles Projekt, welches von einer großen Zahl Freiwilliger getragen ist
  • diese Seite liefert als derzeit fast einzige umfassende und aktuelle Informationen über die Entwicklung der ehem. Ostblock-Musik
aber das wird Dich kaum interessieren. An solchen Typen wie Dir sind schon ganz andere Systeme zu Grunde gegangen. Weiter so !!!
--Blueser2805 (Diskussion) 14:30, 22. Mai 2014 (CEST)
Methoden der Oberzensoren, wie ich zumindest sie noch aus dem Ostblock kenne [29] hälst du für einen sachlichen Diskussionbeitrag? Spamme einfach diesen Weblink nicht, und wir kommen uns nicht ins Gehege. Oder räumst du den 404-Müll weg? -- schmitty 14:51, 22. Mai 2014 (CEST)PS: Wenn also alles zensiert wurde, kannn es ja gar nicht so toll gewesen sein mit der Ostblockmusik, waren alle sicher staatlich überprüft und als IM registriert. SCNR bei solchen Ostromantikern...

Engelsdorfer Verlag

Hallo Schmitty, nachdem du bereits Interesse an einer sachgemäßen Darstellung zu Andreas Mäckler gezeigt hast, würde ich dich gern auch noch auf den "Engelsdorfer Verlag" hinweisen, zu dem ich seinerzeit (siehe hier) ohne Erfolg einen erneuten LA gestellt hatte. Ich meine ja, dass hier eine LP nötig sei, doch allein macht sowas ja keinen Sinn ... Grüße --FelaFrey (Diskussion) 16:02, 25. Aug. 2014 (CEST)

Hi, ja ich arbeite mich gerade in das Thema Andreas Mäckler ein. Dabei haben sich der Deutsche Krimi Preis (sic!) und auch Lexikon der deutschen Krimi-Autoren einen LA eingefangen. Diese Branche der ist sich auch für nichts zu schade. Da ist viel Lug und Trug... Leider ist Qualitätssicherung immer eine destruktive und dem Anschein nach unproduktive Handlung und man erzeugt halt sehr viele Gegner.
Und so drängen natürlich viele "Verlage" auf den Markt, die gar nichts vorlegen. Ich neutralisiere erstmal den Artikel, es ist offensichtlich ein Unternehmen, aber ohne Lektor usw. ganz sicher kein Verlag.-- schmitty 16:54, 25. Aug. 2014 (CEST)
Danke! Solltest du eine LP gegen den Artikel zum sog. "Engelsdorfer Verlag" eröffnen wollen, könntest du jedenfalls auf mich zählen. Ich finde es nach wie vor dreist, wie u.a. mit derart vielen Einzelnachweisen nichts Relevantes zur Relevanz dieses Artikels belegt wird - da er kein Verlag ist, wären die RK für Wirtschaftsunternehmen anzuwenden, denen das Unternehmen aber weder vom Umsatz noch von der Bedeutung seiner "Historie" her entspricht.
Am Mäckler hatte ich mich ja ebenfalls schon abgearbeitet. Als Autor ist er nach Maßgabe der RK relevant, das Andere zu seinen Unternehmen hast du ja nun noch einmal schön zusammenschnurren lassen - da wird sicher demnächst wieder mal Protest aufkommen ... ;-) Grüße --FelaFrey (Diskussion) 17:37, 25. Aug. 2014 (CEST)
Ja, mal sehen. Erst mal die Behaltensargumente sichten. Offenbar reicht das einigen, dass die Bücher in verschiedenen Bibliotheken stehen. Aber wenn ich als Schreiberling 100 Bücher drücken lasse, kann ich sicher auch noch ein paar an Biblitheken verschenken....-- schmitty 18:04, 25. Aug. 2014 (CEST)
Richtig - Books on Demand "verschenkt" ebenfalls Bücher an die DNB! Z.B. für eine Erstattung durch VG-Wort relevant sind aber nur (meist wissenschaftliche) Bibliotheken, die eine Auswahl für ihre Bestände treffen. --FelaFrey (Diskussion) 18:09, 25. Aug. 2014 (CEST)
Das ist ja witzig, wer LAE gemacht hat... Aus eigener Selbstherrlichkeit verbietet er den damals abarbeitenden Admin dessen Entscheidung auf eigene Erlaubnis überprüfen zu lassen und macht LAE...-- schmitty 18:24, 25. Aug. 2014 (CEST)
Hm - ich fand das nach all der Mühe mit dem Zusammentragen der Argumente, ehrlich gesagt, erst mal nicht so witzig. Einziger "Trost" waren mir die Worte von Martina, die dann am Ende den "ad personam"-Stil als Indiz dafür kritisierte, hier gar nicht sachlich argumentieren zu wollen. Leider hat sich Martina aber jetzt wohl "vorerst" endgültig von der WP verabschiedet und deshalb auch nicht mehr die von ihr angekündigte LP angestrengt. Und ich unternehme in dieser Angelegenheit nur noch etwas, wenn ich ähnliche um Transparenz und Sachlichkeit bemühte Mitstreiter/innen dafür finde ...--FelaFrey (Diskussion) 19:56, 25. Aug. 2014 (CEST)
Ähm - bleibt's jetzt von deiner Seite allein bei dem QS-Antrag oder kommt hierzu noch was von dir??
Ich hatte mir da schon etwas Hoffnung auf mehr gemacht ... Grüße --FelaFrey (Diskussion) 23:01, 1. Sep. 2014 (CEST)
Hi, QS läuft doch noch... Ergebnis abwarten...-- schmitty 23:17, 1. Sep. 2014 (CEST)
Abgesehen von uns beiden hat sich aber bislang noch keiner an der QS-Disk beteiligt - für manche vielleicht auch ein zu "heißes Eisen" ... --FelaFrey (Diskussion) 18:56, 9. Sep. 2014 (CEST)
Nö, kein heißes Eisen, nur eben völlig klar uninteressant. ich nenne das gescheiterte QS. hab aber gerade wenig Zeit... -- schmitty 21:11, 9. Sep. 2014 (CEST)
"Uninteressant" und gescheiterte QS, weil hier eigentlich das "heiße Eisen" einer m.E. längst evidenten LP zu beantragen wäre. Aber wenn du keine Zeit hast, kann ich alleine da auch nichts machen. Sollte sich bei dir diesbezüglich etwas ändern bzw. du eine LP unterstützen wollen, melde dich bitte ggf. auf meiner Disk. --FelaFrey (Diskussion) 23:56, 9. Sep. 2014 (CEST)

Ich habe gerade in dem Artikel eine belegte Ergänzung vorgenommen, wonach es siehe hier auf der Webseite des Unternehmens auch zu den Titeln der Pernobilis edition heißt „Die folgenden Bücher haben wir im Auftrag unserer glücklichen Autoren bereits verlegt.“ Somit ist der EV zu keiner Zeit und in keiner Weise jemals als "Verlag" aufgetreten und die Relevanz des Artikels zum EV allein unter dem Gesichtspunkt eines Wirtschaftsunternehmens zu bewerten. Vielleicht ja Hinweis, der Dich doch noch eine LP unterstützen ließe - wenn ja, dann melde dich bitte bei mir. Grüße --FelaFrey (Diskussion) 00:56, 26. Sep. 2014 (CEST)

Keine Sorge, ich hab das auf dem Schirm. Selbstdarsteller nerven mich an. Sie überhöhen immer alles. Schau dir mal den Artikel Light Painting und die VM-Meldung des Selbstdarsteller Wikipedia:Vandalismusmeldung#Benutzer:Schmitty an. Ich erkenne da keine enzyklopädische Mitarbeit, nur reine Werbung, die ständig revertiert werden musste.
Die in Pernobilis edition verlegten Autoren sind übrigens lange tot und frei von Urheberrechten...-- schmitty 01:33, 26. Sep. 2014 (CEST)
Das mit dem "lange tot" trifft nur auf Dschalal ad-Din ar-Rumi zu, der hier allerdings von einem von der Kritik nicht weiter beachteten Übersetzer "bearbeitet" wurde. Und um etwaige Copyrightsverletzungen geht es hier ja gerade nicht, sondern darum, dass hier Übersetzer, Briefempfänger und Autoren für Nebenwerke mit Namen klingeln und damit im WP-Artikel bislang der Anschein erweckt wurde, EV sei ein regulärer Verlag. Das ist und war er aber offenbar zu keiner Zeit! Nach Maßgabe der neueren (und belegten!) Definitionen ist der EV ein unter dem noch beschönigenden Begriff Zuschussverlag auftretender Selbstkostenverlag - und sowas hat mit regulären Verlagen bis auf das Suffix "Verlag" nichts gemein.
Deshalb, und weil der EV noch nicht einmal wie z.B. der Frieling oder Frankfurter Verlag eine historische Bedeutung für diese Form eines Unternehmens hat, ist m.E. dieser Artikel zu EV zu entfernen ... (Cato lässt grüßen ;-)) --FelaFrey (Diskussion) 14:10, 26. Sep. 2014 (CEST)
Jup, Verlag kommt von vorlegen. Auch ein weiteres buch hat aber Prosa von verstorbenen Autoren. Der Autor ist nur Herausgeber...-- schmitty 15:30, 26. Sep. 2014 (CEST)
Wenn du den Titel mit Fühmann meinst, der ist noch keine 70 Jahre tot - inwiefern die Briefe des herausgebenden Adressaten hier einen Copyrightsbruch darstellen, kann ich nicht beurteilen. Ohne Kenntnisnahme und Erlaubnis der Erben wäre das der Fall - ansonsten aber trat der Herausgeber beim EV so oder so nur als Auftraggeber einer Selbstpublikation auf. Und das ist der hier für mich entscheidende Punkt ... --FelaFrey (Diskussion) 16:00, 26. Sep. 2014 (CEST)
Haha, neee ich meine Paul Alfred Kleinert. Der hat nur alte Briefe herausgebracht... Copyrightsbruch interessiert die Wikipedia nicht. Dem Anschein nach ist diese "Pernobilis edition" eher gemeinfrei, da die ursprünglichen Urheber mehr als 70 Jahre tot sind. Also diese Edition ist vöööööööllllig Relevanzfrei. Nachdrucke bringen gar nichts, nach dieser Sichtweise wäre ja jeder Verlag, der die Bibel nachdruckt, relevant.-- schmitty 17:09, 26. Sep. 2014 (CEST)
Ah - jetzt verstehe ich, worauf du hinauswolltest. Na denn, lass uns doch bei Gelegenheit den Sack zumachen und gemeinsam eine LP anstrengen ...
(Der Unternehmer-Autor TH ist m.E. zudem ja genauso WP-irrelevant, wie sein Unternehmen.) Grüße --FelaFrey (Diskussion) 17:16, 26. Sep. 2014 (CEST)

Die QS wurde beendet - soll es damit nun "gut" sein? --FelaFrey (Diskussion) 14:06, 4. Okt. 2014 (CEST)

Die QS ist gescheitert, ein aufgeblähter Artikel zu einem irrelevanten Unternehmen.-- schmitty 14:38, 4. Okt. 2014 (CEST)
Tja - und das war's dann auch von deiner Seite? --FelaFrey (Diskussion) 16:31, 4. Okt. 2014 (CEST)
Schau mal auf die Links, die auf den EV zeigen. Da sind ca. 20 LD-Links von Autoren in diesem Verlag. Alle gelöscht, weil in den LDs davon ausgegangen wird, dass das kein regulärer Verlag ist. Dennoch wurde der Verlag in einer LD behalten. Ein erneuter LD braucht daher Vorbereitung und auch Ausdauer. Und hier ist gerade Oktoberfest ;-) -- schmitty 19:39, 4. Okt. 2014 (CEST)
Jo mei - des Oktobafescht is freili a Argument ;-)
Und dass eine LP Vorbereitung und inbesondere Ausdauer braucht, ist mir längst klar - nur, ob du dich damit z.B. nach dem Oktoberfest dann befassen willst, kann ich deinen letzten Antworten nicht entnehmen. Sollte dem jedoch eine Vorsichtsmaßnahme zugrundeliegen, könntest du dich ja bei Gelegenheit via Email bei mir melden ... --FelaFrey (Diskussion) 17:01, 5. Okt. 2014 (CEST)

Ich habe jetzt siehe hier einen Antrag auf LP gestellt. --FelaFrey (Diskussion) 20:12, 20. Okt. 2014 (CEST)

Ok, ich wollte direkt einen LA stellen, hab meine Argumente jetzt dazu geschrieben.-- schmitty 22:46, 20. Okt. 2014 (CEST)
Danke! --FelaFrey (Diskussion) 23:03, 20. Okt. 2014 (CEST)

War's das jetzt? Unfassbar!! Jedenfalls nochmals danke für deine Unterstützung!!! Und gib mir bitte Bescheid, wenn du weißt, wann und wo man diesen Admin abwählen kann ...--FelaFrey (Diskussion) 23:12, 21. Okt. 2014 (CEST)

Nachtrag: Hier die Seite mit der Abwahlmöglichkeit - mal sehen, ob er uns vorher noch die Gnade einer Antwort schenkt ;-) --FelaFrey (Diskussion) 23:19, 21. Okt. 2014 (CEST)
Das ist echt krass, gibt ja immer kontroverse Entscheidungen, aber so eine Begründung völlig am Diskussionsverlauf vorbei und innerhalb 24h. Der wird das nicht begründen, weil der ganz andere Gründe hat...-- schmitty 00:23, 22. Okt. 2014 (CEST)
... und Netspy stößt schon kräftiges Triumpfgeheul aus, das ihm ja leider keiner wirklich verdenken kann.
Sollte sich der Admin jedenfalls bis morgen nicht dazu äußern, hat er meine Stimme für einen Abwahlantrag.
Oder hast du noch eine bessere Idee? --FelaFrey (Diskussion) 01:01, 22. Okt. 2014 (CEST)
Gestumblindi hat sich jetzt auf der HyDi-Disk zu Wort gemeldet und ihn zum "Überdenken" angeregt - vielleicht hilft's ja ...--FelaFrey (Diskussion) 01:53, 22. Okt. 2014 (CEST)
Adminentscheid hat meistens bestand. Ich versuche jetzt den POV aus den Artikeln zu bringen, der Inhaber wird als "Schriftsteller" charakterisiert. Es gibt aber ja gar keine Bücher in einem regulären Verlag, auch findet sich keine mediale Rezeption.-- schmitty 11:22, 22. Okt. 2014 (CEST)

Jeschafft!! Jetzt habe ich schon mal begonnen die ersten 20 von insgesamt 87 (!) mit Titeln aus dem EV bestückten Artikeln als "Selbstpublikation" zu kennzeichnen - da könnte dann peu à peu noch einiges für einen LA aufgestöbert werden ;-) --FelaFrey (Diskussion) 02:25, 29. Okt. 2014 (CET)

Jo, hat aber auch lange gedauert. -- schmitty 09:16, 29. Okt. 2014 (CET)
So, bin jetzt mit allem durch. Interessant dabei, dass es, abgesehen von den bereits mit LA belegten Personenartikeln, sich meist um Autoren mit mind. 2 Titeln in nicht als DKZV erkennbaren Verlagen handelt, was wiederum ein interessantes Schlaglicht z.B. auf Autoren mit nur allzu schnell vergriffenen Titel wirft. Allerdings haben drei EV-Autoren ziemliches Lit-Spamming betrieben, insbesondere ‎Holger Zürch, bei dem ich ja bereits ebenfalls einen LA gestellt habe mit der Frage, ob er relevant sei. Und natürlich sind zahlreiche Artikel zu Orten, Eisenbahnverbindungen rund um Leipzig mit EV-Titeln im Literaturteil versehen. Ich habe da ja zu EV auch u.a. einen Benutzer kennengelernt, der sich sehr mit Bus- und Bahnlinien beschäftigt ... ;-)
Und gespannt bin ich jetzt natürlich noch, wie es mit T.H. weitergeht und ob sich da noch relevanzstiftende Belege finden lassen ... Grüße --FelaFrey (Diskussion) 19:02, 29. Okt. 2014 (CET)

Deine Frage auf der Artikeldisku ...

... habe ich beantwortet. Da man sich dort derzeit aber mit niemandem ernsthaft unterhalten kann, ohne dass einer dazwischenkräht, schreib ich Dir zusätzlich hier. Wenn Du es für sinnvoll hältst, ergänze im Artikel doch einfach hinter „als Autor“ ein „und Administrator“. Ich selbst hatte es auch deshalb nicht geschrieben, weil sonst garantiert jemand mit „und dann musste er unbedingt auch noch alle anderen irrelevanten Funktionen aufzählen“ gekommen wäre. Moin und Gruß von --Wwwurm 11:37, 18. Sep. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (21:08, 24. Sep. 2014 (CEST))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 21:08, 24. Sep. 2014 (CEST)

FYI. Gruß, Stefan64 (Diskussion) 21:57, 24. Sep. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (17:55, 25. Sep. 2014 (CEST))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 17:55, 25. Sep. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (22:57, 25. Sep. 2014 (CEST))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 22:57, 25. Sep. 2014 (CEST)

Die dritte (Eigen)-Meldung des Benutzers:JanLeonardo. Er war eigentlich schon 2013 infinit gesperrt:
"20:46, 30. Jan. 2013 Gleiberg (A) (A) (Diskussion | Beiträge) sperrte „JanLeonardo (Diskussion | Beiträge)“ für den Zeitraum: Unbeschränkt (Erstellung von Benutzerkonten gesperrt, E-Mail-Versand gesperrt) (Single-Purpose PR- und SD-Account ( Link zur VM-Eigenmeldung))"

-- schmitty 00:05, 26. Sep. 2014 (CEST)

Benutzer:Brazzone/Artikelentwurf

Hallo Schmitty, prophylaktisch möchte ich Dich darauf hinweisen, dass wenn du im o.g. BNR einen erneuten LA stellst oder meine Änderung zurücksetzt, Du eine VM bekommst. --Goldener Käfer (Diskussion) 00:08, 16. Okt. 2014 (CEST)

Geh woanders spielen. EOD.-- schmitty 00:28, 16. Okt. 2014 (CEST)

Benutzer:Brazzone/Artikelentwurf und Deine Benutzerbewertung

Was was an der Entfernung "heimlich"? LAE war auf der LD begründet -- - Majo Senf - Mitteilungen an mich bewerte mich 00:47, 16. Okt. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (01:12, 16. Okt. 2014 (CEST))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 01:12, 16. Okt. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (11:54, 22. Okt. 2014 (CEST))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 11:54, 22. Okt. 2014 (CEST)

Hilfe:Archivieren

Könnte von Nutzen sein. -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 22:21, 25. Okt. 2014 (CEST)

Ach nö, ich sammel das jetzt. Muss sich halt jeder Admin bei einer weiteren VM-Meldung durcharbeiten ;-) -- schmitty 22:40, 25. Okt. 2014 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (10:50, 3. Nov. 2014 (CET))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 10:50, 3. Nov. 2014 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (23:10, 8. Dez. 2014 (CET))

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 23:10, 8. Dez. 2014 (CET)

Globales Benutzerkonto

Hallo Schmitty! Mir ist aufgefallen, dass du noch gar kein globales Benutzerkonto hast, siehe hier. Gibt es einen besonderen Grund dafür? In den nächsten Wochen werden alle Benutzerkonten in irgendeiner Weise global werden. Da fänd ich es sinnvoller, dies über Special:MergeAccount lieber direkt selbst zu steuern. Grüße, —DerHexer (Disk.Bew.) 18:41, 20. Dez. 2014 (CET)

Oh, mhh, kompliziert, zudem scheint da einer gesperrt zu sein... aber danke, werde mal reinlesen.-- schmitty 18:56, 20. Dez. 2014 (CET)
das scheint keiner meiner accounts zu sein...-- schmitty 19:07, 20. Dez. 2014 (CET)
Die Konten konnte ich alle aus dem Weg räumen. Damit ist die Erstellung des globalen Kontos bei dir vollständig. Grüße, —DerHexer (Disk.Bew.) 20:12, 20. Dez. 2014 (CET)
Herzlichen Dank dafür!-- schmitty 22:00, 20. Dez. 2014 (CET)

ÄHm

Wofür gebührt denn der Dank? --Label5 (in Opposition zur Adminschaft) 17:26, 9. Feb. 2015 (CET)

Für die LP "Wuttke" insgesamt, besonders aber wohl der Edit von 20:48, 6. Feb. 2015 (CET). Auch der Edit 20:55, 6. Feb. 2015 (CET) oder oder... Klasse Antrag, klasse Argumente.-- schmitty 19:17, 9. Feb. 2015 (CET)
Nunja, da hat mich auch einfach seine herablassende und abseits des Inhalts geführte Diskussion genervt. Das Ding hätte nie behalten werden dürfen. Aber der damalige Admin wollte es ja bewiesen haben. --Label5 (in Opposition zur Adminschaft) 19:40, 11. Feb. 2015 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2015-02-26T17:05:36+00:00)

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 18:05, 26. Feb. 2015 (CET)


Benutzer:Mister.blofeld/Brigitte_von_Messner

Hallo Schmitty, was kann ich denn tun, um meinen Artikel Brigitte von Messner abschliessend zu bearbeiten? Ich bin kein Profi, möchte jedoch meine Lebenspartnerin hier gerne einpflegen. Das beanstandete Foto ist zwar von mir, kann aber im Augenblick gerne gelöscht werden. Brigitte ist wieder in Sachen Kunst tätig, entwirft und designt zur Zeit Mode.

Danke für die Hilfe Wolfgang

Gibt es Presseberichte oder andere Relevanzmerkmale? GemäßWP:RK werden zB 4 Sachbücher aus regulären Verlagen benötigt, damit ein Artikel bestehen kann. Bitte auch WP:IK lesen, denn "jedoch meine Lebenspartnerin hier gerne einpflegen" ist das schlechteste Argument, um einen Artikel zu bekommen. Alles weitere bitte auf deiner Disk beantworten.-- schmitty 23:39, 3. Mär. 2015 (CET)

Umbenennungen

Hallo, suchst du dieses? --Eike (Diskussion) 08:55, 17. Jul. 2015 (CEST)

Ja, genau. Leider ist der Grund für mich nicht erkennbar.-- schmitty 10:24, 17. Jul. 2015 (CEST)
Für mich auch nicht, und in [30] ist er auch nicht verzeichnet. Na ja, ist halt Privatsache, warum sich jemand umbenennen lässt. (Ich hab mir auch schon manchmal gewünscht, ich hätte mich vor 10 Jahren nicht mit meinem echten Namen angemeldet...) Die Informationen, wer was editiert hat und wie ein Nutzer früher hieß, gehen aber nicht verloren. --Eike (Diskussion) 10:32, 17. Jul. 2015 (CEST)
Das hatte mich auch stuzig gemacht. Die alten Signierungen führen nicht mehr zum jetzigen Benutzer. Dieser möchte seine SD verschleiern, nach den "vielen Stunden, die ich umsonst recherchiert habe."[31] und "ich ihr gestern Nacht telefonisch von der kompletten Aktion hier berichtete"[32]. Warum telefoniert sie mit sich selbst? Naja-- schmitty 12:07, 17. Jul. 2015 (CEST)

Schwingtür

Hallo, warum hast du die links zu Produkten entfernt? Das Kapitel Einzelnachweise ist jetzt leer. Irgendein bot wird da gleich wieder anspringen ;-). Ich finde den Bezug zur Praxis immer gut, du kannst ja andere links suchen, wenn diese nicht gefallen haben. Ich habe auch nach Hinweisen in Schul-/Lehrbüchern gesucht, aber nichts passendes gefunden (weshalb ich die Symbolgrafiken erstellte. In der Miniansicht sind die Linien fast zu dünn). lg --Hannes 24 (Diskussion) 08:42, 23. Jul. 2015 (CEST)

WP:WWNI und zwar kein Produktkatalog oder Linkcontainer! Weblinks müssen enzyklopädische Informationen enthalten.
Ich habs mal korrigiert, SEO-Links braucht die Wikipedia nicht, was eine Schwingtür ist muss wohl nicht belegt werden...-- schmitty 08:48, 23. Jul. 2015 (CEST)
Erklär das mal einem bot oder einem Paragraphenreiter. loool. Danke. --Hannes 24 (Diskussion) 08:52, 23. Jul. 2015 (CEST)
Ich hab gestern gefühlte 20 SEO-Links entfernt, da passieren Fehler. Es ist mittlerweile auch korrigiert-- schmitty 08:56, 23. Jul. 2015 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2015-08-31T16:52:30+00:00)

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 18:52, 31. Aug. 2015 (CEST)

JanLeonardo Wöllert

Schau bitte auch nochmal über unseren Künstler JanLeonardo Wöllert. Die Listen könnte man vielleicht noch weiter kürzen. Gruß --Silver (Diskussion) 16:44, 11. Sep. 2015 (CEST)

Silver , lieber nicht, sonst stelle ich noch seine Irrelelvanz fest...-- schmitty 22:06, 13. Sep. 2015 (CEST)
Zum Thema: Lass dich von diesem hier beliebige Bezeichnung für irrelevanten Selbstdarsteller einsetzen doch nicht so auf die Palme bringen. Der Ärger lohnt sich nicht, er schießt sich mit seinen Kommentaren selbst ins Aus. Herzliche Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 00:16, 17. Sep. 2015 (CEST)
So irrelevant hielt ich den mit seinem Buch aber ja auch nicht. Aber du hast wohl recht, es kommen keine validen Quellen, alles ein wenig überhöht dargestellt. Art Room9 Galerie München ist lt. Streetview ein kleiner einzelner Raum, kaum von außen zu erkennen. Die Galerie in Tasmanien ist auch dort weit ab von irgendwo. Seine "Klagen" auf Facebook, dass er nicht von seinen Kollegen beachtet wird, zeigen die völlige künstlerische Bedeutungslosigkeit dieses Berufsfotografen.-- schmitty 00:40, 17. Sep. 2015 (CEST)
Ich hab mich ja eher über die CYBER NAZIS amüsiert, die er im Fratzenbuch so schön parallel zur Schimpferei zelebriert hat. Das Problem ist m. E. nicht die Relevanz an sich (über die darf in der LD ja auch gern diskutiert werden), sondern die Art und Weise, wie er statt mit Argumenten oder gar Belegen mit blödsinnigen Drohungen kommt. Warten wir mal ab, was in der Löschhölle draus wird. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 00:46, 17. Sep. 2015 (CEST)
Nazivergleich... Jo, das hab ich gestern gar nicht so gesehen. Er ist ja nicht umsonst 2 mal Infinit gesperrt worden.-- schmitty 10:12, 17. Sep. 2015 (CEST)

Reichweite einer Website belegen

Hallo Schmitty, eine kurze Frage: Wie kann ich die Reichweite einer Website belegen? Ich habe Rohdaten aus einem Trackingtool. Ich habe noch keine andere Stelle gefunden, mit der ich die Reichweite belegen könnte. Reicht demnach ein Screenshot aus dem Trackingtool oder wie sollte sich das gestalten?

Vielen Dnak füt deine Hilfe,

Michael--Michael Eipel (Diskussion) 16:20, 25. Sep. 2015 (CEST)

Auch eine Umbenennung in Mi-0815 half nicht. bezahlter SEO-Account-- schmitty 12:39, 28. Sep. 2015 (CEST)

Pfingstsingen

Bitte unterlasse künftig solche an Vandalismus grenzenden Veränderungen und benutze die Diskussion:Pfingstsingen, bevor du zum Beispiel Fotos mit vermuteten Unterstellungen entfernst, und so weiter, und so weiter. --der Pingsjong Glückauf! 11:39, 30. Sep. 2015 (CEST)

Alles löschen

Lieber Schmitty!

Ich wollte eine gütliche Lösung, aber Du willst Streit. OK. Da ich aber dazu weder Lust und Zeit habe, bitte ich Dich alle von mir erstellten Einträge und Artikel auf wikipedia umgehend zu löschen bzw. diesb. Anträge zu stellen. Ich habe wiki einst geliebt, aber <PA entfernt --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 22:42, 28. Okt. 2015 (CET)> wie Du haben es zerstört. Ich nehme das zu Kenntnis und werde auch meine Löschung als Autor beantragen. Du hast gewonnen - wiki gehört Dir und Deinen Löschscherifs.APhilipp (Diskussion) 22:32, 28. Okt. 2015 (CET)

Ach ja - die Unterstellung von Dir, dass ich quasi im Sold von jmd stehen, weise ich aufs entschiedenste zurück.APhilipp (Diskussion) 22:40, 28. Okt. 2015 (CET)

Tut mir leid für deinen Artikel AG Natursteine und Initiative Pro Mitteleuropa, aber zeigt auch, dass die Wikipedia noch kein allgemeines Firmen- und Vereinsregister sondern immer noch eine Enzyklopädie ist.-- schmitty 23:39, 28. Okt. 2015 (CET)
"Das mit dem Tut mir leid", ist sicher nicht ernst gemeint, aber ok. Und meine Entscheidung beruht auch auf einigen PN's von ehem. Wiki usern, die wegen Dir abgehaut sind (was ich gut verstehe). Und ich meine auch, dass man weder Natursteinwerke noch IPM einen Gefallen tut, wenn sie auf dieser wiki aufscheinen. Und - wiki war eine Enzyklopädie. Jetzt ist es ein Spielplatz von Nerds wie Dir geworden. Schade drumAPhilipp (Diskussion) 23:49, 28. Okt. 2015 (CET)
So Herr Nerd - Artikel ist weg.APhilipp (Diskussion) 23:55, 28. Okt. 2015 (CET)
Meine erste Vandalismusmeldung in fast 10 Jahren :-))) So jetzt geh ma also petzen. Wie süß. Und Nerd ist keine Beleidigung.APhilipp (Diskussion) 00:05, 29. Okt. 2015 (CET)
Ach Phillip, der IPM ist ein rechtslastiger Kleinstverein. Würde mich aber auch ärgern, dass der Wikieintrag wegen dem Werbeeintrag AG Natursteine gelöscht wird. -- schmitty 00:18, 29. Okt. 2015 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2015-10-28T23:10:01+00:00)

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 00:10, 29. Okt. 2015 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2015-10-29T00:21:41+00:00)

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 01:21, 29. Okt. 2015 (CET)

Ergebnis:"Verguckt, somit erledigt. Bitte vor einer VM genau schauen. --Itti (A/B) (A/B) 08:22, 29. Okt. 2015 (CET)" -- schmitty 00:03, 24. Apr. 2016 (CEST)

Wikiläum

Hiermit gratuliere ich Benutzer
Schmitty
für 10 Jahre ehrenamtlicher Arbeit
im Dienst der Verbesserung unserer Enzyklopädie
und verleihe ihm den
Wikipedia logo silver.png
Wikiläums-Verdienstorden in Silber
gez. Wolfgang Rieger (Diskussion) 08:45, 1. Dez. 2015 (CET)

Hallo Schmitty! Am 1. Dezember 2005, also vor genau 10 Jahren, hast Du hier zum erstenmal editiert und daher gratuliere ich Dir heute zum zehnjährigen Wikiläum. Seitdem hast Du über 17.000 Edits gemacht und 10 neue Artikel erstellt, wofür Dir heute einmal gedankt sei. Ich hoffe, dass Du weiter dabei bist und dabei bleibst und dass die Arbeit hier Dir weiterhin Spaß macht. Beste Grüße + frohes Schaffen -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 08:45, 1. Dez. 2015 (CET)

Hui,

da hast du aber einen SEO-Spezialisten angepiekst. Ich gehe gerade seine Beiträge durch, er verlinkt nur zu gern seine eigenen Seiten. Liebe Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 22:21, 19. Feb. 2016 (CET)

Alnilam, ich war tatsächlich in Hurghada und hab nach Korrektur des "Anschlags" dann seinen Weblink gelöscht. Offenbar merkte er den Verlust, sein Edit heute war dann Selbstanzeige... Eine deutlich öfter auftauchende Seite ist aber Wetterkontor.de...-- schmitty 22:53, 19. Feb. 2016 (CET)
Den schauen wir uns das nächste Mal an zwinker . Erst einmal sollten die Wetter-, Rezepte- und nachhaltigen Geldanlageseiten des Dipl.-Ing. erledigt sein. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 22:58, 19. Feb. 2016 (CET)
Krass, das mit den Rezepten hab ich gar nicht gesehen... Ohne seinen Zwischenruf wär seine Farm nicht aufgeflogen...-- schmitty 23:14, 19. Feb. 2016 (CET)
Einige SEO-Optimierer sind wohl heute noch recht angepisst wegen Wegfall der Einnahmequelle...-- schmitty 13:55, 23. Feb. 2016 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-03-06T18:38:35+00:00)

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 19:38, 6. Mär. 2016 (CET)

Ergebnis:"erl. ohne Sanktion: Editwar stoppte ohne administrative Maßnahme bereits gestern, --Holmium (A) (A) (d) 17:30, 7. Mär. 2016 (CET)" -- schmitty 00:01, 24. Apr. 2016 (CEST)

Relevanz meines Artikels

Hallo Schmitty,

vielen Dank noch mal für die freundliche Aufnahme in die Community und den Hinweis bezüglich des Veröffentlichens von Änderungen.

Du hast ja anscheinend mal einen Blick auf "meinen" Artikel über die Hack AG geworfen. Du hast ja auch wahrscheinlich gesehen, dass ein Löschantrag gestellt wurde. Meinst du, dass der Artikel grundsätzlich relevant sein könnte oder siehst du hier keine Chance? Dann würde ich dort nämlich ab jetzt keine Arbeit mehr reinstecken.

Frohe Ostern

--JanSpörer (Diskussion) 18:25, 25. Mär. 2016 (CET)

Deine grenzwertige Vorgehensweise mit Usern (oder "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, drohe dem Pferd mit Schmerzen.")

Ich dachte auch schon, du machst das nur mit mir. Hier kann man schön nachschlagen, wie viele User dir begegnen. Soviel Selbstbewusstsein hier bei Wikipedia steht dir nicht zu. Ich erwarte noch eine Entschuldigung. Solange bleiben wir in Kontakt. Das ist ein Versprechen. --Patriska2601 22:40, 26. Mär. 2016 (CET)

Eine uralte Weisheit der Dakota-Indianer besagt: "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab." -- schmitty 22:57, 26. Mär. 2016 (CET)

Ja, dann tue das auch. Es bringt Nichts, mich weiterhin zu verfolgen. --Patriska2601 01:34, 30. Mär. 2016 (CEST)

Dein Stuart Styron ist gelöscht in der deutschen und in der englischen Wikipedia. Hör also auf, deine Missionierung in der Wikipedia weiterzuführen. 5 Edits (und alle revertiert) im Artikelnamensraum zeigen deutlich, dass du hier falsch bist.-- schmitty 14:52, 30. Mär. 2016 (CEST)
Wenn normale Filibuster udn Drohungen nicht helfen, endlich für Stuart Styron einen Artikel zu bekommen, müssen Drohungen gegen die körperliche Unversertheit her: " Jeder ist verwundbar, denk dran. Mich interessiert langsam wer du bist. Wie alt und welchen Beruf du hast oder, ob du Familie hast" und "denn dann mache ich hier Schluss und lasse Menschen mit viel Gerechtigkeitssinn auf dich los" und "denn sonst hole ich meinen Mann dazu und dann wird es problematisch für dich" Wikipedia:Vandalismusmeldung/Archiv/2016/03/31#Benutzer:Patriska2601_.28erl..29 User infinit gesperrt.-- schmitty 19:42, 31. Mär. 2016 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-04-06T08:51:24+00:00)

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 10:51, 6. Apr. 2016 (CEST)

Ergebnis: "Das ist in Ordnung. Ich hätte den Erguss zu einem in der Tat schon sehr lange tot gerittenen Pferd des Melders ebenfalls gesperrt und die Sache hier beendet, --He3nry (A) (A) Disk. 12:57, 6. Apr. 2016 (CEST)" -- schmitty 00:00, 24. Apr. 2016 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2016-04-06T11:10:50+00:00)

Hallo Schmitty, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 13:10, 6. Apr. 2016 (CEST)

Doppelmeldung-- schmitty 00:00, 24. Apr. 2016 (CEST)

gelöschte Version deiner Benutzerseite

Hallo Schmitty, ich habe die gerade von dir auf der Vorderseite eingefügten Kontaktdetails des Polizisten erstmal entfernt und versteckt. Bist du sicher, daß er einverstanden ist, daß seine Kontaktdaten hier im Internet stehen? Gruß --Schniggendiller Diskussion 23:05, 18. Jun. 2016 (CEST)

Hi, das ist ja nicht "meine" Strafanzeige, Stuart Styron hatte diese Kontaktdaten des Polizisten auf seiner Seite veröffentlicht, aber du hast mit deinem Einwand recht, möglicherweise gibt es zumindest den Fahnungsaufruf so natürlich nicht. Die Telefonnummer ist aber die vom Kriminalkommissariat Arnsberg, Standort Sundern, Haupstraße 134, 59846 Sundern und auf https://www.polizei.nrw.de/hochsauerlandkreis/artikel__815.html abrufbar.
Da die ursprüngliche diese Daten veröffentlichende blogspot-Seite mittlerweile gelöscht ist, ist es jetzt wohl besser die persönlichen Daten zu verstecken.-- schmitty 23:19, 18. Jun. 2016 (CEST)

Schullelung

ich konnte gerade nicht anders. Da ich einige der Blogs gelesen und Blockierungsanträge gestellt hatte, musste der auch noch mit rein. Soll sich der Herr, der hier garantiert mitliest, nicht einbilden, dass du der Einzige bist, der das ganze Zeug maximal krank findet. Herzliche Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 21:29, 19. Jun. 2016 (CEST)

Jo, gerne! -- schmitty 21:51, 19. Jun. 2016 (CEST)
Soll der Herr wissen, dass ich da auch der Ansicht bin, auch wenn ich da nicht so viel gelesen habe, wie Alnilam. --Kritzolina (Diskussion) 22:00, 19. Jun. 2016 (CEST)
Ich lach mich gerade weg, da verweist er doch glatt auf den berühmten Herrn Kühntopf. T7 hatte er auch schon am Wickel. Vielleicht sollte man ihm noch die Namen einiger anderen Trolle geben - ich stelle mir gerade ein Forum der gegenseitigen Bemitleidung vor. Herzliche Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 21:13, 30. Jun. 2016 (CEST)
Naja, Michael Kühntopf selbst ohne Wikirelevanz hat der ja zumindest eine Dissertation, Rainer Maria Latzke hatte mehrere Zeitungsartikel, Porno Till auch, selbst Jan Leonardo Wöllert hat einige Bücher und Preise als Künstler, bei allen bisherigen Selbstdarstellern war grundsätzlich Substanz vorhanden. Aber Stuart Styron hat trotz staatlich anerkannter Schauspielausbildung erst eine einzige Nebenrolle als Laiendarsteller bei K11 gehabt, ansonsten Wolkenkuckucksheim, eine Horde von Zweitaccounts auf Facebook, Amazon, Lokalkompass, gekaufte PR-Artikel, gekaufte Likes, ansonsten kann Stuart nicht mal eine Amazon-Artikelbeschreibung zu seinen Eigenproduktionen fehlerfrei aufschreiben. Der ist ein vollkommenes Nichts und bekommt seine Aufmerksamkeit nur durch die Straftaten, die er begeht.-- schmitty 10:31, 1. Jul. 2016 (CEST)

Kennst du den schon: http://www.dailynet.de/InternetWeb/168348.php? Den Link habe ich auf gutefrage.net gesehen (dort inzwischen vom Support entfernt). Der Typ hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Lass dich nicht unterkriegen! --W.E. Disk 14:28, 1. Jul. 2016 (CEST)

Seite im Google Cache] Ja, der hat einfach zuviel Zeit, der Typ ist einfach irre, er ist ja auch schon polizeibekannt, soviele Anzeigen wie der gegen alle gestellt hat.
Er lebt in seiner kleinen "Ich bin der Star"-Welt, er zahlt ja auch viel Geld fürs Amazonfullfilment, dass er demnächst auch Amazon verklagt, weil diese nicht nur seine positiven Fakerezensionen behalten, sondern auch die negativen Rezensionen. "Negative Rezensionen? Hey, geht wohl mal gar nicht, Amazon will doch Geld verdienen."-- schmitty 16:09, 1. Jul. 2016 (CEST)
*pruuuust* Habt ihr euch mal die Themen und anderen Fragen von dem Typen angeschaut? Inzwischen kann man ja nur noch Mitleid haben. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 16:43, 1. Jul. 2016 (CEST)
Ist das wirklich nur ein Nutzer http://www.gutefrage.net/nutzer/AmazonFirePhone ?-- schmitty 18:55, 1. Jul. 2016 (CEST)
Seit heute Vormittag ist er jedenfalls einer mit Leserechten. Ich vermute aber, dass er unter anderem Namen wiederkommt. --W.E. Disk 19:01, 1. Jul. 2016 (CEST)
Interessant ist auch diese gelöschte Frage desselben Benutzers. Ich kann mir keinen Reim darauf machen, was er eigentlich meint, aber ich habe von der ganzen Sache auch erst heute erfahren. --W.E. Disk 19:14, 1. Jul. 2016 (CEST)
Benutzer:Dansker war auch in einem anderen Post genannt, keine Ahnung warum, StuartStyron vermutet wohl das er meine Sockenpuppe ist.-- schmitty 20:54, 1. Jul. 2016 (CEST)

Zumindest ist mit diesem Cacheinhalt http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:JxefPATfFdMJ:forum.golem.de/kommentare/internet/mobbing-auf-wikipedia-content-vandalismus-drohungen-und-beschimpfung/benutzer-schmitty-nun-fokussiert-auf-sexuelle-vergewaltigungen-an-kinder-edit-gestern-20-00-uhr/101899,4533408,4533408,read.html+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de das Stuart seine Lehre nicht beendet hat und zudem gepfändet wurde...

Pleite:http://www.gutefrage.net/frage/nochmal-eine-frage-wegen-dem-inkassobuero-forderungsabtritt-an-rechtsanwalt-ding---habe-dem-anwalt-geschrieben-was-ich-von-ihm-halte-das-hier-ist-

keinen Lehrabschluss: http://www.gutefrage.net/frage/gibt-es-eigentlich-sowas-wie-ein-arbeitszeugnis-waehrend-den-ausbildungslehrjahren-oder-steht-man-mit-leeren-taschen-auf-der-strasse

-- schmitty 03:37, 3. Jul. 2016 (CEST)

Falls man nur irgendetwas glauben könnte von dem Zeug, das er so schreibt ... Besonders gelacht habe ich über http://www.gutefrage.net/frage/wenn-ich-als-person-der-oeffentlichkeit-eine-ladungsfaehige-adresse-im-impressum-besitze-und-eine-postfachadresse-fuer-fans-und-abgemahnt-werde-auf-die-postfachad. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 17:32, 3. Jul. 2016 (CEST)

mails

hallo, schmitty.

ich gehe davon aus, dass du mir bis morgen spätnachmittag - das wären 24h nach der letzten mail - noch eine abschließende reaktion bzgl. deiner entscheidung zukommen lässt.

anderenfalls werde ich wie angekündigt tätig.

noch einen schönen abend und gruß, --JD {æ} 23:12, 5. Jul. 2016 (CEST)

Laß' dich nicht unterkriegen ...

... Stalking ist niemandem zuzumuten. ^^
(Damit darf mich jede/r gerne zitieren.)

Sichtbare Grüße, AgathenonVeveLegba.svg 18:53, 6. Jul. 2016 (CEST)

FYI: Inzwischen hat mich dieser Steward-Irgendwas schon mit einem eigenen Spamblog beehrt, alleine wegen des obigen Postings und unter dem Überschriften langjähriger Verbrecher Komplize (kennen wir uns tatsächlich schon so lange? – Nicht daß ich wüßte), Mobbing ist in Ordnung und Pädophilie, Verleumdungen jeglicher Art geht in Ordnung und unter der Bezeichnung gefährlicher Verbrecher (hääh?)[33] ... allerdings hat Blogger seine Ausscheidungen bereits entsorgt. Falls du dazu beigetragen hast, besten sichtbaren Dank dafür. – Auch die entsprechende Twitterei ist schon erstaunlich vor dem Hintergrund, daß S.S. mir derart egal ist, daß mich nicht einmal die Löschdisk über seinen Artikel interessiert hat. *g* Hat dieser Mensch denn nichts Wichtigeres zu tun? Der macht uns noch berühmt, wenn wir nicht aufpassen. ;-) fg AgathenonVeveLegba.svg 19:16, 30. Jul. 2016 (CEST)
@Agathenon: Willkommen im Klub, da waren schon schlimmere Sachen unterwegs. Was ich allerdings nicht verstehe, nach welchen Kriterien der Blogger-Support gemeldete Blogs entsorgen oder stehenlassen. Gute Frage und Wikia sind da sehr kooperativ, bei Facebook gab es lange Zierereien. Wahrscheinlich spielt auch eine Rolle, wie viele Meldungen eingehen, es gibt inklusive meiner einige Benutzer, die regelmäßig Meldungen absetzen. Ich nenne lieber keine Namen, sonst sind die nächsten Blogs oder Pornoseiten vorprogrammiert - reicht ja, wenn wir berühmt werden zwinker .
Verstehen kann man so ein Verhalten wahrscheinlich nie.
@Schmitty: Weiterhin die Ohren steif halten. Die hanebüchenen Behauptungen glaubt sowieso niemand außer dem Typen selbst. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 19:26, 30. Jul. 2016 (CEST)
+1 Gruß --Mikered (Diskussion) 19:50, 30. Jul. 2016 (CEST)
+2, schönen Abend noch und liebe Grüße allerseits. AgathenonVeveLegba.svg 19:58, 30. Jul. 2016 (CEST)
Ja danke, kleiner Hinweis: Die Umsatzsteuer-ID ist weiterhin falsch angegeben, vor einem Hochstapler und Steuerbetrüger habe ich keine Angst. Zudem möchte ich aber nicht weiter über Bildungsgutscheinempfänger ablästern. Es gibt davon auch genügend, die keine Sozialbetrüger sind und es wirklich nötig haben.-- schmitty 21:06, 31. Jul. 2016 (CEST)
Offenbar merkt er gerade, dass sein Global Ban für immer Bestand haben wird...-- schmitty 14:49, 1. Aug. 2016 (CEST)
FYI. Ich habe allerdings davon abgesehen, Steward-Irgendwessen Namen auf einer indexierten Seite zu erwähnen ... fg AgathenonVeveLegba.svg 11:35, 2. Aug. 2016 (CEST)
Ja, aber als ich damals anfing seine Cyberstalking-Aktionen zu dokumentieren, bin ich aufgrund seines Impressums von einem "Berufsmusiker" ausgegangen, dachte die (immer deutlichere) Nennung seines Namens würde ihn bremsen, aber er hat ja nichts zu verlieren..., dass das alles nur Lug und Trug ist hab ich ja erst nach Entdeckung der falschen Umsatzsteuer-ID (diese ist in DE immer 9stellig!) bemerkt; Ich werde seinen Namen solange nicht löschen, bis auch die letzte Fake-PR-Meldung gelöscht ist.-- schmitty 15:43, 2. Aug. 2016 (CEST)
Das ist auch völlig in Ordnung. Je unterschiedlicher die Abwehrmethoden sind, desto häufiger schießt er mit neuen Aktionen weitere Eigentore, das ist der Vorteil individuell verschiedener Reaktionen. Für die Beibehaltung meiner Warnhinweise gelten dieselben Kriterien, die du angeführt hast. – Inzwischen hat Blogger auch die Website wiki-agathenon, wo sich Steward-Irgendwer für mich ausgegeben hatte, gelöscht. Gut, daß wir keine Relevanzkriterien für Cyberstalker haben, die Hürde hätte er locker genommen. ;-) Dir noch einen schönen Abend, AgathenonVeveLegba.svg 17:45, 2. Aug. 2016 (CEST)
http://benutzer-schmitty-sargoth.blogspot.ch/, versteht er eigentlich selbst seine Ergüsse? Das grenzt ja an Amtsmissbrauch, wenn er Falschbehauptungen im Namen der StA Arnsberg wiedergibt, da kann ja jeder anrufen und nachfragen, ob da ermittelt wird. Die restlichen Posst belegen in seiner Wortwahl sein Tourette-Syndrom...-- schmitty 14:39, 3. Aug. 2016 (CEST)

... die letzten Ergüsse von heute sind wirklich nicht mehr zu kapieren: Schmitty warnt vor Schmitty und Agathenon beschäftigt sich mit einem „Blutkrieg“? Wer zufällig auf solches Zeug stößt, hat eher den Eindruck, da läuft ein fehlerhafter Spambot Amok. Das sieht auch nicht mehr nach planvollem Handeln wie am Anfang aus. fg AgathenonVeveLegba.svg 16:45, 3. Aug. 2016 (CEST)

Ja, völlig irre jetzt mit einer falschen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zur Polizei rennen, völlig kopflos.-- schmitty 17:30, 3. Aug. 2016 (CEST)
Sind die Bilder der NASA nicht gemeinfrei? Warum macht der SS da sein Copyright drauf, ganz krasse Nullleistung von dem...-- schmitty 13:22, 4. Aug. 2016 (CEST)
Wohl aus dem gleichen nur ihm bekannten urheberrechtlichen Grund, aus dem er das Logo von Wikimedia auf seine Blogs und die Twitterseite klebt. ;-) fg AgathenonVeveLegba.svg 18:46, 4. Aug. 2016 (CEST)
Ich lach mich weg. Den Blutkrieg hat er von mir, war aber nicht einmal in der Lage, auf den zugehörigen Link zu klicken, wo das Zitat hingehört. Mir fällt da nur Wahn und Realitätsverlust ein. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 19:04, 4. Aug. 2016 (CEST)
Stuart Styron: A Leaving Reality Production. Kein Witz! Dann wünsche ich euch noch einen schönen Abend ohne Blutkrieg etcetera. fg AgathenonVeveLegba.svg 19:59, 4. Aug. 2016 (CEST)
Ok, SS hat also keine Umsatzsteuer-ID und damit kein Unternhemen, die Cover der selbsterstellten CDs sind Urheberrechtsverletzungen, gemäß gutefrage.net schmeist er etwaige Abmahnungen in den Müll. Wie ich schon im April festgestellt habe, eine Anzeige bringt in solchen Stalkingfällen nichts, er lacht über eventuelle Geldstrafen. Selbst wenn er seine 500er CD-Auflage komplett verkauft, nimmt er nur 8500Brutto ein, diese ist schon fast ein 3/4 Jahr auf dem Markt. Die Einnahme ist unter der Freigrenze für Einkommenssteuer... Zum Vergleich der Strafbarkeit seiner Verleumdungen vgl. http://justillon.de/2016/08/adolf-h-volksverhetzung-gericht/ "Da der Angeklagte von Unterstützung lebt und eine Menge Schulden hat, wird die Geldstrafe kaum vollstreckbar sein." -- schmitty 16:43, 5. Aug. 2016 (CEST)
Da hast du recht. Eine Geldstrafe würde bei ihm sowieso nichts bringen, er wird ja nicht von seinen kruden Ansichten abgehen - er erinnert mich immer wieder an irgendwelche Aluhutträger, die der festen Überzeugung sind, dass die Erde eine Scheibe ist oder die Reptiloiden die Regierung stellen. Und das hat er ja schon lange geschafft, dass man ihn genauso wenig ernst nimmt wie einen Reichsbürger. Ich hoffe, den scheinbaren Russenmafia-Akzent, der er manchmal bemüht, hat er nicht an seiner Schauspielschule gelernt (sofern er je dort war), der ist nämlich so schlecht, das er nicht einmal in einem billigen Laientheater funktioniert. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 17:04, 5. Aug. 2016 (CEST)
Werden uneinbringliche Geldstrafen nicht in Freiheitsstrafen umgewandelt? – Die Tragweite seiner Aktionen ist allerdings selbstbegrenzend. Um sie überhaupt zu finden, müßte man schon sehr seltene Suchbegriffe eingeben (z.B. Wiki-Schmitty, alnilam/blogspot oder Mikered, Gripweed, Agathenon etcetera... und WTF is Stuart Styron?). Wer dennoch darauf stößt, wird das Gefundene nicht zu Unrecht als wirren Blödsinn rezipieren. Es grüßt AgathenonVeveLegba.svg 19:07, 5. Aug. 2016 (CEST)
Was mir gerade auffällt: Hier ist wohl die einzige Stelle, wo der "charismatische Ausnahmekünstler"TM überhaupt beachtet wird. Kein Wunder, dass er das durch zig Blogs und Pressemitteilungen hechelt, kaum ein Mensch interessiert sich sonst für ihn. Eigentlich müsste man ihn fast bemitleiden. Aber nur fast. Herzliche Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 19:43, 5. Aug. 2016 (CEST)

Ja, fast ... zu den wenigen Seiten mit dem Hauch einer Chance, von bisher Unbeteiligten gefunden zu werden, kann dieses exzeptionelle Œuvre gezählt werden. Es ist zugleich eines der interessantesten, da Steward Irgendwer (anders als bei Blogspot und Twitter) seine Urheberschaft nicht leugnen kann: "Sehr geehrter Herr Schmitty", hiermit möchte ich, Stuart Styron, in aller Öffentlichkeit mich dafür entschuldigen, dass ich Ihren Geisteszustand massiv dunkel bearbeitet und unwiderruflich geschädigt habe usw. – Wer ihn als Betroffener mit etwas Blaulicht.gif erleuchten möchte, kann es mit diesem Text tun, allerdings gilt hier m.W. eine Strafantragsfrist, die am 18. September abläuft. Die gestrigen Projektstyrungen sind so wirr und unverständlich, daß ich persönlich sie mit zunehmender Gelassenheit verfolge; das ändert allerdings nichts an meiner Solidarität mit den anderen (und meist schlimmer) Betroffenen. Daher habe ich seinen Klarnamen heute auf eine indexierte Seite gesetzt und auf der BDS noch einige Erläuterungen (z.B. Schreiben unter den Nicks von Wikipedianern) hinzugefügt, einschließlich der Dailynet-Seite, auf der er mit Klarname pöbelt. Zudem frage ich mich allmählich, ob diese Düsseldorfer PR-Firma Journal & Marketing Public Relations nicht mit einem gewissen Arnsberger Universalgenie identisch ist... sie erscheint immer wieder im selben Kontext! Liebe Grüße von „Wikisektus“ AgathenonVeveLegba.svg 09:43, 6. Aug. 2016 (CEST)

Die PR-Firma existiert nicht, oder aber sie gehört zu den wenigen Marketingfirmen, die nicht über das Internet arbeiten und kein Schild an der Tür haben zwinker . --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 11:47, 6. Aug. 2016 (CEST)
Ja,das sind Internetfakes um Relevanz zu suggerieren. Benutzer:Agathenon kennst du http://web.archive.org/web/20160619141508/http://www.lokalkompass.de/arnsberg-neheim/vereine/wikimedia-berlin-wikipedia-deutschland-attackiert-lokalkompass-in-arnsberg-d669100.html ? Wurde vom Lokalkompass gelöscht, da verweist er direkt auf auf die PR-Meldung. Der Text auf Lokalkompass wude dann aber auch von uns, der Wiki-Sekte gelöscht und nicht, weil sein Ton einfach unterirdisch ist. Und hier der Hintergrund zu YanDemin2 auf Amazon: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer%3ASchmitty%2FStyron111&type=revision&diff=155887519&oldid=155864321#Stuart_Styron_auf_Amazon
Er hinterläßt einfach zu viele Spuren...13:04, 6. Aug. 2016 (CEST)
Und er hat sich heute ein weiteres Opfer ausgesucht (wurde von mir schon informiert). AgathenonVeveLegba.svg 13:48, 6. Aug. 2016 (CEST)
Und unterhält sich auf Facebook mal wieder mit sich selbst, diesmal in deinem Namen, Agathenon. Interessante Formulierung: Er will zurück in die Realität. Soll er sich mal einen Therapeuten suchen. Immerhin hat er wohl inzwischen einen Duden gefunden, er weiß inzwischen, wie man unantastbar schreibt. :D  --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 14:18, 6. Aug. 2016 (CEST)
Danke für den Hinweis! Könntest du mir den Facebook-Link geben? Ich habe dort kein Profil und mit Google konnte ich nichts finden. AgathenonVeveLegba.svg 15:54, 6. Aug. 2016 (CEST)
facebook.com/Agathenon-604904503023222/, auch ohne Anmeldung lesbar. Kommentare spare ich mir lieber. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 16:04, 6. Aug. 2016 (CEST)
Danke! Schon gesehen, auch das mit der Ratte (ob er Der ewige Jude gesehen hat?). So wird das nichts mit der Rückkehr in die Realität ... Bei Ben Gallert und Schmitty Wikisektus scheint es sich ebenfalls um Socken unseres Arnsberger Musikanten zu handeln, und als Wikisektus ist ihm offenbar entgangen, daß Wikia seinen Mist schon vor Tagen getonnt hat. fg AgathenonVeveLegba.svg 16:14, 6. Aug. 2016 (CEST)
Ach ja: Jesus ist er jetzt auch noch. AgathenonVeveLegba.svg 16:40, 6. Aug. 2016 (CEST)
Realitätsbezug ist eben etwas anderes zwinker . Und mit dem Urheberrecht hat er es wirklich nicht. Man kann ja von Dimmu Borgir halten was man möchte, aber ich bin sicher, das ihre Cover nicht gemeinfrei sind. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt?
Ben Gellert hat ja sehr viele CAM-Girls in seiner Freundesliste ;-) und er hat auch auf der Wikipedia-FB-Seite ein wenig vandaliert. Naja eben auch eine Socke von SS. Und welches Cover hat SS geklaut?-- schmitty
Nicht für eins seiner Machwerke, ganz so dumm ist er nun auch nicht. Aber das Profilbild seines Wikisektus-FB-Accounts stammt aus dem Booklet von "Death Cult Armageddon". Und da er als "Person des öffentlichen Lebens" unterwegs ist, kann er sich nicht auf private Nutzung im kleinen Kreis berufen. Normalerweise kann ich Abmahnanwälte ja nicht leiden, aber da würde es mich mal freuen. Obwohl - Abmahnungen schmeißt er ja immer weg zwinker . --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 21:34, 7. Aug. 2016 (CEST)
Mit einem hat er Recht, er ist rechtlich unantastbar, ich gehe davon aus, dass er irgendein Attest hat, vielleicht ist er ja auch unter Betreuung. Da er seine eigenen CDs als "Yan Denim2" (https://www.amazon.de/product-reviews/B01CQ2S0VA/ref=cm_cr_arp_d_viewopt_srt?ie=UTF8&showViewpoints=1&sortBy=recent&pageNumber=1) verifiziert gekauft hat, ist sein Geisteszustand ja echt kritisch...-- schmitty 14:53, 8. Aug. 2016 (CEST)
Ach, das ist ja niedlich, stimmt, eindeutig sein Duktus. Wie viel bleibt bei Amazon eigentlich hängen, wenn man etwas kauft, was man selbst verkauft? Aber die Versandkosten kann er sich ja wenigstens sparen zwinker . Mir wäre das ja eher peinlich, wenn ich mich selbst bewerten würde, weil es wohl sonst kaum jemand tut. Aber ich bin ja auch kein AusnahmekünstlerTM. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 15:58, 8. Aug. 2016 (CEST)
Soll er ruhig weiter glauben, das sei eine geniale Geschäftsidee ... umso schneller geht er pleite und ohne Internetanschluß hat das virtuelle Kindergartengedöns ein Ende. ;-) AgathenonVeveLegba.svg 17:08, 8. Aug. 2016 (CEST)
Amazon nimmt 1,50 pro CD-Verkauf und 1,20€ für Versand, er muss aber dafür so 5 CDs erstmal zusenden (Per Paket 6€), die Lagerung kostet pro Jahr/5CDs 30€, das alles für erkennbare Fakerezensionen... Aber rational kann der gar nicht handeln... Und wenn er bald nicht die Stalking-Seiten löscht, lass ich mir einfach mal 10 Stück an Packstation zusenden und hol diese nicht ab. Er trägt dann die Kosten ;-)-- schmitty 23:02, 8. Aug. 2016 (CEST)
Ah, danke, wieder was gelernt. Da bleibe ich lieber bei BoD, da zahle ich zwar auch die Vorhaltegebühren von 30 Euronen im Jahr, dafür sind die Pflichtexemplare für die Bibliotheken, der Versand usw. schon drin und ich habe keine zig Exemplare rumzuliegen, die ich irgendwie losschlagen muss. Allerdings kriege ich nie einen Wikipedia-Artikel ;-).
Nachdem ich mir heute seine neuesten Ergüsse angeschaut habe (ich habe mir inzwischen übrigens auch eine FB-Fanseite eingetreten), glaube ich, dass das arme Würstchen die Redewendung vom toten Pferd entweder nicht kennt oder immer noch nicht verstanden hat. (Oder aber er hält sich selbst für ein Pferd.) Jedenfalls scheint er den Spruch wörtlich zu nehmen und auf sich als Person zu beziehen, was einiges erklären würde. Seine Umgangsformen waren ja vorher schon mehr als grenzwertig, aber nach der Erwähnung ist er völlig ausgekreist, wenn ich mich recht erinnere. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 20:15, 9. Aug. 2016 (CEST)

"Wer hier nicht mit der Musik klarkommt, der muss ganz klar keine Freude im Leben haben." [34] Eigenbewertung (und Kundenbeschimpfung) von mir aufgedeckt, und was hat SS aufgedeckt? Das ich in die Aufdeckung des Selbstdarstellers Mäckler involviert war. Wikipedia funktioniert. Der Artikel zu Mäckler ist jetzt neutral und SS bekommt gar keinen Artikel, weil er völlig irrelevant ist. Seine Amazon-Selbstbewertungen/Selbstkäufe als Yan Demin2 sind durch SS Blödheit aufgeflogen, seine Facebooklikes sind gekauft seine Facebookseite ist gekauft. Er geht als Stalker in die Wikipediainterne Geschichte ein, durch seinen angedrohten Amoklauf in der Wikipedia Foundation Chat hat er einen global ban bekommen. Übrigens hat er seine CDs auf eigene Kosten zur DNB geschickt... Seit 4 Monaten sind seine 500 CDs auf amazon gelistet und immer noch verfügbar. Selbst bei einem vollständigem Verkauf hätte das bis jetzt Brutto 8500€ gebracht, also 2000€ Brutto pro Monat, davon sind aber alle Kosten (inclusive Mitarbeiter Ben Gallert;-) zu tragen , das sind unter Sozialhilfeniveau... -- schmitty 21:55, 9. Aug. 2016 (CEST)

Vergiss nicht die PR-Firma Journal & Marketing, die er noch bezahlen muss und die Journalistin Frau Rahman. Aber vielleicht hat er die ja mit seinem Charisma so überzeugt, dass sie alle umsonst für ihn arbeiten. Wo er doch so SSexy ist :D . --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 22:10, 9. Aug. 2016 (CEST)
Dreck findet Dreck: link entfernt -- seth 23:33, 22. Okt. 2019 (CEST) bis zum Ende scrollen. Herr Andreas Mäckler findet also Stalking gut und macht sich das zu eigen...-- schmitty 13:11, 10. Aug. 2016 (CEST)
(BK) Falls Frau Rahmann nicht 1975 geboren, männlich und in der G****estraße 46 in A***berg wohnhaft ist... übrigens, nach dem Posten von Hitlerbildern ist SS jetzt auch mit einem Alnilam-Fake auf Facebook unterwegs, selbe Seite wie oben. fg AgathenonVeveLegba.svg 17:25, 10. Aug. 2016 (CEST)
Ja, ich hab schon Popcorn bereitgestellt, mal sehen, wie weit er es diesmal treibt. Was den Herrn Mäckler anbetrifft: Die ganzen verkannten Selbstdarsteller treffen sich in ihrem Selbstmitleid früher oder später alle mal. Ich habe eine kleine Sammlung von weinerlichen E-Mails; die Dame, deren Artikel ich damals zur Löschung vorschlug, hatte aber wenigstens genug Selbstachtung, sich nicht öffentlich in Blogs ausheulen zu müssen. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 17:32, 10. Aug. 2016 (CEST)
ja, es spricht halt für Herrn Mäckers. Stalking würde er auch am liebsten mit mir machen, er droht es ja förmlich an, dass er meine Identität kennen würde ("anonyme Mail, die behauptete, XYZ (über den es in der WP auch einen wohl selbst geschriebenen Artikel gibt) und Autor „Schmitty“ seien identisch.".)
Das er nach über sechs Jahren immer noch nicht drüber weg ist, als Selbstdarsteller erwischt worden zu sein...-- schmitty 17:58, 10. Aug. 2016 (CEST)

Und Steward hat eine Anzeige gegen Amazon erstattet, weil er selbst es nicht auf die Reihe bekommen hatte, seine dortigen Scheinverkäufe und hiesigen Werbesocken richtig zu tarnen. Pertu-ouah.png Kommt der Mann überhaupt noch zum Musizieren? fg AgathenonVeveLegba.svg 12:47, 11. Aug. 2016 (CEST)

??? "Schmitty hat Whistleblower bei Amazon?" Nicht nur dort, sondern auch bei Google, Facebook und jetzt sogar beim Lokalkompass und der Arnsberger StA. SS macht sich überall Feinde, die mir dann Informationen geben, was für ein Looser er wirklich ist. Amazon wird nichts machen, denn sie verdienen nicht am Verkauf, sondern an der Lagerung und Bereithaltung der CDs... Verkauf der 5 CDs ca 15€ Gewinn für Amazon, Lagerkosten für ein Jahr 29€, deswegen sind diese CD-Verkäufe per Vertrag auch kosstenfrei auch an "Amazon-Prime" freigegeben.-- schmitty 14:15, 11. Aug. 2016 (CEST)
Tztztz, um die Verkaufsbestimmungen von Amazon zu ermitteln, braucht man aber mindestens zwei Whistleblower, gaaanz sicher. Paranoia vom Feinsten, würde ich sagen. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 15:05, 11. Aug. 2016 (CEST)
Ganz erlich: Es hat mich sein Dienstleister angerufen, der ein Komplettpaket zur Listung in allen allen deutschenOnlineshops anbietet. Da hat SS sich beklagt, das ein Schmitty seine CD-verkäufe sabotiert, und der Dienstleister möge doch anwaltlich dagegen vorgehen. Wäre ja auch sein entgangener Gewinn... SS kapiert es nicht, alle haben längst ihren Gewinn mit ihm gemacht. Er bleibt auf seinen CDs sitzen...-- schmitty 16:08, 11. Aug. 2016 (CEST)
Außerdem ist ein Whistleblower jemand, der einen tatsächlichen Mißstand aufdeckt, wie z.B. Zirkelgeschäfte zur scheinbaren Marktbelebung. Die Wortwahl ist ähnlich entlarvend wie seine Amazon-Benutzerkennung, die er versehentlich als Ulla in die Wikipedia mit hochgeladen hat. Whistleblower ist, anders als z.B. Verleumder, ein positiver Begriff, aber was juckt das einen SexyStuart schon...? AgathenonVeveLegba.svg 16:44, 11. Aug. 2016 (CEST)
Die Musik kommt aus dem von Bernd Gallert vorgestellten Programm, da wird doch keiner berühmt mit. Das is ja so als würde man mit BinärOption reich werden ;-) das ist für Hobbymusiker wie einen SS ohne Auftritte für zuhause die Mama zu nerven, um mal keine 3 Tage mit ihr zu reden;-) Und zudem verbreitet er auch bald, dass ich dieses Umsatzsteuer-ID-prüfprogramm manipulieren würde. Nein, es gibt keine 11-stelligen DE-Umsatzsteuer-IDs, er ist jetzt vollständig als Nullleister aufgeflogen... Nur Stalkingseiten anlegen kann er, das ist jetzt sein Lebensinhalt, bei Wikipedia muss er jetzt ja nur drei vier Wikipedianer besiegen, um seinen Artikel endlich zu bekommen. Mäckers ist sein Vorbild. -- schmitty 17:42, 11. Aug. 2016 (CEST)
Wir wollen doch fair sein. Trio ist mit dem da berühmt & reich geworden, aber die waren hat auch genial. ;-) AgathenonVeveLegba.svg 18:39, 11. Aug. 2016 (CEST)
Nachtrag: jetzt hat er auch noch Gustav von Aschenbach auf Facebook besockt. Noch so ein Horrorklon und ich ziehe mir mal wieder einen schönen alten Klassiker rein. *scnr* AgathenonVeveLegba.svg 18:50, 11. Aug. 2016 (CEST)
Das ist so die masche von Stalkern, wenn das Opfer nicht gestellt werden kann, versucht man das Umfeld leiden zu lassen, und so "Schuld" dem Opfer zu geben, das sich ja eigentlich nur fügen müsse.
Die Umsatzsteuer-ID ist weiterhin falsch, er hat einfach keine, und damit ist ja klar, das da wirklich nichts ist. Er lebt in seiner paranoiden Welt und ist sicher in Betreuung...-- schmitty 22:12, 12. Aug. 2016 (CEST)
Ich bin ja mal gespannt, ob unser Ausnahmekünstler es wieder mit einem Artikel versucht [35], das Rundum-Wohlfühl-Paket bei diesem Dienstleister wird nicht ganz billig gewesen sein. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 23:31, 16. Aug. 2016 (CEST)
Seit einigen Tagen scheint kein neues Getrolle mehr dazuzukommen ... sollte er jetzt noch die bestehenden Stalkingseiten entsorgen, mache ich dasselbe mit dem Hinweis auf meiner Benutzerseite, aber gemäß quid pro quo auch erst dann. fg AgathenonVeveLegba.svg 08:37, 17. Aug. 2016 (CEST)
Naja, er ist ja auch beschäftigt mit seinem Release;-) Beim OTRS versucht er aber seine Entsperrung zu erreichen, weil ich ja gemäss der Pressemitteilungen der Schuldige sei... Ich habe daher wenig Hoffnung, das er die Pressemitteilungen über mich löscht. Und seine fälschlich angegebene USt-IdNr. ist seine Steuernummer: 303/5113/2076 (303/5113 ist das Finanzamt Arnsberg, das natürlich bereitwillig Auskünfte bei Nennung der Steuernummer gibt:-) Deswegen beantragt man ja eigentlich eine USt-IdNr., aber das "Management" ist ja schon mit einfachster "Fan"kommunikation überfordert... -- schmitty 12:20, 17. Aug. 2016 (CEST)
Tobt wieder auf Twitter. Wie es aussieht, kurz nachdem Facebook seine Stalkaccounts getonnt hat – ich kann sie dort zumindest nicht mehr finden. fg AgathenonVeveLegba.svg 18:46, 18. Aug. 2016 (CEST)

Was übersehen wurde: Als sl:Uporabnik:Helden03 hat sich Styron über die slowenische Wikipedia wieder ins Projekt eingeschlichen und eine deutschsprachige Schmitty-Stalkingseite erstellt. Leider spreche ich kein Slowenisch und konnte die Sperre/Löschung nicht erbitten. Vielleicht kann ein entsprechend sprachkundiger Kollege helfen? fg, AgathenonVeveLegba.svg 22:26, 18. Aug. 2016 (CEST)

Gesperrt ist der Account auch dort per global ban, ansonsten bin ich einfach mal so mutig und lösche die Texte einfach. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 22:30, 18. Aug. 2016 (CEST)
Besten Dank und gute Nacht! AgathenonVeveLegba.svg 22:36, 18. Aug. 2016 (CEST)
Englisch geht eigentlich überall, und statt {{SLA}} geht überall auch {{delete}}. Eine Garantie, daß gelöscht wird, gibt es nicht, und die Reaktionszeiten mögen auch sehr lang sein. Trotzdem hier mal ein Textbaustein für zukünftige Verwendung: {{delete|Harassment and stalking against [[:de:User:Schmitty]] by [[meta:List of globally banned users#Currently banned by the Wikimedia Foundation|globally banned]] User [[Special:CentralAuth/Styron111|Styron111]]. --~~~~}}. In slWP habe ich gerade SLAs verteilt. Gruß --Schniggendiller Diskussion 23:15, 18. Aug. 2016 (CEST)
Danke. Aber SS findet durch uns (und die Polizei/StA) endlich die Aufmerksamkeit, die ansonsten nur durch seine bezahlten "Fans", Eigenrezensionen oder eigenen Socken sehr unbefriediegend ist. Wie ich schon früh vermutet habe, lässt er sich jetzt nachweislich durch polizeiliche Massnahmen nicht stoppen. Ausgestanden ist das ganze noch nicht.-- schmitty 17:41, 19. Aug. 2016 (CEST)
Danke auch meinerseits. Manchmal frage ich mich, ob er glaubt, durch die Stalkerei zur relevanten Person eines nachrichtenwürdigen Ereignisses zu werden. Ich hoffe nicht, daß er es zu einem redaktionellen Text in einem überregionalen Medium schafft, sonst müßte ich mich demnächst an die Erstellung der Artikel Volker Jokiel und Winfried Sobottka machen. ;-) Insofern sollte die unsererseitige und polizeiliche Aufmerksamkeit genug des Guten sein. fg AgathenonVeveLegba.svg 09:32, 20. Aug. 2016 (CEST)
Winfried Sobottka:"Für seine Opfer ist das weder Trost noch Lösung. Sie können nun auf zivilem Rechtsweg versuchen, Sobottka zur Unterlassung zu zwingen. Hierbei ist wiederum fraglich, ob er aufgrund seiner geistigen Erkrankung überhaupt verhandlungsfähig ist. Geldstrafen können mangels Masse nicht durchgesetzt werden, und eine Inhaftierung kommt – aus bekanntem Grund – ebenfalls nicht in Betracht." Genau das deckt sich mit meinem jetzigen Wissenstand über SS, er hat nichts zu befürchten.-- schmitty 17:49, 20. Aug. 2016 (CEST)
FYI: Das arme Würstchen hat die letzten vier FB-Accounts wiederbelebt, inhaltlich allerdings genau so flach wie immer. Irgendwie schreibt er immer den selben Schrott, nicht sonderlich kreativ für einen AusnahmekünstlerTM. Natürlich hat er vordergründig nichts zu befürchten, seine Ergüsse sind ja auch auch völlig sinn- und bedeutungslos, aber hintenrum nagelt er sich doch nur ins eigene Knie, falls er vorhat, jemals wirklich relevant zu werden. Aber vielleicht kann es ja klappen, wenn er sich als Gangsta-Rapper versucht. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 20:18, 21. Aug. 2016 (CEST)
Außerdem ist die Aussagekraft seiner Postings selbstlimitierend. Selbst sachkundige Leser(innen) können mit so chaotischen Postings wie
– Keine verdrehten Stalker Geschichten! Keine Facebook Statistiken..Belege für gekaufte Likes! Wie von Wikimedia z.b.
– Keine Fake Accounts bei http://Gutefragen.net oder Amazon Spekulationen! Keine Verlinkungen zu Slideshows!! oder
– Keine Belege bis heute vorgelegt. Mehrfach darum gebeten! Amazon, Fake Likes, K-Schänderei, Steuerhinterziehung, Copyrights usw. LÜGNER
nichts anfangen; aus solch zerfahrenem Unsinn kann schon aus Gründen der Logik kein Sinngehalt mehr destilliert werden. – An „Tourette“ (da es bisweilen erwähnt wurde) glaube ich diesfalls nicht. Daran erkrankte Menschen verwenden ihre Kraftausdrücke unkontrolliert ohne Beleidigungsabsicht, dies stets mündlich und nie schriftlich, sie handeln ansonsten weit kohärenter und sind weder bösartiger noch hinterlistiger als Gesunde. Kurz gesagt, an Tourette leiden primär die Erkrankten selbst, während unter rachemotiviertem Cybermobbing das Opfer des Täters leidet. Soviel ergibt sich aus SexyStuarts Postings direkt, Ferndiagnosen schlucke ich lieber hinunter. fg AgathenonVeveLegba.svg 08:47, 22. Aug. 2016 (CEST)
"Tourette" kam von mir, um zu beschreiben, wie er agiert. ZB hat SS in der de:wp unter IP übelst mit sexueller Gewalt gegen Kinder gedroht und zeitgleich mit selber IP-Adresse in der en:wp um Hilfe für seinen Artikel gebeten, andererseits mit IP auf meine Benutzerseite geschmiert und im amerikanischen Chat mit selber IP einen Amoklauf angedroht. Die IPs sind dabei aus der Range 244.x.x.x / Telefonica / Sauerland...
Agathenon kennst du http://web.archive.org/web/20160619141508/http://www.lokalkompass.de/arnsberg-neheim/vereine/wikimedia-berlin-wikipedia-deutschland-attackiert-lokalkompass-in-arnsberg-d669100.html, hier ist der direkte Bezug zu Stuart Styron, das ist sein Lokalkompassaccount. LK hat es wegen dieser völlig bescheuerten Beschuldigung "Wikimedia Berlin / Wikipedia Deutschland attackiert Lokalkompass in Arnsberg'" kurzfristig selbst gelöscht. Die Verlinkung zu http://web.archive.org/web/20160618222750/http://www.dailynet.de/RechtGesellschaft/168282.php bzw http://www.dailynet.de/RechtGesellschaft/168282.php ist enthalten, der Account Stuart Styron http://www.lokalkompass.de/arnsberg-neheim/profile/stuart-styron-17501.html seit 28.12.2011 registriert.-- schmitty 16:07, 22. Aug. 2016 (CEST)
Danke! Die letztgenannten kannte ich schon, das von Lokalkompass war mir neu. Au weia! Ja, das ist eindeutig der Nexus zwischen Styron und den Stalkaccounts. fg AgathenonVeveLegba.svg 18:55, 22. Aug. 2016 (CEST)
Interessant bei der Lokalkompassgeschichte war ja vor allem, dass im ersten Artikel über den AusnahmekünstlerTM durch "feige Stalker" in Kommentaren oder Mails von Hinrichtungen und Gaskammern geschrieben und damit eine ältere Dame verschreckt worden sein soll (der zweite Versuch dazu). Das sind genau die Artikel in WP, in denen die einschlägigen IPs und Sockenpuppen immer wieder versucht haben rumzuwüsten, das meiste davon aus gutem Grund versionsgelöscht oder im Filter hängengeblieben. Also hat er offensichtlich auch dort mit Fakeaccounts Stimmung machen wollen, aber da wurde wohl sehr schnell die Notbremse gezogen.
Ansonsten muss ich (nicht nur bei den derzeitigen mal wieder billig sexualisierten Beiträgen in FB) immer wieder an ein Projektionsproblem denken. Wie gesagt, ein armes Würstchen. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 20:19, 22. Aug. 2016 (CEST)
http://www.ebay.de/usr/socialmedia-marketing (dt-engl.-> Einlogfehler) Man kann den eigenen Grundton eben nicht verbergen, deswegen werden auch immer wieder die entarnten Socken via GlbalBan-CU bestätigt. Und dementsprechend ist das Gutefrage.net-Konto auch von SS, Trittbrettfarher kann ausgeschlossen werden. Die Disku auf LK hatte ich auch auf BEO, ist es doch die einzige bisher "recht" unabhängige "Berichterstattung" gewesen, wenn auch von einem älterem "Fan", der aber offensichtlich Lügengeschichten unterstützt.-- schmitty 12:14, 23. Aug. 2016 (CEST)Zumindest hat er jetzt endlich eine valide Umsatzsteuer-ID beantragt ;-)

Also wo wird behauptet, dass sich Stuart Styron eigentlich gestalkt fühlt? Auf seinen offiziellen Seiten finde ich nichts. Da traut er sich nicht, das Thema Wikipedia, insbesondere das Ergebnis des CheckUser zu thematisieren. Es wird jetzt sogar die Urheberschaft des Lokalkompass-Artikel inklusive Pressemitteilungen abgestritten: Wer zieht jetzt wie ein Feigling zurück...

Vielleicht schreibe ich doch einen investigativen Artikel im Kurier, dann bekommt Stuart endlich seine mediale Berichterstattung.-- schmitty 18:00, 30. Aug. 2016 (CEST)

Nach seinen Aktionen in den letzten Tagen, trotz meiner Zurückhaltung: jetzt +1. Läßt du es mich durch eine kurze Mitteilung wissen, wenn/falls der Kurier-Artikel steht? Besten Dank & liebe Grüße in die Runde, AgathenonVeveLegba.svg 10:02, 2. Sep. 2016 (CEST)
Ob man sich bei SS zurück hält oder auch nicht, er verbringt Stunden mit seinem gefakten Twitteraccount. Auf seinen 200.000 FaceBook-Profil thematisiert SS das gar nicht, daher wird SS auch gar nicht gestalkt. Seit 6 Monaten steht diese Seite, ich (per Wikipedia-In-Mail) bzw. die Wikipedia habe keiner Löschungsaufforderung von einem Anwalt bekommen.-- schmitty 13:38, 2. Sep. 2016 (CEST)
Zurückhaltung kennt der nicht, der merkt wirklich gar nichts mehr. Falls du magst, Schmitty, kannst du "meine" Facebookseite gern auf der Vorderseite verlinken. Ich warte dann auch mal auf den Anwalt, der sich dieses und die anderen AusnahmekunstwerkeTM anschaut. Ach, Stuart, da du hier mitliest: Eine Entschuldigung wird es von meiner Seite nicht geben. Von dir will ebenfalls keine, interessiert mich auch nicht. Falls du irgendwann all deinen Dreck gelöscht hast, lösche ich vielleicht meine Sammlung Screenshots. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 16:48, 2. Sep. 2016 (CEST)
Das ging ja schnell. Aber neee, Stuart, nicht nur die primitiven Sex-Geschichtchen, ich meine alles. Die gesamten Fakeaccounts, die Nazischeiße, die Pressemitteilungen, die Blogs ... --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 17:11, 2. Sep. 2016 (CEST)
Fürs Protokoll: Unter selbigen Voraussetzungen bin ich gerne bereit, den indexierten Hinweis und die Zusammenfassung zu Styron in meinem Benutzernamensraum zu entfernen (das betrifft alle Nennungen von Kolleg[inn]en, die von Styron stammen). Bis dahin bleibt es diesbezüglich beim status quo, da einseitige Vorleistungen wie gesehen nicht oder kontraproduktiv wirken. fg AgathenonVeveLegba.svg 08:56, 5. Sep. 2016 (CEST)
Das ist zwecklos bei Stuart Styron, er hat nicht zu verlieren außer der Aufmerksamkeit hier, er wird einfach noch mehr Leute in diese Sache reinziehen, daran in seiner Logik bin ich ja aber Schuld. Seine Adresse ist auch bekannt und wenn er was auf die Schnauze bekommt, bin ich auch wieder Schuld und er rennt wieder zur Polizei. Die Polizei HSK ist auch gut ausgelastet von seiner ewigen Anzeigerei gegen alles und jeden. Sein wirtschaftlicher Misserfolg ist ja auch meine Schuld, mit Wikipediaartikel hätte er ja längst alle seine CDs verkauft, auch das hat er angezeigt; seit 6 Monaten liegt seine 500er Auflage auf allen Kanälen (Amazon, Mediamarkt/Saturn, Thalia) wie Blei, der Preis ist bei Amazon jetzt gesenkt, sicher durch die schlechten Bewertungen, die ja auch meine Schuld sind. Aber selbst mit 16,99€ hätte das bis jetzt nur 8500€ brutto eingebracht, schon so ein ziemlich mageres Einkommen; jetzt ist der Preis gesenkt und eigentlich noch gar nichts verkauft...-- schmitty 00:07, 7. Sep. 2016 (CEST)
+1, man sollte (wie in Großbritannien schon vor langem geschehen) einen Straftatbestand wie wasting police time einführen. Sollten wir etwas Glück haben, übertreibt er eines Tages so sehr, daß die Polizei von sich aus ein Verfahren wegen falscher Verdächtigung einleitet, das kann sie sogar ohne Strafantrag, und sein Risiko geht weit über eine (uneinbringliche, und wessen Schuld ist das nun wieder?) Geldstrafe hinaus. Auch ist die Justiz meines Wissens mit der Vergabe von „Jagdscheinen“ zurückhaltender geworden ... als schuldunfähig gilt nur noch, wer unfähig ist, Taten als Straftaten zu erkennen, und den Gegenbeweis ad hoc hat er selbst mit seiner Anzeigewut erbracht. Beim Beweis seiner Vorwürfe dürfte es hingegen hapern, weshalb ich damit rechne, daß sich die Styrungen mittelfristig selbst erledigen werden. fg AgathenonVeveLegba.svg 09:59, 7. Sep. 2016 (CEST)

Also Stuart hat es bis jetzt nicht kapiert, die Polizei muss natürlich jede Anzeige aufnehmen, aber auf meiner Benutzereite sind keine strafbaren Handlungen. Eine Löschung meiner Seite kann aber, weil eben keine strafbaren Inhalte, nur zivilrechtlich durch Anwalt gefordert werden, dass lehnt Stuart aber ab, weiler keinen Anwalt hat(siehe gutefrage.net) und eben keine Prozesskostenhilfe bewilligt bekommt(die gibt es nämlich nur bei Aussicht auf Erfolg). Und einen einen nichtexistenten Künstler kann man gar nicht beleidigen, in dem man sagt "Stuart Styron ist kein Künstler", es ist ja auch keine Beleidigung, wenn ich sage: "Stuart Styron ist kein Arschloch!" Letzteres wäre wohl in den Augen einiger eher eine Lüge. Alle meine anderen Behauptungen sind in dieser Wikipedia immer noch beweisbar, er hat übelste Texte expliziter sexueller Gewalt und Todesdrohungen gegen Kinder in dieser Wikipedia ausgesprochen, nachgewiesen mit dem CheckUser. Wer möchte, kann mich anfragen, ich kann diese Texte (gern wäre jetzt das falsche Wort) zur Verfügung stellen, im Gegensatz zur meiner Benutzerseite sind diese Texte sehr wohl strafrechtlich relevant für den Verfasser Stuart Styron, ich kann diese Texte hier nicht wiedergeben, da würde ich mich der Verbreitung von Kinderpornographie schuldig machen. Übrigens in deb ganzen 10 Jahren Wikipedia habe ich solche Texte von den vielen Selbstdarstellern nicht gelesen, denn jene hatten schon eine gewisse mediale Aufmerksamkeit und dadurch Reputation zu verlieren und halt keine 200.000 gekauften Likes auf FaceBook.-- schmitty 17:57, 8. Sep. 2016 (CEST)

Nun ja, immerhin hat er es inzwischen in die regionale Seniorenzeitung geschafft, macht leider auch nicht relevant. Mir tut nur die alte Dame leid. Hoffentlich schickt ihr niemand die Links zu seinen Pöbelseiten. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 22:49, 8. Sep. 2016 (CEST)
https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=stuart%20styron%20seniorenzeitung , na endlich unabhängige Berichterstattung! Da kann man ja glatt einen Artikel zu Stuart Styron schreiben, und Amazon als Quelle. Wer macht eine erneute Löschprüfung? Ich schreibe dann seinen Geschichte mit dem globalen Wikipedia-Bann rein.-- schmitty 00:17, 9. Sep. 2016 (CEST)
Moin Schmitty, Spezial:Missbrauchsfilter-Logbuch (10.09. 1:36) falls noch nicht gesehen. Beste Grüße, --PCP (Disk) 11:26, 10. Sep. 2016 (CEST)
Das ist interessant, auch einige nachfolgende Nicks aus demselben Sockenzoo. Wußte noch gar nicht, daß Troubadix schon automatisch die Tür gezeigt bekommt. fg AgathenonVeveLegba.svg 18:19, 10. Sep. 2016 (CEST)
Der Filter ist schon eine Weile aktiv, und wenn Troudabix (das ist schön, bei der Bezeichnung können wir bleiben) sich mal einen unauffälligeren Namen gewählt hat, ist er mit spätestens mit dem zweiten Beitrag der üblichen Art hängengeblieben.
Weiß eigentlich jemand, was er mit dem dritten S meint, wenn er sich selbst abkürzt? Stalker? Superhirn? Sahneschnitte? Sonderklassemöchtegernkünstler? Liebe Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 19:05, 10. Sep. 2016 (CEST)

Ja danke, dass gleiche passiert gerade auf en:wp. Auslöser für Stuart Wutanfall ist wohl Amazon, er hat die Löschung der schlechten Rezensionen verlangt oder er geht zur Polizei. Nunja, Amazon hat nicht gelöscht und er geht nun wieder einmal zur Polizei...-- schmitty 20:35, 10. Sep. 2016 (CEST)

Oje, das erklärt natürlich einiges. Allerdings ist es schon ein wenig dusslig, eine Aktion zu probieren, die schon mehrere Dutzend Mal gegen die Wand ging. Aber das haben ja so einige der einschlägigen Trolle drauf, die immer wieder versuchen mit dem gleichen Mist in der Wikipedia zu landen - mir fallen da eine Menge Lebewesen ein, die lernfähiger sind. Vielleicht klappt ja seine neueste Idee, alle Wikipedia-Autoren auszutauschen. Ich frage mich bloß wodurch er sie ersetzen will ... Hunderte von SSS-Sockenpuppen?
Was mir beim Nachlesen der neuesten Amazon-Bewertungen allerdings einfiel: Ich hoffe, die nette alte Dame, die sich so für ihn ins Zeug legt mit positiven Bewertungen und Regionalartikeln, ist keines seiner Opfer. Wenn ich mir vorstelle, dass er sie mit seinen üblichen Drohungen mit Rufmord, Gewalt, Folter, Tod, vielleicht sogar gegen die Enkel traktiert haben könnte, damit sie für ihn schreibt, wird mir schlecht. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 21:48, 10. Sep. 2016 (CEST)
Doch, die Dame ist Opfer. Wurde von einem "russischen Account" gestalkt und mit russischer Mafia bedroht, sie denkt aber, dass sei Benutzer:Schmitty gewesen. Das passierte auf Lokalkompass:
 "Wir stecken den Stuart Styron in die Gaskammer" und andere zutiefst menschenverachtende Hassparolen wurden einer 75 Jährigen alten Dame zugemutet. 
Stuart Styron aus Arnsberg-Neheim | 19.06.2016 | 15:58[36]
Das war natürlich Stuart Styron selbst, denn keiner von SS Opfern (incl. mir) wird sich dort entblößen, solche Texte zu schreiben, und SS eigener Beitrag wurde von der Lokalkompassredaktion wegen den enthaltenen Hassparolen gelöscht.-- schmitty 23:21, 10. Sep. 2016 (CEST)

Merkbefreit oder das Pferd ist tot

Ich habe meine beiden Unterseiten wieder eröffnet, https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=User:Schmitty_6kinderp6orn&action=edit&redlink=1 muss ich mir nicht gefallen lassen.

Darauf hat Stuart Styron eine halbe Stunde lang versucht, gegen den Filter "Stalking durch Styron111" anzugehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Missbrauchsfilter-Logbuch:

13:53, 11. Sep. 2016: Georg5 (Diskussion | Beiträge) löste durch die Aktion „edit“ auf „Wikipedia Diskussion:Verhalten im Notfall“ einen Bearbeitungsfilter aus. Filteraktion: „Verbieten“; Filterbeschreibung: „Stalking durch Styron111“

(ca 20 weitere versuche)

14:26, 11. Sep. 2016: Georg5 (Diskussion | Beiträge) löste durch die Aktion „edit“ auf „Wikipedia:Vandalismusmeldung“ einen Bearbeitungsfilter aus. Filteraktion: „Verbieten“; Filterbeschreibung: „Stalking durch Styron111“

Text u.a:

Entfernen sie bitte die Seiten. Er verwendet die magische Indexierung, damit es bei Google vorsätzlich auf der ersten Seite angezeigt wird. Es wird heute Abend wieder Anzeige bei der Polizei erstattet. Auch die Wikimedia Foundation als Provider wird wieder dafür haften müssen.

Lieber Stuart, wie oft willst du noch zur Polizei rennen? Melde dich per Anwalt, um die Sache zu beenden und aus der Welt zu schaffen, zumindest in Deutschland. (Im übrigen hat Wikimedia Berlin e.V. keine rechtlichen Verbindungen zu der Wikimediafoundation und deren Server)

Und die WikimediaFoundation und ihre Server sind in den USA. Die interessiert das deutsche Datenschutzgesetz null, wenn gegen die WikimediaFounadtion Terrordrohungen absetzt. James soll als Trust & Safety Manager Staff und Volunteers vor Kriminellen schützen. Dass er keine Details gibt, entspricht meta:WMF_Global_Ban_Policy/de[37]

Wie blöde muss man sein, gegen ein Rechtssubjekt auf dem Boden der Vereinigten Staaten von Amerika wiederholt eine Terrordrohung auszusprechen? Wie Kriminalhauptkommissar F. des Kriminalkomissariats Sundern schon gewarnt hatte, du landest jetzt ganz sicher auf der NoFlyList des Departments of Homeland Security. USA ade! -- schmitty 15:52, 11. Sep. 2016 (CEST)

@ Alnilam: SSS steht für „Sexy Stuart Styron“, den Titel hat er sich mittels Selbstbeweihräucherungssocke selbst zuerkannt, ich weiß leider nicht mehr wo. AgathenonVeveLegba.svg 19:52, 11. Sep. 2016 (CEST)

„Sahnschnitte“ gefiel mir besser Teufel  Gruß --Schniggendiller Diskussion 00:34, 12. Sep. 2016 (CEST)
Völlig merkbefreit der Typ, rennt wieder Stundenlang gegen den Missbrauchsfilter...-- schmitty 00:42, 12. Sep. 2016 (CEST)
Als ob man einen Filter überlasten oder überreden könnte. *g* Dabei hätte er sich den ganzen Bohei von vornherein sparen können: Benutzerseite unter Klarname einrichten, im Artikelstil alles vermeintlich Relevante über ihn draufklatschen, einen Alibihinweis auf ihn als Wikipedianer hinzufügen und indexieren. Fertig! Dann hätte er wenigstens einen Artikel light in der Wikipedia, der auch noch gegoogelt werden kann. Mit ein bißchen Artikelarbeit nebenbei wäre die Seite vermutlich erhalten geblieben. So hätte ich es jedenfalls gemacht, wenn ich mich beweihräuchern wollte wie Troubadix... Wenigstens das kann er jetzt nicht mehr machen, weil auch sein Klarnamensaccount geblockt ist. fg AgathenonVeveLegba.svg 08:19, 12. Sep. 2016 (CEST)
Das kollidiert aber mit seinem Selbstverständnis als "Star". Er hat ein "Management". Er hat 200.000 Fans auf Facebook, er ist "künstlerisch" viel zu beschäftigt, als das er sich sich persönlich um diesen "Kram" kümmern könnte. Und deswegen kann er nicht aufgeben, dan wäre er ja kein "Star" mehr, das tote Pferd wird jetzt wirklich totgeritten: Wikipedia:Administratoren/Anfragen#Styron111_aka_Stuart_Styron_dreht_jetzt_v.C3.B6llig_durch 30 Mentoren teilweise unter Klarnamen als Kinderschänder bezeichnet. Auf seinen offiziellen Seiten steht aber nicht davon, typisch für die gespaltene Persöhnlichkeit... Diese illegalen Aktionen macht er ja nicht "selbst", sondern seine "Fans"...-- schmitty 12:21, 12. Sep. 2016 (CEST)

Ok, offensichtlich hat er "seine" Stadt informiert[38], wenn die Polizei schon nichts mehr macht.-- schmitty 14:17, 16. Sep. 2016 (CEST)

Stuart, ein ernstes Wort!

Die Missbrauchsfilter sind Computerscripte im Hintergrund der Wikimediasoftware! Ehrlich! Das ist kein Mensch dahinter! Der Missbrauchsfilter kann daher auch nicht "gestalkt" werden. Die Filter werden allein durch deine Handlungen ausgelöst, die Filterskripte kosten faktisch keine CPU Zeit, also die Wikipedia wird dadurch nicht "langsamer". Sie kosten nur deine Zeit, ca 60min Auslösungen jeden zweiten Tag durch dich, ok, Rekord in der Wikipedia. Aber dadurch wirst du doch auch keinen Artikel bekommen. Obwohl: Arnsberger Künstler macht Kunsthappening mit Wikipediamissbrauchsfilter... Klingt sexy... Quatsch beiseite... Aber ganz ehrlich, finde mal zurück ins Leben! Dazu alleine 230 Tweets auf https://twitter.com/schmitty_wiki und du hast ja noch weitere Twitteraccounts, unzählige Posts auf diversen gelöschten und ungelöschten Bloggerseiten, dazu diverse Facebookaccounts mit täglichen Aktualisierungen, auf dem Pornoportal hamster deine Stalkingseiten gegen weibliche Angestellte der Wikimedia Berlin eV. Und icht zu vergessen, das Polizeikommisariat Arnsberg, wo du auch jeden Tag hin läufst, und wohl morgen schon wieder...

Ehrlich, das tut mir echt leid für dich, aber das bringt dich doch nicht weiter im Leben. Schreib dich nicht ab, erlerne einen Beruf! Und nenne mir deinen Anwalt, notfalls jemanden aus deinem "Management", wir können das doch klären. Die Stalkingaccounts und Pressemitteilungen, diese sind doch schnell durch dich gelöscht, genauso wie meine (wenigen) drei(!) Dokumentationsseiten dann von mir gelöscht werden... Du musst dir nur einen Ruck geben. -- schmitty 22:32, 16. Sep. 2016 (CEST)

Neuestes Kleinod: Mädchen im Bikini? YMCA in Illinois? Kann das jemand deuten? fg AgathenonVeveLegba.svg 16:52, 20. Sep. 2016 (CEST)
Umseitig, Abschnitt 3. - Sollte entfernt werden -- MBq Disk 19:59, 20. Sep. 2016 (CEST)
Verstanden, danke dir, hab’ noch einen schönen Abend. fg AgathenonVeveLegba.svg 20:35, 20. Sep. 2016 (CEST)

https://www.youtube.com/watch?v=ewLPnS0S_cM das ist ein Video von Stuart Styron bzw Stuart Styron Produktion, die Slideshow ab zweiter Minute ist auch von"Superstar Stuart Styron", in dem Video lädt auch alle ein: "You can come to me and say: Hey Stuart can i have a pic", er ist ja nicht nur Superstar, sondern auch ein Starfotograf, das Ergebnis ist ab zweiter Minute eine Slideshow mit Mädchen im Bikini unterlegt mit "A Girl like You".

Im übrigen zeigt das Video von 2009 ja ganz deutlich, wie er sich selbst sieht und welche Wahrnehmungsprobleme er hat. "Volunteers give of their time" aber er lässt sich als 35jähriger von Kindern als "SSS Stuart Styron Superstar" feiern und gibt in seinem Lebenslauf an, das er da Schauspielunterricht gegeben hätte....

Stu, nenn mir doch bitte diesen Anwalt! Du hast weder Management, noch einen Anwalt, noch hast du irgendetwas vorzuweisen. Du bist nur ein armer Stalker mit unzähligen Stalkingseiten.

-- schmitty 09:41, 21. Sep. 2016 (CEST)

Veruntreuung von Spendengeldern... Habe ich nun 5000€[39] gespendet oder nicht? Und wenn ja, wieso sollte ich meine Spende dann veruntreut haben[40], langsam verheddert der Superstar sich in seinem Wahn völlig. Dabei ist es ganz einfach: ich habe für meinen Artikel 5000€ gespendet, 40% ist nunmal üblich, überall, wenn man vorankommen will, 750€ reichen da nämlich gar nicht, wenn du mit deiner CD-Auflage 8000€ Umsatz machen willst. -- schmitty 18:57, 21. Sep. 2016 (CEST)

Mal was Neues

Es ist nicht zu fassen: [41]. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 11:28, 2. Okt. 2016 (CEST)

Was soll man dazu sagen, Stuart Styron aus Arnsberg-Neheim ist einfach ein PA entfernt Schniggendiller Diskussion
Jürgen Schreiber Chef-Reporter des Tagesspiegel, Berlin, 14 Bücher in regulären Verlagen veröffentlicht [42]  
Jürgen Sriba Doktorarbeit: Nichtparabolizität in InAs/AlSb-Quantentöpfen [43]
Hier zeigt sich deutlich der Dunning-Kruger-Effekt, Stuart Styron überschaut einfach nicht mehr sein Handeln, er sieht sich als neuer Michael Jackson und verleumdet völlig unbeteiligte Personen, die zudem eindeutig relevant sind im Sinne der Wikipedia. Aber was versteht Stuart Styron schon von Nichtparabolizität in InAs/AlSb-Quantentöpfen ....
Zudem "-Schreiber-Schm itty, nein ich bin nicht Benutzer:Itti, auch nicht Benutzer:Kurator71
Alles übrigens auf Internet Archive und zdem per screenshot gespeichert.-- schmitty 13:15, 2. Okt. 2016 (CEST)
Ach, Stuart Styron wollte ja die Presse einbeziehen, Jürgen Schreiber ist Redakteur beim Tagesspiegel und Jürgen Scriba Redakteur beim Spiegel [44]
Gibt demnächst jetzt wirklich mal Presse über Stuart Styron aus Arnsberg-Neheim mit dem Thema "Cybermobbing gegen Wikipedia, Schreiber und Scriba.-- schmitty 13:23, 2. Okt. 2016 (CEST)
Das hat er sich ja die richtigen ausgesucht. Was für ein Dummkopf. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 13:34, 2. Okt. 2016 (CEST)
Kopf -> Tischplatte: [45]. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 14:45, 2. Okt. 2016 (CEST)
"Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist, nur die anderen müssen damit zu Recht kommen. Genauso ist das, wenn man dumm ist.
Also Stuart Styron aus Arnsberg-Nehheim, verkündet den Mord an mir auf seinen Seiten.
Ich bitte darum jetzt Kondolzenen auf https://www.amazon.de/Visaplanet-Stuart-Styron/dp/B01CQ2S0VA/ref=sr_1_1_twi_aud_2?s=instant-video&ie=UTF8&qid=1475413265&sr=8-1&keywords=stuart+styron zu hinterlassen.-- schmitty 15:01, 2. Okt. 2016 (CEST)
Selbstmord ≠ Mord. Und bitte nicht biblisch antworten, Niveau ist keine Hautcreme. Gruß --Schniggendiller Diskussion 15:11, 2. Okt. 2016 (CEST)

Dunning-Kruger besagt:

"..dass weniger kompetente Personen
dazu neigen, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen,
überlegene Fähigkeiten bei anderen nicht erkennen,
das Ausmaß ihrer Inkompetenz nicht zu erkennen vermögen

Stuart Styron bitte schreib dich aber nicht ab, du hast ja auch bei Missbrauchsfilter gelernt (seit meinem Hinweis nur noch falsch positive Auslösungen) das Jobcenter is ja gleich neben deinem Wohnhaus, stelle einen Antrag auf weitere Bildungsgutscheine, denn Dunning-Kruger besagt auch

durch Bildung oder Übung nicht nur ihre Kompetenz steigern, sondern auch lernen können, sich und andere besser einzuschätzen.

Stuart, du wurdest auch nicht durch Alnilam auf die falsche Fährte geführt[46], sondern hast kurz vor der Löschung im Mai auf meiner Unterseite Benutzer:Schmitty/Jürgen Scriba randaliert. Offensichtlich hat Andreas Mäckler diesen Tip gegeben link entfernt -- seth 23:33, 22. Okt. 2019 (CEST). Aber ehrlich, um Selbstdarsteller zu enttarnen muss man kein Investigativ-Journalist, der vertrauliche Quellen hat, sein, der Narzissmus zusammen mit dem dann immer vorhandenen Pseudologie überführt diese Selbstdarsteller immer selbst. Lügengebäude brechen immer ein, denn zur Aufrechterhaltung der Lüge müssen immer neuere Lügen eingesetzt werden, irgendwann fliegt man auf. Der Unterschied zwischen Mäckler und Styron: Mäckler ist gebildet, und war sich schon damals unsicher ob Schmitty=Schreiber und hat den jetzt endgültig als Dummkopf dastehenden Stuart Styron die Drecksarbeit machen lassen.-- schmitty 21:00, 2. Okt. 2016 (CEST)

ein zweites ernstes Wort

Stuart, nach meiner ersten Ansprache hast du doch auch eingesehen, dass es gegen die automatischen Missbrauchsfilter nichts bringt. Erkenne doch jetzt, dass du seit einem halben Jahr nicht vorwärts kommst. Jeden Tag 5 Tweets und 3 Bloggereinträge...

Und nur dieser Wikipedia-Account ist Benutzer:Schmitty, nur hier erhälst du Nachrichten von mir.

Keine Ahnung mit wem du wo diskutiert hast, es gilt was auf meiner Benutzerseite steht: nenne mir deinen Anwalt und mein Anwalt wird Kontakt aufnehmen. Sobald von dir eine eidesstattliche Erklärung vorliegt, alle Stalkingseiten inklusive PR-Nachrichten zu löschen, werden diese Seiten gelöscht. Nicht eher, und ohne Anwalt eben gar nicht.-- schmitty 23:06, 7. Okt. 2016 (CEST)

http://www.lokalkompass.de/arnsberg/politik/benutzerschmitty-wikipedia-suggestiver-paranoia-journalismus-fuer-rechtsradikale-wutbuerger-tipp-d702446.html mal sehen wie lange diese Stalkingseite in Stuart Styrons Lokalkompassaccount bestehen bleibt...-- schmitty 18:24, 9. Okt. 2016 (CEST)
Die Kommentare von Stuart Styron zeigen seine Hilflosigkeit. Schweigen_(Recht) , oder es will keiner in den Fokus von Stuart Styron geraten, der sprachliche Kontext zeigt ganz deutliche Übereinstimmungen mit seinen gesperrten Benutzerkonten Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Benutzer:Styron111,Patriska2601,Helde43,_Benutzer:Schitty666,Schmidtrach2 -- schmitty 18:52, 10. Okt. 2016 (CEST)

Kindergarten oder wer hat angefangen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Guandalug/Archiv/2009-II#Seitenverschiebung

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Nolispanmo/Archiv/2009/3#Benutzer:Styron111.2FStuart_Styron_.28Schauspieler.29

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:He3nry/Archiv7#L.C3.B6schung_Stuart_Styron

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Vandalismusmeldung/Archiv/2014/08/04#Artikel_Neheim-H.C3.BCsten_.28erl..29

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:EricSchreyer/Archiv/1#Sichtung_bei_.22Timezone_.28Musiklabel.29.22

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Administratoren/Anfragen/Archiv/2014/August#L.C3.B6schung_meiner_Arbeit_.22S.C3.B6hne_und_T.C3.B6chter_der_Stadt_Neheim.22

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Doc.Heintz/Archiv/2014#Meine_ltzte_Nachricht_erhalten.3F

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Doc.Heintz/Archiv/2015/IV#Neuer_Ansatz_nach_12_Monaten


Zuerst 2009 noch als Stuart Styron, dann als Sockenpuppe Benutzer:Patriska2601.

Der TONFALL ist aber überall gleich: ~wer bist du, was nimmst du dir da raus, du hast keine Ahnung, das wird meine Stadtnicht akzeptieren, da gegen gehe ich vor~

Seit mehr als 8 Jahren rennt er gegen die Wand, aber eben nicht lernfähig, er nimmt nur noch mehr Anlauf...

Das Pferd ist seit Jahren tot, aber Stuart schickt es immer wieder ins Rennen und verwettet sein ganzes IV-Geld darauf... -- schmitty 14:33, 19. Okt. 2016 (CEST)

Hier auch mit seinem üblichen unterirdischen starrsinnigen Tonfall:
"Wer sind sie eigentlich? Welchen Stellenwert haben Sie hier? Ich habe wenig Erfahrung, von daher will ich das jetzt genau wissen, wer hier was einfach so bestimmt und sich dabei sehr sicher fühlt."
Das war seine "Stamm"-IP 2.244.x.x, kurze Zeit später geht es mit Styron111 weiter..
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Styron111&diff=prev&oldid=132777359:
"Ich bin einfach noch nicht überzeugt genug von der Resonanz und deshalb ist das mein gutes Recht egal wo auf dieser Welt nachzuhaken und auch zu kämpfen (nicht bösartig), bis ich es wirklich verstanden und dann akzeptiert habe."
Du willst es aber nicht verstehen und bist sehr bösartig... Aber egal was ich hier schreibe, du warst ja im Gero-Codex "Weltkulturerbe involviert", bei genauerer Prüfung warst du dort aber nur Aushilfskraft in der Zeit vom 24. Oktober 2009 bis zum 17. Januar 2010, als der Gero-Codex in einer Ausstellung im Kloster Wedinghausen in Arnsberg gezeigt wurde, dennoch prahlst du damit: http://www.timezone-records.com/uploads/tx_mitsonglibartist/Waschzettel-TZ273.pdf.
Aus deinen geschwafelten Bitten "irgendwie weiterleiten und eine Ausnahme machen" weil "An diesem Punkt jetzt aufzugeben wäre fatal und absolut unsinnig. Als müsste ich mich hier beweisen wollen." ist herauszulesen, warum du immer scheiterst, aber du wirst jetzt sicher eine neue Peitsche kaufen, denn
"Dort sind auch SS Offiziere platziert, was ich für nicht richtig halte. Also, diese Leute als Söhne der Stadt zu bennenen ist falsch. Jedenfalls wäre es angebracht jemanden zu beauftragen, der diese Eintragung vollzieht. Ich finde jetzt muss es auch nicht mehr sein. ich kann das ja veranlassen, aber da macht sich Wikipedia etwas vor." Quelle
ja klar, SS-Offiziere bekommen einen Eintrag in Neheim, aber SSS nicht...-- schmitty 21:58, 19. Okt. 2016 (CEST)

Wenn man den "Waschzettel" mal grob betrachtet: http://www.timezone-records.com/uploads/tx_mitsonglibartist/Waschzettel-TZ273.pdf :

"Marketing, Photography, Documentation and Slideshows occurred in 2008/2009 further in the states."

"Stuart Styron - Summer Session 4th Slideshow 2009 #Jewell USA #"

ist also mit "Slideshows" gemeint; junge Mädchen im Bikini geknipst mit fremder Musik unterlegt und das als wesentlicher Punkt im Lebenslauf, ich darf hier gar nicht schreiben, ..... Das soll Kunst sein? Das ist nur billig. Nicht mal die eigene Scheißmusik genommen.

Und nochmal direkt an Stuart Styron: Nimm dir endlich einen Anwalt. Dann klären wir das ganze mal juristisch. Was nutzt dir denn ansonsten meine Identität, ich bin HartzIV, hab genau wie du kein Geld und nichts zu verlieren;-) Ein von dir angedrohter öffentlicher Pranger geht doch bei meinem "Allerweltsnamen" unter, btw. du solltest die Falschbeschuldigungen gegen die Herren Jürgen Schreiber und Dr. Jürgen Scriba endlich aus dem Netz entfernen.-- schmitty 18:46, 20. Okt. 2016 (CEST)

Haha, Parkplatzeinweiser in der Zeit vom 24. Oktober 2009 bis zum 17. Januar 2010, als der Gero-Codex in einer Ausstellung im Kloster Wedinghausen in Arnsberg , wie geil ist das denn?-- schmitty 15:08, 23. Okt. 2016 (CEST)
Und danke für den Hinweis auf den günstigen Preis der CD, Amazon hat den Preis jetzt mal angepasst;-)-- schmitty 21:00, 23. Okt. 2016 (CEST)

Stuart Styron und Reichsbürger

Stuart Styron verlinkt jetzt massenweise rechtsradikale Blogs und Beiträge von sogenannten "Reichsbürgern", zB Biolehrer F., über den Psiram schreibt: "[der] nun gelernt habe, dass das Verfahren gegen den Holocaustleugner Ernst Zündel ganz ähnlich gelaufen sei wie die Verfahren im Dritten Reich. Als Biolehrer meint F. schließlich, die Wikipedia müsse doch die Evolutionstheorie und den Kreationismus gleichberechtigt darstellen,..-- schmitty 21:00, 23. Okt. 2016 (CEST)


Stuart Styron und Missbrauchsfilter, die zweite...

04:41, 23. Okt. 2016: Info-horde (Diskussion | Beiträge) löste durch die Aktion „edit“ auf die Seite „Benutzer Diskussion:Schmitty“ den Filter 70 aus. Ergriffene Maßnahmen: keine; Filterbeschreibung: Verdacht auf Linkspam im Benutzernamensraum (Details | untersuchen) 

und dann im Minutentakt gute 90min(!) gegen den Missbrauchsfilter gerannt (und verschiedene) Filter ausgelöst Filter 70 hat es mit aufgezeichnet: Kinderpornographievorwürfe auch gegen namentlich genannte Personen[[47]:

06:09, 23. Okt. 2016: Info-horde (Diskussion | Beiträge) löste durch die Aktion „edit“ auf „Fatalismus“ einen Bearbeitungsfilter aus. Filteraktion: „Verbieten“; Filterbeschreibung: „Stalking durch Styron111“

Klar, das er es wieder hier versucht, denn neben Amazon löscht auch mittlerweile der Lokalkompass seine "Ergüsse"... Das ist ihm aber egal, er bleibt im Småland, da muss er nicht mit seiner Mutter reden und reitet sein totes Pferd.-- schmitty 18:38, 24. Okt. 2016 (CEST)

Gesetze gegen Nachstellung

Stalker sollen künftig leichter zu belangen sein. fg AgathenonVeveLegba.svg 05:11, 25. Okt. 2016 (CEST)

Jo, es ist auch eine Dreistheit von diesen Stalkern zu behaupten, das Opfer hätte selbst schuld und angefangen und das Opfer zieht andere mit "rein".
Stuart Styron hat mit seinem Account Benutzer:Styron111 auf der Wikipedia 2009 angefangen[48]:
Sein erster Edit enthielt (jeweils Auszüge):
...Warum war ich falsch platziert und wer sind Sie genau?... [49]

der Zweite Edit:

...Falls Sie den komplett geloescht haben, werde ich ihn unter [Benutzer:Styron111/Stuart Styron (Schauspieler)]wieder verfassen...

der dritte Edit:

Ich bin neu und wollte damit einige Informationen ueber meine Person bekannt machen.

der vierte Edit:

 Also, da ich unbedingt meine Seite fertigstellen moechte ,habe ich das Gefuehl, dass ich wieder mit Problemen konfrontiert werde. 

und dann weiter:

 Ich komme eigentlich sehr schlecht voran mit meinem Vorheben hier.
Und bitte leiten Sie mich nicht wieder irgendwo weiter, weil sonst das ganze langsam laecherlich wird

Der Edit 2014 unter https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Styron111&diff=prev&oldid=132762698 ist am deutlichsten:

....  außer, dass ständig und immer wieder meine Arbeit gelöscht wird. Und seit einigen Minuten werde ich schon geduzt. ...  Meinen Sie nich, die Stadt wird es bemerken? auch sind viele Verlinkungen damit seit Jahren entstanden. ... Sie haben nicht die geringste Ahnung welche Position ich in der Stadt beziehe und radieren es einfach aus. W....Ich bin staatl. anerk. Schauspieler und noch viel mehr.... Also, bitte machen Sie den Eintrag wieder rein. .. Da werde ich auch gegen vorgehen. ....

und es geht weiter:

Und einige Wikipedianer haben mir unterstellt,ich würde mit Gewalt es erzwingen wollen.Absolut nicht!
Ich habe studiert und meine Anerkennung hart erarbeitet und bin zurück in die Stadt und möchte hier alle daran teilhaben lassen
Hier gilt aber "Ausnahmen bestätigen die Regeln".
Nur weil man hier und da beim Tatort mitgespielt hat besteht eine Relevanz? 
An diesem Punkt jetzt aufzugeben wäre fatal und absolut unsinnig.

Mein Team Management ist international von daher musste ich diese deutsche Angelegenheit selbst in die Hand nehmen.

Können du dies bitte nochmal irgendwie weiterleiten und eine Ausnahme machen, denn ich werde langsam müde.
. Das muss doch drin sein. 

Aber Schuld ist Benutzer:Schmitty? Ne, ich bin nur der erste, der die Irrelevanz deutlich dargestellt hat, der den Kauf von Facebooklikes beweiesen hat, der Informationen jetzt direkt aus Neheim bekommt, das Stuart halt nur als Parkplatzeinweiser arbeitet, das er seine Jobs aus der Langen Wende 42 bekommt. -- schmitty 11:55, 25. Okt. 2016 (CEST)

Mal wieder: Lass dich nicht unterkriegen. Der junge Mann faselt seit Jahren wirres Zeug, schau dir mal die englischen Beiträge von Fasterthanyou123 durch.
Kleine Anekdote: Als Gipfel der Blödheit hat mir die letzte Möchtegern-Socke ein Dankeschön verpasst. Unauffällig ist anders. Liebe Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 18:31, 25. Okt. 2016 (CEST)
<quetsch> Bedankt hat er sich auch bei anderen, sogar bei sich selbst Facepalm  --Schniggendiller Diskussion 00:47, 26. Okt. 2016 (CEST)
Jo, war bei mir auch;-) fasterthanyou & weitere Sockenbeiträge sind bekannt. Geil ist aber https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=User:STS111&diff=prev&oldid=465992548 und da der Hinweis auf "Slideshowinszenierung" Seine "Slideshows" sind einfach billige Knipsereien...
https://issuu.com/brinkschulte/docs/twinformer_vol.29 Seite 35 "Wie geht man mit Ablehnungen um?" "Das Wichtigste ist immer dranzubleiben." haha-- schmitty 00:22, 26. Okt. 2016 (CEST)

https://en.wikipedia.org/wiki/User_talk:Emilysantoss "Care to discuss, rather than continue to create articles which will be deleted. In complete absence of any dialogue from you, I've reported your account as promo only, and listed it at WP:COIN. Do you have any connected with any of the subjects or editors? Do you have more than one account, or coordinate with others - for example User:Fasterthanyou123 ? Widefox; talk 11:02, 28 November 2014 (UTC)" Da passt ja "Mein Team Management ist international von daher musste ich diese deutsche Angelegenheit selbst in die Hand nehmen." gut rein. Ich kann Stuart Styron gut verstehen, viel Geld bezahlt und dann nichts erhalten, und Stuart muss es dann selbst machen... Aber Stuart, wir haben daran keine Schuld.-- schmitty 00:29, 26. Okt. 2016 (CEST)

Suizidgefahr

In Anbetracht des von dir verlinkten Tweets habe ich Twitter kontaktiert, die haben ein ähnliches Notfallprozedere wie in WP. Herzliche Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 18:06, 26. Okt. 2016 (CEST)

Danke, sollte man auch grundsätzlich ernst nehmen. Möglicherweise war die Fake-Meldung über meinen Selbstmord[50] ja schon eine Art Projektion/Hilferuf...-- schmitty 18:47, 26. Okt. 2016 (CEST)
Naja, war klar. So einer hat jeglichen Verstand verloren.
Ist aber auch klar, wenn man sich die Keywords von [51] anschaut: ...germany, wikipedia, actor... jaja auch in die Wikipedia involviert, du Platzanweiser... -- schmitty 23:50, 29. Okt. 2016 (CEST)

5$ Stuart Styron

http://sleepingbagstudios.ca/stuart-styron-interview/

"I represent & run sleepingbagstudios in Ottawa, Ontario in Canada. I believe in quality journalism for independent artists and all things music. I will give you or your band a written interview to be published for $5 " https://de.fiverr.com/thebeefsolver/promote-your-band-through-our-multiple-music-studio-websites-with-an-interesting-complex-and-unique-intervie

Fünf Dollar hat das Interview gekostet, das war nicht billig, das war umsonst, genau wie der Angriff auf diverese en-WP-Artikel.-- schmitty 21:45, 30. Okt. 2016 (CET)

Artist111: I`m speechless. Jeremy wrote the best Interview ever. Every word and every ghost you put in your work is unbelievable professional and full of art. You are an artist, because you understand my heart and vision. All questions are 100% to the point. I can`t wait answering those fantastic questions. (vor zwei Jahren)
Stuart Styron mach nur weiter, der staatlich anerkannter Platzanweiser des teatrons.
Und deine Benutzerseite (aus dem Jahr 2015) als Ulla1956 https://en.wikipedia.org/wiki/User_talk:Ulla1956 auch nur voller Drohungen und Gewalt, was ist eigentlich mit Stuart Styron schiefgelaufen?-- schmitty 22:02, 30. Okt. 2016 (CET)
Die haben ja interessante Dienste bei Fiverr. Zu dumm, daß kein Wikipedia-Relevanzgenerator darunter ist. ;.) Einen schönen Abend wünscht AgathenonVeveLegba.svg 19:04, 3. Nov. 2016 (CET)
Der braucht einen Intelligenzgenerator, aber die große Maschine: en:User_talk:Jimbo_Wales/Unprotected#Please_delete_the_harassment_sites mit Anschuldigungen wie child abuse und racist, da glaubt man ihm das harassment aber auch sofort;-) -- schmitty 20:27, 3. Nov. 2016 (CET)
Immerhin hat sich seine Rechtschreibung zumindest in deutsch inzwischen gebessert zwinker . --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 16:46, 6. Nov. 2016 (CET)
Naja, 500 Tweets, ich sehe da keinen Fortschritt... Er muss doch nur einen Anwalt nehmen, dann klärt sich die Sache sofort. Aber er ist sich im Klaren, dass er am Ende ist. Die 500 CD-Auflage ist seit einem Jahr, also 360 Tage, im Verkauf und weiterhin verfügbar und liegt wie Blei in den Regalen, also nicht mal 2 CDs pro Tag verkauft und das bei 200.000 angeblichen Facebook-Fans. Mit dieser "verifizierten" FB-Seite hat er offenbar ein paar Arnsberger reingelegt, jetzt ist die Finanzierung der zweiten CD wohl auf Eis. Angekündigt war sie ja mal für August[52] ;-) tja, die Wikipedia lässt sich nicht reinlegen durch so einen staatlich anerkannten Laiendarsteller.
Welche Schauspielschule soll er noch besucht haben? Naja, das "Diplom" wurde niemals in seinem Blog/FB gepostet, wo er doch sogar den einwöchigen Soundtrackcoposer gepostet hat...-- schmitty 01:57, 9. Nov. 2016 (CET)

Löschprüfung zu den Styron-Seiten

Hallo, schmitty – wie ich sehe, wurde die Löschprüfung für die drei Unterseiten mit „behalten“ geschlossen. Meines Wissens darfst du damit die LP-Vorlagen entfernen. fg AgathenonVeveLegba.svg 22:49, 10. Dez. 2016 (CET)

Oh ja, danke. Bin ein wenig enttäuscht, erst hab ich keine CD gewonnen, dann hat er seine mir gewidmete FaceBook-Page gelöscht und nun stehe ich nicht mal auf der neuen CD drauf, selbst die Hanni B. und die Deutsche Nationalbibliothek (Pflichtexemplar, ja da will wirklich jemand seine CD haben müssen und dass macht Stuart Styron stolz!) werden genannt und dann hat sich der VÖ auch noch verschoben, weil er sein Geld lieber in Fakelikes für andere Seiten ausgibt ;-)
Im Ernst: Mit Nennung der lokalen Personen im Booklet belegt er jetzt selbst seine Bedeutungslosigkeit, wenn er dort alle einzelnen Besitzer seiner CD auflistet.-- schmitty 01:59, 12. Dez. 2016 (CET)
Leider hat er auf Facebook dafür neuen Dreck angelegt, einschließlich Rattenmotiv (→ Der ewige Jude). Auf meiner Benutzerseite ist der Hinweis auf Styron jetzt wieder indexiert zu lesen, inklusive Link auf sein „Pressefoto“, damit sich wenigstens irgendwer dafür interessiert ... fg, AgathenonVeveLegba.svg 15:03, 12. Dez. 2016 (CET)
PS: Schon gewußt, daß er nicht nur staatlich anerkannter Platzanweiser, sondern auch eine Krankenschwester (nurse) ist? AgathenonVeveLegba.svg 16:44, 12. Dez. 2016 (CET)
Naja, er war wohl Altenpfleger. Ist ein wichtiger Job, nur hat er da auch versagt. Lehre als Feinmechaniker auch nicht abgeschlossen. Halt eine im Leben völlig gescheiterte Person. Jetzt werden seine FB-Seiten auch gelöscht, aber er macht weiter, aufgeben? Nö, lieber die CD-VÖ verschieben (CD version of ‘Humaniac’ will be available from the month of August.)[53] und weiter stalken... Dumm ist wer dummes tut.-- schmitty 23:22, 12. Dez. 2016 (CET)
Ich glaube, ich werde meine Seite auch mal indexieren. Dass er Benutzerseiten kopiert, ist ja nichts Neues, interessanterweise hat er die Bemerkung zum Stalking abgeschnitten zwinker . Aber dass er schreibt, dass ich ihn lieben soll, ist eher widerlich. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 18:00, 13. Dez. 2016 (CET)

Und wieder glaubt er, dich (= schmitty) identifiziert zu haben. Erinnert etwas an kreuz.net, wo ich etwa zehnmal „enttarnt“ wurde, immer mit neuen falschen Namen (zwei waren sogar schon verstorben). Von den Kreuznattern lernen heißt halt verlieren lernen. ;-) fg AgathenonVeveLegba.svg 12:26, 15. Dez. 2016 (CET)

Das ist das übliche Verfahren von Stalkern. Andere mit reinziehen. Anderen die Schuld geben. Nur nicht mit sich selbst beschäftigen. Er hat keine Selbstachtung oder gar Achtung vor anderen Menschen. Der StA Arnsberg hat die Verfahren gebündelt unter Az. 211 Js 133/16 eingestellt. Der StA ist mein Name bekannt, das weis Stuart Styron auch. Aber aus guten Gründen gibt die StA meinen Namen nicht weiter. Stuart Styron will aber siegen, aufgeben kommt nicht in Frage.
08:41:59 <schmitty> There are few german administrators, User and other crazy from german wikipedia who published a dangerous site wich an artist is involved with full name and other sensitive datas. We warned them a lot of time now we found 2 real addresses of them. We are very angry and we can`t guarantee for what will happened. Also they gonna visit the Wikimedia central in Berlin. 

Das war die Drohung im Chat unter Nutzung meines Benutzernamens vom April mit PST-Time. Gleichzeitiger Post mit gleicher IP-Adresse auf meiner Seite. Vollkommen irre der Typ.-- schmitty 13:37, 16. Dez. 2016 (CET)

Twitter

hat Styron gekickt und sämtliche Pöbelpostings gelöscht ... ob ich einen verzehrfertigen Teppich nach Arnsberg schicken sollte? fg AgathenonVeveLegba.svg 16:08, 22. Dez. 2016 (CET)

Hihihi. Aber bitte per Luftpost, Styron schwafelt doch so gern von fliegenden Teppichen zwinker . --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 16:44, 22. Dez. 2016 (CET)
Facebook hat den Hauptpöbelaccount ebenfalls getonnt, und die Google-Suche nach seinem Klarnamen wirft als erste drei Resultate deine Dokumentationsseiten ab. So war das wohl nix. :-) AgathenonVeveLegba.svg 15:38, 26. Dez. 2016 (CET)

Frohe Weihnachten

God-Jul-Hagakyrkan-1905.jpg

Die besten Wünsche für die Feiertage (und mir doch egal, ob Briefkästen überquellen und BEOs zusammenbrechen ätsch ). Liebe Weihnachten -Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 15:10, 25. Dez. 2016 (CET)

Teile deine Erfahrungen und gib uns Feedback in dieser globalen Umfrage

  1. Diese Umfrage ist vor allem dazu gedacht, um Feedback zur aktuellen Unterstützung durch die Wikimedia Foundation zu erhalten, es geht nicht um um Aspekte der langfristigen Strategie.
  2. Rechtliches: Keine Kaufverpflichtung. Volljährigkeit erforderlich. Unterstützt durch die Wikimedia Foundation, 49 New Montgomery, San Francisco, CA, USA, 94105. Diese Bedingungen sind ungültig, wo sie gesetzlich verboten sind. Die Umfrage endet am 31. Januar 2017. Teilnahmebedingungen.

4 Wochen Absenz

Schmitty? Alles in Ordnung bei dir?
fG AgathenonVeveLegba.svg 16:20, 15. Jan. 2017 (CET)

Hi, hab einen neuen Account, nachdem Stuart sogar von seinem älterem treuen Fan Hanni.B. ein Profil auf xHamster veröffentlicht hat. Dieser Typ ist einfach völlig aus der Spur. -- schmitty 22:47, 15. Jan. 2017 (CET)
Er hat WAS getan? Die nette alte Dame, die ihn immer unterstützt hat? Ich fasse es nicht. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 00:01, 16. Jan. 2017 (CET)

i Info: Informations- und Meldeseite. Bleibt jeweils, bis das Stalking komplett aus dem Web verschwunden ist. fg AgathenonVeveLegba.svg 16:45, 12. Feb. 2017 (CET)

Stuart_Styron/-- schmitty 20:27, 12. Feb. 2017 (CET)
Sieh mal einer an! Laut Styrons neuester Verschwörungstheorie (für die er sogar ein eigenes Stalkblog angelegt hat) sind wir mit Alnilam, Giftzwerg88 und irgendeinem „Rentner-Anton“ Betreiber einer externen Anti-Styron-Website. Bedauerlicherweise gibt Styron nicht einmal eine URL an, womit ich leider nicht feststellen kann, wohinter er uns wähnt ... dabei hatte ich vor einer Woche schon erwogen, meine Styron-Watchseite zu deindexieren. Nach diesem erneuten Vorfall bleibt sie natürlich in den Suchergebnissen – daran ist er ausschließlich selbst schuld. fg AgathenonVeveLegba.svg 16:08, 29. Mai 2017 (CEST)

Hi, ich möchte dich nur kurz informieren, daß ich meinen Waffenschein jetzt endlich in Händen halte und im Lauf der kommenden Woche shoppen gehen werde. Kann also sein, daß ich auf neue Hinweise zu SS hier erst am Folgetag antworten kann. Aktuell hält er mich für irgendeinen Jorge Cabrera (ob er den Fußballer, den Läufer oder einen Namensvetter meint, weiß ich nicht). Wie immer mit freundlichen Grüßen, halt’ die Ohren steif, AgathenonVeveLegba.svg 23:04, 10. Jun. 2017 (CEST)

Facebook und Issuu haben weiteren SS-Dreck getonnt, hier und hier. Sieht aus, als würden ihm diverse Anwälte jetzt noch wegen Urheberrechtsverletzungen auf den Leib rücken. Eine Pfändung bis auf Existenzminimum täte dem Stalker gut. fg AgathenonVeveLegba.svg 20:35, 20. Jun. 2017 (CEST)
SCNR. fg AgathenonVeveLegba.svg 17:23, 22. Jun. 2017 (CEST)
PS: Etwas unnützes Wissen für jedermann. War dir schon bekannt, daß Stuart Styron ins Deutsche übersetzt Hausmeister Trans-Zimtalkohol bedeutet? Man lernt doch nie aus. *g* AgathenonVeveLegba.svg 19:14, 22. Jun. 2017 (CEST)
XD  Wieder was gelernt. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 19:32, 22. Jun. 2017 (CEST)
Cabrera Thy Ligth Cabrera 1. September 2016 Jorge, you sick boy, you should delete the site, we`ve spoken about. If you not doing, your life comes to an end with Jesus power.
Cabrera Thy Ligth Cabrera 1. September 2016 You should react, if not you will see how we destroy your brain more than you can imagine. Amen. Satan Sick Boy.
Ist doch ursprünglich eine Stalkingseite gegen https://www.facebook.com/jorge.cabrera.7355.
Handschrift von Styron, wer nicht spurt und löscht, wird bedroht. Stuart Styron, der es mit den 10 Geboten nicht so genau nimmt....
-- schmitty 10:49, 25. Jun. 2017 (CEST)
Und Google hat mittlerweile begonnen, Styrons Haßpredigten aus Rechtsgründen von den Ergebnisseiten zu entsorgen. Da gibt es noch einiges zu tun, aber es ist ein guter Anfang. – PS: Der Arnsberger Stadtmusikant glaubt doch allen Ernstes, ich hätte den Waffenschein seinetwegen beantragt ... da überschätzt er seine „Gefährlichkeit“ noch mehr als seine „Relevanz“. Wegen eines Sprücheklopfers hätte ich den Schein gar nicht bekommen, da bin ich schon mit weit schlimmeren und in tatsächliche Mordfälle verstrickten Typen fertig geworden. Das kann er natürlich nicht wissen, weil er immer noch um meinen Klarnamen rätselt, obwohl ich ihn selbst längst offengelegt habe... fg, Agathe Nonnenkind aka AgathenonVeveLegba.svg 21:42, 28. Jun. 2017 (CEST)

Wie hat es Styron eigentlich in die Rezension des PC-Games Stalker geschafft? Assoziativ kommt das zwar hin, aber was hat ein Ausnahmeplatzanweiser aus Arnsberg mit Tschernobyl zu tun? Ich bin etwas ratlos. Verstehst du das? fg AgathenonVeveLegba.svg 10:17, 2. Aug. 2017 (CEST)

Wohl gemäß seinem Motto "All material will be archived for eternity. Life is short. I must leave footprints."[54].Die deutsche Nationalbibliothek hats ihm auch angetan...-- schmitty 14:37, 4. Aug. 2017 (CEST)
Und der Interviewer macht denselben Übersetzungsfehler wie Styron, indem er Altenpfleger falsch mit geriatric nurse (Altenpflegerin) statt richtig mit caregiver übersetzt. Sieht ganz nach einem Styronschen Selbstgespräch aus. ;-) Wie kommt das bloß? fg AgathenonVeveLegba.svg 16:09, 4. Aug. 2017 (CEST)
Wie "Schwester" Patriska2601 in der LP schrieb, der Künstler mache alles selbst: http://www.mtsmanagementgroup.com/artists/ in deren Liste ist er nicht.
Ich verweise mal auf 5$ Stuart Styron und Artist111 (sic!): I`m speechless. Jeremy wrote the best Interview ever. Every word and every ghost you put in your work is unbelievable professional and full of art. You are an artist, because you understand my heart and vision. All questions are 100% to the point. I can`t wait answering those fantastic questions
-- schmitty 17:03, 6. Aug. 2017 (CEST)

Gerade schreit er sich auf Twitter wieder in eine Hochdruckkrise hinein ... fg AgathenonVeveLegba.svg 13:14, 11. Aug. 2017 (CEST)

Und immer noch gilt: Dumm ist wer dummes tut! Vielleicht checkt er ja demnächst, dass Wikia und Wikipedia zu Jimbo Wales gehören. Und ich bekomme jetzt natürlich auch von anderen "Opfern" noch mehr interne Informationen...-- schmitty 14:55, 11. Aug. 2017 (CEST)
Da kann sich jemand freuen: ich bin unter die Zwitscherer gegangen und habe Ansgar gratuliert, zusammen mit einem kleinen Tip. fg AgathenonVeveLegba.svg 15:39, 11. Aug. 2017 (CEST)
Gerade sehe ich, daß Twitter etwa die Hälfte von Styrons Hetztweets und Wikia seinen kompletten Werbetext gelöscht hat. Und hier wurde eine weitere Styron-Socke gesperrt, nachdem sie ganze zwei Beiträge geliefert hatte. :-) AgathenonVeveLegba.svg 18:56, 12. Aug. 2017 (CEST)
Korrektur: zwei Styron-Socken. Auch Benutzer:Agathenon-Ratte wurde entsorgt. fg AgathenonVeveLegba.svg 19:04, 12. Aug. 2017 (CEST)

Na sowas. fg AgathenonVeveLegba.svg 15:29, 18. Aug. 2017 (CEST)

Na sowas aber auch:
https://www.youtube.com/user/SoundgroundGallert erscheint als Sina Desario. Ürsprunglich wohl der "Mitarbeiter" Bernd Gallert...
Und Wikia hat "offiziell" stuart-styron.wikia.com gesperrt, offenbar wollte der Benutzer Winheartly irgendwie vermeintliche Schmitty-Accountdaten erpressen, den Wikia-Link hat er von seiner bloggerseite gelöscht, im Cache aber sichtbar:
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:jyI_KAjKxnoJ:stuartstyron.blogspot.com/2016/05/german-actor-composer-and-chief-of.html+&cd=10&hl=de&ct=clnk&gl=us
Stuart Styron hinterläßt seine Stalkingspuren deutlich im Netz
-- schmitty 17:51, 21. Aug. 2017 (CEST)
Nur als Info: Der Stalker Stuart Styron wurde auch auf Lokalkompass gesperrt:
http://web.archive.org/web/20161009155942/http://www.lokalkompass.de/arnsberg-neheim/profile/stuart-styron-17501.html
http://www.lokalkompass.de/arnsberg-neheim/profile/stuart-styron-17501.html
-- schmitty 21:02, 21. Aug. 2017 (CEST)

Tja, der Handlungsspielraum von SStyron nimmt kontinuierlich ab, und jetzt rücken auch noch die Wände zusammen. Früher oder später treffen sie aufeinander; nicht daß es mir leid täte. fg AgathenonVeveLegba.svg 19:46, 24. Aug. 2017 (CEST)

Die Zahl der "Opfer" wird dafür leider immer größer. Und auch unabhängig vom Thema "Stuart Styron/Wikipedia".
-- schmitty 02:46, 25. Aug. 2017 (CEST)
i Info: Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz ist gestern in Kraft getreten, d.h. man kann ab sofort außer Styron selbst auch die Seitenbetreiber drankriegen, die seinen Mist nicht binnen 24 Stunden löschen. :-) fg AgathenonVeveLegba.svg 15:31, 2. Okt. 2017 (CEST)

Presse

Jo, Geld hat Styron offenbar noch, für eine bezahlte Anzeige im Sauerlandkurier reichte es: [55] Er vermarktet das auf seinen Seiten als "written/released by "Sauerlandkurier" by R. Weber", im Bild oben links erkennt man das aber als bezahlte Anzeige... *facepalm*-- schmitty 22:39, 3. Okt. 2017 (CEST)

Niedlich :D . "... wenn irgendwann alles soweit offiziell veröffentlicht wird." Irgendwie merkt er mal wieder nicht, was er mit diesem Satz aussagt. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 08:55, 4. Okt. 2017 (CEST)
Ha gar nicht realisiert, damit bestätigt Styron meine Argumente in der Löschprüfung seines Artikels.-- schmitty 18:30, 4. Okt. 2017 (CEST)
Und dort outet er sich namentlich durch Verlinkung einer Wikipedia-Seite, die gar nicht existiert. Der Klick führt direkt ins Nichts. Allerdings fürchte ich, daß er selbst dadurch keinen Trostartikel auf Psiram kriegt ... mit einem Trabbi kommt man halt auch dann nicht in die Formel 3, wenn man mit dem Gaspedal die Bodenpappe durchtritt. ;-) fg AgathenonVeveLegba.svg 16:37, 7. Okt. 2017 (CEST)
PS: Sein Nostalgia to Caricature ist auch so ein Titel, den kein Brite versteht, dafür müßte es schon Nostalgia for Caricature heißen. Vielleicht würde er mit weniger Stalking und mehr Lektorat sogar besser verkaufen. AgathenonVeveLegba.svg 16:48, 7. Okt. 2017 (CEST)

Aktuell: Auch http://wikipedia-benutzer-agathenon-esoterik.blogspot.com wurde jüngst von Blogger auf den Müllhaufen der Geschichte befördert ... wohl zum großen Ärger von SStyron. Wenn der wüßte, wie oft ich ihm schon direkt gegenüber gestanden habe, ohne daß er mich erkannt hat ... imho sieht er auch mit kürzerem Haarschnitt nicht künstlerischer aus. :-)) AgathenonVeveLegba.svg

Und Styrons offizielles Blog wurde ebenfalls ins Datennirwana entsorgt. :-) fg AgathenonVeveLegba.svg 15:55, 8. Nov. 2017 (CET)
https://3.bp.blogspot.com/-scnoSVe8S5c/Wg8FZLcVaGI/AAAAAAAAAvo/vG6yox-v7wYQInIs5vrAzQNWjNSE6C8GQCLcBGAs/s1600/Stuart-Einschreiben-R-13112017.jpg
"Nur im Fall der Annahmeverweigerung und der arglistigen Zugangsvereitelung (vorsätzliche Zugangsvereitelung) bedarf es keines erneuten Zustellversuchs"
Es ist ja bekannt, dass Stuart Styron aka AmazonFirePhone Anschreiben in den Müll wirft.
https://www.gutefrage.net/frage/wenn-ich-als-person-der-oeffentlichkeit-eine-ladungsfaehige-adresse-im-impressum-besitze-und-eine-postfachadresse-fuer-fans-und-abgemahnt-werde-auf-die-postfachad#answers
Ach ja, der Brief ist nicht von mir.
Und Stuart Styron sollte mal in sich gehen und sich selbst mal ehrlich fragen, warum meine Dokumentation auf der Wikipedia nicht gelöscht ist, ich sowieso bisher nichts löschen musste, seine von ihm euphemistisch "Dokumentationen" genannten Stalkereien immer gelöscht werden und warum sein jahrelanger Account beim Lokalkompass gesperrt wurde.
Es stellt sich auch die Frage, warum ich andere Seiten betreiben sollte, Benutzer:Schmitty/Stuart Styron ist selbst in der bing-Suche weit vor allen blogger-Seiten.
-- schmitty 17:32, 24. Nov. 2017 (CET)

(JClover) BSI-BKAprävinkovski

Auf Checkuser/Anfragen/Benutzer:Styron111[56] wird ja von Styrons Sockenpuppe Ulla1956 auf den Amazonbenutzer "JClover" verlinkt. (Genaue Beschreibung auf Benutzer:Schmitty/Styron111#Stuart_Styron_auf_Amazon). Diesem Amazon Nutzer wurden alle Rezensionen wegen Missbrauch gelöscht, da fügt er jetzt seinen Lieblingsbehörden das -ski zu, offenbar ein Hass auf polinsche Mitbürger...

https://www.amazon.de/gp/profile/amzn1.account.AGMTVRKHXOG4OQUMISDFWSO7HWVQ

-- schmitty 17:44, 7. Dez. 2017 (CET)

Auch das -ski wurde flottgetonnt, und seit Jahreswechsel hat Stuwarski Styronyk ;-) keinen neuen Stuß mehr verbreitet ... Strafantritt zum Ersten des Monats? Zu wünschen wäre es. Daß er Rassist ist, hat er ja schon mit seinen Rattenvideo-Adaptionen von Der ewige Jude und dem mißlungenen Hasthag #Kurwa auf Twitter bewiesen; auch dieser Totpferd-Nazidreck wurde von Twitter entsorgt. Hoffentlich läßt er oft in der Dusche die Seife fallen und bekommt einen angemessenen, gut bestückten Zellennachbarn, der sich an AmazonFirePhone und die gute alte Knasthierarchie erinnert. fg AgathenonVeveLegba.svg 20:10, 8. Jan. 2018 (CET)
Offenbar wurde Stusski bei Twitter für 10 Tage gesperrt. Was machen die eigentlich, wenn einer Mordaufrufe oder Kinderpornos tweetet ... drei Wochen Sperre und igitt sagen? Styron könnte auch für die (echte) Presse interessant sein, nur mal so dahingedacht. fg, AgathenonVeveLegba.svg 09:25, 11. Jan. 2018 (CET)


"[...] Es gibt einige Quellen, die seine Stellung bei "Timezone" bestätigen [...] --Patriska2601 17:39, 9. Dez. 2014 (CET)"[57]

"Es konnte leider keine Seite für den Künstler "stuart styron" gefunden werden. http://www.timezone-records.com/kuenstler/details/stuart-styron/

Tja, und wenn er den Scheiß auf Amazon weitertreibt, löscht Amazon ihn auch raus. Mal sehen was die Mayersche Buchhandlung zu den Weiterungen im Internet sagen wird. In den Worten von Stuart Styron: Das ist keine Drohung, sondern nur ein freundlicher Hinweis. -- schmitty 10:43, 17. Jan. 2018 (CET)

Gerade von Twitter Deutschalnd informiert worden, dass der mobbing_wiki dicht ist.-- schmitty 14:32, 19. Jan. 2018 (CET)

Gratuliere! Ich wollte es dir gerade schreiben. :-) fg AgathenonVeveLegba.svg 11:23, 20. Jan. 2018 (CET)
Jetzt hat Stuart Styron aus Arnsberg seine durch Twitter gelöschte und gesperrte Timeline unter seinem ISSUU-Account veröffentlicht. Offenbar leidet Stuart Styron an mentaler Retardierung, einem andauernden Zustand deutlich unterdurchschnittlicher kognitiver Fähigkeiten sowie damit verbundene Einschränkungen des affektiven Verhaltens., anders ist das nicht mehr zu erklären, das Stuart Styron unter seinem Account bestätigt, dass Twitter ihn gesperrt hat.-- schmitty 12:04, 22. Jan. 2018 (CET)

Vandalismus in deinem BNR

Hi schmitty, dort wurde mal wieder deine Unterseite vandaliert. Mit deiner ausdrücklichen Erlaubnis (und nur dann) kann ich dort künftig offenkundigen Vandalismus rückgängig machen, wenn ich ihn bemerke, für diesmal unterlasse ich es wegen deiner BNR-Hoheit. Freundliche Grüße, AgathenonVeveLegba.svg 12:10, 8. Feb. 2018 (CET)

Ach der Stalker Stuart Styron aus Arnsberg; mit seinem Fake-Account Sarah Davies [58] auch aufgeflogen.
https://www.facebook.com/sarah23454 hat Stuart Styron nun unsichtbar gemacht, nachdem ein Profil-Fotoklau offenkundig wurde.
Bernd Schiermeister residierte zuerst unter https://disqus.com/by/jean_fader/, jetzt unter https://disqus.com/by/danyalfons/
Aber solange https://disqus.com/home/discussion/entertwine/rising_artist_stuart_styron/#comment-2370605388 existiert, kann jeder Stuart Styrons Fakeaccounts verfolgen.
Nur Hanni Borzel aus Arnsberg glaubt noch an die Unschuld von Stuart Styron. http://www.lokalkompass.de/arnsberg-neheim/kultur/stuart-styron-visaplanet-cd-102016-mayersche-buchhandlung-und-stadtbuecherei-arnsberg-neheim-d705738.html
Hanni Borzel aus Arnsberg | 02.01.2018 | 00:57 "denn ich weiß auch, daß besagter Stuart viele bösartige Neider, Stalker und Mobber hat, die zu diesen Zahlen beigetragen haben."
Naja, Stuart Styron aus Arnsberg sorgt ja selbst für diese Klickzahlen.
-- schmitty 14:00, 8. Feb. 2018 (CET)

Gegendarstellung Webstalker Stuart Styron mit neuem Account auf Lokalkompass aktiv

Der Fairnesshalber: Hanni Borzel aus Arnsberg glaubt an die Unschuld von Stuart Styron. http://www.lokalkompass.de/arnsberg-neheim/kultur/stuart-styron-visaplanet-cd-102016-mayersche-buchhandlung-und-stadtbuecherei-arnsberg-neheim-d705738.html Hanni Borzel aus Arnsberg | 02.01.2018 | 00:57 "denn ich weiß auch, daß besagter Stuart viele bösartige Neider, Stalker und Mobber hat, die zu diesen Zahlen beigetragen haben."

-- schmitty 14:00, 8. Feb. 2018 (CET) -- schmitty 14:20, 11. Feb. 2018 (CET)

Das ist übrigens auch kein Artikel, sondern wieder eine bezahlte Werbeanzeige.Pertu-ouah.png Kleingedruckt, aber erkennbar... fg AgathenonVeveLegba.svg 15:59, 19. Feb. 2018 (CET)
Oh, sehe ich erst jetzt. Gar kein "journalistischer" Beitrag, sondern eine gewerbliche Anzeige. Und der Webstalker Stuart Styron ist wieder auf Lokalkompass aktiv:
Alter Account: http://www.lokalkompass.de/arnsberg-neheim/profile/stuart-styron-17501.html Webarchive
Neuer Account: http://www.lokalkompass.de/arnsberg/profile/stuart-styron-102796.html
Ziemlich mutig vom Lokalkompass, so eine Anzeige zu schalten.
-- schmitty 17:45, 19. Feb. 2018 (CET)
Pecunia non olet ist eben keine universelle Wahrheit. ;-) AgathenonVeveLegba.svg 19:32, 19. Feb. 2018 (CET)

Und vor wenigen Stunden ist seine erneute Sperre bei Twitter abgelaufen, aber die Informationlücke hat der Horse Corpse Rider gleich mit einem Spambot geschlossen – elfmal gleichzeitig denselben schrottigen Tweet. ;-) Bin ja gespannt, wie lange sie ihn diesmal wieder abklemmen. fg AgathenonVeveLegba.svg 13:07, 3. Mär. 2018 (CET)

Stuart kann keine Bots programmieren, er macht das Posten persönlich und händisch, das war beim Missbrauchfilter schon so, 3 Nächte hat er dagegen geschrieben, immer andere Worte/Texte, erst als man ihm erklärt hatte, das da "kein Mensch reagiert", sondern ein Computerprogramm filtert, hat er damit aufgehört. Der Missbrauchsfilter "Stalking durch Stuart Styron" ist weiter aktiv.
Weitere Dokumentation wie Hanni Borzel aus Arnsberg den Webstalker Stuart Styron unterstützt: https://netzgarten.blogspot.com/2018/03/wie-messe-ich-den-erfolg-eines-kuenstlers.html
-- schmitty 12:27, 8. Mär. 2018 (CET)

Das Große S. S. Konzert wird alles ändern

Nachdem der staatlich geprüfte Schauspieler aus der Arnsberger Gegend in der Praxis erfahren musste, dass der Schauspieler vorgegegebene Worte sprechen muss und nicht einfach seine eigenen benutzen kann, war er schon schwer enttäuscht. Hat ihm wohl auf der Schule keiner gesagt, dass nicht die Schauspieler die Worte und Sätze formulieren, sondern die Stückschreiber, Drehbuchautoren etc. Anscheinend versagte er dann beim Auswendiglernen und umschreibt das ungefähr so: Improvisieren macht mehr Spaß. Ob das irgendwie mit seiner kurzen Karriere als Schauspieler zusammenhängt? Ich denke keinem Regisseur gefällt es, wenn der Schauspieler das Stück permanent umgestaltet, entsprechend müssen auch die Kollegen damit irgendwie klarkommen. Der Schauspieler S. S. versank in den Sümpfen des Vergessens, noch ehe er überhaupt im Bewußtsein der Welt registriert wurde. Ungefähr so wie ein Sämling, der von Würmern gefressen wurde, noch bevor er sein erstes Blatt in die Sonne schieben konnte.

Aber jetzt! Jetzt steigt die Sonne langsam hoch bis kurz unter den Horizont. Wir sehen schon leichte Helligkeit am Himmel, kurz bevor aus dem nichts das unendlich strahlende Licht aufsteigt mit dem ersten (oder zweiten?) Live-Konzert, das im Herbst steigen soll. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 16:13, 8. Mär. 2018 (CET)

Selbe Masche wie immer, mit "Ankündigungen" Wichtigkeit vortäuschen, genauso verhält es sich bei Stuart Styrons "Selbstrezensionen" seiner MP3s bei Amazon, da steht teilweise: "Wann gibt es die CD zu kaufen", damit ist er bei diversen Plattenfirmen aufgeschlagen, um "Interesse seiner vielen Fans" vorzutäuschen. Auch das Interview, wo auf einmal 4000 Stück seiner CD "Visaplanet" verkauft sein sollen[59], obwohl Stuart doch nur 500 Stück gebrannt hat.-- schmitty 16:31, 9. Mär. 2018 (CET)
Also: Kein Termin, kein Veranstaltungsort gebucht, kein Plakat gedruckt und kein Kartenverkauf? Ich bin schwer enttäuscht! Wahrscheinlich befinden wir uns jenseits des Polarkreises und die Sonne wird dieses Jahr nicht mehr aufgehen. Man kann zwar Likes auf verschiedenen Seiten kaufen, das setzt sich aber dummerweise nicht in Plattenverkäufen um.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 20:44, 9. Mär. 2018 (CET)
A propos Styron ... was ist eigentlich aus ihm geworden? Seit dem 26. März keinerlei Aktivitäten auf Wikipedia mehr, und auf Twitter ist schon seit Wochen Ruhe. – Nur zur Information, am Karsamstag ist ein Brandanschlag auf unser Haus gescheitert. Allerdings habe ich nicht Stusy in Verdacht, denn der hat keinen Dunst, wer ich bin (Spekulationen über „Bartoschek“ beweisen es), die Blaulicht.gif hat einen konkreten Tatverdächtigen aus ganz anderen Kreisen. Sei’s drum, ich bedaure meine Selbstschutzmaßnahmen heute weniger denn je. Wünsche euch noch einen guten Tag! fg AgathenonHDSG.png 13:33, 12. Apr. 2018 (CEST)
Neulich hat Styron es wieder mal mit Fritzsche-Accounts als „Infozentrum“ versucht. – In puncto Brandstiftung ist der einzige Tatverdächtige zwischenzeitlich eines natürlichen Todes gestorben, eine abschließende gerichliche Klärung wird es also nicht mehr geben. Allerdings kann eine Täterschaft von Stusy auch so sicher ausgeschlossen werden, das Motiv ist älter als 2014. Du wirst also leider mit weiterem Stalking, aber zum Glück nicht mit dem Besuch eines Mordbrenners rechnen müssen. Näheres, sobald ich selbst mehr erfahren sollte, aber die Entwarnung wollte ich dir gleich zukommen lassen. Es grüßt AgathenonHDSG.png 08:14, 18. Apr. 2018 (CEST)
Bei dieser Anzeige zur Ankündigung des Konzerts frage ich mich hin und her, was der eigentliche Sinn ist. Ich meine auch der größte Anfänger in Punkto Konzertveranstaltung müsste wissen, dass eine Werbung für ein Konzert nur dann Sinn hat, wenn es nicht nur einen Künstler sonder auch eine Location und einen Termin gibt und im Optimalfall auch noch einen Kartenverkauf, ansonsten ist das sinnlos verplemperte Geld. Aber was solls, ist nicht meine Kohle.
Ich hab keine Angst, dass der mal vorbeikommt. Ich habe einen Belgischen Schäferhund (und noch ein paar andere) der hat schon mal einen Autoreifen zerfetzt, meinte wohl es sei ein Ball oder was zum Spielen, dabei war ihm nur langweilig. Keine Ahnung, was alles passieren kann, wenn der mal wirklich schlechte Laune hat und ich nicht dabei bin. Aber sonst ist der absolut Kinder- und Tierfreundlich und sehr protektiv, ist halt der Hüteinstinkt, da kommt nicht mal ein großer Käfer ins Haus. Der ist trainierter Schutzhund und kennt seine Kommandos, springt über zwei Meter Zaun. Im Herbst hat er es einmal sogar fertiggebracht bei der Ausbildung durch den Beißarm durchzukommen, war aber zum Glück nicht viel mehr als ein großer Kratzer. Falls Stusy wirklich mal vorbeikommt, könnte es sein, dass die Hose und eine Arschbacke fehlt. Was mach ich mit so einer stinkenden Arschbacke? An die Hunde verfüttern wäre die beste Lösung. Vor allem unser alter Rottweiler liebt blutiges, schlachtwarmes Fleisch über alles und kann in zehn Minuten fünf Kilo davon verputzen, samt Haut, Knochen und Innereien. So ein kompletter Stusy würde für für die Meute so knapp eine Woche reichen, wenn man nicht alles auf einmal füttert, sonst bleiben über Nacht höchstens noch ein paar zerfetzte Schuhe übrig! pfeif --Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:06, 3. Mai 2018 (CEST)
Mit einem Konzert in Sant Esteve de les Roures würde er sicher nichts riskieren.[60] Vielleicht versucht er es dort?Clin.svg Wenn er mich drei Monate lang nicht mehr stalkt, erstelle ich eventuell einen Twitter-Account für die Konzertarena in „Sankt Stephan von den Eichen“ im freien Katalonien. fg auch an deinen treuen Hund, AgathenonHDSG.png 20:35, 3. Mai 2018 (CEST)

Naja, das mit dem Styron-Konzert ist auch als "Wunsch" in einigen "Kommentaren" auf Amazon und ähnlichen Seiten zu lesen. Genau wie der Wunsch nach "Hardware", mit diesen Fakes ist er aber auch bei diversen Plattenfirmen gescheitert. Hat Stuart wirklich gedacht, das er so einen Plattenvertrag bekommt. Letztlich hat Stuart Styron ja nach eigenen Angaben ja "4000" Stück von seiner "Visaplanet" verkauft (bei nur 500 hergestellten CDs [sic]), folglich werden wir im nächsten Jahr lesen, das sein "Konzert 2018" super erfolgreich war...

btw. https://www.reviewmeta.com scannt die gesamten Amazon-Reviews und erstellt einen Report, zB Humaniac: 
https://reviewmeta.com/amazon-de/B06XPRT54K  FAIL Unnatural reviews detected 
unübertroffen aber We Need More Miracles (feat. Klaus Schierling): 
https://reviewmeta.com/amazon-de/B00BN38N4S 3 of the 4 reviewers have substantial overlapping product review history.
Diese Reviews sind klar gekauft, da die Reviews jeweils an einem Tag abgegeben wurden.

-- schmitty 14:47, 11. Mai 2018 (CEST)

Heute entdeckt: nach den ausländerfeindlichen Postings gegen Bartoschek ist er jetzt auch noch als Antisemit („verstörte deutsch-jüdische Seele“) tätig geworden. Die Unterhose ist mit klarfarbigen Bremsspuren von der Kniekehle auf Fußhöhe gerutscht, beim nächsten Posting dieser Art verliert er sie ganz. ;-)
fg AgathenonHDSG.png 19:07, 15. Mai 2018 (CEST)

Ob die ständigen Verschiebungen daher rühren, daß er keine Vorgruppe findet? Ich habe ihm eine Liste von Optionen herausgesucht... vielleicht klappt es damit? AgathenonHDSG.png 19:07, 15. Aug. 2018 (CEST)

Neues Blog über Styron

Schon gelesen? (Nein, ich bin es nicht!) fg, AgathenonHDSG.png 12:07, 3. Mai 2018 (CEST)

Stalker Stuart Styron und seine Unterstützerin Hanni Borzel aus Arnsberg sammeln halt auch in der englischen Wikipedia Freunde. Der Versuch, mir "Stalking" unterzuschieben ist klar gescheitert, Auskünfte erteilt gerne auch die Kreispolizeibehörde Hochsauerland. Es gibt auch weitere Seiten im Netz, die das Verhalten vom Stalker Stuart Styron und auch der Unterstützerin Hanni Borzel dokumentieren. Nichts von den Seiten, die den Stalker Stuart Styron beschreiben, wurde gelöscht, hingegen wurden etliche von Stuart Styron erstellte Fake-Seiten (teilweise mit mehreren tausend gekauften Likes) gesperrt.-- schmitty 20:20, 10. Mai 2018 (CEST)

Janine R.

Wer ist Janine R.? Ist sie die heimliche Unterstüzerin von dem Webstalker Stuart Styron? Hinweise erbeten!-- schmitty 14:06, 18. Mai 2018 (CEST)

Gute Frage, net? – Der Froschperspektive zufolge könnte das ein kleines Mädchen sein (fällt bekanntlich in Stusys engeres Interessengebiet). Oder der Spitzname seines Fotoapparats mit Selbstauslöser. Oder ein Pseudonym des Ausnahmegroupies Bunny Horzel, mit den Zehen knipsend. Oder seine imaginäre Lebensgefährtin. Aber im Ernst, Recherchen meinerseits haben keinerlei konkretes Ergebnis abgeworfen. Im Kontext Stusy ist der Name sonst nirgendwo auffindbar; falls es neue Infos gibt, poste ich sie hier. – Zum Foto: ich habe schon eine Menge Bekannte (Wikipedianer, Ruhrbarone, Psirammler, Ermittler, Netzgärtner, Zimtalkoholiker etcetera) auf das Konzert aufmerksam gemacht, vielleicht kriegt er so Saal und Kanal voll. ;-) Bin ja kein Unmensch. Gruß in die Runde von Agathe Nonnenkind alias AgathenonHDSG.png 14:00, 30. Mai 2018 (CEST)
Das Konzert wird nicht vor 2020 stattfinden, Stupidy hat gerade wichtige andere Sachen zu tun, noch ein paar mehr Fakeseiten anlegen und dann die Spuren verwischen. Genau in der Reihenfolge!
Ich verweise mal auf https://www.facebook.com/pages/Universal-Media-Marketing/436801786451074 aus Arnsberg mit 3000Likes bzw. auf https://www.whois.com/whois/universalmedia-store.com, war aber nicht schnell genug disconnectet, ein Abbild des Googlecaches unter http://archive.li/xUOHP eingefangen.
REGISTRANT CONTACT AVATAR
Name:Stuart Styron
Organization:Actor Musician Visionartist
Dumm ist der, der Dummes tut. -- schmitty 15:42, 30. Mai 2018 (CEST)

Tiefe Traurigkeit

Das Konzert ist verschoben, traurig stimmt mich aber die Lokation: das Kino Apollo

Der größte Saal hat 208 SITZplätze. Der Sommer reicht also nicht, um das Konzert im Herbst auf die Reihe zu bekommen.

Deutlicher kann man künstlerisches und wirtschaftliches Scheitern nicht dokumentieren.

https://www.sauerlandkurier.de/hochsauerlandkreis/arnsberg/neheimer-kuenstler-stuart-styron-plant-show-2019-9866890.html

-- schmitty 19:18, 23. Mai 2018 (CEST)

Wirklich traurig. Wie soll man bei festmontierten Sitzen tanzen? Man könnte ja sagen vielleicht nehmen wir nicht den größten, sondern einen von den kleineren Sälen, wenigstens Apollo 2 mit 44 Plätzen sollte man doch vollkriegen, wenn man ein paar Freunde hat und jeder von denen zwei weitere Freunde mitbringt, das ist ja gerade mal wie ein größeres Wohnzimmer mit einem Beamer. Hapert es an der Bühnentechnik, an der Anschubfinanzierung, am Organisationstalent, an der Live-Performance, an der Nachfrage nach Karten oder gar an allem zusammen? Aber ich denke die Antwort kann man auf dem Foto sehen: da steht ganz oben: We need more miracles. Ein Wunder alleine genügt da wohl nicht. Schon bitter, wenn eine Seite weiter der Arnsberger Künstler Christian Storb 23. Mai S. 6. sein neues Album präsentiert.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 20:15, 23. Mai 2018 (CEST)
Und das Foto vor dem Kino ist fünf Jahre alt, mindestens. Merkt ja keiner.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 20:28, 23. Mai 2018 (CEST)
Ohje, Herbst 2019... Was mit Musik, Comedy und Schauspiel.
200Karten mal 20€ Eintritt ergibt 4000€ Bruttoerlös. Und dann ein Jahr aufwändiges Vorbereiten? Und dann kommt sowieso keiner...
Übrigens https://www.sauerlandkurier.de/hochsauerlandkreis/arnsberg/programm-arnsberger-woche-verspricht-viele-hoehepunkte-9878008.html
Nunja, das ist auch ein Beitrag, wo der Autor auch benannt wird.
Das ist bei Styrons "Anzeigen" gerad
-- schmitty 10:43, 24. Mai 2018 (CEST)
Noch eine weitere Neuigkeit, die für tiefe Traurigkeit bei Styron sorgen dürfte: Ab morgen gelten neue rechtliche Bestimmungen für die Entfernung von Fotos, die ohne Erlaubnis der abgebildeten Person veröffentlicht wurden... und bei den vielen Abbildungen angeblicher oder echter Wikipedianer durch einen gewissen Ausnahmekünstler kommen da massenhaft Abmahnkosten auf ihn zu. Oder auf die Websitebetreiber, die die Bilder auf Anforderung nicht löschen. Ich selbst kann da nichts machen, da es webweit keine Bilder von mir gibt, aber vielleicht gibt es welche von anderen...? ;-) fg, AgathenonHDSG.png 13:33, 24. Mai 2018 (CEST)

@Giftzwerg 88: Auch lustig: das laut Sauerlandkurier auf Herbst 2018 vertagte Styron-Album „Dictatorial Frequency“ gibt es schon seit zwei Jahren! Da ist Stussy wohl beim Verlassen der Realität von der Zeitlinie abgekommen: es kann dort angehört werden. Hinterher brauchte ich 30 Minuten Emmylou Harris, Leonard Cohen und Joan Baez, um die Ohrenschmerzen wieder loszuwerden, aber Vorsicht – vermutlich braucht jede/r ein individuelles Gegenmittel. Try at your own risk! Schönen Sonntagabend wünscht AgathenonHDSG.png 21:26, 27. Mai 2018 (CEST)

Er hat kein Geld für die Pressung der CD. Übrigens ist er ja ein Hochstapler, denn er gibt an, von Visaplanet 4000 Stück verkauft zu haben[61].
Dabei hat Stuart Styron per Pressemitteilung verbreitet, das nur 500 Stück hergestellt wurden.[62]
Mhh, warum wurde die Pressemitteilung wohl gelöscht? Wollte da Stuart Styron Spuren verwischen?
Und danke für die Info via Mail: Das Konzert findet wohl erst 2020 statt, das Apollo möchte 2000€ Vorkasse für den Saal, die Geschichte mit dem Superstar glauben die wohl nicht ;-) -- schmitty 01:37, 28. Mai 2018 (CEST)
Könnte ein weiteres Konzert nicht zur Wiki-Relevanz des nur noch mit den Beatles oder ABBA vergleichbaren "Pop-Künstlers" führen? :) --Gustav (Diskussion) 14:09, 30. Mai 2018 (CEST)
Styron ist ja schon durch die zwei herausgebrachten CDs relevant , dumm nur das Styron global gesperrt ist und seinen Artikel nicht anlegen darf.
-- schmitty 14:42, 30. Mai 2018 (CEST)
Das ist hart für einen Komponisten, der nach eigener Ansicht direkt in der Folge nach Bach und Mozart steht, wenn nicht gar in seinen Reifejahren diese beiden verdrängt zur unangefochtenen Nummer 1. Ich würde nur noch einen grandiosen und auf seine Weise genialen Künstler als Nummer drei dazwischenschieben wollen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 18:47, 4. Jun. 2018 (CEST)

Der Avatar "Stuart Styron"

Mehrfach kam schon die Frage auf, kann ein "Aramäer" Stuart Styron heißen:

"Nun mag man dies als eher nebensächlich betrachten, denn jeder kann seinen „verbrauchten“ Avatar – der im Internet zB. nicht von allen die Anerkennung erhält, die man so gerne für ihn hätte – aufgeben und eine neue Kunstfigur erschaffen. Doch bei einigen Nutzern des Internets ist dies nicht so einfach, denn diese legen sich gleichzeitig mit ihrem Avatar eine Wunschwelt zu, an die sie dann selbst glauben. Sie erfinden fast alles für diesen Avatar, das Land, in dem er angeblich lebt, den Beruf, den Lebensstandard, sie reklamieren für ihren Avatar die Alleinstellung in Foren – und, sozusagen als bitterste Krönung diese Verblendung, halten sie ihren Avatar für so real, dass er beleidigungsfähig sei.

Für diese Menschen besteht die durchaus reale Gefahr, dass ihre Identifikation des trotzdem von ihnen getrennten Avatars zu einem Verlust der Realität an sich führt: kommen dann im realen Leben noch massive Probleme hinzu, z.B. keine sozialen Kontakte oder dauernder Misserfolg und Unzufriedenheit mit sich selbst, wird diese Scheinwelt oft zur Realität für die betroffenen Menschen, denn hier können sie tun und lassen, was sie wollen, und sein, wer sie wollen. Und irgendwann ist die reale Welt hinter der virtuellen Welt verschwunden.

Ein besonders drastisches Beispiel sind diejenigen User, die rund um die Uhr mit ihrem Avatar im Netz unterwegs sind; sie bevölkern das Netz, ihr Avatar kämpft rund um die Uhr im Internet für seine Anerkennung und um seine angebliche Authentizität, die Nutzer selbst schreiben dort bis spät in die Nacht, sie stehen nachts für das Internet auf, vor dem Frühstück führt ihr erster Gang in die virtuelle Umgebung, sie rekrutieren ihre Freunde im Netz – natürlich unter anderen Avataren… kurz, sie versuchen, ihrem Avatar ein virtuelles Leben einzuhauchen, ein Leben, dass von Ihnen 24 Stunden an 7 Tagen die Woche gepflegt werden muss – und so ihr reales Leben komplett in den Hintergrund treten lässt.

[...]

Tatsächlich ist es also gar nicht das Problem, dass man Avatare nicht beleidigen kann; viel grösser erscheint das Problem, wenn Menschen sich so sehr in ihren Avatar gesteigert haben, dass sie sich als solcher beleidigt fühlen. Für diese Menschen könnte dringend Hilfe erforderlich sein." [Quelle: https://stscherer.wordpress.com/2012/05/02/warum-man-trolley-dolly-nicht-beleidigen-kann/]

-- schmitty 10:13, 30. Mai 2018 (CEST)

Theatron versus Teatron, wo war Stuart Styron nun Platzanweiser? Wenn man sich einen Avatar gestaltet, sollte man die "Arbeitsstätten" schon richtig schreiben können und nicht plötzlich das Münchner Theatron angeben, wenn man das Arnsberger Teatron meint.Es ist nur ein kleines Puzzlestück: https://www.imdb.com/name/nm7700360/bio?ref_=nm_ov_bio_sm zeigt aber, wer für bestimmte Stalking-Seiten verantwortlich ist. Danke für den Hinweisgeber aus Arnsberg!-- schmitty 18:06, 4. Jun. 2018 (CEST)

Stusys Trittbrettfahrer/in

Hallo, zur Information: Es gibt tatsächlich eine Person, die Styron nachahmt, ohne Styron zu sein.
Polizei-kripo-claus.fritzsche (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • SBL-Log • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) Unterscheidet sich vom echten Styron in mehreren Punkten und imitiert ihn höchst nachlässig:

  • Verzichtet darauf, dich und die üblichen Styron-Haßobjekte zu mobben
  • Schreibt statt kilometerlanger Sermone nur wenige Sätze
  • Erstellt Diskseiten auf Benutzernamen, die nicht existieren
  • Indexiert diese Disk(!)seiten, was der echte Styron nicht tut, hat also WP-Erfahrung
  • Konzentriert sich auf zwei User, die der KPE (aus deren Sicht) Dornen im Auge sind
  • Interessiert sich nicht für die Löschung von Stuart Styron
  • Kümmert sich nicht um die angeblich fehlende Zertifizierung der WP
  • Betreibt keinerlei Eigenwerbung
  • Pflegt mich als Frau anzusprechen, während mich Stusy für Sebastian Bartoschek hält
  • Ist am Thema Psiram und sonstigen typischen Stusy-Themen desinteressiert.

Bisher ist diese Person -meines Wissens- erst einmal in der WP aufgetaucht und war am 1. Mai 2018 aktiv, erste Spuren führen nach Franken (nicht ins Sauerland) und es handelt sich wahrscheinlicher um eine Frau als um einen Mann.

Da ich ihn/sie im Unterschied zu Styron als Gefährder/in auch im RL einschätze, bitte ich die Mitlesenden, mich kurz anzumailen, falls ihr einen Account mit obigem modus operandi entdeckt. Ich schreibe das bewußt sichtbar. Die erwähnte Person hatte mit euch nie zu tun und stellt für euch keine Gefahr dar. In eigener Sache habe ich Wikimedia Emergency, Sektenberatung und Polizei eingeschaltet.

In den meisten Fällen ist auch weiterhin Stusy drin, wo Stusy draufsteht.
Ein schönes Wochenende wünscht euch AgathenonHDSG.png 10:59, 23. Jun. 2018 (CEST)

Es gibt auch "offizielle" Trittbrettfahrer. Jeder, der "Styron-Sprech" benutzt, macht sich die Webstalkereien des Stuart Styron zu eigen. Billig wird das aber sicher nicht werden.-- schmitty 11:44, 25. Jun. 2018 (CEST)
Stimmt. / Hoffentlich. – Und was ist das denn!? Der Hintergrund von „Agathenon ist eine Frau“, was Teil der Morddrohung war? Styrons Stil ist das nicht, außerdem hält er mich für Stefan Laurin oder Sebastian Bartoschek, was ebenso falsch ist wie alle bisherigen „Identifikationen“ meiner Person. Bin leider auch keine 20-jährige Brasilianerin und stehe zum Glück nicht am Rand des Alkoholismus. Und nach meiner Meldung beim Emergency-Team sind gleich vier IP-Ranges, die mir seit 2017 hinterhereditiert haben, spurlos verschwunden (zwei mit 80, eine mit 84, eine mit 87 und eine mit 217, alle mit Geolocations weit weg von Alpen- und Sauerland) ... sieh mal einer an. Langsam, aber sicher trennen sich die falschen Styrons vom Original. fg, AgathenonHDSG.png 09:38, 5. Jul. 2018 (CEST)

Warnhinweis

Keine Drohung meinerseits, sondern eine Bitte an dich und deine Familie, extrem vorsichtig zu sein! Gestern hat sich SS auf meiner Benutzerdisk als Anhänger der Sekte Engelwerk geoutet. Bitte lies diesen Artikel genau durch und nutze die Suchbegriffe Mord und Missbrauch (man kennt ja Stusys Verhältnis zu Tötungsdelikten und kleinen Mädchen). Die mutmaßlichen Trittbrettfahrer (siehe mein Posting oben) sind keine solchen, sondern seine Glaubensbrüder und Komplizen! Die Warnung poste ich bewußt öffentlich, da diese Sekte extrem lichtscheu ist und sich u.U. hütet, tätig zu werden, solange der Hinweis auf deiner Benutzerdisk steht. Falls nötig, übermittle ich dir zwei nützliche Adressen per Mail. Und bitte nicht einschüchtern lassen, sondern weiterhin konsequent Anzeige erstatten, gerne auch unter Hinweis auf dieses Posting. Eine andere Sprache verstehen diese Sektierer nicht. Gegebenenfalls hilft als Zusatzmaßnahme eine Mail an emergency@wikimedia.org (falls du innerhalb der WP bedroht wirst). Sei mutig & liebe Grüße, AgathenonHDSG.png 18:50, 3. Aug. 2018 (CEST)

PS: Bitte öffne/t auf keinen Fall Briefe oder Pakete von unbekannten Absendern! fg AgathenonHDSG.png 19:02, 3. Aug. 2018 (CEST)
Generell sorge für genügend Licht. Solche Organisationen, Sekten etc. mögen es nicht, wenn ihre Methoden öffentlich diskutiert werden. Man möchte gern den frommen Schein bewahren.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:38, 3. Aug. 2018 (CEST)

@ Giftzwerg 88: Licht ist geil! Ich fange gleich damit an. Letzte Nacht las ich das 1990 von Heinz Gstrein verfaßte Buch „Engelwerk oder Teufelsmacht“ und habe auf S.219 ein bezeichnendes Urteil über die Lehren dieser Sekte gefunden. Gstrein, vormals selbst ein Anhänger des Engelwerkes, schrieb dort wörtlich:

Diese Charakterisierung des „Weltjudentums“ könnte von Reichspropagandaminister Joseph Goebbels stammen.

Wer denkt da nicht gleich an Styrons antisemitische Hetzblogs? – Übrigens hatte ich meine Benutzerdisk absichtlich freischalten lassen, um zu prüfen, inwieweit Styron mit der rechtskatholischen Wikipedia-Basherin M.W. zusammenarbeitet. Er ist mit Vollkaracho in die offene Grube geplumpst und jetzt habe ich den schriftlichen, von ihm selbst verfaßten Beweis seiner religiösen Orientierung. Und endlich den Grund, aus dem er mich mobbt, da ich mit der Löschung der Styron-Artikel bekanntlich nichts zu tun hatte. Danke dir für die Aufmunterung und liebe Grüße in die Runde! AgathenonHDSG.png 07:42, 4. Aug. 2018 (CEST)

@ Styron & Kompliz(inn)en: Das Zitat oben war nur ein Warnschuß. Künftige Pöbeleien eurerseits, egal wo, werde ich mit der Publikation weiterer Goodies aus den Schriften des „Engelwerkes“ oder der zugehörigen Fachliteratur beantworten. Beim nächsten Mal natürlich auf einer indexierten Benutzerseite. Überlegt euch gut, ob ihr euch das antun wollt. Euer Handbuch habe ich übrigens vor vielen Jahren von Weihbischof Heinrich von Soden-Fraunhofen bekommen, soviel zum Vorwurf „antikatholisch“. Schon der Bischof hat euch gezeigt, wie das läuft, und ich werde noch gnadenloser sein. :-D AgathenonHDSG.png 07:42, 4. Aug. 2018 (CEST)

Ja Stuart Styron dreht gerade rund, läuft nicht so gut für ihn bei der "StA". Bald bekommt auch die Unterstützerin Hanni Borzel entweder Ärger oder die Augen geöffnet. Telefonterror behaupten kommt nicht so gut, wenn es schon Gerichtsdokumente gibt, die Styron als Urheber von einigen Stalkingaktionen benennen. Ich benötige noch die Adressen und den Styrontext von deiner Benutzerseite.-- schmitty 09:50, 4. Aug. 2018 (CEST)

Der Text (vertraulich) ist schon in deiner Mailbox, dort sind die neuesten Logs vom 2. August (öffentlich), die älteren Logs sind von anderen Vorfällen. fg AgathenonHDSG.png 11:40, 4. Aug. 2018 (CEST)
Gibts Verhandlungen oder gar ein Urteil? So ein Urteil enthält ja gerne ein paar Auflagen, die sich ein kranker Stalker nicht gerne vorschreiben lässt. Richter und Staatsanwälte mögen es ganz besonders, wenn gegen solche Auflagen verstoßen wird. Und denkt daran: in diesem speziellen Fall auf eine psychiatrische Begutachtung drängen, das wird sich in möglichen Folgeprozessen nicht mit Gold aufwiegen lassen. Insbesondere gilt ja für einen "normalen" Täter nach einer gewissen Zeit und verbüßen einer Strafe die "Rehabilitation", was bedeutet, dass erneut die Unschuldsvermutung gilt. Nicht so nach einem Gutachten, das eine Störung bescheinigt. In diesem Fall gilt der Täter solange als problematisch, wie kein neues Gutachten das Gegenteil darlegt. Soll heißen Auflagen gelten für unbestimmte Zeit, bis das Gericht seine Meinung ändert. Dabei ist die Beweislast umgekehrt: der Täter muss beweisen, dass er inzwischen "normal" geworden ist und z. B. bestimmte Programme absolviert und nach neueren Gutachten eine positive Prognose hat.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 14:43, 4. Aug. 2018 (CEST)

Stuart Styron und seine Views auf youtube

Klickt man ein Video https://www.youtube.com/watch?v=TutAa6PuFnk weiter steht dort:

Guest Starring is S. Styron`s sister Patricia D. & personal assistant from 2005-2010.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Benutzer:Styron111,Patriska2601,Helde43,_Benutzer:Schitty666,Schmidtrach2

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzerin_Diskussion:Patriska2601

was schrieb Patriska2601 noch:

"denn dann mache ich hier Schluss und lasse Menschen mit viel Gerechtigkeitssinn auf dich los"

Soso...

btw mit vidIQ Vision kann man gut die Videoa analysieren, was auffällt: Immer 99-100% Likes und 10x.xxx oder 20x.xxx views oder knapp darüber für die Videos. Und die Kanäle sehen nicht besser aus:

A Leaving Reality Production ARCHIVEOfficial     20.347 Abonnenten
A Leaving Reality Production II ARCHIVEOfficial  10.258 Abonnenten

Immer diese blöde Stückelung bei diesen Likes-Anbietern...

Und mit https://www.sumago.de/kostenlose-onlinemarketing-tools/youtube-verdienst-rechner/ mal SSS Einkommen berechnen.-- schmitty 00:55, 6. Aug. 2018 (CEST)

Interessant, daß Patriska2061 mit dem Einsatz einer Gruppe (Menschen mit viel Gerechtigkeitssinn – klang damals schon nach Sekte) gedroht hatte. Kannte ich noch nicht, sonst hätte ich mir früher die Frage „einzelner Psychopath oder organisierte Kriminalität“ gestellt. Bin halt erst in der Mitte des Films ins Kino gekommen... AgathenonHDSG.png 11:50, 6. Aug. 2018 (CEST)
Bei seinem letzten Album mit 6 Titeln waren angeblich Sound Assistants from 10 different countries involved. Klingt sehr professional. Für sein erstes Album hatte er noch einen Produzenten, Brando Albers, was man dem Album anhört, da ist noch ein richtiger Rhythmus unterlegt und es hat einen Beat. Aber anscheinend war da schnell wieder Feierabend. Ein Styron macht alles selber, besser als alle anderen und muss seinen Ruhm dann auch mit niemand teilen.--Giftzwerg 88 (Diskussion)
Er sollte auch sein Vermögen besser selber verwalten. Ihm zufolge ist es mir allen Ernstes gelungen, 2016 die Kontrolle über seine Finanzen zu erlangen!
Ob mir dabei der Dämon Chanastai hilft? LaughingOutLoad.gifPertu-ouah.pngRolling on the floor.gif Huibuuuh! AgathenonHDSG.png 15:11, 7. Aug. 2018 (CEST)
@Agathenon:Die Berechnung mit dem Tool [63] ergibt Theoretische monatliche Einnahmen 0,36 € - 1,35 € für den Kanal ttps://www.youtube.com/channel/UCrGoS08SFRZkIBO42Q3LAc
Und die Kosten: 100.000 YouTube Views Kaufen Gesamt 149,99 € http://necmai.com/de/home/145-100000-youtube-views-kaufen.html
Oh man, soviel Geld ausgegeben und was ist das Ergebnis: Void
Da wäre ich auch sauer auf dich ;-)
-- schmitty 17:48, 7. Aug. 2018 (CEST)
Schau dir das mal an. Zahlreiche Videos haben Abrufzahlen im fünf- bis sechsstelligen Bereich. Wenn er die alle gekauft hat, müssen vier- oder mehrstellige Eurobeträge geflossen sein. Beiträge mit unmanipulierten Abrufzahlen kommen auf weniger als 100 in vier Jahren. Womit verdient der das Geld für so viele Abrufe, wenn’s die Musik nicht gewesen sein kann...? Grübelnd: AgathenonHDSG.png 16:05, 8. Aug. 2018 (CEST)
Mit vidIQ Vision-Addon für Chrome kannst du es noch besser analysieren, jedes Superstar-Styron-Video kommt auf 99-100% Zustimmung, das ist natürlich Fake.
Insbesondere sind die Zugriffzahlen immer knapp über 100.000 oder 200.000, und überhaupt nicht bei 90.000, 150.000 oder 190.000, diese View-Zahlen verstoßen ganz klar gegen das Benfordsches Gesetz.
Zu 95% gibt es die führende 1 oder 2 bei den view-Zahlen, der Erwartungswert liegt aber eben bei 45%. Man kann halt nur folgende Stücklungen kaufen: 10k, 20k, 50k, 100k 200k.
Naja und der 24H-Klickrekord von Stuart Styron liegt wohl bei 3000, siehe das Log des Missbrauchsfilters...
-- schmitty 00:57, 9. Aug. 2018 (CEST)
Früher konnte man bei manchen Games bei bestimmten Stellen die Maustaste niederdrücken und mit Klebeband festkleben. Jeder Klick verbesserte die Werte. Wenn man dann nach ein paar Stunden wieder kam hatte man mehr Hitpoints und ist bei bestimmten Werten z. B. Stärke und Ausdauer ein paar Levels weiter gewesen. Bei Fratzenbuch und Juhtub funktioniert das eher nicht. Vielleicht sollte er einfach eine Million seiner eigenen Platte kaufen, dann kommt das Teil in die Charts aufgrund Verkaufszahlen. Bloß: Was macht man mit einer Million Platten, die niemand haben will? Vielleicht sollte man es im Schlussverkauf probieren: für jeden Hinkelstein zwei Styronplatten gratis. Oder: bei Abnahme von zehn Styronplatten gibt es ein Häkeldeckchen gratis. Diese ganze Publicity-Kauferei kostet viel Zeit und Geld, kein Wunder wenn dann die 2000 Kröten für die Saalmiete einfach nicht zusammenkommen wollen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 17:35, 9. Aug. 2018 (CEST)
Es ist weniger benötigt: "Finden diese 30.000 Verkäufe jedoch fast allesamt in der ersten Woche statt, kann das Album sogar auf Platz 1 gehen."
Und 4000 hat er ja verkauft ;-), nur die beiden einzelnen CDs auf Amazon liegen dort wie Blei.
Und Apollo, ja bisher konnte er mit den "Anzeigen" keine weiteren Geldgeber "überzeugen"...
18:28, 9. Aug. 2018 (CEST)
Dabei schreiben die Zeitungsfritzen über jeden Hasenzüchterverein, wenn die bei der Vereinsfeier einen Wettbewerb im Bierkistenstapeln veranstalten. Normalerweise macht man einen Gig, die Pressefutzis werden offiziell eingeladen, wenigstens schicken sie einen Praktikanten und nehmen eins der Promobilder und so kommt Foto und ein kleiner Bericht von einem Dilletanten ohne Hintergrundwissen in der Lokalzeitung, aber es kommt ein Bericht, sei er brauchbar oder nicht. Was die Zeitungsfuzzis nicht mögen, sind mehrfach großspurige Ankündigungen, die anschließend im Sand verlaufen. Ich denke mit seiner Anzeige inklusive der angekündigten Luftnummer hast du auch keinen mehr von der Lokalzeitung, der auch nur eine einzige Zeile im Voraus schreiben wird. Die Zeitungen wollen je gerne was drucken, man muss nur was liefern, aber sie mögen es nicht, wenn sie selbst am Ende dumm dastehen, weil man sie dazu gebracht hat eine Luftnummer in die Welt zu setzen. Wie reagiert eine Zeitung auf so jemand? Styron: Naaa, ned amol ignoriern.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:31, 9. Aug. 2018 (CEST)

Stuart Styrons Schwester Patricia D.

Hab mir nochmals die Beitrage von Benutzer:Ulla1956[64] und Benutzer:Patriska2601[65] gegönnt:

Diesmal gehe ich persönlich so weit bis hier jemand da ist, der das Potential und eine Relevanz erkennt. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. --Ulla M. 10:05, 7. Nov. 2014 (CET)
dann auch Herrn Styron als nicht wichtig sieht und in den Hobby Keller schickt, dann werde ich die Presse zuziehen. Ulla1956 --Ulla M. 12:50, 7. Nov. 2014 (CET)
Informationen gibt es aus erster Hand direkt von Holger Gechter (Inhaber von Timezone). Danke. --Patriska2601 (Diskussion) 23:22, 6. Dez. 2015 (CET)
Ich werde die Plattenfirma davon in Kenntnis setzen und dann schauen, ob du das hier bestimmst, wer dazugehören darf und wer nicht. --Patriska2601 19:20, 7. Dez. 2015 (CET)

Nach Kenntnisnahme dieses Kommentares hat die Plattenfirma Timezone den Dienstleistungsvertrag mit Stuart Styron gekündigt und den Eintrag zu Stuart Styron gelöscht.

"Wikipedia Verlinkung bei Facebook hat auch seine 140000 Likes. Wenn es gelöscht wird, dann gibt es ein Durcheinander.'"[66] 

Stuart Styron hat also für den "Wikipedia"-Post auf der Styron111-Facebookseite 140.000 Likes gekauft und diese sind jetzt futsch. Oh, je...

Das war nur Terror, was du dir heute gebracht hast. Das wird auf dich zurückkommen, das ist ein Versprechen. --Patriska2601 19:46, 7. Dez. 2015 (CET)
 Im Gegenteil, danach werden sich ganz andere sich um diese Sache kümmern. Das ist ein versprechen. --Patriska2601 14:11, 8. Dez. 2015 (CET)
"Vielleicht auch och rechtradikal?" [67] 
Ja, dann tue das auch. Es bringt Nichts, mich weiterhin zu verfolgen. --Patriska2601 01:34, 30. Mär. 2016 (CEST)
Und hier wird er auch nicht gerade gelobt Jetzt wird auch noch die Öffentlichkeit außerhalb von Wikipedia mit einbezogen.
	+	
Das geht einfach zu weit. --Ulla M. 00:16, 12. Apr. 2016 (CEST) 

Und weitere Diskbeiträge wie "Bitte nicht falsch verstehen" "irgendwo Spuren hinterlassen haben" "Es wird Zeit, dass du hier bald weg kommst." "wird ab jetzt massiv beobachtet." "Sekte" "Benutzer selektieren", wohlgemerkt alles vor dem Global Ban.

und natürlich:

(AZ: Die Seite wurde neu angelegt: Hallo Wikipedia Welt! Ich bin Patricia und komme gebürtig aus Neheim.

Den Namen der eigenen Schwester für diese Aktionen nutzen. Oder mischt Patricia D. etwa mit?

Was sagt Patrica. D. dazu?

-- schmitty 17:48, 7. Aug. 2018 (CEST)

Schön zu wissen, wenn/ob es keine imaginären Schwestern sind ... und dann immer wieder das Wort Sekte ohne jeden sachbezogenen Kontext. Sowohl innerhalb als auch außerhalb der WP. Klingt wie ein Geisterfahrer, der meldet, ihm kämen Hunderte von Geisterfahrern entgegen...
Falschfahrer, Nazis und Sektierer sind bei SS halt immer die anderen.Face-devil-grin.svg fg, AgathenonHDSG.png 18:56, 7. Aug. 2018 (CEST)
Hoppla, doch nicht imaginär, habe das Video gesehen. fg AgathenonHDSG.png 15:48, 8. Aug. 2018 (CEST)
Falls es diese Schwester gibt, so vermute ich, dass Stusy ihre Identität gekapert hat. Zwei Geschwister die die selben psychischen Auffälligkeiten haben, beides Mobber und Pöbler vor dem Herrn, das ist zuviel Zufall. Das ist wie eineiige Zwillinge, die zufällig beide gleichzeitig den rechten Arm gebrochen haben. Zufälle gibts, aber nicht solche. Hanni und Patricia: immerhin zwei Eintrittskarten könnte man absetzen. Allerdings: Bei anständigen Musikern kommen die besten Freunde und Familie kostenlos rein, auch backstage.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 20:06, 20. Aug. 2018 (CEST)
Das ist auch kein Zufall, sondern (wenn die Schwester tatsächlich agiert) ein Gleichschaltungseffekt. In totalitären kultischen Gruppen ist völlig normal, daß zwei oder mehr Personen mit identischen Persönlichkeitsmerkmalen auftreten. Sie müssen nicht einmal verwandt sein oder einander kennen, das habe ich bei der betreffenden Gemeinschaft schon oft beobachtet und auch die konkreten Eigenschaften wie Mobben und Pöbeln sind typisch. Ebenso Verfolgungswahn, Verschwörungstheorien, Täter-Opfer-Umkehr, schamloses Lügen (nennt sich dort allen Ernstes „Engelspiritualität“), Identitätsdiebstahl, ein völlig verkorkstes Verhältnis zur Sexualität und das beharrliche Leugnen selbst offenkundigster Tatsachen. Ein Fall (oder zwei) wie aus dem Lehrbuch. fg AgathenonHDSG.png 13:29, 22. Aug. 2018 (CEST)
Diesen Gruppenzusammenhalt gibt es nur, wenn man den Religionsbetrieb schützen will. Ich glaube nicht, dass das Engelwerk hergeht und Styron unterstützt, damit dieser seine Schallwellen besser vermarkten kann. Wenns so wäre müsste sein Produkt viel offener religiöse Propaganda treiben und er müsste im Rahmen des Engelwerks musikalisch aktiv sein, dort auftreten etc. Sein Genre passt aber glaube ich nicht zu den musikalischen Erwartungen eines Engelwerks. Falls es diese Verbindung gibt, so denke ich eher, dass sich Stusy von einem solchen Laden von religiösen Spinnern angezogen fühlt und dort vielleicht Seelenverwandtschaften zu erkennen glaubt, aber nicht unbedingt umgekehrt. Um eine Rolle in so einem Laden zu spielen, musst du dich entweder sehr anpassen oder als deren Oberster gleich den ganzen Laden nach deiner Pfeife tanzen lassen, ansonsten gibts für narzistische Individualisten dort keine großen Betätigungsfelder.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:16, 23. Aug. 2018 (CEST)

Zu den Obersten gehört Styron dort mit Sicherheit nicht. – Aus der Musik läßt sich der religiöse Hintergrund tatsächlich nicht ableiten, bei Prince hörte man z.B. die Zeugen Jehovas auch nicht heraus. Außerdem gilt beim Engelwerk (anders als bei den meisten Sekten) eine Verpflichtung, die Mitgliedschaft geheim zu halten. Er dürfte sie in seinen Songs gar nicht hinausposaunen. Nur die oberste Schicht gibt die Mitgliedschaft zu, die kleineren Fische verraten sich meist durch ihr Handeln. – Dasselbe gilt für den Umgang mit den Lehrschriften, die zentrale Handlungsanweisung („Handbuch des Engelwerkes“) von 1961 wurde erst 1987 geleakt. Und die Anhänger werden heute noch stinksauer, wenn Außenstehende daraus zitieren, besonders wenn es um Dämonennamen geht. ;-)

Narzissmus ist bei den Anhängern ganz normal, weil sie sich für auserwählt halten. Entsprechend war die Löschung des Artikels auch (aus Stusys Sicht) keine gewöhnliche Artikellöschung, sondern ein Sakrileg. Daher die völlig überzogene Reaktion. Man löscht schließlich nicht einfach den Artikel eines Menschen, der Engel nicht nur beschwören kann, sondern sich außerdem schrittweise in einen Engel verwandelt (auch das gehört zum Credo der Sekte). Siehe z.B. die Schmitty-666-Fakenicks: Wer den Artikel eines werdenden Engels löschen läßt, muß ein Teufel sein. Insofern verhält sich Stusy absolut konsequent, wenn auch im Rahmen eines wahnwitzigen Selbst- und Weltbildes. fg AgathenonHDSG.png 17:35, 24. Aug. 2018 (CEST)

Wird wohl Zeit, dass man das ganze Werk mal auf Wikisource hochlädt, aber leider wird das wohl erst 2048 gemeinfrei, also in 20 Jahren.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 16:12, 31. Aug. 2018 (CEST)

Wer Stusys Hintergründe verstehen will,

kann es einmal mit diesem Gutachten der Ludwig-Maximilians-Universität München versuchen. Erklärt auch, warum er immer wieder ohne erkennbaren Zusammenhang von „Exorzismus“ sülzt. Da wundert einen nichts mehr! fg AgathenonHDSG.png 16:36, 10. Aug. 2018 (CEST)

Sehr Aufschlussreich. Das erinnert mich an gnostische Literatur z. B. https://www.archive.org/stream/texteunduntersuc08akad#page/n162/mode/1up (nur mal durchblättern für einen Eindruck, muss man nicht verstehen, die Gnostiker sind sogar selber an ihren Texten gescheitert, weil sie kein kohärentes Bild ergeben). Da gibt es auch jede Menge Namen und geheime Zeichen, die man lernen muss um zu bestehen. A propos: jemand der die Namen der Dämonen ausspricht, um sie herbeizurufen, ist nach meiner Definition ein Satanist, Engel hin oder her. Das ist wie ein Pyromane, der ein Haus in Brand setzt, damit er beim Löschen dabei sein kann. Ich glaube dass diese Gruppe viel Unheil anrichten kann.--09:32, 19. Aug. 2018 (CEST)
Hat sie schon: selbst ohne Dunkelziffer mindestens zwei vollendete Morde, mehrere Mordversuche an einem Aussteiger, mehrere Selbstmorde, schwerste psychische Beeinträchtigungen, sexuelle Gewalt gegen Kinder, übelster Rassismus wie Antisemitismus usw.; der Artikel bildet davon nur den breit literaturbekannten Teil ab. Schau dir mal Stusys ganze 666-Nicks unten auf dieser Seite an (da hätte ich wirklich früher schalten können – mea culpa). Die Lehre wurde schon früh von katholischen Theologen wie Johann Auer und Johannes van der Ploeg als gnostisch erkannt, das siehst du ganz richtig... und wer immer polizeilich mit der Praxis zu tun hatte, kann diese Leute recht schnell von harmlosen Spinnern unterscheiden. Der harmlose Name verrät ja leider nichts. Ein schönes Wochenende wünscht euch AgathenonHDSG.png 10:28, 19. Aug. 2018 (CEST)
PS: Styrons geliebtes Engelwerk wurde am 20. April 1949, dem 60. Geburtstag Adolf Hitlers, gegründet (siehe Boberski 1993, Seite 296). Gibt es ein passenderes und runderes Datum, um in den 40er-Jahren eine antisemitische Sekte zu gründen? Ich meine nein. fg AgathenonHDSG.png 19:10, 20. Aug. 2018 (CEST)

Und Styron hat sich am 3. April 2018 durch Insiderwissen selbst verraten: „Der Teufel von Agathenon (der Name soll Übermenschlichkeit symbolisieren“. Dieser Inhalt aus den Engelwerk-Lehren wurde nie publiziert. Dafür braucht man schon dessen interne Schriften und an die kommt man nicht zufällig, denn sie werden streng unter Verschluß gehalten und sind nur für hochrangige Mitglieder vorgesehen; ich selbst mußte jahrelange Beziehungen zu Weihbischof von Soden-Fraunhofen bemühen, um auch nur eine Kopie zu erhalten. Da hat er sich um Kopf und Kragen getippt, der liebe Stusy... laut Engelwerk gibt es weniger als 300 Exemplare des Buches, das diese Information enthält, und es wurde nur an hochrangige Mitglieder abgegeben. (Den Nick Agathenon hatte ich 2006 absichtlich gewählt, um hochrangige Engelwerk-Aktivisten in der WP zu erkennen, und Styron war als erster & einziger in 12 Jahren hochrangig genug, die Nuß zu knacken.) Gruß, AgathenonHDSG.png 17:25, 26. Aug. 2018 (CEST)

Oje, ich komme jetzt erst dazu, die ganze Diskussion zu lesen. Dass es so ein Gestörter bis dahin schafft, hätte ich nie gedacht, aber das erklärt viele seiner Aussagen, die ich bisher im Bereich der Verschwörungstheorien verortet hatte. Ich glaube, ich gehe noch mal meine Aufzeichnungen durch. Liebe Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 17:35, 26. Aug. 2018 (CEST)
Beim Engelwerk können noch viel schlimmere Typen in noch höhere Positionen aufsteigen, siehe z.B. Frederico Cunha, der es bis in die Engelwerk-Elitegruppe „Regularkanoniker vom Heiligen Kreuz“ geschafft hatte, das aber nur am Rande. Ich wäre nicht überrascht, wenn du in den Aufzeichnungen zu Stusy noch mehr Beweise fändest. fg AgathenonHDSG.png 17:56, 26. Aug. 2018 (CEST)
Ich glaube allerdings inzwischen nicht wirklich, dass die Flachpfeife beim Engelwerk sitzt. Stusy fing mit allgemeinem Eso-Quark an (Resonanz/Karma/Universum), watete dann durch die tiefste braune Nazisoße, dann kam noch ein wenig Kneipenschläger-Pöbelei hinzu. Irgendwann merkte er wohl, dass das alles zwar einige wenige Leute nervt, aber nicht wirklich zieht und fing an, nach Verbündeten zu suchen. Da der Ausnahmeklimperer nix zu tun hat, hat er doll viel gegoogelt und ist durch alle Trollportale gegangen, die er gefunden hat - Wikimannia, Pluspedia, Kühnt., Fiedl. ... Ich vermute mal, er hat auch diverse Leute angeschrieben, die aus diversen Gründen auf WP sauer sind, um Material über seine Opfer zu bekommen. Aus den Pseudoinfos baut Stusy sich dann seiner Drecksschleudergeschosse zusammen.
Ich vermute, er ist dabei auf einen echten Engelwerker gestoßen, der sich natürlich nur zu gern bei einem "Mitleidenden" über den pöhsen Agathenon ausgelassen hat, der diese Sekte als das bezeichnet was sie ist.
Aber das sind nur Vermutungen. Ich halte Stusy einfach für zu dumm, um in einer so durchstrukturierten Sekte Fuß fassen zu können. Bis auf einen ist - soweit ich gesehen habe - niemand auf Stusys Kreuzzug aufgesprungen; das zeugt nicht gerade von breiten Unterstützerkreisen, obwohl das arme Würstchen immer von "wir" faselt. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 13:27, 31. Aug. 2018 (CEST)
+1 ich glaube Stusy ist sozial ziemlich isoliert. Keine Fanbase, kein Engelwerk, kein soziales Netzwerk, vielleicht Beziehungen zu einer Religionsgemeinschaft, aber ohne dort wirklich eine Rolle zu spielen. Wahrscheinlich war das eins von den Kindern, bei denen die Sorgeberechtigten ein Schnitzel um den Hals hängen, damit wenigstens die Hunde mit dem Kind spielen. Ein derart kranker Mensch mit solchen Aggressionen wird früher oder später jeden aufs Heftigste attackieren, auch die eigene Verwandtschaft oder die engsten Freunde.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 15:40, 31. Aug. 2018 (CEST)
Sollte dem so sein, dann blüht ihm der nächste Ärger von denen, deren Insiderwissen er ausgeplaudert hat (auch wenn es nur um einen Satz über einen erfundenen Teufel geht). Da sind die verdammt strikt... in diesem Fall wird er seine Pöbeleien plötzlich einstellen, sonst gehen sie demnächst auf ihn los. Das wird sich zeigen. Ich halte die Augen offen, auf Twitter ist schon mal schlagartig Ruhe eingekehrt. fg AgathenonHDSG.png 16:03, 31. Aug. 2018 (CEST)

Lachen mit dem Ausnahmekünstler

Schon gelesen, daß seine beiden Twitter-Accounts jetzt Selbstgespräche führen? Zugleich versuchen sie, unsere Blogger-Seiten zu finden. Da kann er lange suchen, denn ich war noch nie bei Blogger.
Da lache ich ihn doch gleich im Quintett aus! Animated asd laugh icon 2.gifAsd laugh animated icon.gifAsd crying laugh animated icon.gifAsd laugh animated icon.gifLaughingOutLoad.gif Wenigstens das Zeug zum Ausnahmekomiker hat er, leider entdecken immer nur andere dieses Talent. AgathenonHDSG.png 14:02, 16. Aug. 2018 (CEST)

Ich glaube Stusy hat jetzt seine wahre Bestimmung erkannt: Haten und Trollen, dazu hat er wirklich Talent und Ausdauer. Wenn er mit der gleichen Energie Sport treiben würde, könnte er bei der Olympiade mitmachen. Leider gibts für seine Aktivitäten kein Preisgeld. Finanziell gesehen legst du da immer drauf.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 09:38, 19. Aug. 2018 (CEST)

Webstalker Stuart Styron und Ziele ohne Bezug zur Wikipedia

Eigentlich müsste es ja weitere Opfer von Stuart Styron geben, die er sich im normalen Leben oder anderen Webseiten ausgesucht hat. Andererseits gibt es auf Youtube, Facebook, IMDB, Twitter keine anderen direkt angreifbaren "Benutzer".

Dennoch gibt es weitere Ziele:

https://www.facebook.com/Cabrera.Thy.Ligth.Cabrera.Jorge

mit dem Opfer/Ziel

https://www.facebook.com/jorge.cabrera.7355

Erstere Seite ist mit den späteren Edits deutlich Stuart Styron zuzuordnen, möglicherweise so schnell keinen anderen Account zur Hand... Zitat:

Cabrera Thy Ligth Cabrera
1. September 2016 · 
Jorge, you sick boy, you should delete the site, we`ve spoken about. If you not doing, your life comes to an end with Jesus power.

Dazu die Styrons Hinweise auf anderen Seiten, dass er Aramäer ist und nach den 10 Geboten lebt... Stuart Styron ist sicher keine Mitglied beim Engelwerk, aber es deutet viel darauf hin, dass er mit diesen in Kontakt steht.

Gibt es weitere Ziele?

Nein, warum auch, Stuart Styron hat im nächtlichen Testen des Missbrauchsfilters der Wikipedia endlich seine Lebensaufgabe gefunden.

Gut ist Stuart darin natürlich nicht, aber wo ist er schon gut? Aber es reicht wohl, um glücklich zu sein.

-- schmitty 19:05, 30. Aug. 2018 (CEST)Früher hatten Stuarts erstellte Seiten noch mehrere hundert Likes! Was ist los? Geld alle? Ich bin ein wenig traurig!

Aramäisch! „Die Messen sind meist in Latein und die Wandlungsworte in Aramäisch gehalten. Die Mundkommunion wird gepflegt. Das Engelwerk kennt eine Arkandisziplin, d.h. eine Pflicht und Zucht zur Geheimhaltung gewisser Dinge.“ In keiner anderen katholischen Gruppe sind aramäische Wandlungsworte üblich, und weder Stuart noch Styron ist ein aramäischer Name. Die Cabrera-Sache muß ich mir auch noch mal genau ansehen, Resultate können aber dauern. fg AgathenonHDSG.png 16:25, 31. Aug. 2018 (CEST)
Mit dem "Ich-bin-ja-so-Aramäisch"-Gefasele fing Stusy Ende 2016 an, vorher hatte er niemals etwas in diese Richtung verlauten lassen. Da glaubte er wohl auf einen Zug aufspringen zu können, der aber mindestens drei Nummern zu groß für ihn ist. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 16:34, 31. Aug. 2018 (CEST)
Und auf Cabrera geht er los, weil er ihn für mich hält. Ist aber nur ein Zwischenresultat, denn ich habe keinen Dunst, wie er ausgerechnet auf „Cabrera = Agathenon“ kommt. Von dem hatte ich vor Styrons Posting noch nie etwas gehört. AgathenonHDSG.png 16:44, 31. Aug. 2018 (CEST)
Aus meiner Erfahrung mit Verschwörungtheoretikern: Versuche nie, eine Logik in ihren Aussagen zu finden. zwinker  --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 16:51, 31. Aug. 2018 (CEST)
Nach Logik suche ich dort schon lange nicht mehr, nur nach aussagekräftiger Unlogik. ;-) Letzte Nacht habe ich noch einmal in Heiner Boberskis Buch „Das Engelwerk“ nachgelesen. Das stammt schon von 1993, ist aber immer noch das Standardwerk für das nötige Grundwissen. Fazit: Ganz normale Menschen treten dort ein und werden dann wie Styron, nicht umgekehrt. Hier ein Lesetip (der Klarname des Möches L.L. ist mir bekannt). fg AgathenonHDSG.png 17:15, 1. Sep. 2018 (CEST)
Schttuart Schteiron ist nach meinem Verständnis ein Künschtlername. Irgendwo wurde das von seiner Seite verlautbart.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 17:30, 1. Sep. 2018 (CEST)
Jupp, er schrieb mal, dass er sich umbenannt hat [68]. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 17:42, 1. Sep. 2018 (CEST)

2004 umbenannt? Dann müßte er in diesem Film noch unter seinem echten Namen die Nebenrolle als Koch gespielt haben.[69] Wir kommen der Sache näher! AgathenonHDSG.png 18:00, 1. Sep. 2018 (CEST)

In die imdb hat er sich selbst mal eingetragen, weil er ja seine unbedingte Relevanz als großer Schauspieler belegen wollte. Der imdb-Artikel zu der K11-Folge, in der er einen (ziemlich peinlichen) Auftritt hatte, war auch von ihm, ist aber wieder gelöscht worden. Der war witzig, da hatte sich Stusy als einzigen Schauspieler eingetragen. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 18:06, 1. Sep. 2018 (CEST)
Naja, das Theatron ist in München! Wenn man also nicht mal die angebliche Spielstätte richtig schreiben kann, -Teatron-, war man dort nicht mal der Platzeinweiser. Ja das muss man natürlich wissen[70].-- schmitty 22:08, 1. Sep. 2018 (CEST)

Das kann ich bestätigen. Kleines Update?

i Info:

  • Wer Styron in voller religiöser Fahrt erleben will, sollte diese schon 2016 angelegte Seite vollständig durchlesen. Das ist in Wort und Bild Engelwerk pur, und Styron hatte noch keinerlei Grund, mich zu stalken. Mit der Löschung seines Artikels hatte ich nichts zu tun und ich wurde schon im Juni 2016 einschlägig stusy-gestalkt. Erst dadurch fand ich hierher: extra secta nullum motivum.
  • Neues vom Watchblog. Interessanterweise hat Stusy bisher nicht einmal halbherzig versucht, seine sektiererischen Tätigkeiten zu leugnen... habe es zuletzt vor fünf Minuten überprüft. Er hat den Vorwurf von meiner Benutzerunterseite sogar rebloggt und sich damit zueigen gemacht... somit haben wir jetzt auch noch Beweis per Geständnis. Natürlich habe ich die Seite gesichert.
  • Von anderer Nicht-Wikipedia-Seite wurde ich gestern informiert, daß ein heißer September in Arnsberg ansteht. Mehr darf ich leider noch nicht verraten, außer daß es sich um good news handelt.

Es grüßt „Sebastian Inge Stefan Wolfgang Jorge Irmi Markus“ AgathenonHDSG.png 11:14, 3. Sep. 2018 (CEST)

Weiteres Update: Wie ich dem Watchblog entnehme, hat sich Styron mit dem Webmaster der Initiative engelwerkgeschädigter Familien angelegt. Au, au, au. Die besagte Initiative als Gegner zu haben kann sehr, sehr unangenehme rechtliche Folgen zeitigen, aber Stusy wollte es nicht anders. Jetzt soll er die Suppe, die er sich eingebrockt hat, auch auslöffeln... prost Mahlzeit! fg AgathenonHDSG.png 18:17, 18. Sep. 2018 (CEST)

Psiram

Die nächste Styron-Lüge wurde auch formell aufgedeckt. @Styron111: Jetzt geht's ganz dünnflüssig in die Hose und nicht in die der Wikipedia. fg AgathenonHDSG.png 19:31, 29. Okt. 2018 (CET)
Hey, Psiram sind mit ihrer Styron-Seite schon auf Platz 3 bei Google... Wie machen die das? Da hackt doch der CCC mit!!1!
Stuart-kleines Erdmännchen-Styron ist da einer großen Sache auf der Spur - nicht.
-- schmitty 11:26, 30. Okt. 2018 (CET)
Hiermit bezeichne ich den Betreiber von wiki-diskussion-schmitty-schmittinger.blogspot.com ausdrücklich als antisemitischen Abschaum, mit dem sich der Mossad beschäftigen sollte. Und Adolf Eichmann wurde zu Recht aufgehängt. Julius Streicher hat sich am Galgen in die Hose geschissen und wurde minutenlang qualvoll stranguliert. Gut und weiter so! AgathenonHDSG.png 19:27, 3. Nov. 2018 (CET)
Nachdem ich diesen Mitbürger schon selber an die Hunde verfüttern wollte, steht es mir nicht an, deine Gewaltphantasien zu kritisieren. Aber anscheinend hat S.S. (oder sollte man besser ᛋ.ᛋ. schreiben?) tatsächlich viel mit Streicher gemeinsam. Mir ist allerdings nicht bekannt, ob Streicher ein ebenso langweiliger Musiker war. Aber mit hoher Wahrscheinlichkeit war der auch irgendwie krank im Kopf.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 17:32, 4. Nov. 2018 (CET)

Strafanzeige gegen Styron möglich

Hallo schmitty, hier hat dich Styron unter seinem eigenen Klarnamen als „Verbrecher“ bezeichnet. Damit kannst du ihn selbst ohne Anwalt wegen Verleumdung (Deutschland) belangen. Eine Strafanzeige ist kostenlos, allerdings müßtest du einen förmlichen Strafantrag binnen 90 Tagen stellen (sonst verfolgt die Statsanwaltschaft die Sache nicht). fg, AgathenonHDSG.png 19:04, 5. Sep. 2018 (CEST)

Update: Styron hat seit einer Woche nicht mehr gestalkt, weder inner- noch außerhalb der Wikipedia. Das gab es mit dieser Dauer in den letzten zwei Jahren nicht mehr.
Jemand scheint einen Volltreffer gelandet zu haben.Symbol thumbs up.svg AgathenonHDSG.png 09:58, 9. Sep. 2018 (CEST)
Der SS-Account PsiramWiki wurde heute gesperrt. Anscheinend sind strafrechtliche Maßnahmen wirksamer als zivilrechtliche, auch bei Twitter. fg AgathenonHDSG.png 13:45, 10. Sep. 2018 (CEST)
Ich lese da nur raus, dass wieder eine Seite gelöscht wurde, diesmal mit Unterstützung der StA und Polizei. Wobei eben nicht klar ist, wer die Seite betrieben hat und warum die Polizei die Löschung vorangetrieben hat.
§186 StGB ist eben auch keine Verleumdung.
Stuart hat nochmals den Hinweis auf die No-Fly-List bekommen.
Wie kommt man auf die Liste:
Unzuverlässige Informationen dürfen zwar nicht zugrunde gelegt werden, aber etwa Postings auf Facebook oder Twitter.[71]
und als direkte Auskunft
Die Akte ist jetzt eine Beiakte zu einem anderen Verfahren und außer Haus
Warum habe ich die Informationen: Naja die Polizei/StA ist ein wenig genervt und gab unfreiwillig Auskunft, denn die sind es sicher leid, dass so einer über den Landkreis verteilt immer Anzeigen macht, wahrscheinlich erstellt Stuart jetzt eine Anzeige gegen die Polizei, die muss ja mit Schmitty unter einer Decke stecken, da ist Stuart was ganz Großem auf der Spur!!!
Ja Stuart ist nicht nur auf der GlobalBan der Wikipedia, sondern auf der No-Fly-List, denn auffällige (und mittlerweile gesperrte) Twitteraccounts werden automatisch an die Behörden gemeldet, aber auch das ist Stuart egal, ob demnächst auch sein Hauptaccount bei Twitter gesperrt wird.
-- schmitty 14:17, 10. Sep. 2018 (CEST) PS: https://www.twitter.com/PsiramWiki schon seit vorgestern gesperrt.

Danke! Und sehr schön. Dann wissen wir jetzt definitiv, daß es nicht nur mindestens eine Strafanzeige, sondern auch ein Verfahren gibt (um Zivilrecht kümmern sich Polizei und StA nicht). Das mag der Grund sein, weshalb er seit acht Tagen nicht mehr mobbt. Irgendwem muß ich da wohl gratulieren. :-) AgathenonHDSG.png 14:45, 10. Sep. 2018 (CEST)

Wundervoll. Da bestehen ja Chancen, dass ihm endlich das Handwerk gelegt wird. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 14:53, 10. Sep. 2018 (CEST)
Einen eigenen Staat besitzt er auch schon. Vielleicht liefert der ihn ja nicht nach Deutschland aus? Da muß er mal bei Reichsbürgers nachfragen. *g* AgathenonHDSG.png 15:16, 10. Sep. 2018 (CEST)
Muahahaha. Bei denen wäre er wirklich gut aufgehoben. Die Paranoia passt ja schon mal ins Bild. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 15:38, 10. Sep. 2018 (CEST)
Beschreibt er sich hier selbst?
https://stuart-styron-state.atavist.com/a-leaving-reality-story-the-fan-111-stuart-styron-artist-actor-composer
"Why I love the man who have thrilled musical Voice"
Ist ja auch mal geile englische Grammatik...-- schmitty 16:34, 10. Sep. 2018 (CEST)
Logo, außer Ausnahmekünstler ist er auch noch Universalgenie. Ob seine durchgezogene Backpfeife eine von ihm durchgezogene Crackpfeife war? Ist außerdem kein Englisch, sondern Stusisch, die Amtssprache im Stuart Styron State. Schönen Abend wünscht euch AgathenonHDSG.png 19:12, 10. Sep. 2018 (CEST)
Die kleine Fratze zu dem Benutzer "Entertainmention" sieht man hier in groß https://twitter.com/StyronOfficial/status/969440051166957568. Das ist hemmungslose Selbstbeweihräucherung mit einem gefakten Fan. Also auf Deutsch es gibt einen ganz großen Fan von Stuart Styron, der von Stuarts Musik so derart hingerissen ist, dass er diesen "well reputed" mit "voice of millennial" derart loben muss, also dieser Fan ist Stuart Styron. Stuart Styron got name and fame through his enormous musical power. Wenigstend dieser eine Fan hat es begriffen, dass er berühmt ist, auch ohne Platten zu verkaufen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:52, 10. Sep. 2018 (CEST)
Nicht nur der eine Fan, alle Bürger von Stusystan wissen das. ;-) Der neue Staat ist auch auf Facebook präsent, aber selbst dort wurde das Mobbing abrupt gestoppt. Fast scheint es, als sei sein Rechner beschlagnahmt worden und der Betreiber offline, aber das ist natürlich nur Spekulation... wäre dem so, dann könnten ihm auch noch die anonymen Blogs und e-Mails nachgewiesen werden, falls seine Providerdaten dafür nicht ausreichen. fg AgathenonHDSG.png 11:49, 11. Sep. 2018 (CEST)

Neuer Stuss auf GooglePlus

Update: Wie ich soeben von einem Nichtwikipedianer erfuhr, ist Stusy wieder online und verbreitet Mist, neue Gegenmaßnahmen seien heute bereits eingeleitet worden. – Zudem erhielt ich den Tip, bei Webeinträgen ohne Verfassername Anzeige + Strafantrag gegen Unbekannt zu erstatten und auf die Parallelität zu älteren, noch mit „Stuart Styron“ gekennzeichneten Hetzblogs wie dieses hinzuweisen; echte Anonymität gebe es auf Seiten außerhalb des Darknet nicht. Sollte Styron anfangen, mich unter meinem echten Klarnamen zu belästigen, werde es jedenfalls so halten. fg AgathenonHDSG.png 11:13, 12. Sep. 2018 (CEST)

Lachen mit dem Ausnahmekünstler, Amazon

Ist ja nett: Irgendeine/r hat Stusy für eine CD nur einen Punkt gegeben, was ja immer wieder vorkommt, und was tut der rechtmäßige Erbe von Jimi Hendrix? Macht wegen des einen Punktes ein ganzes Blog auf und zeigt nicht nur mich, sondern auch noch einen Nichtwikipedianer an. Biggrin-smiley.svg Geil! Seltsam ist nur, daß Kripo und StA sich nie bei mir gemeldet haben, obwohl sie doch laut SS seit zwei Jahren ermitteln. Liegt es daran, daß es gegen Nichtgefallen einfach kein Gesetz gibt? fg AgathenonHDSG.png 16:49, 21. Sep. 2018 (CEST)

Nur ein Punkt! Das ist ein Hassverbrechen! Manipulationen der Bewertungen dürfen nur von Stusy selbst vorgenommen werden. Was für ein Glück, dass es keine negativen Punkte gibt. Stusy wird wohl auch mit Hilfe der Kripo niemand dazu zwingen können seine Musik zu mögen. Hateblogs und Anzeigen sind ziemlich kontraproduktiv, wenn man mehr geliebt werden will. Wenn jemand glaubt, dass das sein Image anhebt oder mehr Freunde erzeugt, so muss man schon sehr weit von der Realität entfernt leben. Ich bedrohe dich, schlage dich, trete dich und beleidige dich, solange, biss du mich wirklich liebst. Du wirst mich um so mehr lieben, je schlimmer ich es mit dir treibe. Hassbotschaften erzeugen in ihrer eigenen Dynamik nur mehr Hass aber ganz sicher keine positiven Plattenbewertungen, außer halt bei sehr extremen Hatern, die eine besonders intensive Liebe für den Hass entwickeln, Soziopathen und Psychopathen eben. Das ist aber ein eher kleines Klientel und außerdem sind beide Gruppen nicht eben bekannt für eine besondere Affinität zur Musik.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 20:20, 21. Sep. 2018 (CEST)

Bundesbehörde Stuart Styron?

Schon gemerkt, daß Styron seine Tweets und Blogs neuerdings mit dem Bundesadler schmückt, nachdem er das Abzeichen des Justizministeriums entfernen mußte? Die Entfernung beweist übrigens, daß Styron tatsächlich Betreiber der betreffenden Blogs ist. Allerdings ist auch die Verwendung des Bundesadlers nicht okay, wenn sie ohne vorherige Genehmigung durch das Bundesverwaltungsamt erfolgt. Das ist dann eine mit Geldbuße bedrohte Ordnungswidrigkeit, für die nicht die Staatsanwaltschaft, sondern die Polizei Hochsauerlandkreis zuständig ist. Nur für den Fall, daß eine/r von euch auf Stalkingblogs oder -tweets deutsche Hoheitszeichen findet. ;-) Für den betreffenden Blogger kann das ganz schön ins Geld gehen. Euch noch einen schönen Sonntag, AgathenonHDSG.png 16:19, 23. Sep. 2018 (CEST)

PS: habt ihr dort einmal das S in Site und Sound angesehen? AgathenonHDSG.png 16:57, 23. Sep. 2018 (CEST)
Jetzt mußte er auch den Bundesadler entfernen... langsam geht es voran. AgathenonHDSG.png 19:03, 26. Sep. 2018 (CEST)

Haha, ein S aus dem verbotenen SS-Zeichen, so ist Stuart Styron halt...-- schmitty 20:02, 26. Sep. 2018 (CEST)

Hoho, und dort über einen 1987 verstorbenen Juden herziehen. Mutig isser ja, der Siegrunen-Stusy. AgathenonHDSG.png 12:12, 27. Sep. 2018 (CEST)

Papst das nächste Styron-Opfer?

Konsequenterweise müßte der bei der „Initiative engelwerkgeschädigter Familien“ sattsam bekannte Ausnahmekünstler jetzt noch Papst Franziskus auf seine Liste der „Psiram-Verbrecher“ setzen. Nach vatikanischer Verfügung darf Engelwerk-Bischof Athanasius Schneider sein Bistum nur noch für 30 Tage im Jahr verlassen. Die Wikipedia-Sekte auf dem Heiligen Stuhl! Alarm! Sedisvakanz! Agathenon ist der geheime Herrscher des Vatikan! 666!!!
Grinsend grüßt der Antichrist AgathenonHDSG.png 11:07, 7. Nov. 2018 (CET)

PS: Zwischenzeitlich ist noch eine weitere Strafanzeige gegen Stusy eingegangen, zu den Einzelheiten muß ich noch die Klappe halten.

Schon gelesen?

Bis in zwei Monaten werden mindestens 50% der SS-SA (Stuart-Styron-Sudel-Ausdünstungen) vom Netz genommen. Alle Privatprofile von GooglePlus und alle damit erstellten Postings und Kommentare (auch auf issuu, Blogger usw.) gehen damit zum Teufel. Für zivil- und strafrechtliche Schritte solltest du das Material frühzeitig sichern, falls du es noch nicht getan hast. Und auf Facebook hat er selbst schon begonnen, Teile seiner mephitischen Miasmen zu tonnen. Anscheinend wirken die Strafanzeigen! Leider werden weitere endemische Restherde wie auf Twitter bis auf weiteres bleiben, aber ein großer Teilerfolg ist ja auch schon was. Liebe Grüße, AgathenonHDSG.png 16:55, 2. Feb. 2019 (CET)

Gute Frage, hab doch Google gehäckt...-- schmitty 00:50, 5. Feb. 2019 (CET)

Aus aktuellen Anlass

Für das was du sagst, wirst du ausgelacht
Ich schäm mich, für all deine Seiten und deine Narben
Bist zu bedauern, nein ich schäm mich
Lass dir mal sagen, nein lass mir dir sagen
Raffst du denn gar nicht wie blöd du bist?
So blöd so blöd so blöd so blöd
Du bist so blöd
Wie blöd du bist
-- schmitty 00:50, 5. Feb. 2019 (CET)

Für das was du sagst, wirst du ausgelacht
Ich schäm mich, für all deine Seiten und deine toten Pferde
Bist zu bedauern, nein ich schäm mich
Lass dir mal sagen, nein lass mir dir sagen
Raffst du denn gar nicht wie blöd du bist?
So blöd so blöd so blöd so blöd
Du bist so blöd
Wie blöd du bist
-- schmitty 10:14, 7. Feb. 2019 (CET)

Engelwerker Stuart Styron. Identitäts-Klau.

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Agathenon/In_eigener_Sache#15._Februar_2019

https://wiki-wolfgang-kirchmeier-agathenon.blogspot.com/2018/08/Benutzer-Agathenon-In-eigener-Sache-Wikipedia.html

https://www.natalie-grams.de/

https://www.gwup.org/

Was sagst Du dazu? Ist dieser Blogspot WIRKLICH von Natalie Grams? Gruß --Nicu Vinea (Diskussion) 19:34, 15. Feb. 2019 (CET)

Welchen Blog meinst du genau? Der obige sieht nach einer c&p-Aktion vom Ausnahmekünstler aus. Blogspot ist da irgendwie sehr nachlässig, Seitenänderungen können für alte Post jederzeit durchgeführt werden. Der alte Zeitstempel bleibt offenbar.
-- schmitty 22:35, 16. Feb. 2019 (CET)Eventim-light sagt wohl alles über den Newcomer: https://www.tunecore.com.de/blog/2016/10/6-webseiten-uber-die-newcomer-konzerttickets-verkaufen-konnen.html
@ Nicu: Dr. Grams wurde bereits angetwittert. Es ist m.E. ausgeschlossen, daß eine engagierte Atheistin mit einem bekennenden Engelwerker kooperiert, da koaliert eher noch die DKP mit der NPD. Außerdem gibt es zwischen Natalie Grams und mir keinerlei Dissens, noch letzte Woche war sie mir völlig unbekannt. Allerdings ist sie Mitglied der GWUP, die dem Engelwerk schon kräftig auf die Füße getreten ist und mithin ein weiteres typisches Haßobjekt für Styron. fg AgathenonHDSG.png 15:23, 17. Feb. 2019 (CET)

Freund und Feind

"Lieber schlage ich mich mit echten Feinden als mit falschen ‚Freunden‘ herum." Eben. Versuch, mir mal, eine Wikimail zu senden. ashes and diamonds, foe and friend, we were all equal in the end. (Pink Floyd) Grüße, --Bellini 22:48, 16. Feb. 2019 (CET)

Mal die Socken wechseln bitte-- schmitty 23:07, 16. Feb. 2019 (CET)
Täglich.--Bellini 23:12, 16. Feb. 2019 (CET)
@ Bellini: Darf ich raten? Ausnahmekünstler Roger Waters? Auf das Thema Holocaust reagiert Styron übrigens mit den Worten nothing happened here. Ist halt seine dictatorial frequency. fg AgathenonHDSG.png 15:23, 17. Feb. 2019 (CET)
richtig geraten! --Bellini 16:06, 17. Feb. 2019 (CET)

staatenlos.info

Stuart Styron verlinkt Seiten von staatenlos.info, einer offen antisemitischen und rechtsradikalen Webseite des wegen § 86a StGB (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen) verurteilen Rüdiger Hoffmann/Klaasen[72] und macht sich dessen Webseite zu eigen:

http://web.archive.org/web/20190226152718/https://twitter.com/StyronOfficial/status/1099739651592601600

Das entsprechende Foto http://web.archive.org/web/20190226091759/https://pbs.twimg.com/media/D0MOTz4X4AEGBtE.jpg

ist ein Screenshoot der Seite 8 des folgenden auf staatenlos.info gehosteten Dokuments:

http://web.archive.org/web/20190226102220/https://staatenlos.info/images/ssl-leaks/ssl-beweisdokumente-8/Stalking_Telefonnummern_der_SSL_Cyber_Terroristen_19-11-2017.pdf -- schmitty 11:57, 26. Feb. 2019 (CET)

Weia, ausgerechnet diesen Reichsbürger hat er sich ausgesucht. Allerdings muss ich dich korrigieren: Hoffmann wurde wegen versuchten Mordes verurteilt. Zu seinen NPD-Zeiten war er der Anstifter eines Brandanschlages auf ein Asylbewerberheim. Liebe Grüße --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 15:38, 26. Feb. 2019 (CET)
Ja, klar. Ich wollte aber was aktuelles zu Hoffmann posten. Und man findet ja passendes: "Er sei seit 2005 wegen einer „chronischen Erkrankung“ in psychiatrischer Behandlung und daher nicht verhandlungsfähig.. Tja...-- schmitty 15:59, 26. Feb. 2019 (CET)

Codesprache

Warum werden Bilder auf dem Kopf gezeigt,

so z. B. der Glückwunsch zu 60 Jahre Israel:

http://web.archive.org/web/20190226125038/https://twitter.com/StyronOfficial/status/1100361372435648513

Es kann ja nur Abscheu bedeuten... -- schmitty 14:05, 26. Feb. 2019 (CET)

Stuart Styron, der Komiker

"Ey, Spaß muss sein - Lach mal! Warum so todernst? Sofort Auftragskiller anrufen? Nein. Peace! O.K.?!"

https://web.archive.org/web/20190226224039/https://twitter.com/StyronOfficial/status/1100175991295668224

Und so ein Komiker wird vom Apollokino Neheim als auch von der Mayersche Buchhandlung[73] unterstützt. Applaus!

-- schmitty 00:12, 27. Feb. 2019 (CET)

Neuer Engelwerksquatsch eines Arnsberger Klerikalfaschisten

Noch Fragen? AgathenonHDSG.png 20:07, 27. Feb. 2019 (CET)

Tja, beschützen könnten ihn die Engel aber auch nicht;-) Ich hab mir übrigens nach Hinweis vorsorglich ein Alibi besorgt...
Nun sucht Stuart Schutz bei KenFM
Antwort an @TeamKenFM
** EINE WICHTIGE DURCHSAGE **
ICH, STUART STYRON, WURDE AM WE MASSIV SCHIKANIERT. EINE GROSSE GRUPPE HAT MICH AUF DER GOETHESTRASSE HASSERFÜLLT BELÄSTIGT. DER STREIT ZWISCHEN WIKIPEDIA bzw. xxx xxx UND MIR STECKT DAHINTER. MAN WILL MIR & MEINER FAMILIE ETWAS ANTUN![74]
-- schmitty 21:42, 27. Feb. 2019 (CET)
Das wird schwierig, selbst die "Gruppe42" reagiert nicht auf seine Anschreiben. fg AgathenonHDSG.png 14:57, 28. Feb. 2019 (CET)
Ups, Iluminati ToT , völlig übersehen, ja wer jemanden mit dem Tod droht und/aber auch unschuldige Frauen belästigt, muss sich nicht wundern, wenn dann mal jemand zum klärenden Gespräch vorbei kommt, aber was macht Stuart Styron dann, rumheulen wie ein Feigling...-- schmitty 15:40, 4. Mär. 2019 (CET)
Was für ein gequirlter Quark. Nachdem jetzt Uriella auf höheren Ratschluss vor Kurzem aus unserer Mitte gerissen wurde, so ging ich davon aus, dass sich die Schar der kranken Hirne um eins verringert hat. Leider muss ich feststellen dass dafür bereits länger ein Teil des Narrensamens aufgegangen ist und das Defizit somit mehr als ausgeglichen wurde.

Erst einladen, dann heulen

20.1.19

Komm uns doch mal in Arnsberg besuchen. Du und andere Ratten aus der "Mobbing für Arme" Szene. Hier wartet eine große Gruppe auf euch. Die Gruppe nennt sich "ZähneWeg111". Die Gruppe ist zertifiziert - arbeitet zusammen in Kooperation mit Zahnärzten & Krankenkassen in ganz Deutschland.[75]

25.1.19

ICH, STUART STYRON, WURDE AM WE MASSIV SCHIKANIERT. EINE GROSSE GRUPPE HAT MICH AUF DER GOETHESTRASSE HASSERFÜLLT BELÄSTIGT. DER STREIT ZWISCHEN WIKIPEDIA [..]

Oh man Stuart, du bist so ein Freak. -- schmitty 02:06, 6. Mär. 2019 (CET)

§ 129 StGB, Tatzeitpunkt 20. Januar 2019. fg AgathenonHDSG.png 14:56, 6. Mär. 2019 (CET)
Naja, es fehlt dabei an weiteren Personen... vielleicht Absatz (4).
Aber Vortäuschen einer Straftat vom 25.1. wäre möglich, denn es soll nur ein klärendes (aber in dem Sinne sichtbar erfolgloses) Gespräch gegeben haben. Nun denn:
Klar ersichtlich ist der Tatbestand der Idiotie vollendet, das ergibt sich auch aus meinen Gesprächen mit einigen offiziellen Stellen in Arnsberg. Kann jeder bei der StA anrufen: Stichwort: "Stuart Styron"-- schmitty 21:59, 6. Mär. 2019 (CET)
PS: Eher Nötigung "und sich ausdrücklich vorbehält, hiermit an die Öffentlichkeit zu gehen" [76][77]
Namen weiterer Personen (M.W., A.M., M.C.) sind der StA bekannt. Schriftlich und belegt, nicht nur aus Gesprächen... die sind im Ernstfall Schall und Rauch. Einfach abwarten. ;-) fg AgathenonHDSG.png 05:01, 7. Mär. 2019 (CET)
Da waren wohl drei Besoffene auf der Goethestraße und haben das arme Würstchen dumm angemacht. Wikipedianer reisen für gewöhnlich nicht in großen Gruppen nach Arnsberg. Vielleicht war das aber auch die Gruppe "ZähneWeg222" die sich aus ehemaligen unzufriedenen und unbezahlten Mitgliedern der Gruppe "ZähneWeg111" rekrutiert hat.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 09:41, 7. Mär. 2019 (CET)

Das würde schwere angelologische Probleme aufwerfen, wenn sich seine 111 Billionen Schutzengel (selbst seine Sekte hat nur 412) nicht gegen drei Suffköppe durchsetzen können. Dabei kann man ihm mangelnden Glauben nicht vorwerfen: sogar seine eigene schwarze Katze kommt ihm mittlerweile verdächtig vor, sie gehört einer fiktiven Spezies (!) an und aus seinem Keyboard dringen Töne, die er selbst nicht identifizieren kann. Nein, nicht Chopper, sondern „Handbuch des Engelwerkes“ Seite 183: Empfänglich für dämonische Strahlungen sind am meisten die grauen, gefleckten und schwarzen Katzen, die gefleckten und schwarzen Hennen, die Schweine und die glatthaarigen Hunde, die Schmeißfliegen, Ratten und Schlangen. Also dreimal täglich beichten, den Engel Sephar beschwören und die Katze füttern, wenn sie einen scheel anschaut und es im Synthi spukt. fg AgathenonHDSG.png 11:04, 7. Mär. 2019 (CET)

bzgl Engelwerk bin ich halt gar kein Experte. Aber mts-management bietet gegen Bezahlung PR-Texte an, insofern ist es auch Idiotie, die zu bezahlen, aber den entsprechenden Text dennen erst später zu geben...
Insgesamt ist der Text recht wirr...
Bzgl. Goethestrasse, da liegt alles beisammen: Apollokino, Jobcenter, Mayersche...
Der Bewegungsradius von Stuart Styron ist halt sehr eingeschränkt, glücklicherweise ist in der Nähe auch eine Tagesklinik...-- schmitty 11:16, 7. Mär. 2019 (CET)
Bis Köln reicht sein Bewegungsradius nachweislich aus. Das sind in Luftlinie 92 Kilometer, die Anfahrt dauert etwa zwei Stunden, weil diverse Mittelgebirge zu überwinden sind. Im Köln befindet sich eine der wenigen offiziellen Engelwerk-Niederlassungen in Deutschland („Helferwerk im Kreuzorden“). ;-) fg AgathenonHDSG.png 20:08, 4. Aug. 2019 (CEST)
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Wo ist der Tweet jetzt? Der Versuch war doch zu offensichtlich... Jetzt gibt es eine undatierte Fotographie mehr, also so ca. 10 Fotos, die dunklen teuflischen Augen wieder deutlich sichtbar.. In Styrons Text die tiefe Verachtung gegenüber Frauen wieder erkennbar.-- schmitty 23:42, 4. Aug. 2019 (CEST)
Er ist jetzt im Webarchiv (ich wußte schon vorher, daß und warum Styron den Tweet nach Hinweis auf die Engelwerk-Niederlassung löschen würde). Eine fliegende Schwalbe beweist immerhin die Flugfähigkeit der Schwalbe und verhindert, daß wir zukünftig von falschen Prämissen ausgehen. ;-) fg AgathenonHDSG.png 17:24, 5. Aug. 2019 (CEST)
Ganz ehrlich: Ich war dieses Jahr schon einmal am -traurig eingrüsteten- Kölner Dom, dass kann man von Stuart Styron aber eben nicht mit Bestimmtheit sagen! Schon aufgefallen: Es gibt ja -weil Superstar(!)- ja ganz wenige Fotos, bei diesem [78] lässt sich das Jahr auf 2017 bestimmen. Stuart Styrons Standdardfoto [79] ist unbestimmt. -- schmitty 18:04, 5. Aug. 2019 (CEST)Nun hat der Dom auch mehrere Ecken...
Das auf dem Twitter-Foto ist die weniger spektakuläre Südwestecke, gewissermaßen am Domhintern, vormittags aus ~Südost aufgenommen (siehe Schattenwurf, die Sonne steht in Köln stets in der Südhälfte). Kann jede/r überprüfen. Spielt allerdings für die Nähe zur Tempelstraße 39 keine große Rolle, Katzensprung bleibt Katzensprung. Stuart Styron alias Marion Wegerich (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • SBL-Log • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) ist Engelwerker, wie er schon 2018 durch Zitate aus nie publizierten Engelwerk-Insidertexten selbst bewiesen hat. Das Foto ist folglich ein zu den Beweisen redundantes Indiz, die flügelschnelle Löschung durch Styron ein weiteres, sonst nichts. Die Initiative engelwerkgeschädigter Familien besitzt die vorgenannten Informationen schon und verfolgt auch das Versionsprotokoll dieser BD-Seite, wofür ich kürzlich gesorgt habe. fg AgathenonHDSG.png 19:20, 5. Aug. 2019 (CEST)
Die Wolke im Bild wird seit November 2018 so nicht mehr gesprüht, da es zu Problemen mit den Haarp-Wellen führt. Daher ist das Bild nicht aus diesem Jahr.-- schmitty 23:34, 5. Aug. 2019 (CEST)

Ohne Betreff

Ich habe es vor langer Zeit schon geschrieben und fühle mich bemüßigt, es jetzt noch einmal tun zu müssen: Ich halte euer Ausbreiten der strafrechtlich relevanten Streitigkeiten hier auf Wikipedia für missbräuchlich und auch eurer Sache nicht dienlich. Hier jetzt allen Ernstes selbst handfeste Beleidigungen rauszuhauen und auf indiskutable Blogs vermeintlich unbekannter Provenienz zu verlinken (von wegen "Sollte der rechtliche Rahmen überschritten sein, so gehe ich dennoch von der Rechtmäßigkeit im Rahmen der Notwehr aus!") − geht gar nicht. Grenzüberschreitende Vorgänge inner- und auch außerhalb Wikipedia setzen nicht Richtlinien wie WP:KPA außer Kraft; von ganz realen Gesetzgebungen gar nicht erst zu sprechen. --JD {æ} 11:24, 7. Mär. 2019 (CET)

Dailynet.de

Mentoren & Schmitty veröffentlichen reale Profile von Angestellten der Wikimedia auf Pornoportale - Wikipedia[80]
Wikipedia verurteilt Kindesmissbrauch-Benutzerseite von Benutzer:Schmitty[81]

Das Styrons Account:

German Artist Stuart Styron talking about Hollywood and the Oscar Sword[82]
Stuart Styron * Ausnahmekünstler immer populärer[83]
Stuart Styron * Ausnahmekünstler gründet zum Jahresende eigenes Record Label[84]
*Ausnahmekünstler Stuart Styron deckt Sekte bei Wikipedia Deutschland auf[85]
*Arnsberger Künstler Stuart Styron veröffentlicht Wikipedia Entschuldigung[86]

Weitere Ergüsse unter http://archive.is/Vu6gt Ich hab mir den auf der Wikipedia eingefangen, seine Spuren werden hier dokumentiert.

-- schmitty 01:50, 11. Mär. 2019 (CET)

PS: und natürlich der Klassiker:

Wikimedia Deutschland kauft Facebook Likes mit Fake Profilen - Benutzer:Schmitty[87]

Und AmazonFirePhone hat dazu 5 Minuten später auf GuteFrage.net gepostet...Dumm ist wer dummes tut...

Uniter e.V.

 Wikipedia, Polizei NRW E und UNITER Network

Jetzt versucht Stuart Styron bei diesem Verein Hilfe zu finden, laut taz ist dieser Verein der "offizielle" Arm eines rechten Terrornetzwerkes... -- schmitty 11:43, 18. Mär. 2019 (CET)

volksverhetzende Kommentare auf rt.com

Um dies nachzuvollziehen, benötigt Wissen in oAuth und OpenID. Diese Verfahren wurden unter Mitwirkung von Twitter entwickelt. Es erlaubt den Zugriff auf Account-Daten durch externe Webseiten ohne Weitergabe des Passwortes.

rt.com nutzt via spot.im diverse OpenIDs von VK, Facebook oder eben Twitter.


"Wer auch immer" hat sich mit dem Twitter-Account https://twitter.com/styron111_wiki via spot.im bei rt.com mittels OpenAuthentication angemeldet.

Durch den Tweet

http://web.archive.org/web/20190328093318/https://twitter.com/styron111_wiki/status/1096182497858252805

speziell durch die Veröffentlichung folgender Mail:

http://web.archive.org/web/20190328093318im_/https://pbs.twimg.com/media/DzZqbp4WsAARltM.jpg

ist der Twitter-Account zumindest dem "Empfängerkreis" info@kino-neheim.de zuzuordnen,


Was hat nun dieser dem info@kino-neheim.de also https://www.kino-neheim.de zuordbare Account gepostet:

https://wpc.de.rt.com/gesellschaft/84397-alternative-medien-auf-vormarsch-5-dirk-pohlmann-ueber-filterblase-und-zensur/

[...]So, wie "ResistTheNWO", ein Account hier drüber- Einfach bei Rothschild, Rockefeller...ILLUMINATI`s konkret ansetzen, denn diese sind konkret die Familie von den schwergestörten Wikipedianern wie Benutzer:xxx[...] 
[...]wo waren wir stehengeblieben? Massenorgien wurden veranstaltet von den Afxxx oder anderen schwxxx Unmxxxx, die Merkel alle hier rüber eingeladen hat[...]

-xxx durch mich eingefügt, Zitierung erfolgt zu Dokumentationszwecken-


Durch die Zuordbarkeit und Veröffentlichung der Mail könnte man also schlussfolgern, dass der oder die Empfänger der Email info@kino-neheim.de also https://www.kino-neheim.de volksverhetzende Kommentare auf rt.com postet...

-- schmitty 11:39, 28. Mär. 2019 (CET)

... und das unter einem bekannten „Künstlernamen“ mit den Initialen der Schutzstaffel. Den Kinobesitzer (ist es jener, der auf Stusys Blogtitelseite neben ihm im Kino posiert)? werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen. Der kümmert sich auffallend wenig um Stusys Texte, ob er gar damit sympathisiert? – Etwas Zeitgeschichte: Arnsberg war sogar für die Verhältnisse der Nazizeit ein außergewöhnlich schlimmes Pflaster, siehe Liste der Stolpersteine in Arnsberg und Massaker im Arnsberger Wald. Vielleicht lohnt es sich ja nachzurecherchieren, ob nicht der eine oder andere Opi dies und das...? Das würde ein gewisses, höchst deplaziertes nothing erklären, auch anderen ist schon aufgefallen, daß er diesen Leugnertext besonders auffällig spammt. Und andere Engelwerker haben sich schon ähnlich eingelassen, insofern ein weiteres perfect match über das exklusive Insiderwissen aus dem „Handbuch“ hinaus. fg AgathenonHDSG.png 13:56, 28. Mär. 2019 (CET)
Ohh, ich halte mich an "Fakten" ;-) Stuart Styron bestreitet ja anwaltlich auf seinem Blog nachlesbar, für diesen Twitteraccount und andere Account verantwortlich zu sein.
Die Mailadresse ist zumindest eindeutig dem Apollo Kino in Neheim zuzuordnen.
Spot.im ist übrigens gar nicht russisch, rt.com bindet das nur ein; spot.im haben ihren Standort in Tel Aviv https://www.calcalist.co.il/internet/articles/0,7340,L-3753236,00.html
"so die Anweisung von "denen da oben" aka  "Illuminatis", die übrigens gut mit Israeliten bzw. Juden besetzt ist." -Zitierung erfolgt zu Dokumentationszwecken-
Da hat jemand dem "Moussad" aber direkt einen Einsatzbefehl gegeben...
Raffst du denn gar nicht wie blöd du bist?
So blöd so blöd so blöd so blöd
Du bist so blöd
Wie blöd du bist
-- schmitty 17:35, 28. Mär. 2019 (CET)
Styrons Problem ist nur, daß diese Mail nachweislich aus Styrons Mailbox stammt, womit er nachweislich Urheber des Twitterprofils ist. Wie ich kürzlich erfuhr, hat Mr.K den Behörden gegenüber bestätigt, daß er tatsächlich Verfasser der Mail ist und der Kinobesitzer sie an Styron weitergeleitet hat. Deshalb hat Styron auch den Anwalttstext von seinem Blog gelöscht (schau mal nach). Jetzt sitzen Stuart Styron und Martin Scheid in derselben prozessualen Tinte. Darauf trinke ich jetzt einen. Har, har, har und noch ein Mazeltov obendrauf! AgathenonHDSG.png 18:44, 28. Mär. 2019 (CET)
Ach ja, auch mit dem Screenshot dort ist er dem eigenen Anwalt in den Rücken gefallen, indem er dessen Schriftsatz (und seine eigenen früheren Behauptungen) öffentlich widerlegt hat. Gnostisches und logisches Denken sind halt inkompatibel... Mail an Familie K. ist raus, da freut sie sich bestimmt. :-) AgathenonHDSG.png 16:55, 29. Mär. 2019 (CET)

Der Anwalt hat schon selbst schuld...

Die Wahrheits­pflicht des Rechts­an­walts wird mit dem Sachlich­keits­gebot (§ 43 a Abs. 3 BRAO) und der Stellung als Organ der Rechts­pflege (§ 1 BRAO) begründet. Der Anwalt muss seine Partei vor Verstößen gegen die Wahrheits­pflicht bewahren und er darf nicht selbst zur Verbreitung von Unwahr­heiten beitragen.
Wenn die Partei die Richtig­stellung verweigert, bleibt dem Anwalt nur die Nieder­legung des Mandats. Der lügende Mandant[88]

Denn im Zivilprozeß gilt § 138 ZPO[89]:

Erklärungspflicht über Tatsachen; Wahrheitspflicht
(1) Die Parteien haben ihre Erklärungen über tatsächliche Umstände vollständig und der Wahrheit gemäß abzugeben.
(2) Jede Partei hat sich über die von dem Gegner behaupteten Tatsachen zu erklären.

Wer lügt, bekommt halt einen ungünstigen Vergleich diktiert, zumal wenn der Anwalt auf die PKH angewiesen ist.. -- schmitty 02:41, 8. Apr. 2019 (CEST)

Zimtalkohol und die wahre Biographie von Stuart Styron

Aha, mit 16 also Abitur [90]. EP ist Extended Play. Und "involviert" bedeutet schlicht, dass das Jobcenter eine Eingliederungsmaßnahme bezahlt hat. Diese Mail[91] belegt recht deutlich, dass Stuart als Platzanweiser arbeitet (ja als was denn sonst dort, im Kino ist alles automatisiert). Viele Fotos stammen auch aus dem Apollokino oder davor.

"Ein Jahr später veröffentlichte "Timezone Records" weltweit ein vollständiges Album von Stuart Styron."

ist wiederlegt, Stuart Styron hat dafür bezahlt, es ist zudem nur ein digitales Album[92].

en.wikipedia

Stuart Styron trat zim Zusammenhang mit Bert Martinez in der en.wp auf en:Wikipedia:Conflict_of_interest/Noticeboard/Archive_80#Bert_Martinez_(2)

We do all the work for you and once your profile is approved by Wikipedia you can update as often as you like for FREE!

http://web.archive.org/web/20141003112130/www.bertmartinez.com/wikipedia-program


Also insbesondere

https://en.wikipedia.org/wiki/Special:Contributions/Emilysantoss

hat eine weites Interesse an Artikeln, die nicht mit Stuart in Verbindung stehen, aber mit Bert Martinez Firma. Dennoch dieser Edit[93], wo "Stuart Styron" in den Artikel Arnsberg eingefügt wird.


So here we go. Everybdy can feel free to check our connection. There is no connection and no puppet or what ever! Stop thinking negative and doing all bad. This is my only account here on Wikipedia! Emilysantoss you can use your mouth and talk about these wrong thoughts of some users here. What ever have good day --Fasterthanyou123 07:49, 30 November 2014 (UTC) — Preceding unsigned comment added by Fasterthanyou123 (talk • contribs)
Sir, It's totally wrong. I don't know "FasterThanYou". I was just interested by the artist's career and told myself it deserves an encyclopedic entry, no more no less. Thanks! Emilysantoss (talk) 06:11, 3 December 2014 (UTC)


Weitere Seiten der en:wp zu sockpuppetplay/Stuart Styron

en:wikipedia:Conflict_of_interest/Noticeboard/Archive_94#Stuart_Styron

-- schmitty 11:36, 4. Apr. 2019 (CEST)

Tja, Marion Weg(e)rich hat halt bei Jahreszahlen dieselben Rechenschwierigkeiten wie Stuart Styron, sowohl in der Wikipedia als auch in der Tagespost, wo „sie“ die mit 98 Jahren verstorbene Großmutter von Herrn K. als 99-jährige Großmutter beschrieb. Dumm ist, wer sich mit identischen Fehlern als Socke outet. AgathenonHDSG.png 19:49, 4. Apr. 2019 (CEST)


zertifizierter Webstalker Stuart Styron

http://web.archive.org/web/20190412093632/https://twitter.com/Arnsberg8Legion

Dort gibt es einen anderen "Kreis" der Geschädigten, daher erst jetzt bemerkt. -- schmitty 00:36, 11. Apr. 2019 (CEST)

Ja und es geht jetzt auch gegen Neheimer Gerichtsvollzieher https://twitter.com/Arnsberg8Legion/status/1113534563995799552
Stuart, wissen wir schon von GuteFrage.net, dass du pleite bist. Dein Computer ist also gar nicht beschlagnahmt, sondern gepfändet?
-- schmitty 00:53, 11. Apr. 2019 (CEST)
Schon gelesen, daß er auf diesem Twitter-Account die Website hist-chron.com des geflüchteten Schweizer Neonazis Michael Palomino verlinkt? Dort ist er gut aufgehoben. fg AgathenonHDSG.png 13:30, 11. Apr. 2019 (CEST)
PS: Palomino ist auf Katholiken (wie Styron) gar nicht gut zu sprechen, das hat unser feiner Engelwerk-Aktivist beim Verlinken wohl übersehen. Gib mal auf Google katholiken,site:hist-chron.com ein und lies, was dabei rauskommt... Einen Internetzugang hat Styron noch/wieder, er hat zuletzt gestern getwittert. AgathenonHDSG.png 18:05, 11. Apr. 2019 (CEST)
Rechtsradikale Hassseiten verlinkt er schon länger, das hat er von seinem Freund übernommen. Es geht jetzt nicht nur gegen Gerichtsvollzieher, sondern auch gegen den Interimsvorsitzenden des BDK[94].
Und Internet bekommt Styron von denen, die ihm auch die Mail gegeben haben.-- schmitty 14:22, 12. Apr. 2019 (CEST)
Das wird so nicht mehr lange gut gehen. Die Brantsche ist dafür bekannt, dass sie solche Faxen nicht tolleiern. Mit einem heißgelaufenen Stusy werden die sicherlich fertig. Die staatlichen Mühlen mahlen langsam aber trefflich fein. Es gibt etwas, was die ganze Juristenfraktion auf den Tod nicht leiden kann und das ist wenn man ins Persönliche übergreift. Bedrohung von Amtspersonen in Verbindung mit ausgeprägter Beratungsresistenz macht sich gut in der Personalakte. Jetzt muss Stusy nur noch solange weitermachen bis ein Richter den Kanal voll hat und die Bremse zieht.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 20:50, 12. Apr. 2019 (CEST)
Bin ja auch gespannt, wie der Mossad auf Stusys Tätigkeiten reagiert! Wie ich erfuhr, wurde er kürzlich ausführlich über Styron und dessen neuen Anwalt Peter Hieronymus informiert. Zimperlich sind die Israelis glücklicherweise nicht. :-) fg AgathenonHDSG.png 21:43, 12. Apr. 2019 (CEST)
PS: Stusy hat es auch schon gemerkt. Falls du hier mitliest, Styron: ich weiß nicht, wie die anderen von dir Bedrohten reagieren, aber solltest du versuchen, meine Familie oder mich zu „erwischen“, behalten wir uns im Rahmen der legalen Nothilfe und Notwehr tödliche Gegenmaßnahmen vor. Frag’ deinen Anwalt, ob Trutzwehr erlaubt ist. Grußlos, AgathenonHDSG.png 23:31, 12. Apr. 2019 (CEST)
Meine Hunde fragen im übrigen nicht nach einem psychiatrischen Gutachten und sie machen auch nicht die feinen juristischen Unterschiede.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 10:45, 13. Apr. 2019 (CEST)
Sieh mal einer an: das ist Styrons neuer Gewährsmann, der sogar auf der von Stusy verlinkten Unterseite gleich mehrfach den Holocaust leugnet. Palominos Version von Styrons „nothing happened here“. Seit dem Link auch verständlich für alle Zimtalkoholiker, deren Kapee für diese simplen drei Worte nicht ausreicht. AgathenonHDSG.png 14:10, 13. Apr. 2019 (CEST)

Kapiert eigentlich jemand das wirre Zeug, das er seit gestern über die angeblich versifften Klos im Apollo-Kino abgelassen hat? Ich frage, weil mir immer mehr Parallelen zum Fall Leopold Lörnitzo auffallen... die Kombination Engelwerk und psychische Störungen, das geht leicht auch ins eigene Auge. Nicht daß ich ihm das wünschen würde. fg AgathenonHDSG.png 17:08, 13. Apr. 2019 (CEST)

Er verfolgt jetzt die Rezensenten. Ob im Auftrag der GbR wird sich noch zeigen. Es ist nicht Stuart Bewertung.-- schmitty 17:38, 13. Apr. 2019 (CEST)
Das Gefährdungspotential ist in der Tat hoch, Stuart Styron sucht nach Verwandten und bedroht diese:
http://web.archive.org/web/20190413155652/https:/twitter.com/Arnsberg8Legion/status/1109207622769610752
http://web.archive.org/web/20190413155807/https:/twitter.com/Arnsberg8Legion/status/1109214333509222402
-- schmitty 18:03, 13. Apr. 2019 (CEST)
Nochmals zur Klostory: Ob es dieser Herr war, nachdem ihm der Platzanweiser ein Referat über jüdische, polnische, reichsdeutsche oder afrikanische Geschichte gehalten hatte? Oder war es umgekehrt ein Rostocker Fan des Platzanweisers, als die Saugfähigkeit der Jogginghose vorzeitig nachließ? Die Antwort weiß nur das 111-Billionen-Schutzengelheer des Platzanweisers Ausnahmekünstlers. We need more miracles. ;-) fg AgathenonHDSG.png 20:32, 13. Apr. 2019 (CEST)
Lieber Agathenon, du liegst falsch: Die Klorezension stammt von Anidusa[95]
Entweder Styron versucht anhand der Kino-Rezensionen zu ermitteln, wer vom Mossad ihn beobachtet->Blödsinn, der Mossad hinterläßt keine Spuren...
oder irgendjemand hat Styron die Aufgabe gegeben, negative Bewerter zu verfolgen, dazu passt ja auch die Weitergabe der Mail...-- schmitty 21:27, 13. Apr. 2019 (CEST)
Kinos sind ohnehin auf dem absteigenden Ast.Große Flachbildschirme, Blueray, Youtube, Netflix und andere On-Demand-Dienste graben das Wasser ab, auch Kinowerbung funktioniert nicht mehr so, wie vor Jahren. Das einzige was in diesem Bereich noch zieht sind solche Megakinos mit 3D, 70mm und allem superteuren technischen Schnickschnack. Die kleinen werden absterben, ob da die Klos verkackt sind oder nicht. Angesichts sinkender Zuschauer ist auch mit Essen und Getränken nicht mehr viel verdient. Es ist ein Teufelskreis: Kino wird immer teurer, es kommen immer weniger und es läuft immer schlechter. Aber es könnte in diesem Fall konkret auch einfach sein, dass unser hochgepriesener Ausnahmekünstler und Kartenabreißer vom Boss einen richtig heißen Einlauf bekommen hat, weil er die Sch*ße nicht rechtzeitig entdeckt und weggeputzt hat. Und wir wissen ja, dass unser Stusy nach einer solchen Demütigung sich rächen muss. Aber die Vorstellung dass der drittgrößte Komponist nach Bach und Mozart Klos putzt und für die Sch*ße anderer verantwortlich gemacht wird, tut mir in der Seele genauso gut wie ein warmes Bad. Aber die spannende Frage bleibt: ist Stusy seinem Job mental gewachsen, oder müssen wir uns Sorgen über seine berufliche Zukunft machen. Fragen über Fragen, deren Antworten mich nicht wirklich interessieren.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 01:12, 14. Apr. 2019 (CEST)
Zudem bin ich gespannt, wie der Kinobesitzer auf den Tweet seines Kloputzers Hygienebeauftragten Ausnahmekünstlers Kartenabreißers Saalmieters reagiert. Schließlich wurde der Vorwurf der angeblich versauten Klos erst durch Stussys Tweet einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Letzte Hoffnung: solange er sich bei seinem epochalen Auftritt (gar vor Kindern oder auf Youtube) kein Beispiel an Veronica Moser nimmt, mag’s gerade noch angehen. Sorry für den Vergleich, Veronica. ;-) fg AgathenonHDSG.png 20:17, 14. Apr. 2019 (CEST)

Apollo Kino Neheim

Vorsicht, keine schlechte Bewertung beim Apollo Kino Neheim hinterlassen. Der Webstalker Stuart Styron wird auf die Rezensenten losgelassen.: https://web.archive.org/web/20190413093314/https://pbs.twimg.com/media/D3_QN33WkAABTtY.png https://web.archive.org/web/20190413093348/https://twitter.com/styron111_wiki/status/1116841962559164417

"Könnte Schwester von Jxxxx sein, ist Anwältin in Sachen Krankenhaus #"

http://web.archive.org/web/20190413155652/https:/twitter.com/Arnsberg8Legion/status/1109207622769610752

Und ja, wer Mails weitergibt, macht sich die das Webstalking des Stuart Styron zueigen.-- schmitty 17:38, 13. Apr. 2019 (CEST)

https://psiram-wiki-update-google-zeitung.blogspot.com/2019/04/rocko-schamoni-mirage-tobias-albrecht.html
Stuart Styron in Reinstform, also ich bin bei dem Happening vor Ort! Definitiv! Das wird ein reiner Hetzabend live im Apollo Kino Neheim, die Polizei kommt mit zwei Zivilstreifen, um bei Straftaten auf der Bühne direkt einzugreifen. Tja, die Behörden sind auf meiner Seite;-)
-- schmitty 11:12, 16. Apr. 2019 (CEST)
Das ist gut. Spätestens mit Styrons Link auf die Seite über „Gasfantasien und 6-Millionen-Lüge gegen das deutsche Volk“ dürfte mancher Geduldsfaden gerissen sein. fg AgathenonHDSG.png 14:19, 16. Apr. 2019 (CEST)


"Apollo & Central Kino Neheim hat keine bevorstehenden Veranstaltungen"

http://web.archive.org/web20190416153808/http://www.facebook.com/pg/Apollo-Central-Kino-Neheim-174073339274767/events/

Bin jetzt ein wenig verwundert? Das Mega-Ereignis des Ausnahmekünstlers wird nicht vom Apollokino beworben? -- schmitty 17:59, 16. Apr. 2019 (CEST)

Das kann ich mir beim Ruf des „Ausnahmekünstlers“ sogar vorstellen, aber eine implizite Absage ist das (noch?) nicht, der Kartenvorverkauf läuft weiter. → Ich werde den Sekt zwar schon kaltstellen, aber der Korken bleibt noch in der Flasche. :-) fg AgathenonHDSG.png 18:35, 16. Apr. 2019 (CEST)
Haha, schon mal den Eventim-Links gefolgt? Wo kann man denn jetzt buchen? Verwirrt ich bin...-- schmitty 18:55, 16. Apr. 2019 (CEST)
Die Seite bei eventim funktioniert momentan noch. Allerdings werde ich nicht persönlich aufkreuzen, um den seltenen griechischen Moussakaadler nicht beim Festmahl zu stören. fg AgathenonHDSG.png 19:47, 16. Apr. 2019 (CEST)
Ich habe den Link probiert. Zuerst konnte ich ein Ticket anklicken, zwei gingen nicht. Dann war ich im Warenkorb wo man die Daten angibt und habe abgebrochen. Nach erneutem Laden kommt "nicht verfügbar". Die letzte Karte ist weg, die Veranstaltung ist wohl ratzeputz ausverkauft.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 22:18, 16. Apr. 2019 (CEST)
Jetzt habe ich nochmals bei Eventim nachgeschaut und es gibt eine Seite für Absagen und Verlegungen von Konzerten. Die Abfrage ergibt folgendes:

Es wurden leider keine Ergebnisse zu Ihren Suchangaben - Stuart Styron in Neheim am 24.08.2019 - gefunden. Bei ausverkaufter Location und großer Nachfrage versucht man ja üblicherweise eine etwas größere Location in der Nähe zu finden, oder einen zweiten Termin. Da die Stuart Styron Europa-Tour dieses Jahr etwas kleiner ausgefallen ist und sich nur auf ein Konzert beschränkt und keine Hotel- oder Reisekosten anfallen, wäre auch ein zweiter Gig "wegen überwältigender Nachfrage" am selben Ort denkbar. Zwei kleinere Konzerte sind insgesamt besser im Handling: Die Probleme mit überfüllten Parkplätzen und mangelden Übernachtungsmöglichkeiten fallen weniger ins Gewicht. Man braucht keine Sonderzüge oder temporären Campingplätze, man kann Shuttlebus und Parkplatzordner sparen und weniger Security reicht.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 22:40, 16. Apr. 2019 (CEST)

Beim Kino steht jetzt 19 Miraculous - Kino Event So. 13:45 UTC+02 · 21 Gäste Apollo & Central Kino Neheim Arnsberg, Deutschland ansonsten weiter nichts...
Es hängen nicht einmal Plakate in Neheim. Also Stuarts "Managementteam" besteht ja offensichtlich aus Versagern.-- schmitty 16:22, 17. Apr. 2019 (CEST)
Und Miraculous hat nichts mit Styron zu tun. Sieht unter dem Strich nach schleichender Absage aus, gefeiert wird aber erst nach definitiver Absage. *g* Ach ja, für Legion8Arnsberg hat es sich ausgetwittert. AgathenonHDSG.png 19:30, 17. Apr. 2019 (CEST)
Nachtrag: bei Berücksichtigung dieses Blogposts ist im Stattfindensfall mit einem interessanten Publikumsspektrum zu rechnen. Styrons Familie, Faschos inklusive Engelwerk, Antifanten inklusive Indymedia, Verfassungsschutz, Kinopersonal, Polizei, Gesundheitsamt auf dem Klo und alle zehn Fans von Styrons Musik. Da ist selbst dann Pogo angesagt, wenn er sich mit Playback gegen katastrophales Vergeigen absichert... und wenn er psychisch noch in der Lage ist, das Ding zu schaukeln. Wir dürfen gespannt sein. ;-) AgathenonHDSG.png 18:54, 18. Apr. 2019 (CEST)
Ich kann mir sehr viel vorstellen, nur nicht, dass an jenem besagten Tag der Saal voll ist und das Konzert pünktlich beginnt und ohne Zwischenfall abläuft.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 01:54, 21. Apr. 2019 (CEST)
Es gibt noch eine Seite [96]. Ich bin ja versucht zur Probe eine Karte zu kaufen, bloß zum Testen und darauf 18 Euronen zu verpulvern, aber mich hält definitiv davon ab, dass ich da persönliche Informationen an einen Webstalker hinterlassen muss.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 12:09, 21. Apr. 2019 (CEST)
Der Verkauf findet definitiv statt! Das braucht man nicht ausprobieren.
Was am 24.8 passieren wird, ist dagegen noch völlig offen...
-- schmitty 22:46, 23. Apr. 2019 (CEST)
Heute ist der große Tag des Konzerts. Zeit für einen Realitycheck.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 11:51, 24. Aug. 2019 (CEST)
Es gibt anscheinend noch Interessenten, die sich nicht für seine musikalischen Fähigkeiten interessieren, dafür um so mehr für seine Inhalte. Indymedia.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 12:01, 24. Aug. 2019 (CEST)
Realitycheck durchgeführt. Keine Konzertvorbereitungen, dafür neues Styron-Geschmiere in Artikel mit (was wird es wohl sein?) Engelwerk-Bezug. AgathenonHDSG.png 16:28, 24. Aug. 2019 (CEST)
HMM, bin ich jetzt irgendwie überrascht? In letzter Zeit war er ein paarmal auf meiner Disk mit einem Müll, aber es wurde jedesmal gleich gelöscht bevor ich es gelesen habe. Die erwähnte Stinksocke war unterwegs in diversen Artikeln zu Arnsberg, Neheim, Bartoschek etc. Noch offsichtlicher kann der global gebannte und daher nicht zertifizierte Stusy es kaum machen. Der wahre Künstler hätte für sowas an den Tagen vor dem Konzert keine Zeit und würde statt dessen üben und an seinen Stücken feilen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 21:08, 24. Aug. 2019 (CEST)

Uniter

Was zunächst als Zusammenschluss von aktiven oder ehemaligen Angehörigen von Spezialeinheiten aus Bundeswehr, Ländern und der Polizei entstand

Oh Stuart, du bist einer großen Sache auf der Spur, warum sollte sch der Mossad um dich kümmern?

Der Verein geriet in das Blickfeld staatlicher Organe und der Medien, als ein KSK-Mitglied, gegen das im Rahmen der Terrorermittlungen gegen Bundeswehrsoldaten 2017 ermittelt wurde, sich ebenfalls als Uniter-Mitglied herausstellte. Auch der Vorgesetzte von Michele Kiesewetter war Mitbegründer von Uniter.

Du bist im Visier! Du bekommst demnächst Besuch. Keine Drohung, nur ein Hinweis;-) -- schmitty 15:35, 15. Apr. 2019 (CEST)

Klaus Schierling

Bei der zweiten Person bei der Show im Apollokino [97] handelt es sich um Klaus Schierling [98]

Noch ist nicht klar, was es genau wird, twitter sagt schon mal

"This Tweet from @styron111_wiki has been withheld in Germany based on local law(s)."

Viele in Neheim halten Styron für einen schrägen Komiker und lachen, aber wirklich lustig ist das schon lange nicht mehr.-- schmitty 02:11, 21. Apr. 2019 (CEST)

Das Bild zeigt eine goldene Schallplatte. Aber nicht seine eigene! Wunschträume. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 11:35, 21. Apr. 2019 (CEST)
Frohe Ostern den Christ(inn)en, ein gutes Pessachfest den Jüdinnen/Juden und schöne Feiertage den anderen! – Bei mir gehen styron111_wiki und styronofficial noch/wieder, aber arnsberg8legion (ausgerechnet das mildeste der drei Profile) ist futsch. Bleibt natürlich unter Beobachtung, seit etwa einer Woche keine neuen Aktivitäten mehr... ob etwas passiert ist? AgathenonHDSG.png 15:07, 21. Apr. 2019 (CEST)
Es wurde ein Tweet in Deutschland verborgen, ansonsten ist styron111_wiki (noch) nicht gesperrt, arnsberg8legion erscheint eher benutzerseitig gelöscht.
Ich vermute, dass Styron nur noch eingeschränkten Zugang zum Internet hat, das erklärt auch das ständige Neuanlegen von Accounts, der Zugang zu alten Accountes geht immer verloren.-- schmitty 00:03, 23. Apr. 2019 (CEST)
Denkst du die haben vom Gericht aus den Stecker gezogen oder dass der Provider keinen Bock mehr hat auf Take down notes und ständigen Austausch mit Gerichten, Anwälten und Behörden? Mit einem Account, der im Monat einen Zwanziger Umsatz generiert und für den dauernd irgendeine Post eintrudelt, handeln die sich nur unendliche Kosten ein, ohne dass da noch was zusätzlich reinkommt.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 01:53, 24. Apr. 2019 (CEST)
Für die Gerichtshypothese sprechen zwei Fakten: a) die beiden schlimmsten Accounts sind noch da und sie werden b) nicht mehr erweitert – damit sind Verdunkelungs- und Wiederholungsgefahr diesbezüglich gebannt. Sieht aus, als könne Stusy auf styronofficial und styron111_wiki weder neue Taten verüben noch die Spuren der alten löschen. / Was weiß man eigentlich, abgesehen von seiner Musik, über Klaus Schierling? fg @ alle, AgathenonHDSG.png 16:31, 24. Apr. 2019 (CEST)

Habe schon etwas gefunden. Styron & Schierling: We need more miracles. Laut Engelwerk spielt sich der Kampf zwischen Engeln und Dämonen auf dem Gebiet von Frequenzen, Strahlungen, Kraftfeldern und Strömungen ab. So wörtlich niedergelegt im Handbuch des Engelwerkes auf den Seiten 114 und 180-181. @Alnilam, Giftzwerg 88, Stefan Bellini: Vergleicht das mal mit dem Songtext: send us magic fields und face the frequency... nicht daß es nach den von Stusy schon früher gelieferten Beweisen (Zitate aus unpublizierten EW-Internschriften) noch nötig wäre. Styron ist ebenso eindeutig Engelwerker wie Tom Cruise Scientologe. (Die Frequenz des Dämons Belial ist z.B. 15, wenn mir jemand nicht glaubt.) fg AgathenonHDSG.png 18:55, 24. Apr. 2019 (CEST)

Ja das sind die alten Sachen von Styron. Da merkt man, dass noch jemand anderes mitgewirkt hat bei Beats, das ist auf jeden Fall besser produziert als die späteren Sachen und ich glaube das war auch nicht vollkommen erfolglos. Aber dann schau mal auf das Datum und das Bild ist wohl aus der selben Zeit. Aber Styron ist wie eine 700 jährige Eiche: da kann keine andere Pflanze in der Nähe gedeihen, weil da kein Licht übrig bleibt. Und so ist der Ausnahmekünstler seit dieser Zeit alleine unterwegs.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:22, 24. Apr. 2019 (CEST)
Eureka! Der Wundersong wurde schon 2013 aufgenommen. Mit anderen Worten: Styron hat sich nicht 2016 mit dem Engelwerk verbündet, um mir zu schaden, sondern schadet mir, weil er schon 2013 Engelwerker war. Die endgültige Klärung dieser Kausalität dürfte auch für die Kriminalpolizei von Interesse sein. fg AgathenonHDSG.png 18:26, 25. Apr. 2019 (CEST)

@Giftzwerg 88: Genau das habe ich auch zu Schierling gefunden, "erfolgreicher" und kreativer. Dennoch gibt er den Aschenbecherhalter für den Platzanweiser??? Offenbar kann er seine Halos im direkten Umgang auf andere "übertragen", vgl. dazu das Video https://www.youtube.com/watch?v=ewLPnS0S_cM, wo der "Superstar" für seine "tollen Slideshows" wirbt, die sich im Anschluss als gaffende Knipsereien von minderjährigen Mädchen in Bikinis offenbaren.

Das der Platzanweiser tatsächlich massiv gestört ist und Betreiber übelster Hetzseiten ist, wurde ja aufgedeckt und wird auch noch in Neheim ankommen. Die Klo-Geschichte war dann auch dem Besitzer des Kinos zuviel, der Platzanweiser ist nun mal auch für die Sauberkeit der Klos verantwortlich, auch wenn Wikipediabenutzer es verdreckt haben sollen...(oder war es der Moussad?)-- schmitty 21:36, 29. Apr. 2019 (CEST)

Danke für die Info! Ich hatte mich schon gefragt, warum seit dem 15. April auf allen Sendern im Styron State Sendepause ist und er nicht versucht hat, euch oder Netanjahu oder Bartoschek oder Kirchmeier oder Laurin oder Jimbo oder Weishaupt oder Scheid oder mir diesen Todesfall in die Schuhe zu schieben... das war einer seiner obersten Priester, auch dort kurz genannt, und wurde am Hauptsitz der Sekte bestattet. (Ist kein Witz, ich hatte ernsthaft mit genau dieser Beschuldigung gerechnet, aber irgendwas ist dazwischengekommen... ich tippe auf die Palomino-Affäre.) Gruß @ alle, AgathenonHDSG.png 16:39, 30. Apr. 2019 (CEST)
Der Internetzugang via "Apollokino" scheint gekappt, die Ruhe wird aber nicht lange anhalten, der Platzanweiser wird jemanden anderen von seinen Geschichten "überzeugen"... Er ist möglicherweise weiter "aktiv", aber in Bereichen, die wir (noch) nicht kennen, ich erinnere da gerne an die ?Jorge?-Facebookseite. Naja und das Apollokino antwortet offenbar auch Nachfragen zum Ticketverkauf nicht.
Schade, das wir noch so lange warten müssen...-- schmitty 14:08, 1. Mai 2019 (CEST)
Wir müssen nicht zwangsläufig so lange warten. Der „Moussad“ ist jetzt auch über Styrons neueste antiisraelische bzw. holocaustleugnende Ausfälle informiert und hat seine genaue Wohnadresse. Diesmal ist es kein Witz. (Letztmals aktiv war Stusy am 22. April 2019 auf Youtube und Facebook.) fg AgathenonHDSG.png 20:30, 1. Mai 2019 (CEST)

Update Kriminalpolizei, Sektendelinquenz, Opferbetreuung

Hintergrundinformation: Neuerdings ist nicht mehr Herr Bräuer, sondern Herr Nickel für das Sekten-/Opferschutzreferat beim Kriminalkommissariat 105 in München zuständig. Das nur, falls ein/e Betroffene/r dort Beistand in Sachen Styron oder Umfeld sucht (er arbeitet bekanntlich nicht alleine). Die meisten Websites zum Thema K-105 sind noch nicht up to date, daher hier an der „Anlaufstelle“. Die Kontaktdaten bleiben dieselben. fg @ alle, AgathenonHDSG.png 15:07, 21. Apr. 2019 (CEST)

Mal wieder auf twitter.com/styron111_wiki reingeschaut? Da beschwert sich doch ausgerechnet ein Rassist und Holocaustleugner mit SS-Initialen über die Polizei Arnsberg und daß sie im Jahr 1933 angekommen sei... geht’s noch hirnrissiger? fg AgathenonHDSG.png 12:42, 2. Mai 2019 (CEST)
PS: bei Twitter hat er jetzt die Socke "Dan Gerry" angelegt und eventim verkauft keine Karten mehr. Außerdem geht er wieder auf den Gerichtsvollzieher los. Damit hat er einen wunden Punkt offenbart: Bankrottpfändung ist das neue Zauberwort, er will es ja nicht anders. AgathenonHDSG.png 14:31, 2. Mai 2019 (CEST)

Wie vorhergesagt

Er ist möglicherweise weiter "aktiv", aber in Bereichen, die wir (noch) nicht kennen,

wiki_report_nrw https://twitter.com/wiki_report_nrw aktiv seit 2014 (gerade umbenannt von Dan Gerry) ne, doch weiterer Account-- schmitty 19:18, 2. Mai 2019 (CEST)

Kann man mit den 300 rewteets Geld verdienen oder ist das nur der "Aufbau" von Twitteraccounts? -- schmitty 17:27, 2. Mai 2019 (CEST)

Ein gaaanz alter Account...

https://web.archive.org/web/20190502154357/https:/twitter.com/wiki_report_nrw/status/719797258766704641

Encyclopedia NRW | Investigativa
@wiki_report_nrw
12. Apr. 2016
Deutschland mit Benutzer "Schmitty" ganz weit vorne.. - newsfenster.de http://newsfenster.de/vereine-verbaende/pm223386-wikipedia-deutschland-benutzer-schmitty-ganz-weit-vorne.html …
0 Antworten 0 Retweets 0 Gefällt mir
Retweeten   Gefällt mir 

https://web.archive.org/web/20190502154416/https:/twitter.com/wiki_report_nrw/status/704681987278311424

Encyclopedia NRW | Investigativa
@wiki_report_nrw
1. März 2016
Visaplanet Stuart Styron | Format: MP3-Download http://www.amazon.de/dp/B017KCFDQ6/ref=cm_sw_r_tw_dp_n3A1wbGN0738F … via @amazon
Meine Fresse ist der dumm...-- schmitty 17:43, 2. Mai 2019 (CEST)
Mit Tweets kann man nur Geld verdienen, wenn man von dritter Seite (z.B. einem Unternehmen oder auch einer kriminellen Sekte) dafür bezahlt wird. Werbung schalten wie auf Blogs kann man m.W. nicht, auch Retweets bringen kein Geld. AgathenonHDSG.png 17:54, 2. Mai 2019 (CEST)
PS: die Wiederherstellung des Artikels Stuart Styron war nie sein Ziel, sondern nur ein Vorwand für spätere Aktivitäten. Auf Gleiberg, der ihn tatsächlich gelöscht hat, ist er noch nie losgegangen, der gute Simandron Styron. AgathenonHDSG.png 18:01, 2. Mai 2019 (CEST)

Hae? https://twitter.com/dan_gerry

das sind doch zwei unterschiedliche Accounts (gewesen), aber mit den gleichen Tweets...

Naja:

ncyclopedia NRW | Investigativa
wiki_report_nrw
9. Jan. 2015
Get unlimited Youtube Subscribers for FREE: bitly-Spamlink

Stupidy, den Namen hat er sich wahrlich ehrlich verdient!

Sein Ziel hier ist es tatsächlich nicht, berühmt zu werden. Wir sollen anerkennen, das er ein Superstar ist. Leider ist er aber nur ein Superidiot.-- schmitty 18:09, 2. Mai 2019 (CEST)

Der Account scheint gekauft...
Die ersten Tweets von 2014 drehen sich um Hotelbuchungsseiten.-- schmitty 18:18, 2. Mai 2019 (CEST)

Auch schön: https://web.archive.org/web/20190502162700/https:/twitter.com/wiki_report_nrw/status/545625138167689217

Encyclopedia NRW | Investigativa
@wiki_report_nrw
18. Dez. 2014
Hier könnt ihr mehr Facebook Abonnenten oder Fans erhalten: webline-deluxe

Amazon_Fire_Phone auch in diesem Thema überführt...-- schmitty 18:34, 2. Mai 2019 (CEST)

Ich denke Stusy hat bald die Relevanzhürde für Stalker und Webtrolle und xxxxxxxxxx xxxxxxx (aus rechtlichen Gründen ersetzt) erreicht. Irgendein objektives Kriterium müsste man noch definieren: Zahl der Rechtsverfahren oder Zahl der Verurteilungen, Zahl der stillgelegten Konten, verbrachte Monate in diversen öffentlichen oder nichtöffentlichen Anstalten oder der Gewinn des Preises "Die Schallplattenrille" für 10.000 sinnlose Postings mit dem selben Inhalt.--19:12, 2. Mai 2019 (CEST)
Tja, erwischt. Auch die „Anerkennung als Superstar“ war nur ein Vorwand für seine tatsächliche Mission. Jetzt geht’s ans ganz große Fressen. fg AgathenonHDSG.png 16:37, 6. Mai 2019 (CEST)

Übel

Encyclopedia NRW | Investigativa hat retweetet
Mejora diaria
@durezaspies
28. Apr. 2016
wickeltasche http://www.amazon.de/Wickeltasche-Windeln-Baby-Kleidung-Flaschen-wickelauflage/dp/B018PF8J1I

und weitere Tweets zu Babyzubehör..

Frage vom 26.06.16, 20:03:54

"wie läuft das mit der Erstattung für eine Abtreibung - Die krankenkasse schickt die Rechnung an den Bundesrechnungshof, der zahlt aus steuergeldern die Abreibu?"

https://www.gutefrage.net/frage/wie-laeuft-das-mit-der-erstattung-fuer-eine-abtreibung---die-krankenkasse-schickt-die-rechnung-an-den-bundesrechnungshof-der-zahlt-aus-steuergeldern-die-abreibu

Und wer keinen Unterhalt bezahlt, hat den Gerichtsvollzieher im Haus. -- schmitty 20:20, 2. Mai 2019 (CEST)

Wer seinen Anwalt um die Honorare prellt, ebenfalls. Wie mir Herr K. mitteilte, ist nicht mehr M.R., sondern P.H. sein neuer Anwalt, nur ein paar Häuser weiter in der Neheimer Goethestraße. Vielleicht sollte man künftig den fliegenden Gerichtsstand für Klagen nutzen und dafür sorgen, daß er sich weeeit von Arnsberg entfernen muß. Das Landgericht Hamburg ist wohl weit genug entfernt und bekanntermaßen klägerfreundlich, das übergeordnete OLG unter Andreas Buske ebenfalls. *grins* :-) fg AgathenonHDSG.png 19:05, 3. Mai 2019 (CEST)
Er hat den Anwalt eher nicht geprellt, es gilt wie geschrieben:
Die Wahrheits­pflicht des Rechts­an­walts wird mit dem Sachlich­keits­gebot (§ 43 a Abs. 3 BRAO) und der Stellung als Organ der Rechts­pflege (§ 1 BRAO) begründet. Der Anwalt muss seine Partei vor Verstößen gegen die Wahrheits­pflicht bewahren und er darf nicht selbst zur Verbreitung von Unwahr­heiten beitragen.
Wenn die Partei die Richtig­stellung verweigert, bleibt dem Anwalt nur die Nieder­legung des Mandats. Der lügende Mandant[99]
Der Anwalt (und damit die Bürogemeinschaft) wird das Mandat niedergelegt haben.
Für den neuen Anwalt gilt aber auch § 43 a Abs. 3 BRAO, aber das kennt man ja, das tote Pferd wird einfach weitergeritten.
Man sollte es einfach auf eine einstweilige Verfügung ankommen lassen und sich erst dann juristisch wehren, dann wird es eine richtig teure Lüge.
-- schmitty 00:08, 4. Mai 2019 (CEST)
Googelt man Styron Gerichtsvollzieher, wird auf S.2 diese interessante Auskunft indexiert. :-) AgathenonHDSG.png 16:12, 9. Mai 2019 (CEST)

Psychiatrisches Gutachten

Akteneinsicht bekommt jeder zugelassene Anwalt eines Geschädigten. Darunter war auch ein ärztliches Gutachten, welches wohl "versehentlich" mitgeschickt wurde...

So eine Fixierung bei einem psychotischen Schub scheint wohl übel zu sein oder?-- schmitty 10:07, 3. Mai 2019 (CEST)

Endlich hat Styron ein offizielles Zertifikat...

vom Psychiater. Nicht daß es mich wundern würde... wenigstens ist er jetzt aus Ausnahmep*******th anerkannt. Da darf man gratulieren! AgathenonHDSG.png 18:06, 4. Mai 2019 (CEST)

Wikipedia ist nicht zertifiziert, Stusy ist zertifiziert. Das bedeutet 0:1 für den zertifizierten Stusy. Das schöne dabei: zertifizierte Ausnahmekünstler bekommen auch eine gesonderte Behandlung vor Gericht. Ich kenne as Gutachten nicht, aber wenn da das Wort "gefährlich" drinsteht, brauchts nur noch wenig für eine längerfristige Sicherung. Insbesondere wenn irgendwas aus dem Lager sexueller Straftatbestand oder Gewalt dokumentiert wird, wird der Bewegungsradius stark eingeschränkt, sagen wir mal den Flur hoch und runter und einmal am Tag an die frische Luft im Innenhof. So sieht es in der geschlossenen Abteilung der Psychiatrie aus. Ich war schon dort (nicht als Patient, nur zu Besuch) und es gibt eine Krankenschwester in meiner weiteren Verwandtschaft, die in einer solchen Einrichtung arbeitet. Falls einer in solcher Situation randaliert gibts ein Einzelzimmer und ggf Fixierung. Der Arzt sagt dann "Nimm Haldol und du fühlst dich wohl".--Giftzwerg 88 (Diskussion)
Nachtrag: Wer freiwillig in die Psychiatrie geht, kann auch jederzeit wieder gehen, oder sich bei einem anderen Arzt behandeln lassen. Die Unterbringung in der geschlossenen Abteilung bedeutet, dass der Fall vor einem Richter landet und entsprechend entschieden wird. Akkut psychotische Patienten werden meistens bei der Polizei gemeldet und da in solchen Fällen gutes Zureden nicht hilft, rufen die den Krankenwagen und bringen den Patienten in die Notaufnahme. Polizisten haben eine Ausbildung, damit sie solche Fälle identifizieren können. Ein Arzt kann dann erst mal diagnostizieren und unterscheiden z. Z. zu einem Fall mit Drogenmissbrauch, Vergiftung, Medikamentenüberdosierung, Neurose etc., den Patienten erst mal ruhig stellen mit entsprechenden Mitteln und den Patienten unter Beobachtung nehmen oder gleich an eine Psychiatrie weiterleiten. Innerhalb von 24 Stunden wird der Fall vor dem Haftrichter verhandelt, der dazu eine Stellungnahme von Polizei und Arzt auswertet. Der Patient wird befragt, soweit vernehmungsfähig. Normalerweise wird dann Kontakt mit Angehörigen und/oder Betreuer aufgenommen und das weitere Vorgehen besprochen. Polizei und Krankenhaus können den Patienten ohne Richter nicht länger als 24 h festhalten. Manchmal geschieht es, dass sich der Patient verstellt und seinen Wahn verheimlicht. Polizei und Arzt erkennen nicht die Wahrheit oder nicht im vollen Ausmaß und der Patient wird nach ein paar ermahnenden Worten wieder freigelassen. Meistens dauert es aber dann nicht lange, bis das wahnhafte Verhalten wieder zutage tritt. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 21:31, 4. Mai 2019 (CEST)
Wäre auch kein Wunder, wenn die zuständigen Gerichte auf Dr. Bartoscheks Strafanzeige hin ein entsprechendes Gutachten in Auftrag gegeben hätten. Schließlich kann ein Richter nicht freihändig über schwedische Gardinen oder Gummizelle entscheiden. AgathenonHDSG.png 18:22, 5. Mai 2019 (CEST)
Meine Rede: Psychiatrisches Gutachten ist in diesem Fall das A und O.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 03:16, 8. Mai 2019 (CEST)
Ob ihm gerade der Strom abgestellt wurde? Sollte aber kein Problem sein, immer kräftig zum Engelfürst Lairiel beten, der schließt ihn wieder an oder füllt wenigstens den Akku seines Rechners mit Strahlkraft. Oder auch nicht. :-D AgathenonHDSG.png 17:29, 8. Mai 2019 (CEST)

Boah, "Bei Westnetz wird nämlich gerade auch auf Datenschutz geprüft. Stromabstellen für Arme" und StyronOfficial hat es geliked [100].

Naja, Job als Platzanweiser verloren, was sagt Mama dazu?

https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/social-media-like-share-verbreitung-strafrechtliche-bewertung-haftung/ dürfte jetzt das geringste Problem sein. -- schmitty 18:36, 8. Mai 2019 (CEST)

Ich glaube da ist Stusy einer ganz großen Verschwörung auf der Spur. Demnach ist der böse Bartoschek mit seinen Hexereien dafür verantwortlich, dass den Armen der Strom abgeschaltet wird. Wir sind alle Teil des Netzwerks indem wir mit negativen Frequenzen (dictatorial frequencies) dafür sorgen, dass seine musikalische Karriere nicht in die Gänge kommt. Also ist die Psiram- und Wikipedia-Sekte, der Netzgärtner und Herr B dafür verantwortlich, dass keine Kohle mehr für den Strom da ist. Aber so schlägt das Pendel zurück: die ganzen Attacken prallen ab und schlagen volle Breitseite ein Loch in die Kasse. Die Geschichte mit dem verkackten Sch*haus wurde von Stusy zum Webskandal "hochsterilisiert". Wäre ich der Boss, so würde ich mir den Mitarbeiter, der den Firmenzugang für Stalking und solche Netzaktionen missbraucht auch von der Backe wischen. Der Name Stusy garantiert ausschließlich für Negativschlagzeilen, sowas kann sich so ein Betrieb nicht leisten. Als Angestellter hatte er wahrscheinlich das Kino für lau oder vielleicht für die Stromrechnung bekommen, das Kino verdient dann noch was mit dem Service und alle sind zufrieden. Aber so ging die Rechnung einfach nicht auf.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:25, 9. Mai 2019 (CEST)
Bleibt ihm noch die Option, sich als zertifizierter Dolmetscher zu bewerben, denn er kann ganz doll Polnisch (wenn ihm noch jemand erklärt, daß das Wort für Nutte kurwa –nicht kurva– lautet und Femininum ist). fg AgathenonHDSG.png 10:24, 10. Mai 2019 (CEST)
Diese Diffamierungen gegen Kinder und Frauen. Langsam wacht Neheim auf, das ist kein harmloser Dorftrottel, sondern eine tickende Zeitbombe. Gerade der letzte Tweet am 8.April von @wiki_report_nrw bedroht Frau und Kind.-- schmitty 11:32, 10. Mai 2019 (CEST)

Mayersche Buchhandlung

Warum stellt die Mayersche Buchhandlung in Neheim den Stalker Stuart Styron aus?[101][102]] Ist das noch aktuell? Wissen die das? Wer kann nähere Infos geben?

-- schmitty 17:14, 14. Mai 2019 (CEST) dort treffen wo es weh tut

Ich könnte nähere Infos geben, aber nach deinen gestrigen Edits (mit dem Versuch, Styron vor einer Strafanzeige zu schützen) gibt es zwischen dir und mir kein „wir“ mehr. Damit ist alles Nötige festgestellt und gesagt. Ende der Durchsage und Bitte um Verständnis, AgathenonHDSG.png 18:23, 14. Mai 2019 (CEST)
(mit dem Versuch, Styron vor einer Strafanzeige zu schützen) Strafvereitelung oder Versuch_der_Anstiftung_zur_Falschaussage? Wäre es nicht schlauer, wenn ich die Absage eibnfach verschwiegen hätte.
Viel Spass bei der StA Arnsberg, erklär denen mal, das ein Geschädigter (nimm dir einen Anwalt und Akteneinsicht), der nicht ein einziges Mal zur Zeugenaussage aufgefordert worden ist, plötzlich Täter sein soll, weil ... ja warum eigentlich?
-- schmitty 15:51, 15. Mai 2019 (CEST) dort treffen wo es weh tut Es fehlt leider der Beweis, dass Styron abgesagt hat, das ist unlogisch, auf seiner Seite ist immer noch der Kauf möglich.
Streitet Euch nicht. Der schriftliche Beweis der Absage DURCH STYRON extistiert seit dem 13.V.19, 18:39 Uhr. Die stA weiß Bescheid. Jetzt lege ich eine Wiki-Pause ein und genieße, was kommt. Servus mitanand! Muss heute noch zu einer Konferenz. -Wolfgang A. Kirchmeier (Diskussion) 16:33, 15. Mai 2019 (CEST)

threats of sexual and violent acts [..] Stuart Styron of Arnsberg

Auf folgender LUMEM-Seite findest du folgenden Text von Google:

https://www.lumendatabase.org/notices/14572922#

Target victims include me ([REDACTED] [REDACTED]) and other Wikipedia volunteer editors, plus staff at Wikimedia Germany. Attacks have included threats of sexual and violent acts which have caused a security alert at the German office. Additionally, there's misrepresentation of the person behind this account - and misuse of Wikipedia logo - not from WMF. In fact, this is from Stuart Styron of Arnsberg, Germany who is one of only a handful of globally banned Wikipedia editors. Official info can be obtained from Wikimedia legal department_ https://en.wikipedia.org/wiki/User_Styron111 [REDACTED]

Stuart Styron! Du bist so erfolgreich, deine Spuren für die Ewigkeit im Internet zu hinterlassen

-- schmitty 13:03, 18. Mai 2019 (CEST)Lumeneintäge erfolgen durch Rechtsanwälte, und in diesem Fall durch Rechtsanwälte aus Great Britain


Reichsbürger Stuart Styron

(Arnsberger KHK) durchsucht ohne richterlichen Beschluss Wohnungen in Arnsberg. Das hohe Selbstbewusstsein verleitet ihm noch dazu falsche Aussagen bei Oberstaatsanwälten rauszuschießen

https://web.archive.org/web/20190601203441/https:/twitter.com/styron111_wiki/status/1134734243916144640

-- schmitty 22:51, 1. Jun. 2019 (CEST) #NeverEndingStory

"Akteneinsicht in Sachen "Wikipedia" wird mir beim Amtsgericht nicht erlaubt."

https://web.archive.org/web/20190601233335/https://twitter.com/StyronOfficial/status/1134921499268325376

Mit Anwalt bekommt man immer Einsicht, hat dein zweiter Anwalt jetzt auch das Mandat niedergelegt? -- schmitty 01:42, 2. Jun. 2019 (CEST) #AbJetztVorkasse

Es sieht so aus als ob "leaving reality" in diesem Fall schon vor lägerer Zeit stattgefunden hat. Für die Zukunft gibts wohl für Stusy demnächst täglich warme Mahlzeiten und mietfreie Unterkunft auf Staatskosten. Nicht jeder ist dafür geschaffen, produktiver Teil der Gesellschaft zu sein.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 03:02, 2. Jun. 2019 (CEST)
Man fragt sich, ob es richtig ist S. S. mit den Reichsbürgern in Verbindung zu bringen. Ich gehe davon aus, dass er bei seinem anhaltenden beruflichen Misserfolg bettelarm ist. Armutsbürger wäre aus der Sicht wohl zutreffend. Bekennende Reichsbürger sollte man meiner Meinung konsequent als Staatenlose behandeln.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 21:13, 10. Jun. 2019 (CEST)
Nun, bettelarm ist wohl nicht ganz korrekt, SSS findet immer noch Geldgeber für seine CDs, PR usw.; und die Anwälte waren zwar umsonst, aber sicher nicht billig.
Zudem erkennt er staatliche Autoritäten nicht mehr wirklich an, da diese nicht mit ihm "kooperieren". Er verlinkt zudem viele Reichsbürgerseiten.
-- schmitty 18:19, 11. Jun. 2019 (CEST)

Stuart Styron im Kreis der Holocaustleugner und rechten Hetzer

 Alle Richter sind unter seiner Aufsicht # Todesdrohungen werden gegen die Justiz ausgesprochen! Größte Vorsicht! 

https://web.archive.org/web/20190607221535/https:/twitter.com/styron111_wiki/status/1096979439597088770 Dem Text folgt ein Weblink zu einem Holocaustleugner und dessen Hassseiten.

Stuart Styron verlinkt also zu rechtsradikalen Hassseiten und Seiten, die den Holocaust leugnen! "nothing happend here" sei aber ganz anders gemeint, ja klar. Stuart Styron ist ja auch sein Geburtsname.

Die kommerzielle Verwertung des Holocaust unterliegt immer strenger Bewertung:

Die Rammstein-PR mit Holocaust-Szenen ist ekelhaft

https://www.waz.de/panorama/kommentar-zu-rammstein-warum-die-botschaft-der-band-missglueckt-ist-id216774533.html

Warum kommt ein Nichtkünstler auf die Idee, sich künstlerisch dem Holocaust zu nähern, da kann und kommt nur Leugnung bei raus.

Nach Auschwitz ein Gedicht zu schreiben, ist barbarisch -- schmitty 11:33, 10. Jun. 2019 (CEST)

Stuart Styron verlinkt auf Pluspedia und macht sich deren Argumentation zu eigen: http://web.archive.org/web/20190624094143/https:/twitter.com/styron111_wiki/status/1142771525101260801
Pluspedia schreibt zum Beispiel:
"Ein aufgeklärter und weltoffener Bürger sollte den Begriff heutzutage nicht mehr verwenden. Als Alternative bietet sich die Verwendung des Begriffs Sinti-und-Roma-Schnitzel an."
oder auch http://de.pluspedia.org/wiki/Kooperationsverbot_zwischen_CDU_und_AfD:
"von der Lügenpresse massiv unterstützten Systemparteien mal wieder wie bei der Grenzöffnung für Millionen von Flüchtlingen und Scheinasylanten "
Eine weitere Darstellung rechter Hetze in der Pluspedia findet man unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Elektrofisch/Trollbeobachtungen_an_FB.#Thematisches
Der Seitenbetreiber FB von Pluspedia[103] war auch wonders unterwegs:
https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Elektrofisch/Trollbeobachtungen_an_FB.#Herumtrollen_auf_www.jewiki.net
-- schmitty 18:24, 24. Jun. 2019 (CEST)

Stuart Styron - Wikipedia | Invincible Dead Horse Rider

http://web.archive.org/web/20190612124411/https://twitter.com/StyronOfficial/status/1137887752241000448

Der bezahlte englischer Artikel wurde gelöscht und für die Wikipedia ein global Bann ausgesprochen, weil erstens ein totes Pferd geritten wurde.

Und zweitens wurde das tote Pferd weiter geritten, so das auch das genannte Plattenlabel alle Spuren gelöscht hat.

-- schmitty 18:49, 13. Jun. 2019 (CEST)

Wo jetzt?

https://www.universe.com/events/a-leaving-reality-show-by-stuart-styron-tickets-arnsberg-2RH3S0

Eventort
A Leaving Reality Show By Stuart Styron
Goethestraße 25, 59755 Arnsberg, Deutschland

Auf der Straße? Wird jetzt eine Demo gemacht? Ist das angemeldet? Fragen über Fragen? -- schmitty 20:37, 23. Jun. 2019 (CEST)

Demnächst

Die Proben[104] und [105] gehen voran.

Es ist noch viel zu tun!

Wirklich, sieht gut aus. Aber JohnWick 3 und Hobbs & Shaw spielen mit?

Egal, Probe weiter, finde die Schärfe, den Lichtschalter und finde endlich deine Aufgabe...-- schmitty 16:16, 8. Jul. 2019 (CEST)

Stuarts Auftritt im Apollo Kino in Arnsberg

"Wenn Du merkst, dass jemand ein totes Pferd reitet, sorge für Popcorn - es könnte sehr lustig werden!"

Mitte August wird es eine öffentliche Dokumentation dieser Inszenierung geben. Es werden auch alle mit Klarnamen veröffentlicht.
Korruption bei Lokalkompass. Jxx Sxxx - Redaktion Herne - löscht im Auftrag von Psiram Verbrecher Sxxxx Bxxxx auch aus Herne # Die Wahrheit tut weh # Lächerlich # Deutschland lacht #

https://web.archive.org/web/20190720202122/https://twitter.com/StyronOfficial/status/1152656331360342018

Strafbare Inhalte werden gelöscht. Zweite Chance beim Lokalkompass versemmelt. Hat Tradition? Kunstsommer!

-- schmitty 22:43, 20. Jul. 2019 (CEST)

Das ist kein Kunstsommer - das sind Hundstage!--Giftzwerg 88 (Diskussion) 17:57, 21. Jul. 2019 (CEST)
Verantwortlich für (Pseudo)-redaktionelle Inhalte ist immer der Verantwortliche nach §55 Abs. 2 RStV.
Ab heute wird wieder verstärkt das Signalhorn eingesetzt, kleine Spende in die Kaffeekasse macht es möglich!-- schmitty 10:10, 22. Jul. 2019 (CEST)

Stuart Investigativ-Karierre auf Lokalkompass

vergeblich, weil wieder aufs tote Pferd gesetzt. Erinnert an: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Schmitty/Missbrauchsfilter

Aber aufgeben ist keine Option für Stuart Styron. Mitterweile lacht aber auch keiner mehr. Ganz Nehheim schämt sich, so einem Schwindler und Lügner so lange vertraut zu haben.

-- schmitty 12:59, 24. Jul. 2019 (CEST)

Stuart Styron, polizeibekannter Stalker der Polizei

-namentliche Nennung von Kommissaren- haben am 27.02.2019 schwere Fehler gemacht. Das Trio hat mich wie Dreck behandelt und mir das Gefühl von Menschsein entzogen

http://web.archive.org/web/20190801130605/https://twitter.com/StyronOfficial/status/1156888445291130880


Wer hat denn jetzt was am 27.2.2019 gemacht? War das eine Hausdurchsuchung? Das wird in der Regel nur auf richterliche Anordnung gemacht. Oder brauchte der Gerichtsvollzieher Polizeischutz?

Offenbar gab es eben KEINEN Mordversuch, sondern wieder eine GEFÄHRDERANSPRACHE oder gar Hausdurchsuchung! Was sagt Mami dazu? -- schmitty 19:31, 1. Aug. 2019 (CEST)-- schmitty 13:12, 6. Aug. 2019 (CEST)

Das ist wohl das Gefühl einer virtuell durchgezogenen Backpfeife vom staatlichen Gewaltmonopol. Stusi mach nur immer weiter so und es kommt immer noch mehr davon.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 23:56, 5. Aug. 2019 (CEST)
"...haben mir am 27.02.2019 meine Menschenwürde Menschenrechte entzogen & mich wie Dreck behandelt. Bürgermeister in Arnsberg ist Ralf Paul Bittner, der auch bei der Polizei tätig war, hätte mich/Eingriff definitiv vorbildlich anders behandelt/bearbeitet"
Ja, der war damals 2011 noch nachsichtig. Es ließ sich ja auch nicht beweisen. Jetzt ist er übrigens als Bürgermeister auch Leiter der Ordnungsbehörde und zuständig für die Gefahrenabwehr. Folglich hat er den Einsatz zu verantworten...-- schmitty 13:12, 6. Aug. 2019 (CEST)


Was bisher gelöscht wurde

Stuart Styron:

Was Status
Stuart Styron gelöscht
en:Stuart Styron gelöscht
Stuart Styron - Summer Session 4th Slideshow 2009 "aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt."[106]
Benutzer:Styron111 gesperrt
en:User:Styron111 global bann
Timezone gelöscht
Lokalkompassaccount gelöscht
2. Lokalkompassaccount erneut gelöscht und Nutzersperre
Arnsberger Polizei Gefährderanprache oder Hausdurchsuchung
Arnsberger Gerichtsvollzieher Pfändung (eines 100Hz Fernsehers?)


Benutzer:Schmitty

Was Status
Benutzer:Schmitty aktiv
Benutzer:Schmitty/Styron111 aktiv
Benutzer:Schmitty/Stuart_Styron aktiv
Benutzer:Schmitty/Stuart_Styron_II aktiv
Benutzer:Schmitty/Stuart_Styron_II aktiv
Benutzer:Schmitty/Stuart_Styron_IV aktiv
Benutzer:Schmitty/Stuart_Styron_V The Greatest Show on Earth

-- schmitty 19:31, 1. Aug. 2019 (CEST)

Stuart Styron dokumentiert Löschung und Sperre auf Lokalkompass:
http://web.archive.org/web/20190808131501/https://twitter.com/StyronOfficial/status/1159444787239497730
http://web.archive.org/web/20190808130551/https://stuart-styron-lokalkompass-arnsberg.blogspot.com/
Dabei typisch, Styron lässt die Seite so aussehen, als wäre sie vom Lokalkompass.
LOKALKOMPASS geht in die zweite Runde # Diesmal noch investigativer direkt dahin, wo andere schweigen # Oberflächlichkeit ohne Nachhaltigkeit + Bildzeitungqualität passt besser zu Funke Media Blaulichthausen 
Und wem gehört eigentlich der Lokalkompass?
Der FunkeMedienGruppe: https://www.funkemedien.de/de/karriere/termine/Neue-Kampagne-pusht-Lokalkompass.de
#Dumm ist der, der Dummes tut!
-- schmitty 15:48, 8. Aug. 2019 (CEST)

Stuart Styron, geperrt wegen Copyrightverletzung

"Stuart Styron - Summer Session 4th Slideshow 2009" "aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt."[107]

-- schmitty 10:10, 9. Aug. 2019 (CEST)

Denn das ist alles nur geklaut.Das ist alles gar nicht meine-- schmitty 13:54, 9. Aug. 2019 (CEST)

Und nun?

Bei einer Beschwerde muss der Rechteinhaber jedoch angeben, welcher Zeitraum in dem Video betroffen ist. Das wird dem Ersteller der Clips mitgeteilt, der die Chance hat, diese Szene aus dem Video herauszuschneiden oder anders zu vertonen.[108]

Jetzt online mit "Mother Nature" von a-ha, Kurs "Soundtrack Composer" mit der Auszeichnung "Copy&Paste" abgeschlossen! -- schmitty 01:12, 17. Aug. 2019 (CEST)

Soweit ich weiß werden auf Youtoube Videos mit Musik von einer Software erkannt. Das Video wird dann demonetisiert, die entsprechenden Einnahmen werden dem Rechteinhaber zugeführt, solange dieser nicht widerspricht. Da somit die Kasse klingelt, sind viele Musiker und Komponisten damit einverstanden, da eine dritte Partei nichts davon hat, höchstens die Einnahmen der Rechteinhaber verbessert. Es könnte also sein, dass dieses auch ein geduldetes Video ist.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:48, 21. Aug. 2019 (CEST)

Stuart Styrons rassistische Hetze und antisemitische Stereotype

"Ich bin mehr deutsch als jeder Türke, Pole, Italiener!" 

Aha...

https://web.archive.org/web/20190813070855/https://twitter.com/StyronOfficial/status/1161156232645939200

-- schmitty 12:11, 13. Aug. 2019 (CEST)

Man kann sich nie sicher sein, ob es nicht doch Trittbrettfahrer gibt, aber wenn es länger andauert, so ist es dann doch Stuart Styron aus Arnsberg.
Gerade die Nutzer 15-20 auf Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Stuart-Styron-Umfeld,_Juli_2019 belegen doch wiederum, dass es Stuart Styron ist.
Benutzer:Artikel23fake läßt dann solchen Edit raus :
ARBEITET FÜR GEORGE SOROS ENTTTARNT![109]

Wenn man wie Stuart Styron Kontakt zum Engelwerk hat, kommt sowas ganz automatisch bei raus.

-- schmitty 11:12, 29. Aug. 2019 (CEST)

Once Upon a Time in Hollywood

19.30 20:30 Ende -- schmitty 22:07, 20. Aug. 2019 (CEST)

Dann war dieser Hinweis doch richtig und der Kinobesitzer hat die Wahrheit geschrieben. Nicht er, sondern Styron hat das Konzert schon im Mai abgesagt. Kein Wunder, daß Styron seit einer Woche nichts mehr twittert. Ob er sich abgesetzt hat, nachdem die ersten Tickethändler erfolglos versucht hatten, mit dem Kino abzurechnen und auf ein Nihilkonzert gestoßen waren? Schlimmstenfalls ist Styron mit dem Vorverkaufsgeld schon über alle Berge und versteckt sich in irgendeiner Niederlassung seiner Sekte. AgathenonHDSG.png 20:05, 21. Aug. 2019 (CEST)
Styron wohnt ja bei Mama, da wird er ja nicht fortziehen, auch wenn er mal gerne 3 Tage nicht mit ihr reden will.[110]
Keiner glaubt wirklich, dass da groß Karten verkauft wurden... Es ist Neheim, nicht Köln oder gar Berlin.
Und die Trailer auf der Leinwand bei https://www.facebook.com/watch/?v=709180689536782 zeigen, dass fleißig gepro Schwachfug auf der Bühne des Apollo gemacht wurde:
  "Wie sieht das  aus?".. "Also ohne Licht sieht man halt wenig da vorne" ... "Alfons filmst du?"
Der zertifizierter Platzanweiser bzw. zertifizierte Toilettreinigungsfachkraft Stuart Styron darf die Lichtanlage nicht bedienen.
Klar ist jetzt auch: Stuart "Oscar Sword" Styrons Traum von Hollywood geht morgen am 24.8 in Erfüllung und damit schließt sich der Kreis des Versagens:
German Artist Stuart Styron talking about Hollywood and the Oscar Sword[111]
-- schmitty 20:09, 23. Aug. 2019 (CEST)
Ja, blöd wenn man am Tag des eigenen Konzerts merkt, dass man als Platzanweiser eingeteilt ist. Jetzt wird das Konzert nachgeholt, an einem Dienstag, dem freien Tag. Mal sehen, wann der Bumbatz merkt, das trotz seines freien Tages Kinovorstellungen stattfinden. Gerüchteweise hat der Platzanweiser diesmal das Licht anschalten dürfen. Das war seine erste Erleuchtung.-- schmitty 13:59, 26. Aug. 2019 (CEST)

Judas Iskariot oder wie Stuart Styron sich immer selbst ausliefert

http://archive.is/OvhUb

Solche Spuren auf die Täterschaft zu hinterlassen ist so unsagbar DUMM.

Schon vorher gab es Hinweise von Künstleragenturen:

"....diverse Manipulationen von Zugriffen auf sozialen Netzwerken, Künstlerseiten etc. bzw. habe in der Vergangenheit über die genannte Person bedenkliche Aktivitäten im Netz beobachtet...."

Es stellt sich die Frage, woher das Geld(bzw. Zeit) für diese -sinnlosen- Klicks, Likes, Follower, Tweets, CD-Pressungen usw. kommt?

Wer bezahlt das alles und vor allem, warum?

Am Ende kommt ja nichts raus, beim Kunstsommer rausgeflogen, die CDs unverkäuflich, die Proben für die Show waren dilettantisch...

Und dann bekommt Styron regelmäßig seine Psychosen, in deren Verlauf er derart unüberlegt postet, das seine Urheberschaft klar ist.

Jetzt wird also der Staatsanwalt gestalkt, und Täter soll Benutzer:Schmitty sein. Ja is klar...

Was bleiben wird:

Stuart Styron ist seit Jahren als Gefährder bei der Polizei bekannt-- schmitty 00:46, 6. Sep. 2019 (CEST)

Long-term abuse: Styron111

Die letzten Tweets waren zu offensichtlich, auch wenn da selbstgeschrieben steht:

Official (not verified by Twitter) Twitter Account Of Stuart Styron | Managed by several co-workers |

Zu "Co-workers", offensichtlich seine Schwester Patricia, kommt noch mal später was.

Durch die MediaWiki-SW(Tja, USA, da gilt keine DSGVO, dafür eaber eine "no flight list" konnten einige Benutzerkonten wieder Stuart Styron zugeordnet werden:

09:31, 5 September 2019 Ruslik0 (talk | contribs) changed status for global account "User:HOLOCAUSTbarto112schekLEUGNER@global": set locked; unset (none) (Long-term abuse: Styron111)

Die aktuellen Aktivitäten sind dort einzusehen:

Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Stuart-Styron-Umfeld,_Juli_2019

-- schmitty 19:19, 10. Sep. 2019 (CEST)

Fragen über Fragen

https://pbs.twimg.com/media/EEdG1L5XoAAnTyT?format=jpg&name=small

Wirklich der 29.2.2019?

Dann ist der Einweisungsbeschluss schon wegen des fehlerhaften Datums ungültig... -- schmitty 10:23, 15. Sep. 2019 (CEST)

Paßt auch sonst nicht zusammen. Während der „Unterbringung“ war er sogar online. fg AgathenonHDSG.png 17:47, 15. Sep. 2019 (CEST)
Jo,
27.2 Polizei vor Ort gewesen sein:
28.2 who knows
01.3 "seit mehreren Tagen"
Aber gegen diese Unterbringung gab es möglicherweise auch eine Beschwerde...
andererseits "geht keine Gefahr aus"
Dieses Foto[112] zeigt Stuart Styron beim NACHSTELLEN
Eindeutig erkennbar ein krankhafter und gefährlicher Stalker!-- schmitty 18:23, 15. Sep. 2019 (CEST)

Kein guter Tag für Stalky

Heute gleich zwei schlechte Nachrichten, eine für den „Ausnahmekünstler“ und eine für seine Sekte. Wie unten, so oben... fg AgathenonHDSG.png 15:30, 18. Sep. 2019 (CEST)

Ja, gut das auch diese Accounts Stuart Styron zugeordnet werden konnten. Manchmal dachte ich schon, das da jemand als Trittbrettfahrer einfach die Chance nutzt. Aber soviel Niedertracht ist dann da doch nicht, so ist nur der Ausnahmestalker.
Die Hinweise der örtlichen Polizei waren schon 2016 recht eindeutig, und es zeigt sich halt auch, dass solchen Personen schwer beizukommen ist.
Das jetzt auch unschuldige Verwandschaft mit "Tür-Besuchen ala ich weis wo ich dich treffe" beehrt werden, zeigt aber, dass dieser Stuart Styron eine tickende Zeitbombe ist.
-- schmitty 01:30, 19. Sep. 2019 (CEST)


Klarstellung

Ich habe mir den polizeibekannten Webstalker Stuart Styron im Rahmen meiner freiwilligen Mitarbeit bei der Löschprüfung zu dem Artikel Stuart Styron eingefangen.

Ich protokolliere das Verhalten von Stuart Styron nur hier auf der Wikipedia.

Ich bin insbesondere nicht der Betreiber von https://zimtalkohol.blogspot.com, es handelt sich beim Betreiber offensichtlich um ein weiteres der vielen "Zielen/Opfer" von Stuart Styron, bei dieser Seite offenbar um einen Zusammenschluss von Nehheimern, denn zeitweise war dieser Blog "recht" ausgewogen zu Styron.

Dennoch möchte ich auf https://zimtalkohol.blogspot.com/p/take-down-versuch.html verweisen, dort insbesondere auf diesen Text:

""Diese Seite betreibt die Hure Benutzer:XXXXXXX. Fi**st du mit XXXXXXXXX ..." 

Die xxx stammen wohl vom Seitenbetreiber des Zimtblogs. Die Sternchen dann noch von mir. Urheber ist recht offensichtlich Stuart Styron.

Stuart Styron jeglichen TAKEDOWN-Versuch jetzt abschreiben kann. Stuart Styron dokumentiert auf seinem Twitter-Account recht eindeutig sein Verhalten, meine Dokumentation wird aber bestehen bleiben. Es wird keine einseitige Löschung geben, der dritte Anwalt von Stuart Styron hat auch das Mandat niedergelegt.

Zuletzt: unbeteiligte Frauen, offenbar die Tochter des ermittelnden Staatsanwalts, auf der Straße zu bedrohen, tja: Dumm ist wer Dummes tut.

-- schmitty 13:59, 26. Sep. 2019 (CEST)

6 Monate Haft

Jetzt wird es entweder ganz spannend oder ganz ruhig. Letzteres wäre mir lieber... fg AgathenonHDSG.png 14:30, 26. Sep. 2019 (CEST)

Die letzten Tweets klingen irgendwie völlig durchgedreht, so kurz bevor Gummizelle. Hoffen wir mal, dass die Gelegenheit zu einer medizinischen Betreuung nicht vergeudet wird.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:12, 26. Sep. 2019 (CEST)
Klingt nach § 136 StGB -- schmitty 23:07, 26. Sep. 2019 (CEST)
Darfst du verraten wie du darauf kommst? Irgendwas substanzielles muss bereits im Februar geschehen sein. Stusy beklagt sich im Zusammenhangmit diesem Datum, dass er entrechtet wurde. Falls das stimmt muss er irgendeinen Scheiß verbrochen haben im Zusammenhang mit einer Pfändung. Wer auch immer die Pfändung betreibt, sollte vielleicht darüber nachdenken die immateriellen Güter zu pfänden. Beispielsweise könnte er sich die Rechte zu Stusys Musik sichern. Kommt da Geld raus? Wohl eher nicht, aber ich überlasse es der Phantasie, was man alles damit anstellen könnte. Man könnte z. B. seine Seiten solange offiziell vom Netz nehmen bis die Kohle rausgerückt ist. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 23:45, 26. Sep. 2019 (CEST)
Nein, ich weis nichts. Reine Vermutung. Es ist ja nicht klar, warum Styron selbst belastende Tweets auf seinem Account schreibt.
-- schmitty 12:02, 27. Sep. 2019 (CEST)
Es wird ja wieder der Gerichtsvollzieher angegangen, der war ja auch mal vor Ort. Wenn der Staat Geld will, geht es schnell mit Gefängnis.-- schmitty 12:10, 27. Sep. 2019 (CEST)
Ich glaube nicht, dass das wirre Gefasel über Haft auf ihn selbst zutrifft. Er hat nur wieder irgendetwas aus den Medien geklaubt, was er mit sich selbst in Zusammenhang bringt, weil sich ja alleTM gegen ihn verschworen haben. Das zusammenhanglose Gestammel spiegelt m. E. nur das komplette Durcheinander in seinem Kopf wieder. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 12:42, 27. Sep. 2019 (CEST)
Ich denke es ist totale Panik, wenn die Mühlen der Justiz erst einmal in Gang sind und nicht mehr gestoppt werden können. Eine Haftstrafe wegen einer Geschichte nach § 136 StGB erlöst dich nach meinem Wissen als Nichtjurist nicht von den Schulden. Soll heißen der Gerichtsvollzieher kann anschließend weiterhin ein regelmäßiger Gast bei Styrons sein. Außerdem ist dadurch eine Entschuldung nach sieben Jahren über eine Privatinsolvenz erschwert, weil der Schuldner nicht kooperiert hat.

Update: Interessant ist der letzte Tweet, den er gestern eingestellt und binnen einer Stunde wieder gelöscht hat, der aber noch bei der Archivierung ins Netz gegangen ist:

Stuart Styron @StyronOfficial 9m Replying to @wiki_report_nrw

Hahaha JIMDO auch zertifiziert bis zum Abwinken. Mit der Justiz, Bürgermeister und Polizei die Flatrate-Flitterwochen gebucht. Abo endet an einem siebenundzwanzigsten irgendwann und irgendwo. Alle Macht geht vom Volke aus. Es gibt solche und solche Schulden..

Die Begriffe „Flatrate-Flitterwochen“ und „Abo-Ende an einem siebenundzwanzigsten“ sprechen tatsächlich für Haft (in ganzen Monaten gestückelt) und eine Ladung zum sofortigen Haftantritt, zugestellt durch den Gerichtsvollzieher. Mit „Neuhausi“ ist der für Styron zuständige Obergerichtsvollzieher Frank Neuhaus gemeint. – Um Zivilschulden („solche und solche Schulden“) kann es nicht gehen, dafür gibt es keine Haft und keinen Eintrag als „Verbrecher in der Akte Styron“ (im Volksmund Führungszeugnis genannt). Hierzu paßt wiederum, daß er seitdem nicht mehr getwittert hat. Natürlich wird die Beobachtung seiner Netz(in)aktivität weiter fortgesetzt... und für das, was er sich in den letzten Jahren geleistet hat, ist ein halbes Jahr noch wenig. Mit Sicherheit (noch) nicht enthalten sind etwaige Urteile wegen Straftaten in den letzten Monaten, zwischen Tat und Rechtskraft der Verurteilung geht längere Zeit ins Land. Selbstbelastende Tweets sind sowohl für Reichsbürger als auch für Engelwerker typisch, da geht es um Mitleid, vergleichbare Einlassungen seiner Glaubensbrüder Martin Humer und Frederico Cunha sind Legion. Das alles spricht für eine tatsächliche Verurteilung, eventuell eine Ersatzfreiheitsstrafe, in einigen Wochen sehen wir spätestens klarer. (Sollten seine Angaben stimmen, ist fraglich, wie er am 3. Dezember 2019 ein Konzert geben will, der Kartenvorverkauf läuft weiter und diesfalls wäre noch ein längeres Nachsitzen denkbar. Jailhouse Rock?) fg @ alle, AgathenonHDSG.png 15:25, 27. Sep. 2019 (CEST)

Ich glaube nicht an ein Konzert a la Folsom prison, eher etwas in dieser Richtung, aber während Johny sich gerne als "schwerer Junge" ausgab, war er nie wirklich drin, anscheinend bloß mal über Nacht für irgendwelche Eskapaden. Aber für etwas ähnliches fehlt es in diesem Fall definitv an Talent und Qualität. Aber vielleicht kehrt unser Stusy dadurch wieder in die Realität zurück, auch wenn ich das eher bezweifle. Halten wir mal den 27. März als Datum fest.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 23:04, 27. Sep. 2019 (CEST)
Den Tag habe ich mir ebenfalls vorgemerkt, nachdem auch heute keine „ausnahmekünstlichen“ Aktivitäten im Netz zu bemerken waren. Allerdings mit Luft nach unten (gute Führung) und oben (weitere Verurteilungen). – Haftstrafen ändern nichts an Zivilschulden und umgekehrt, da liegst du völlig richtig. Das sind zwei strikt getrennte Rechtsgebiete. fg AgathenonHDSG.png 16:54, 28. Sep. 2019 (CEST)
Ob sie ihn für den 3. Dezember ausnahmsweise zur Reha mal rauslassen? --Giftzwerg 88 (Diskussion) 17:50, 28. Sep. 2019 (CEST)

Also, bitte... Die Tweets sind auf einem -(not verified by Twitter)-Account erschienen. Was da tatsächlich passiert ist, ist relativ unklar. Sicher ist, dass Stuart Styron die Tochter eines Staatsanwaltes belästigt hat, in dem er mehrmals vor ihrer Arbeiststätte aufgetaucht ist.

Aber selbst Fridi Miller https://www.youtube.com/watch?v=kwsIIf1BHyI läuft noch frei rum... -- schmitty

Das ist die Narrenfreiheit. Fridi sollte aber auf gar keinen Fall mit dem Messer in der Öffentlichkeit rumfuchteln, sonst ists mit der Freiheit vorbei. Bei Stalking kommt aber für gewöhnlich nicht der Gerichtsvollzieher. Aber Stusy ist doch ein Reichsbürger, für den die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland keine Gültigkeit und Einladungen zu Gerichtsterminen keinen verbindlichen Charakter haben.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 16:11, 30. Sep. 2019 (CEST)
Unterschiede: Fridi Miller ist m.W. geschäfts- und schuldunfähig, während Stuart Styron geschäfts- und schuldfähig ist. Als Geschäftsunfähiger könnte er z.B. keine Firma betreiben (was er aber kann) und Schuldunfähigkeit müßte durch ein Strafgericht festgestellt werden – gesondert für jeden einzelnen Tatvorwurf. Die Hürde dafür ist extrem hoch und Psychopathen sind, anders als Psychotiker, meist schuldfähig. Auch agiert Miller m.W. alleine, während Styron gleich zwei gewaltbereiten Gruppierungen anhängt, einer religiösen und einer politischen. Sicherungsverwahrung kann unabhängig von Schuld- und Geschäftsunfähigkeit verfügt werden, hier kommt es alleine auf das Gefährdungspotential an. fg AgathenonHDSG.png 16:44, 30. Sep. 2019 (CEST)
Nachtrag: auch dieses Blog (Meldung von heute) geht von einem Abtritt mit Paukenschlag aus. Für Styrons Unterstützer kommt der genau zum „richtigen“ Zeitpunkt. ;-) fg AgathenonHDSG.png 17:16, 1. Okt. 2019 (CEST)
Was genau los ist mit Styron, das weiß doch keiner. Was genau in Neheim jetzt passiert, auch nicht.
"Die 49-Jährige (Fridi Miller) fuchtelte im vergangenen Sommer in einem Video mit einem Messer herum und rief zur Ermordung des Oberbürgermeisters auf, was sie in einem weiteren Interneteintrag im Dezember bekräftigte. Seither erhält der Rathauschef situationsabhängig Personenschutz. [...] Obwohl es ins Leere läuft, werden Schmähungen von Fridi Miller weiter bei der Polizei angezeigt. Dass er sich das Verfahren hätte sparen können, lässt Vöhringer [..]"[113]
Aber analog betrachtet, für die seine Ausfälle im Internet kommt Styron weder in den Knast noch (langfristig) in die Geschlossene.
Da der Gerichtsvollzieher genannt wird, hat es eher mit einem Verstoß gegen Pfändungsregeln zu tun, da kennt der Staat keine Gnade. Auch ein Zivilprozeß (s.o) bringt wenig, vor allem die Stalker nicht zur Vernunft, die zahlen mit Freude ein Ordnungsgeld, welches ja in die Staatskasse fließt.
Ich denke, Styron ist jetzt Schriftsteller geworden, er bereitet ab jetzt sein eigenes Enthüllungsbuch vor.
Ich bin gespannt und verabschiede mich solange auch in eine Diskussionsschreibpause bis Stusy wieder aktiv ist.
-- schmitty
Da wissen wir wahrscheinlich jetzt schon was drinsteht. Ich glaube aber kaum, dass das jemand lesen oder sein Pulver dafür ausgeben will. Einen Verleger wird es dafür auch nicht geben und für ein BOD muss man meines Wissens selber erst mal was abdrücken, damit es ins Programm kommt. Lassen wir also erst einmal die Kräfte der Marktwirtschaft einwirken, alle weiteren Optionen bleiben aber natürlich offen.--11:20, 2. Okt. 2019 (CEST)

Fakten zum Abschluss

Die IP 200.7.170.217 wurde auf Wikipedia:Checkuser/Anfragen/Benutzer:Styron111,Patriska2601,Helde43,_Benutzer:Schitty666,Schmidtrach2#Weitere_Hinweise,_Einwände_oder_Ergänzungen wie folgt zugeordnet:

Alle im CU genannten Konten und IPs teilen sich dieselben identischen zwei User-Agents (einschließlich der Open Proxys), und lassen sich einander zuordnen. Keine der zugrundeliegenden IPs wurde im Abfragezeitraum von einem unbeteiligten anderen Account genutzt.

Die IP 200.7.170.217 verfasste um 16:23, 11. Apr. 2016 folgenden Text:

vile jetz freuen von wikipedia über problem mit Schmitty alle viel auch hassen diese mutter tochter f**ken mensch vil f**kt auch kl**ne k**der ich habe gehört Schmitty grosse ped**hil
polisei wir schicken brief hier viel administrtor mit kinder po**o, alle immer keine name und versteken anonym. hier viel verstecken wahrheit wikipedia menschen. muss machen RAZZIA polisei.

zur entschärfung Sternchen eingefügt; es gibt von anderen diesem 2 UAs zugeordneten IPs noch härtere Texte, die explizite sexuelle Gewalt gegen kleine Kinder beschreiben, viele gelöschte Versionen liegen weiterhin vor, sie sind nur "unsichtbar"

-- schmitty 11:03, 2. Okt. 2019 (CEST)

Das ist der Webproxy der San-Andrés-Universität in La Paz, Bolivien. Mit Sicherheit eine Sperrumgehung, oder hast du Feinde in der zentralen Andenhochebene? fg AgathenonHDSG.png 21:13, 4. Okt. 2019 (CEST)
Der IP-Edit wurde 2016 ja dem Benutzerkreis um Benutzer:Patriska2601 zugeordnet. Ob es jetzt Styron selbst oder doch die Schwester war, ist wurscht.-- schmitty 21:58, 4. Okt. 2019 (CEST)

Live-Show vorverlegt

Hab mir Karten bestellt! Vielleicht bekomme ich auch die begehrten FOS-Tickets oder sogar Backstage-Pässe. Wird sich zeigen.-- schmitty 00:25, 3. Okt. 2019 (CEST)

Vergiss die Ohrstöpsel nicht. Es gibt auch diese Kopfhörer, die den Umgebungslärm ausfiltern, damit kann man so ein Stusy-Konzert-Brainwash ohne bleibende Schäden überstehen und nebenher kannst du eine Fremdsprache lernen oder ein Hörbuch genießen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 00:57, 3. Okt. 2019 (CEST)
Vorverlegt auf wann? Hauptstrafverhandlung gegen Styron, AG Arnsberg, 5cs-336/19 am 25. XI. 2019, 10-00. Haft kann schon stimmen! Servus mitanand -Wolfgang A. Kirchmeier (Diskussion) 10:14, 3. Okt. 2019 (CEST)
Oh, da habe ich wohl die Anspielung falsch verstanden und glaubte es geht um das ominöse Konzert am 3. Dezember. Das sind schöne Nachrichten.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 12:36, 3. Okt. 2019 (CEST)
Das war es dann auch schon mit meiner Schreibpause: https://twitter.com/StyronOfficial/status/1179700352188375040
-- schmitty 17:07, 3. Okt. 2019 (CEST)
Ist dieser Tweet von Suart, seiner Schwester oder seinen "several co-workers" im Seitenvorspann? [114] Passwords überlassen ist einfach. Täuschen noch einfacher. Guten Abend zusammen! -Wolfgang A. Kirchmeier (Diskussion) 18:55, 3. Okt. 2019 (CEST)
Whatever... Der "Betreiber" ist als Störer haftbar, wobei es diesem Twitteraccount nicht mal helfen würde, den wahren Urheber zu benennen, das zählt vor einem Zivilgericht wie selbst gepostet.
Patricia oder ähnlich ist der Name von Stuarts Schwester, wer tatsächlich Benutzer:Patriska2601 betrieben hat, ist ja egal, wenn es mehrere sind, kommt ja noch folgendes in Betracht:
Unter einer kriminellen Vereinigung im Sinne der Vorschrift versteht man einen auf Dauer angelegten Zusammenschluss von mindestens drei Personen, dessen Zweck oder Tätigkeit darauf gerichtet ist, Straftaten zu begehen.
-- schmitty 20:52, 3. Okt. 2019 (CEST)
Und beim Strafgericht zählt die Bereitstellung des Accounts zu rechtswidrigen Zwecken als Beihilfe, Mittäterschaft oder Anstiftung, je nach Sachlage. Aus guten Gründen hatte das Posting vom 3. Oktober 2019 keinerlei straf- oder zivilrechtlich relevante Inhalte. fg AgathenonHDSG.png 20:31, 5. Okt. 2019 (CEST)
Und aus diesem seltsamen Post vom 20. Juni 2019 mit dem Brief vom Verfassungsschutz entnehmen wir, dass Wikipedia dort keinen Eintrag hat. Das war wohl sinngemäß eine der Fragen, die Stusy an den Verfassungsschutz geschickt hat, neben weiteren bezüglich diverser Personen. Stusy schließt daraus, dass Wikipedia "nicht zertifiziert" ist. Ich weiß bis heute nicht, wer ein solches Zertifikat ausgeben könnte und wo man es beantragt und was die Kriterien zur Erlangung sind. Ich habe auch keine Anhnung wofür das Zertifikat wichtig ist und welchen Nutzen es hätte. Vollkommen schleierhaft bleibt jedoch, warum Stusy mit aller Macht einen Artikel in einem Werk haben wollte, das nicht zertifiziert ist und sich hinterher darüber beklagt. Wohl denn, hat ihm noch niemand gesagt, dass der Verfassungsschutz keine Infos an Webtrolle ausgibt, nur an Behörden? Und dass die Antwort immer gleich lautet, egal was du fragst? Aber, Stusy, es war nicht ganz umsonst: Der Verfassungsschutz hat jetzt deine Daten und diverse Schreiben, du bist jetzt also als Reichsbürger beim Verfassungsschutz bekannt mit einem eigenen Datenbankeintrag, das ist doch was! Mach dich überall bekannt und lass sie wissen, dass auch in Zukunft noch mehr kommt. Gut gemacht!--Giftzwerg 88 (Diskussion) 12:17, 6. Okt. 2019 (CEST)
Es kommt von einer Fehlübersetzung des Volksschülers Stuart Styron: "staatlich anerkannter Schauspieler" ist übersetzt eigentlich "state recognized actor".
"State certified Actor" - mitnichten ist Stuart von Staat geprüft, höchstens von einer Schauspielschule, die staatlich anerkannt ist.
Aber Stuart postet sogar seine BfV-Akte, aber nicht mal sein Schauspielzeugnis. Es ist ganz klar, dass er gar kein Zertifikat hat. Jeder Schauspieler veröffentlicht sein Diplom: https://www.pintaram.net/u/mick.morris.m/1968245738946672104_4734691852
Nur Stuart Styron nicht! -- schmitty 13:22, 6. Okt. 2019 (CEST)
Wobei man für den Beruf des Schauspielers nicht unbedingt dieses braucht, ähnliches gilt für andere künstlerische Berufe, wie Musiker, bildender Künstler, Entertainer etc. Sowas kann helfen ein Engagement zu finden, andererseits ist ein Abschluss an irgendeiner Schule oder Hochschule keine Garantie dass man ein Engagement findet. Auf diese Weise bin ich auch schon auf einer staatlichen Schauspielbühe unterwegs gewesen. Ich bin dahin und habe denen erklärt, dass ich da mitmachen will und die Fähigkeiten dazu habe und beim Casting war sofort klar, dass ich mein Versprechen auch halten kann. Ungefähr 40 bis 50 Vorstellungen habe ich dann absolviert.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 15:16, 6. Okt. 2019 (CEST)

Dümmer geht nimmer?

Stuart Styron nimmt die Herausforderung an und gewinnt!

Das Posten von Tagebuchnummern, BfV-Aktenzeichen und sonstigen Schriftverkehr belegen längst die Urheberschaft von Stuart Styron aus Arnsberg.

Aber was schreibt Styron:

Styron (not verified Account by Twitter) is not responsible for Tweets

Und macht weiter wie bisher.

-- schmitty 18:42, 10. Okt. 2019 (CEST)

Erzwingungshaft

Neuhaus kann Frxxxca Schxxx bis zu sechs Monate lang in Erzwingungshaft nehmen

https://www.spiegel.de/plus/beruf-gerichtsvollzieher-ich-mag-meinen-beruf-der-ist-absolut-krisensicher-a-00000000-0002-0001-0000-000166382667

Und wie gesagt, wenn nicht bezahlt wird, geht es in den Knast. -- schmitty 20:35, 13. Okt. 2019 (CEST)

Lest die Pointe und findet den Witz dazu!

Pointe: Ein polenhassender Reichsbürger, der als Deutscher in Deutschland lebt, hält sich für ein Opfer von Ausländerfeindlichkeit. Auf wessen Twitterprofil steht der zugehörige Witz? Einfach rückwärts ermitteln. ;-) Wer knackt die Nuß? Gruß @ alle, AgathenonHDSG.png 21:16, 24. Okt. 2019 (CEST)

Tja, damit ist ja geklärt, wem das Profil https://www.lokalkompass.de/oberhausen/profile-389322/amir-sarhan gehört.
-- schmitty 01:28, 27. Okt. 2019 (CEST)
Was für ein ... Nimmt sich auch noch das SED-Logo als Profilbild. Facepalm  --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 01:57, 27. Okt. 2019 (CEST)
Naja, dieses Logo findet man eher auf "psychologischen" Seiten, den Grund kann sicher jeder selbst ausmalen.
Es gibt einfach einen gemeinsamen sprachlichen Duktus:
Kann man die Facebook Seite auch selbst verifizieren lassen? Gruß --Patriska2601 19:51, 16. Dez. 2014 (CET)
Peace schmitty. --Patriska2601 20:04, 30. Mär. 2016 (CEST)
"Petzeboten" in Richtung Facebook (nicht verifiziertes Profil) Zickenkrieg  --Patriska2601 02:37, 31. Mär. 2016 (CEST)
Tiefenpsychologie gibt es hier gratis dazu. (Version vom 31. März 2016, 01:20 Uhr)
Ich empfange nur Schatten und das ist doch sehr seltsam. --Patriska2601 02:00, 31. Mär. 2016 (CEST)
Übertreibe es aber nicht, denn sonst hole ich meinen Mann dazu und dann wird es problematisch für dich.--Patriska2601 02:00, 31. Mär. 2016 (CEST)
Jeder ist verwundbar, denk dran. Mich interessiert langsam wer du bist. Wie alt und welchen Beruf du hast oder, ob du Familie hast. --Patriska2601 02:00, 31. Mär. 2016 (CEST)
Gerade die letzten Aussagen passen dann auch zum Verhalten von Stuart Styron: die Tochter des Staatsanwalts aufgesucht, das Familienumfeld eines Psychaters ausspioniert, Polizisten und deren Familien bedroht.
Die kurzzeitige Einweisung in die Geschlossene Abteilung der Psychiatrie brachte noch keine Ruhe, mal sehen was die Gerichtsverhandlung bringen wird.
-- schmitty 15:26, 27. Okt. 2019 (CET)

Indexierte Seiten und so

Ich habe diese Seiten erst indexiert, nachdem die Arnsberger Kripo bei der WMF nachgefragt hat.

In einem telefonischen Gespräch mit der Kripo Arnsberg klang das dann so: Wenn Stuart Styron eine Anzeige macht, müsse ermittelt werden. Ich verwies auf meine Benutzerseite, die die Polizei aber eben nicht "gefunden" hätte.

Diesem ist mit der Indizierung abgeholfen, nicht nur eine Kripo aus dem bayrischen Raum bestens konnte sich Bestens informieren, sondern auch diverse andere Polizeidienststellen.

Auf dieser Benutzerseite wird eben nicht, wie von Stuart Styron auf Dalynet.de behauptet, Kinderpornographie gehandelt, sondern das Verhalten von Stuart Styron dokumentiert.

Mittlerweile hat Stuart Styron selbst zugegeben, [Benutzer:Styron111] zu sein siehe https://archive.ph/TijLZ tweet vom 22 Oktober 2019. Der Rest folgt aus dem Checkuser und auch weiteren Dokumenten. -- schmitty 19:43, 28. Okt. 2019 (CET)

Hinweis zu archive.fo

Hallo schmitty, möglicherweise wird die Domain archive.fo demnächst stillgelegt und durch archive.md ersetzt, die alte Domain archive.today bleibt aktiv. Möglicherweise willst du Archivlinks auf deinen Diskussions- oder Notwehrseiten ändern. Du kannst den TLD-fix fo → md auch gerne in meinen Beiträgen auf dieser Seite vornehmen, das gilt sinngemäß ebenso für Mitlesende in ihren eigenen Benutzernamensräumen. Ich verzichte diesbezüglich ausdrücklich auf Punkt 1 (Änderung von Beiträgen anderer Benutzer), damit die Archive funktionsfähig bleiben. Liebe Grüße, AgathenonHDSG.png 16:36, 5. Nov. 2019 (CET)

Danke für den Hinweis! Auf dieser Disk scheint es keine Verweise zu geben, zudem sind viele Nachweise eher in der wayback gespeichert.-- schmitty 18:29, 5. Nov. 2019 (CET)

Volkmar und das Erbsenfördermaximum

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Schmitty&diff=153078974&oldid=153078959&diffmode=source#Volkmar

Man findet im Umkreis von Stuart Styron immer Nazis... -- schmitty 09:57, 6. Nov. 2019 (CET)

Suizidandohung

Ich bin da ja befangen, möchte bitte ein anderer melden:

https://twitter.com/StyronOfficial/status/1192795306787852288

Aber schon wie so ein Kleinkind, ich will meinen Wikipediaeintrag oder ich mache Suizid.

-- schmitty 17:28, 8. Nov. 2019 (CET)

Ok, schon wieder gelöscht, screenshot vorhanden.-- schmitty 17:33, 8. Nov. 2019 (CET)
Ist den zuständigen Behörden und der WM-Foundation gemeldet. Bitte in Zukunft Wikipedia:Verhalten im Notfall nutzen.Auch wenn befangen. Danke! -Wolfgang A. Kirchmeier (Diskussion) 20:58, 8. Nov. 2019 (CET)
Stusy falls du das liest, mach es auf keinen Fall wieder. Die Behörden glauben es vielleicht am Ende noch und dann kommst du per Behördenbeschluss in die Psychiatrie. Das ist sicherlich nicht das, was du willst. Ein Artikel in der ohnehin unzertifizierten Wikipedia lässt sich damit auch nicht erzwingen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 22:07, 8. Nov. 2019 (CET)
gudn tach!
weitere beitraege hierzu habe ich soeben geloescht. wenn ihr etwas dokumentieren wollt, was fuer die wikipedia relevant ist, ok. wenn aber spott und haeme in den vordergrund ruecken, ist das nicht mehr ok.
was ich auf user talk:Agathenon/In_eigener_Sache#dokumentation_ja,_haeme_nein schrieb und was user:Funkruf auf user talk:Agathenon#Dein_Edit_auf_deiner_Unterseite_(erl.) schrieb, laesst sich sinngemaess hierher uebertragen. (Funkruf moege sich bei widerspruch melden.)
Agathenon hat richtigerweise gesagt, dass die sachen eh nicht weiter kommentiert zu werden brauchen, sondern fuer sich sprechen.
dies zu beherzigen, bitte ich auch euch. danke. -- seth 23:04, 11. Nov. 2019 (CET)

Stuart Styron, Jimmy und Polizeigewahrsam.

Erst Jimmy beleidigen:

Wikipedia`s # Jimbo https://archive.fo/ioc3e  Wales kriegt seinen Lexikonpuf* einfach nicht zertifiziert[115]

dann wirr um Hilfe betteln:

These are very evil people without feeling empathy or love. Stop those criminals who are proffessionals in destroying people until death. Thank you, Mr. Wales for attention! Best! S.Styron[116]

Oh und was lesen wir denn da noch:

spoettisch-haemische kommentare entfernt. WP:DS. -- seth 23:25, 11. Nov. 2019 (CET)

Nachzulesen auf: http://web.archive.org/web/20191111171738/https:/twitter.com/StyronOfficial/status/1193564610588291077

-- schmitty 18:22, 11. Nov. 2019 (CET)

Damit ist bewiesen, dass er Englisch radebrechen kann. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 18:48, 11. Nov. 2019 (CET)
Jimmy hat sich fast totgelacht...-- schmitty 18:56, 11. Nov. 2019 (CET)
Ja, wer den Schaden hat... Diese Sammlung hier erheitert mich ein ums andere mal. Das ist Trollen vom Feinsten, ohne auch nur eine Spur von schlechtem Gewissen. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 20:02, 11. Nov. 2019 (CET)
So richtig lustig fand ich das nicht; Sätze wie dieser: "So, try change things before someone dies." klingen für mich nach einer Drohung (egal, ob jetzt selbst- oder fremdgefährdend). Der Typ braucht dringend "proffesionelle" Hilfe. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 22:00, 11. Nov. 2019 (CET)
Ach da widerspreche ich nicht, aber ich kann diesen Zirkus nur noch als Sturm im Wasserglas interpretieren. Und nein auch mit Todesdrohungen, egal ob gegen andere oder sich selbst, kriegt er keinen Artikel. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 23:09, 11. Nov. 2019 (CET)
gudn tach!
leute, reisst euch bitte mal zusammen. ich finde es schade, wenn menschen demonstrativ andere menschen so sehr herabwuerdigen -- egal, was jene vorher getan haben. -- seth 23:25, 11. Nov. 2019 (CET)
Solange https://twitter.com/StyronOfficial online ist mach ich hier weiter.-- schmitty 01:56, 12. Nov. 2019 (CET)
Es ist zienlich einfach: Sobald die permanenten haltlosen und ehrenrührigen Angriffe aufhören, mach ich mich nicht mehr lustig. Ich denke sogar Schmitty wird diese Seit löschen lassen, wenn Stusy definitiv mit seinem Blödsinn und diesen gefälschten Seiten mit seinen lächerlichen und absolut übertriebenen Anschuldigungen aufhört. Wir lassen uns halt davon nicht einschüchtern und tun das auf dieser Seite öffentlich kund. Da kann er sich aufregen wie er will und emotional werden, mich zumindest lässt das ziemlich kalt. Ich tue hiermit einen heiligen Schwur: Stusy du kannst machen was du willst, du wirst mich nicht manipulieren, du bist durchschaut, deine Spielchen mach ich nicht mit und du wirst mich nicht zu irgendwas zwingen. Und als jemand, dem seine eigene Sterblichkeit bewußt ist und der die Angst vor dem Tod inzwischen verloren hat, kannst du mich auch nicht mit Todesdrohungen schrecken.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 02:43, 12. Nov. 2019 (CET)

@StyronOfficial Account gesperrt

-- schmitty 01:59, 12. Nov. 2019 (CET) -- schmitty 02:00, 12. Nov. 2019 (CET)