Berge (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berge
[[Datei:
Berge Pressefoto 2018
|250x250px|border]]
Allgemeine Informationen
Herkunft Berlin, Deutschland
Genre(s) Pop
Gründung 2007
Website www.hoertberge.de
Aktuelle Besetzung
Marianne Neumann
Rocco Horn

Berge ist ein Berliner Singer-Songwriter-Duo, das aus Marianne Neumann (Gesang) und Rocco Horn (Gitarre) besteht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden schreiben seit 2007 zusammen deutschsprachige Popsongs. Alle bisherigen Veröffentlichungen wurden von Rocco Horn selbst produziert. 2009 erschien ihr Debütalbum Keine Spur. 2011 folgte die Single Meer aus Farben. Seitdem spielten Berge mehr als 200 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie auf Einladung des Goethe-Instituts auch in Weißrussland, Russland, Kasachstan und Litauen. Am 5. Juni 2015 erschien ihr zweites Album Vor uns die Sinnflut auf dem Label Columbia/Sony Music Germany. Am 10. Juni gaben Berge dazu ein Record-Release-Konzert im Kesselhaus Berlin. Am 5. Juli 2019 veröffentlichten Berge mit dem Song "Mein Lied" eine neue Single und kündigten parallel das neues Album "Für die Liebe" an. Es erschien am 30. August 2019 und stieg auf Platz 45 in die deutschen Albumcharts ein. Bei iTunes landete es sogar auf Anhieb auf Platz 22.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Für die Liebe
  DE 45 06.09.2019 (1 Wo.)
  AT 65 13.09.2019 (1 Wo.)
  • 2009: Keine Spur (Album, Setalight / Teleporter Music)
  • 2011: Meer aus Farben (EP, Teleporter Music)
  • 2011: Meer aus Farben (Single, Teleporter Music)
  • 2015: 10.000 Tränen (Single, Columbia / Sony Music)
  • 2015: Vor uns die Sinnflut (Album, Columbia / Sony Music)
  • 2018: Für die Liebe (Single, Teleporter Music)
  • 2019: Mein Lied (Single, Ferryhouse)
  • 2019: Für die Liebe (Album, Ferryhouse)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Berge (Band) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: Deutschland Österreich