Bericht (Informatik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Bericht (oder Report) in der Informatik ist etwas Ähnliches wie ein Serienbrief. Im Gegensatz zum Serienbrief, wo es meistens nur die Möglichkeit gibt, einzelne Felder aus einer Tabelle oder Abfrage in ein Steuerdokument zu übernehmen, sind die Möglichkeiten in einem Bericht meistens weitreichender. So können nicht nur Felder in den Detailbereich übernommen werden, sondern es gibt außerdem die Möglichkeit, Detailbereiche zu gruppieren. Für einen Detailbereich, die Gruppen und den gesamten Bericht, aber auch für die einzelnen Seiten können Kopf- und Fußbereiche festgelegt werden, in denen ebenfalls wieder Daten der Abfrage, der Tabelle und auch der Gruppierung eingefügt werden können.

Die Erstellung von Berichten ist meistens mit den „Bordmitteln“ einer Datenbank (eines Datenbankmanagementsystems) möglich; es gibt aber auch spezielle Software zum Erstellen von Berichten, die als Reportgenerator bezeichnet wird.

Der Begriff Bericht wird häufig auch als Synonym für Logdateien verwendet, die systembezogene Ereignisse und/oder Befehle aufzeichnen und ggf. über einen begrenzten Zeitraum hinweg speichern. Microsofts Betriebssystem Windows speichert so z. B. alle auftretenden Fehler oder Ereignisse des Verbindungsaufbaus und -abbaus zum Internet. Derartige vom Computer geführte Logbücher liegen häufig im Textdatei-Format vor. Trotz des hohen Nutzens solcher Dateien zur Rückverfolgung von Systemereignissen als Hilfsmittel zur Fehleranalyse und -behebung, können solche Dateien eine Gefahr darstellen, wenn der eigene Computer für viele Leute zugänglich ist, oder Hacker es schaffen, auf den PC zuzugreifen. Dann nämlich können oft auch die Log-Dateien problemlos ausgelesen werden, was fatale Folgen haben kann, wenn sie sensible Daten beinhalten, wie z. B. Benutzereingaben. Seriöse Softwareapplikationen sind in der Regel gegen derartigen Missbrauch geschützt, da sie keine sensiblen Informationen unverschlüsselt an leicht zugänglichen Stellen im System abspeichern – schwarze Schafe unter den Herstellern ausgeschlossen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]