Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Ich finde hier keinen Fremdbeleg
BITS-Logo

Das Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS) ist ein privates Friedensforschungsinstitut und Fachinformationszentrum mit Sitz in Berlin-Prenzlauer Berg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 1991 gründeten Friedensforscher aus der ehemaligen DDR und der Bundesrepublik Deutschland das Institut, das sich seither mit Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik, der Rüstungskontrolle und Abrüstung sowie mit militärischen und militärpolitischen Fragen beschäftigt. Leiter des Zentrums ist derzeit Otfried Nassauer. Der BITS-Förderverein e.V. unterstützt das Informationszentrum.

Inhaltliche Schwerpunkt und Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwerpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwerpunkte der inhaltlichen Arbeit sind oder waren:

Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Informationszentrum unterhält eine Internetpräsenz, über die sowohl die Publikationen des Zentrums zugänglich sind als auch ein Zugriff auf Sammlungen offizieller Dokumente (z. B. militärische Dienstvorschriften, Rüstungskontrollverträge und Verträge des humanitären Völkerrechts) und thematische strukturierte Sammlungen (z. B. Nuklearprogramm des Iran, deutsche Rüstungsexportpolitik oder die Entwicklung von NATO-Strategien) ermöglicht wird. Online verfügbare Datenbanken ermöglichen den Zugriff auf die Internetpräsenz anderer Institutionen, die zu sicherheitspolitischen Fragen arbeiten und die Bedeutung militärischer und sicherheitspolitisch verwendeter Abkürzungen.

Das Institut wird von Medien als Quelle bei rüstungspolitischen Themen verwendet. Otfried Nassauer dient dabei als Kommentator.

Fachbibliothek[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Institut unterhält eine öffentlich zugängliche Fachbibliothek, die nach Termin-Absprache mit den Mitarbeitern genutzt werden kann. Verfügbar sind dort rund 7000 Fachbücher, ca. 150 Fachzeitschriften und weit mehr als 20.000 Studien und Primärquellen.

Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Leiter Otfried Nassauer sind wissenschaftliche Mitarbeiter beim BITS tätig, die von freien Mitarbeitern unterstützt werden, u. a.:

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 52° 32′ 11,5″ N, 13° 25′ 15,3″ O