Bernard Blasius Moras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernard Blasius Moras (* 10. August 1941 in Kuppepadavu) ist ein indischer Geistlicher und emeritierter römisch-katholischer Erzbischof von Bangalore im indischen Bundesstaat Karnataka.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernard Blasius Moras empfing am 6. Dezember 1967 die Priesterweihe.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 30. November 1996 zum Bischof von Belgaum. Der Alterzbischof von Bombay, Simon Ignatius Kardinal Pimenta, spendete ihm am 25. Februar des nächsten Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Ignatius P. Lobo, Altbischof von Belgaum, und Aloysius Paul D’Souza, Bischof von Mangalore.

Am 22. Juli 2004 wurde er zum Erzbischof von Bangalore ernannt und am 17. September desselben Jahres in das Amt eingeführt. Papst Franziskus nahm am 19. März 2018 seinen altersbedingten Rücktritt an.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rinuncia dell’Arcivescovo di Bangalore (India) e nomina del nuovo Arcivescovo. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 19. März 2018, abgerufen am 19. März 2018 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Ignatius P. LoboBischof von Belgaum
1996–2004
Peter Machado
Ignatius Paul PintoErzbischof von Bangalore
2004–2018
Peter Machado