Bernd Kühnhauser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DeutschlandDeutschland Bernd Kühnhauser Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. August 1971
Geburtsort Rosenheim, Deutschland
Größe 179 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Schusshand Links
Karrierestationen
bis 1990 DJK SB Rosenheim
1990–1991 Augsburger Panther
1991–1992 DJK SB Rosenheim
1992–1998 Düsseldorfer EG
1998–2000 DJK SB Rosenheim
2000–2005 DEG Metro Stars
2005–2007 Starbulls Rosenheim

Bernd Kühnhauser (* 27. August 1971 in Rosenheim) ist ein ehemaliger deutscher Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1989 bis 2007 unter anderem für die Düsseldorfer EG und die DJK SB Rosenheim in der Deutschen Eishockey Liga gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernd Kühnhauser begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt im Nachwuchsbereich der DJK SB Rosenheim, für deren Profimannschaft er in der Saison 1989/90 sein Debüt in der 1. Bundesliga gab. Anschließend spielte der Angreifer ein Jahr lang für die Augsburger Panther in der 2. Liga Süd, bei denen er auch die Saison 1991/92 begann, ehe er nach Rosenheim in die 1. Bundesliga zurückkehrte. Im Sommer 1992 unterschrieb der ehemalige Junioren-Nationalspieler bei Rosenheims Ligarivalen Düsseldorfer EG, mit der er auf Anhieb die Deutsche Meisterschaft gewann. Diesen Erfolg konnte er mit seiner Mannschaft in der Saison 1995/96, mittlerweile in der zwei Jahre zuvor gegründeten Deutschen Eishockey Liga, wiederholen.

Nachdem sich die Düsseldorfer EG 1998 aus finanziellen Gründen aus der DEL zurückzog, kehrte Kühnhauser nach Rosenheim zurück, für die er die folgenden beiden Spielzeiten in der höchsten deutschen Spielklasse verbrachte, ehe sich diese 2000 aus demselben Grund wie zuvor die DEG aus der DEL zurückziehen mussten. Für die Saison 2000/01 wurde der Linksschütze von seinem Ex-Club aus Düsseldorf verpflichtet, der in der Zwischenzeit den Wiederaufstieg erreicht hatte. In der Landeshauptstadt von NRW blieb der Bayer bis 2005, ehe er noch einmal für die Starbulls Rosenheim, mittlerweile in der drittklassigen Oberliga, auf dem Eis stand, bei denen er im Anschluss an die Saison 2006/07 im Alter von 35 Jahren seine Karriere beendete.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Deutschland nahm Kühnhauser an der U20-Junioren-B-Weltmeisterschaft 1991, sowie der Weltmeisterschaft 1996 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DEL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 11 506 55 105 160 572
Playoffs 4 32 4 7 11 34

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]