Bernd Liffers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernd Liffers (* 26. Februar 1958 in Krefeld-Uerdingen) ist ein deutscher Kirchenmusiker und Organist.

Liffers studierte von 1974 bis 1980 katholische Kirchenmusik in Düsseldorf (A-Examen). Er ergänzte seine Ausbildung durch Kurse bei Günther Kaunzinger, Zsigmond Szathmáry und Peter Bares. Von 1978 bis 1982 war er Organist der St. Andreaskirche in Düsseldorf. Von 1982 bis zu seiner Kündigung 1986 aufgrund des öffentlichen Bekenntnisses zu seiner Homosexualität leitete er die Kirchenmusik an der Basilika St. Margareta in Düsseldorf-Gerresheim. In den folgenden Jahren war er als Kantor in der Calvin-Kirche der evangelischen Matthäi-Gemeinde tätig, wo er mehrere Konzerte als Organist und Chorleiter gegeben hat. Seit 2001 ist er als Kirchenmusiker der evangelischen Kirchengemeinde in Heiligenhaus tätig. Liffers veröffentlichte mehrere Tondokumente bei Motette-Ursina und im Rundfunk (SWR2).

Tondokumente[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tonträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Historische Orgeln am Niederrhein: Hörstgen und Gerderath (Motette-Ursina 1991)
  • Niederländische Orgelreise (Motette-Ursina 1992)
  • Plays Guilmant (Megaphon 2006)
  • Die grosse Gebr.-Richter-Kirmesorgel - im Stadtmuseum Düsseldorf
  • Niederrheinische Orgelreise (Motette-Ursina)

Funkaufnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Orgelstadt Düsseldorf Triltsch-Verlag 1982
  • 100 Jahre Basilika-Chor Gerresheim

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]