Bernies Autobahn Band

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bernie Conrads & Pankraz beim Bardentreffen in Nürnberg (2005)

Bernies Autobahnband – auch geschrieben als Bernie’s Autobahnband – war eine deutsche Folkband.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppe wurde 1976 von ehemaligen Mitgliedern der aufgelösten Formation Elster Silberflug und des Duos Good Company (Bernie Conrads und Bernhard Schumacher) gegründet. Kopf und Sänger der Autobahnband war der in Franken lebende Sänger, Gitarrist und Songschreiber Bernhard „Bernie“ Conrads. Die deutschsprachigen Lieder und zum Teil rein instrumentalen Stücke der Gruppe lassen sich am ehesten der Stilrichtung Folkmusik zuordnen, fanden seinerzeit aber auch außerhalb der Liedermacher-Szene um Gruppierungen wie Liederjan, Zupfgeigenhansel oder Ougenweide vielfältige Beachtung. In Erinnerung blieben aus dieser Zeit unter anderem die Titel HR3 wünscht guten Morgen, Die Art, wie sie mich gängelt und Der alte Professor.

Die teils politisch motivierten, teils nachdenklich gehaltenen und oft mit tiefgründigem Witz versehenen Lieder intonierten 1977 neben Bernie Conrads (Gesang, Gitarre, Violine): Bernhard Schumacher (Flöte, Flügelhorn, Posaune, Mandoline, Percussion, Gesang), Lutz Berger (Gitarre, Mandoline, Violine) und Hartmut Hoffmann (Mandoline, Gitarre, Percussion, Violine, Gesang). 1978 listet das Line-Up neben den drei Erstgenannten Bruno Schaab, der Bass und Percussion spielte und sang. Auf dem Album Ohne Filter spielte Stefan Stoppok bei einigen Titeln elektrische oder akustische Gitarre.

Spätere Arbeiten von Bernie Conrads[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Auflösung der Gruppe 1989 schrieb Conrads weiterhin Texte und Lieder, unter anderem für Stefan Stoppok, Peter Maffay und Erich Schmeckenbecher. Von Conrads stammen fast alle Texte der LP Maffay 96 und ein Großteil der Stücke auf den Produktionen von Stefan Stoppok. 2005 fanden vier Reunion-Konzerte der Autobahnband statt. Ebenfalls seit 2005 arbeitet Conrads mit den Musikern der Gruppe Pankraz aus Dresden als Bernie Conrads & Pankraz zusammen. Es erschien das Album Drei Flaschen Mondschein. 2008 erschien die Bernie-Conrads-CD Irgendwo dahinten, auf der wieder Conrads’ früherer Good-Company- und Autobahnband-Kollege Bernhard Schumacher und die Freunde Danny Dziuk und Stefan Stoppok mitwirkten.

Seine Songs charakterisiert Bernie Conrads als „Honig für Verliebte, Salbe für Enttäuschte und Taschenlampen für die Suchenden auf Kellertreppen.“[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernie’s Autobahnband (Sind wir noch zu retten) (Nature / Metronome, 1977)
  • Wenn es Nacht ist in der Stadt (Nature / Metronome, 1978)
  • Ohne Filter (Intercord, 1980)
  • Drucksache (Intercord, 1982)
  • Gesellschaftsspiele (Wundertüte, 1984)
  • Aus heiterem Himmel (Wundertüte, 1985)
  • Flügel (CD und LP: Boulevard Records 509, 1988, später als CD: Starportrait Flügel, Bell Records, 1999)

Auf Samplern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nature Festival (Nature / Metronome, 1979)
  • Wir wollen leben (FolkFreak, 1982)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn es Nacht ist in der Stadt (Nature / Metronome 1979)
  • Fußballfieber (Intercord, 1982)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernie Conrads: Ohne Filter. Naturrein. Mit einem Vorwort von Paul Badde, fe-Medienverlags GmbH, Kisslegg, 2018 (Autobiographische Notizen von Bernie Conrads)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klangfrühstück bei der Rätsche, Neue Württembergische Zeitung, 3. Mai 2013