Bier- und Oktoberfestmuseum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bier- und Oktoberfestmuseum
Muesterneckerstr215042017c90b.jpg
Bier- und Oktoberfestmuseum
Daten
Ort München
Art
Eröffnung 7. September 2005
Betreiber
Website
ISIL DE-MUS-704514

Das Bier- und Oktoberfestmuseum in München befindet sich in der Sterneckerstraße 2 zwischen Isartor und Marienplatz und befasst sich mit der Geschichte des Bieres und des Münchner Oktoberfestes.

Das Museum wurde am 7. September 2005 eröffnet und ist in einem alten Bürgerhaus in der Altstadt aus dem Jahr 1327 untergebracht. Das Gebäude wird im Inneren durch eine Himmelstreppe erschlossen. Dies ist eine an die 500 Jahre alte, 43 stufige Treppe, die über vier Stockwerke reicht.[1]

Im Erdgeschoss wird die Geschichte des Bieres und der Braukunst neben allerlei Informationen und Ausstellungsstücken zur Bierkultur gezeigt. Im Obergeschoss wird die Geschichte des Oktoberfestes dargestellt. Im Erdgeschoss gibt es außerdem ein Bierstüberl.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Habel, Johannes Hallinger, Timm Weski: Landeshauptstadt München – Mitte (= Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege [Hrsg.]: Denkmäler in Bayern. Band I.2/1). Karl M. Lipp Verlag, München 2009, ISBN 978-3-87490-586-2, S. 1075–1076.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bier- und Oktoberfestmuseum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FAZ vom 19. September 2010, Seite V13

Koordinaten: 48° 8′ 7″ N, 11° 34′ 49″ O