Bietergemeinschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Bietergemeinschaft ist in der freien Marktwirtschaft ein Zusammenschluss von mindestens zwei Unternehmen zur gemeinschaftlichen Bewerbung um einen Auftrag, mit dem Ziel, im Auftragsfall eine Arbeitsgemeinschaft zu gründen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Johannes Lux: Bietergemeinschaften im Schnittfeld von Gesellschafts- und Vergaberecht. Nomos Verlag 2009, ISBN 978-3-8329-4905-1