Billiger Jakob

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Billiger Jakob wird ein Händler, der Waren minderer Qualität meist auf Märkten zu Niedrigpreisen anbietet, bezeichnet. Der Name Jakob bezieht sich auf den heiligen Jakobus, dessen Gedenktag der 25. Juli ist. Um diesen Tag herum fanden vielerorts Jakobs- oder Jacobimärkte statt, die sich etwa in Remagen, Neugersdorf und Medelsheim bis heute unter diesem Namen gehalten haben.