Billinghausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Billinghausen
Stadt Lage
Koordinaten: 51° 57′ 50″ N, 8° 45′ 6″ O
Höhe: 137 m
Fläche: 4,06 km²
Einwohner: 1903 (31. Dez. 2009)
Bevölkerungsdichte: 469 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1970
Postleitzahl: 32791
Vorwahl: 05232
Karte
Lage von Billinghausen in Lage

Billinghausen ist ein Ortsteil der lippischen Stadt Lage in Nordrhein-Westfalen. Bis zur Eingemeindung nach Lage am 1. Januar 1970 war Billinghausen eine selbstständige Gemeinde.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die älteste erhaltene Urkunde, die das Dorf Billinghausen erwähnt, stammt aus dem Jahre 1215.[2] Damals hieß der Ort noch "Byllygissen"; im Jahre 1227 heißt der Ort "Billinkissen", 1230 "Billincgessen". Der heutige Name Billinghausen taucht erstmals um 1500 auf. Jahrhundertelang war Billinghausen eine Bauerschaft und später selbstständige politische Gemeinde.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Schulbezirk der Grundschule Billinghausen gehören auch Teile von Müssen. Insgesamt werden etwa 100 Schülerinnen und Schüler (Stand: 2006[3]) unterrichtet. Die Schule ist in allen vier Klassen einzügig.

Zum 31. Juli 2013 wurde der Schulbetrieb der Grundschule eingestellt. Grundschüler aus Billinghausen müssen jetzt in die 2,1 Kilometer entfernte Grundschule Müssen.

Für die frühkindliche Bildung unterhält die Stadt Lage in Billinghausen eine Kindertagesstätte.

Road Crew[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer ehemaligen Gaststätte unterhielt die als rechtsextrem geltende Organisation Road Crew von 2007 bis 2011 ein Clubhaus.[4] Unter anderem fanden dort Konzerte zahlreicher Rechtsrockbands wie Kategorie C oder Sleipnir statt. 2014 kaufte die Road Crew einen alten Bahnhof im nahegelegenen Ehlenbruch.[5]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 105.
  2. Friedrich Brand: Zur Genese der ländlich-agraren Siedlungen im Lippischen Osning-Vorland (=Landeskundl. Karten u. Hefte d. Geograph. Kommission f. Westfalen - Reihe: Siedlung u. Landschaft in Westfalen, 6), Münster 1967
  3. Grundschule Billinghausen (Memento vom 8. Juni 2014 im Internet Archive)
  4. Rechte Motorradfreunde (Memento vom 23. Oktober 2014 im Internet Archive)
  5. Oire Szene - Infos zu Rechtsrock und Grauzone