BitFluent Protocol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das BitFluent Protocol ist die Bezeichnung der Multi-GPU-Technik von XGI Technology zur Lastverteilung der Rechenarbeit auf mehrere Grafikchips. Das Verfahren wurde bis jetzt nur zur Kopplung von zwei Grafikchips auf einer Grafikkarte eingesetzt.

Betriebsmodi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BitFluent nutzt ausschließlich Alternate Frame Rendering. Damit steht bei allen Anwendungen, die Render-to-Texture nutzen nur ein Grafikchip zu Verfügung.

Karten die das BitFluent Protocol nutzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ehemals angekündigte Volari V5 Duo mit zwei Volari V5 Ultra Chips kam nie auf den Markt.