Björn Wirdheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Björn Wirdheim 2008
Wirdheim im Jaguar R4 2004.

Björn Wirdheim (* 4. April 1980 in Växjö) ist ein schwedischer Automobilrennfahrer.

Wirdheim startete seine Motorsportkarriere im Jahr 1990 im Kartsport. 1996 wechselte er in die schwedische Formel-Ford-Meisterschaft. Bereits in der ersten Saison, in der er lediglich an der Hälfte der Rennen teilnahm erreichte er den sechsten Platz in der Gesamtwertung. 1997 konnte er dann den Meistertitel gewinnen.

Im Jahr 1998 wechselte Wirdheim in die Formel-Palmer-Audi und trat außerdem in der nordischen Formel-3-Meisterschaft an, wo er den zweiten Platz erreichte. Nach einem weiteren Jahr in der Formel-Palmer-Audi wechselte er 2000 zunächst in die Deutsche Formel 3 und 2002 in die Formel 3000. Mit Arden gewann er 2003 dort den Meistertitel.

2004 war Wirdheim als Reserve- und Testfahrer für Jaguar Racing in der Formel 1 aktiv, bevor er in die USA wechselte und dort in der Champ Car World Series 2005 für HVM Rennen fuhr. 2006 startete er dann in der japanischen Rennserie Formel Nippon für den NTT DoCoMo Rennstall im Team Dandelion.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Björn Wirdheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien