Blaue Lagune (Malta)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blaue Lagune
Blue Lagoon and Cominotto.JPG
Gewässer Mittelmeer
Inselgruppe Malta
Geographische Lage 36° 1′ N, 14° 19′ OKoordinaten: 36° 1′ N, 14° 19′ O
Blaue Lagune (Malta)
Blaue Lagune

Die Blaue Lagune (auch Blue Lagoon oder maltesisch Bejn il-Kmiemen genannt) ist eine Bucht, die von den maltesischen Inseln Comino und Cominotto sowie einigen Felsen gebildet wird. Diese Inseln liegen zwischen der Hauptinsel Malta und ihrer Nachbarinsel Gozo. Jährlich besuchen rund 20.000 Touristen die Lagune, die eine der touristischen Hauptattraktionen des Archipels darstellt. Im Sommer fahren regelmäßig kleine Fähren, Schiffe und Expressboote zu diesem beliebten Badeplatz.

Teile der Blauen Lagune wurden 2002 von den nationalen Behörden zur Area of Ecological Importance ernannt.[1] Dabei handelt es sich um Gebiete mit besonderer ökologischer Bedeutung in Bezug auf dort lebende Arten und deren Habitate.

Die Bucht war mehrfach Schauplatz von Kinofilmen, zum Beispiel wurden dort Madonnas Tauchszenen in Stürmische Liebe – Swept Away gedreht sowie Szenen aus Helena von Troja.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Blaue Lagune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Designated & Managed Areas (Excel-Datei, englisch) von der Webseite der Malta Environment and Planning Authority, Abgerufen am 26. Mai 2012
  2. Blue Lagoon auf der Webseite der Malta Tourism Authority, Abgerufen am 26. Mai 2012.