Blechbüchsenarmee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marionetten der Blechbüchsenarmee

Die Blechbüchsenarmee ist eine Marionetten-Armee, deren Soldaten durch Blechbüchsen gepanzert sind. Es sind Figuren der Augsburger Puppenkiste – des 1948 von Walter Oehmichen gegründeten Marionettentheaters –, die in den Fernsehproduktionen Gut gebrüllt, Löwe und Don Blech und der goldene Junker auftreten. Ihr Erfinder ist der Autor Max Kruse, ihr General Don Blech.[1] Ihr Lied „Zwei, drei, vier marschieren wir“ wird von Kriegsdienstverweigerern und Pazifisten als Militarismus-Satire aufgefasst.

Dem Prinzip einer schnellen Eingreiftruppe folgend eilt die Blechbüchsenarmee häufig in raschem Tempo zu ihren Kampfeinsätzen, indem sie sich dabei rollend und mit entsprechenden scheppernden Geräuschen einen Abhang hinunterrollt. Besonders effektreich ist dabei das Kommando „Rolle, roll, roll“, dessen kritiklose schnelle Ausführung den Befehlsempfang im Kampfeinsatz eines Soldatenlebens treffend karikiert. Außerdem wird in schlichten Reimen – wie in dem Endreim da auf ra in „Hurra! Feind ist da!“ – die schlichte Soldatensprache parodiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Don Blech und der goldene Junker - Artikel bei hr-online.de