Blender Foundation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blender Foundation
Typ gemeinnützige Organisation
Gründer Ton Roosendaal
Gründung Mai 2002
Sitz Amsterdam, Niederlande
Schwerpunkt Software-Entwicklung
Website www.blender.org

Die Blender Foundation ist eine Non-Profit-Organisation, die für die Weiterentwicklung der Software Blender zuständig ist. Der Vorsitzende ist Ton Roosendaal.

Die Blender Foundation ist unter anderem durch die von ihr produzierten Creative-Commons-Filme Elephants Dream, Big Buck Bunny, Sintel sowie Tears of Steel bekannt.

Ziele[Bearbeiten]

  • Bereitstellen von Dienstleistungen für aktive Benutzer und Entwickler von Blender.
  • Pflegen und Verbessern der aktuellen Blender-Version mit Hilfe eines öffentlich zugänglichen Quelltextverwaltungssystem (siehe Versionsverwaltung), welches unter die GNU-GPL-Lizenz gestellt ist.
  • Bereitstellen und Erschließen von Geldmitteln, welche den Organisationszielen dienen und die Betriebskosten deckeln.
  • Der weltweiten Internetgemeinschaft einen allgemeinen Zugang zur 3D-Technologie, mit Blender als ein Kern, zu ermöglichen.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach dem Scheitern der Blender-Entwicklungsfirma Not A Number Anfang 2002 drohte Blender nicht mehr weiter entwickelt zu werden. Da, auch im Rahmen der Dotcom-Blase, eine kommerzielle Weiterentwicklung nicht realistisch erschien, entschied sich Ton Roosendaal für die Gründung der Blender Foundation mit dem Ziel, Blender als Open-Source-Projekt weiter zu entwickeln und zu vermarkten. Bedingung der Investoren für die Freigabe des Quellcodes unter einer Open-Source-Lizenz war eine Einmalzahlung von 100.000 Euro. Im Rahmen der „Free Blender“-Kampagne wurde dieser Betrag in sieben Wochen von der Community gespendet, sodass Blender am 13. Oktober 2002 unter die GNU General Public License kam.

Seitdem verfolgt die Blender Foundation das Konzept, durch eine Kombination von freiwilligen und bezahlten Programmierern eine Weiterentwicklung von Blender zu garantieren. Eine entscheidende Rolle spielen dabei die regelmäßigen Projekte, die durch eine Zusammenarbeit von Künstlern und Programmierern innerhalb weniger Monate gleichzeitig einen Film bzw. ein Spiel erstellen und die dafür nötigen Optimierungen in Blender vornehmen. Dadurch soll garantiert werden, dass die Blender-Entwicklung nah an den Bedürfnissen der Künstler und damit der Anwender bleibt.

Projekte[Bearbeiten]

  • 2006: Im Orange Open Movie Project wird der animierte Kurzfilms Elephants Dream erstellt.[1]
  • 2008: Im Peach Open Movie Project wird der animierte Kurzfilms Big Buck Bunny erstellt.[2]
  • 2008: Im Apricot Open Game Project wird, aufbauend auf den Charakteren von Big Buck Bunny, das Spiel Yo Frankie erstellt.[3]
  • 2010: Das Durian Open Movie Project hat sich die Erstellung eines animierten Kurzfilms mit dem Namen Sintel zum Ziel gesetzt.[4]
  • 2012: Das Mango Open Movie Project veröffentlichte am 26. September 2012 den Kurzfilm Tears of Steel.[5]
  • 2013: Die Blender Foundation unterstützte die Entwicklung von „Caminandes Gran Dillama“, der zweite Kurzfilm aus der Caminandes-Reihe.[6][7]

Bis voraussichtlich 2014 soll ein Spielfilm unter dem Projektnamen Gooseberry Open Movie Project entstehen.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatOrange Open Movie Project. Abgerufen am 12. Januar 2014 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatPeach Open Movie Project. Abgerufen am 12. Januar 2014 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatApricot Open Game (Yo Frankie!). Abgerufen am 12. Januar 2014 (englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatDurian Open Movie Project. Abgerufen am 12. Januar 2014 (englisch).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBlender Open Projects. Abgerufen am 12. Januar 2014 (englisch).
  6. Blender Foundation announces Caminandes, surprise open movie. Libre Graphics World, abgerufen am 3. Oktober 2013.
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHans-Joachim Baader: Caminandes: Zweite Kurzfilm-Episode veröffentlicht. Abgerufen am ~~~~~.
  8. Bart Veldhuizen: Project Gooseberry announced. BlenderNation, abgerufen am 3. Oktober 2013.