Blue Mesa Reservoir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blue Mesa Reservoir
Blick auf das Blue Mesa Reservoir mit den West Elk Mountains im Hintergrund
Blick auf das Blue Mesa Reservoir mit den West Elk Mountains im Hintergrund
Lage: Colorado (USA)
Zuflüsse: Gunnison, Cebolla Creek, Lake Fork (Colorado)
Abfluss: Gunnison River
Größere Orte in der Nähe: Sapinero, Gunnison
Blue Mesa Reservoir (Colorado)
Blue Mesa Reservoir
Koordinaten 38° 27′ 0″ N, 107° 20′ 0″ WKoordinaten: 38° 27′ 0″ N, 107° 20′ 0″ W
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1962 bis 1966
Höhe des Absperrbauwerks: 119 m
Bauwerksvolumen: 2,35 Mio. m³
Kronenlänge: 240 m
Kraftwerksleistung: 86 MW
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 2295 m
Wasseroberfläche 37 km²
Stauseelänge 32 km
Speicherraum 0,923 km³
Gesamtstauraum: 1,16 km³
Bluemesa.JPG
Frühsommer am Stausee – im Hintergrund die Brücke des US Highway 50

Das Blue Mesa Reservoir ist der größte Stausee des US-Bundesstaates Colorado. Es liegt im südwestlichen Colorado zwischen den West Elk Mountains und dem San-Juan-Gebirge im Gunnison County. Der Stausee ist Teil der Curecanti National Recreation Area.

Talsperre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der See wird durch die Talsperre Blue Mesa aufgestaut und überflutet den Großteil der ehemals 80 km langen Gunnison-Schlucht, deren verbliebener Teil im Westen (Black Canyon) im Jahr 1999 unter den staatlichen Schutz eines Nationalparks gestellt wurde.

Stausee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stausee ist 32 Kilometer lang, die maximale Speicherkapazität beträgt 1,16 Mrd.  (1,16 km³) bei einer maximalen Tiefe von 113 m.

Wie viele andere Stauseen dient er zur Energiegewinnung, dem Hochwasserschutz, der Bewässerung sowie als Naherholungsgebiet. Der See ist Teil des Erholungsgebiets Curecanti, das unter der Verwaltung des National Park Service steht. Für die lokale Bevölkerung ist das Blue Mesa Reservoir ein beliebtes Angel- und Wassersportzentrum.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]