Blutspendeehrennadel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blutspende-Ehrennadel in Gold für 10-maliges und 25-maliges Blutspenden

Die Blutspendeehrennadel ist eine Ehrung in Form eines Abzeichens. Sie wird in Deutschland vom Roten Kreuz und vom Blutspendedienst der Bundeswehr für mehrmaliges, unentgeltliches Blutspenden zur Rettung von Schwerkranken und Verletzten verliehen. Eine entsprechende Auszeichnung in Österreich ist die Medaille für Verdienste um das Blutspendewesen des Österreichischen Roten Kreuzes. In der DDR wurde vom Deutschen Roten Kreuz das Blutspende-Abzeichen verliehen.

Verleihung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blutspende-Ehrennadeln in Gold für 10-, 25-, 50-, 75-, 100-, 125-, 150-, 175-maliges Blutspenden (DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen, 2013)

Die Verleihung des Originalabzeichens zusammen mit einer Urkunde erfolgt insbesondere bei einer speziellen Ehrungsveranstaltung seitens der Kreisverbände des Roten Kreuzes oder durch den örtlichen Bürgermeister.

Stufen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1999 führt das Deutsche Rote Kreuz bei der Anzahl von 10, 25, 50, 75, 100, 125, 150, 175, 200, 250, 275 und 300 Blutspenden Ehrungen mit der Blutspendeehrennadel durch.

Die DRK-Landesverbände in Nordrhein-Westfalen verwenden ab der 50. Spende eine andere Gestaltungsform. Dort sind Brillanten in die Ehrenzeichen mit eingesetzt.

In einigen Landesverbänden des Deutschen Roten Kreuzes, z. B. in den Landesverbänden Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Oldenburg und Bremen, wird weiterhin die bis 1999 geltende Abstufung benutzt, um Spender frühzeitiger ehren zu können.

In Thüringen wird nach 3, 6,10, 15, 25, 40, 50, 75, 100, 125, 150 und 175 Spenden mit einer Nadel geehrt.

Das Bayerische Rote Kreuz ehrt seit 1999 in folgender Reihenfolge: 3, 10, 25, 50, 75, 100, 125, 150, 175, 200, 225, 250, 275 und 300.

Der Blutspendedienst der Bundeswehr ehrt in folgender Reihenfolge nach Anzahl der Spenden: 3, 6, 10, 15, 25, 40, 50, 75, 100, 125, 150, 175, 200, 225, 250, 275 und 300.

Träger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bandschnalle der Blutspende-Ehrennadel in Gold für 10-maliges Blutspenden

Die Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes wird an jeden Blutspender verliehen, der beim Roten Kreuz die jeweils erforderliche Anzahl an Spenden leistet. Insbesondere Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes, der Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks und anderer Hilfsorganisationen tragen die erreichte Blutspendeehrennadel auch als Bandschnalle auf ihrer Uniform oder Dienstanzug.

Die Ehrennadel des Blutspendedienstes der Bundeswehr wird an Soldaten verliehen, die beim Blutspendedienst der Bundeswehr und/oder beim Roten Kreuz unentgeltlich Blut gespendet haben; d. h. eine Blutspende bei der Bundeswehr und z. B. zwei beim Roten Kreuz ergibt auch die Ehrung für dreimaliges Spenden durch den Blutspendedienst der Bundeswehr. Soldaten ist das Tragen der Blutspendeehrennadel an Uniformen der Bundeswehr nicht gestattet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Blutspendeehrennadel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien