Bob Ferguson (Jurist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bob Ferguson (2011)

Bob Ferguson (* 23. Februar 1965 in Seattle als Robert Watson Ferguson) ist ein US-amerikanischer Jurist und Politiker (Demokratische Partei). Seit 2013 ist er Attorney General des Bundesstaates Washington. Seinen Abschluss machte er an der University of Washington.

Mediale Aufmerksamkeit erregte er, als er 2017 im Namen des Staates Washington gegen das von US-Präsident Donald Trump erlassene Einreiseverbot (Executive Order 13769) klagte und eine einstweilige Verfügung durchsetzte.[1][2]

Er ist mit Colleen Ferguson verheiratet, mit der er zwei Kinder hat. Ferguson ist auch ein starker Schachspieler, der 1984 und 1987 die Meisterschaft des Staates Washington gewann.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bob Ferguson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. US-Regierung hebt nach Richterspruch Visa-Sperren auf. Der Standard, 4. Februar 2017.
  2. Der Mann, der Donald Trumps Muslimbann trotzt. Stern, 17. Februar 2017.
  3. Alexey Root: Former chess champion checkmates Donald Trump. In: Chessbase. 7. Februar 2017, abgerufen am 30. März 2017.