Bodva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bodva
Bódva
Die Bodva bei Jasov

Die Bodva bei Jasov

Daten
Lage Slowakei, Ungarn
Flusssystem Donau
Abfluss über Sajó → Theiß → Donau → Schwarzes Meer
Quelle Slowakisches Erzgebirge
Mündung SajóKoordinaten: 48° 12′ 30″ N, 20° 46′ 29″ O
48° 12′ 30″ N, 20° 46′ 29″ O
Länge 113 km
Einzugsgebiet 890 km²

Abfluss MQ
5 m³/s
Linke Nebenflüsse Ida
Rechte Nebenflüsse Turňa
Kleinstädte Moldava nad Bodvou, Szendrő, Edelény
Gemeinden Hosťovce, Turňa nad Bodvou, Jasov, Medzev, Hidvégardó, Komjáti, Perkupa, Szalonna, Szendrőlád, Boldva

Bodva, ungarisch Bódva, ist ein Fluss in der südlichen Ostslowakei und im nordöstlichen Ungarn. Er entspringt in den Volovecer Bergen, einem Teil des Slowakischen Erzgebirges, und überquert südwestlich von Hosťovce nach 48,4 Kilometern auf slowakischem Gebiet die ungarische Grenze. Bei Boldva mündet er dann nach einem Lauf von insgesamt 113 Kilometern aus nördlicher Richtung kommend in den Sajó und zählt somit zu dessen linken Nebenflüssen.

An der Staatsgrenze beträgt der mittlere Durchfluss 5 m³/s, das Wassereinzugsgebiet umfasst 890 km².

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]