Borstel (Winsen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Borstel (Winsen)
Wappen von Borstel (Winsen)
Koordinaten: 53° 20′ 59″ N, 10° 14′ 10″ O
Höhe: 4–6 m
Einwohner: 2526 (31. Dez. 2017)
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 21423
Vorwahl: 04171

Borstel ist seit 1972 ein Ortsteil der Kreisstadt Winsen (Luhe) im Landkreis Harburg in Niedersachsen, der 2.526 Einwohner[1] hat (Stand 31. Dezember 2017; 2014: 2.359; 2011: 2.251). Der Ort liegt östlich des Kerngebietes von Winsen an der K 84, die von Winsen nach Handorf in der Samtgemeinde Bardowick im Landkreis Lüneburg führt. Die A 39 verläuft südlich in zwei Kilometer Entfernung.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Denkmalgeschützter Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert
Denkmalgeschützte ehemalige Schule aus dem 18. Jahrhundert

Funde auf Borsteler Gebiet bezeugen, dass Menschen hier schon 8000 Jahre vor Christi angesiedelt waren. Urkundlich wurde Borstel jedoch erstmals im Jahre 1158 in den Akten des Stiftes von Bardowick erwähnt. Am 1. Juli 1972 wurde Borstel in die Kreisstadt Winsen (Luhe) eingegliedert.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Borstel bei Winsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Borstel auf der Website der Stadt Winsen. Abgerufen am 4. August 2018.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 228.