Breitensegeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Breitensegeln (engl. "latitude sailing") bezeichnet man die ursprünglich in Portugal im Laufe des 15. Jahrhunderts anlässlich der Entdeckungsfahrten entlang der westafrikanischen Küste entwickelte Navigation durch Bestimmung der aktuellen geographischen Breite mit Hilfe des Polarsterns bzw. später nach der Sonne. Solange durch das Längenproblem eine genaue Bestimmung der geographischen Länge mangels ausreichend genauer Uhren nicht möglich war (bis zum späten 18. Jahrhundert) war dies die einzige Methode der astronomischen Navigation.

Die geographische Breite des Zielorts war aus Tabellen, die sich schon in den frühesten Navigationshandbüchern (ab ca. 1509: Regimento do astrolabio) finden, bekannt. Die Seefahrer segelten bis zum Breitengrad des Zielortes und dann östlich oder westlich entlang des Breitengrades und erreichten so den Zielort. Breitensegeln war zunächst auf die Nordhalbkugel der Erde beschränkt, da der Polarstern nur auf der Nordhalbkugel sichtbar ist. Nachdem genauere Winkelmessinstrumente und Tafeln der Sonnendeklination entwickelt wurden, konnte die Breitenbestimmung auch auf der Südhalbkugel vorgenommen werden, so dass auch dort ein Breitensegeln möglich war.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Luís de Albuquerque: Astronomical navigation, Lisboa 1988
  • Hans-Christian Freiesleben: Der Polarstern in der Navigation, in: Sudhoffs Archiv für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, Jg. 39 (1955), S. 157–161
  • Hubert Michéa: Note concernant les procédés de navigation à latitude constante au XVI siècle, in: Études Canadiennes/Canadian Studies, Vol. 10 (1984), No. 17, S. 225–230
  • David Watkin Waters: Science and the techniques of navigation in the Renaissance, Greenwich 1976
  • Wolfgang Köberer: Instrument unde Declinatie der Sünnen, das älteste niederdeutsche Navigationshandbuch von Jacob Alday aus dem Jahr 1578, Faksimile, Transkritions- und Kommentarband, Edition Stiedenrod, Wiefelstede 2009

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestimmung des Breitengrads