Brendan Benson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brendan Benson, Oktober 2008
Brendan Benson, Oktober 2008
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
The Alternative To Love
  UK 70 26.03.2005 (1 Wo.)
My Old, Familiar Friend
  UK 90 12.09.2009 (1 Wo.)
  US 110 05.09.2009 (1 Wo.)
What Kind of World
  US 159 12.05.2012 (1 Wo.)
Singles
Metarie
  UK 92 26.04.2003 (1 Wo.)
Spit It Out
  UK 75 09.04.2005 (1 Wo.)
Cold Hands (Warm Heart)
  UK 99 16.07.2005 (1 Wo.)

Brendan Benson (* 14. November 1970 in Detroit, Michigan) ist ein US-amerikanischer Sänger und Songschreiber. Er hat fünf Soloalben veröffentlicht und ist Mitglied der Band The Raconteurs.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Debüt One Mississippi wurde 1996 bei Virgin Records veröffentlicht. Bis zum Nachfolger Lapalco sollte es sechs Jahre dauern. 2003 veröffentlichte er die EP Metarie mit seiner Band, The Wellfed Boys. 2005 kam schließlich sein drittes, The Alternative to Love betiteltes Album heraus. Benson ist außerdem Mitglied der Band The Raconteurs, einer Kollaboration mit Jack White sowie Jack Lawrence und Patrick Keeler, zwei Mitgliedern der Greenhornes. Neben seiner Tätigkeit als Musiker arbeitete er als Produzent für The Greenhornes, The Nice Device, The Mood Elevator und The Waxwings.

Im Moment lebt Benson in Nashville, Tennessee.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • One Mississippi (1996)
  • Lapalco (2002)
  • The Alternative to Love (2005)
  • My Old, Familiar Friend (2009)
  • What Kind of World (2012)
  • You Were Right (2013)

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Folk Singer (2002)
  • Metarie (2003)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tiny Spark (8. Juli 2002)
  • Good to Me (28. Oktober 2002)
  • Metarie (14. April 2003)
  • Spit It Out (28. März 2005)
  • Cold Hands (Warm Heart) (4. July 2005)
  • What I'm Looking For (7. November 2005)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charts UK Charts US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]