Bristol Bulldog

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bristol Bulldog
Bristol Bulldog IIA ‘K2227’ (G-ABBB) (16694450863).jpg
eine Bristol Bulldog im Royal Air Force Museum
Typ: einsitziger Doppeldecker, Abfangjäger
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller:

Bristol Aircraft Company

Indienststellung: 1929
Produktionszeit: 1929 - 1936

Die Bristol Bulldog war ein Jagdflugzeug des Vereinigten Königreichs im Zweiten Weltkrieg, das von der Bristol Aircraft Company produziert wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Mai 1929 bis 1936 wurden die Flugzeuge fast nur in England eingesetzt. Den einzigen Auslandseinsatz dieser Maschinen gab es während des Abessinienkrieges im Jahr 1935. Sie galt als sehr schwierig zu fliegende Maschine. In der späteren Ausführung (2A, ab 1936) wurden Verbesserungen am Fahrgestell, dem Ruder sowie dem Spornradfahrwerk vorgenommen.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 2
Länge 7,62 m
Spannweite 10,34 m
max. Startmasse 1509 kg
Höchstgeschwindigkeit 280 km/h
Dienstgipfelhöhe 27.000 Fuß (8.230 Meter)
Reichweite 475 km
Triebwerke ein luftgekühlter Bristol-Jupiter-VIIIF-Sternmotor mit einer Leistung von 490 PS (366 kW)
Bewaffnung zwei 7,7 mm-Vickers-Maschinengewehre im Bug
Besonderheiten erste Ausführung von 1929–1939 ohne Spornfahrwerk
eine Bristol Bulldog im Royal Air Force Museum, Hendon

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Susan Harris: Enzyklopädie der Flugzeuge – Technik, Modelle, Daten, Weltbild Verlag GmbH, Augsburg 1994, S. 74, ISBN 3-89350-055-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bristol Bulldog – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien