British Academy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Gebäude der British Academy

Die British Academy [vollständiger Name: British Academy for the Promotion of Historical, Philosophical and Philological Studies] (dt. Britische Akademie) ist eine britische Gelehrtengesellschaft zur Wissenschaftspflege mit über 800 gewählten Mitgliedern. Sie dient als nationale Akademie der Wissenschaften des Vereinigten Königreiches für die Geisteswissenschaften. Sie wurde 1902 durch königliches Privileg (Royal Charter) gegründet mit Sitz in Carlton House Terrace, London.

Fellowship[Bearbeiten]

Die Mitglieder der Academy werden als Fellows bezeichnet und dürfen zu ihrem Namen das Kürzel FBA führen.

Sektionen[Bearbeiten]

Die British Academy ist in 18 Sektionen unterteilt:

  • African and Oriental Studies
  • Archaeology
  • Classical Antiquity
  • Early Modern History to C1800
  • Early Modern Languages and Literature
  • Economics and Economic History
  • History of Art and Music
  • Law
  • Linguistics and Philology
  • Medieval Studies: History and Literature
  • Modern History from C1800
  • Modern Languages, Literatures, and Other Media
  • Philosophy
  • Political Studies: Political Theory, Government and International Relations
  • Psychology
  • Social Anthropology and Geography
  • Sociology, Demography and Social Statistics
  • Theology and Religious Studies

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die British Academy verleiht folgende Preise:

  • Burkitt Medal (nach Francis Crawford Burkitt)
  • Derek Allen Prize
  • Grahame Clark Medal
  • John Coles Medal
  • Kenyon Medal for Classical Studies
  • Leverhulme Medal
  • Peter Townsend Policy Press Prize
  • President's Medal
  • Rose Mary Crawshay Prize
  • Serena Medal
  • Sir Israel Gollancz Prize
  • Wiley Prize in Economics
  • Wiley Prize in Psychology

Präsidenten[Bearbeiten]

Mitglieder der British Academy[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

51.5064-0.1313Koordinaten: 51° 30′ 23″ N, 0° 7′ 52,7″ W