Brodenbach (Mosel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brodenbach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Kaskadengruppe Donnerloch auf einer alten Postkarte

Die Kaskadengruppe Donnerloch auf einer alten Postkarte

Daten
Gewässerkennzahl DE: 26994
Lage Rheinland-Pfalz, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Mosel → Rhein → Nordsee
Quelle Bei Buchholz
50° 12′ 56″ N, 7° 32′ 9″ O50.2155555555567.5358333333333372
Quellhöhe ca. 372 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung In Brodenbach50.2297222222227.446944444444473Koordinaten: 50° 13′ 47″ N, 7° 26′ 49″ O
50° 13′ 47″ N, 7° 26′ 49″ O50.2297222222227.446944444444473
Mündungshöhe ca. 73 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 299 m
Länge 8,2 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 15,674 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Gemeinden Brodenbach

Der Brodenbach ist ein 8,2 km langer, orografisch rechter Nebenfluss der Mosel in Rheinland-Pfalz, Deutschland.

Geographie[Bearbeiten]

Immergrüner Eibenbusch an einem Steilhang des unteren Brodenbachtals

Die Quelle des Brodenbachs liegt im Norden des Bopparder Stadtteils Buchholz auf ca. 372 m ü. NN. Von dort fließt er, ohne weitere Ortschaften zu queren, in vorwiegend westlicher Richtung durch ein enges Tal. Der engste Abschnitt ist als "Donnerloch" bekannt, eine Kaskadengruppe, die seit einer Sprengung in den 1960er Jahren für einen Forstwirtschaftsweg nur noch in Teilen erhalten ist. Dem Brodenbach fließen beidseitig nur kurze Wasserläufe zu. Er mündet im Norden des Ortes Brodenbach auf 95 m ü. NN in die Mosel.

Der 8,2 km lange Flusslauf überwindet mit einem mittleren Sohlgefälle von 45,4 ‰ 299 Höhenmeter und entwässert dabei ein Gebiet von 15,674 km².

Das gesamte Bachtal ist nur durch Wanderpfade und teilweise ausgebaute Wirtschaftswege verkehrsmäßig erschlossen. Die Grüne Mühle am Bachmittellauf ist die einzige Ansiedlung.

Am engen, verschatteten Unterlauf gibt es in den schieferfelsigen Steilhängen ein größeres Vorkommen der sehr giftigen Europäischen Eibe. In den hier hauptsächlich mit Eichengehölz bewachsenen Talhängen wachsen die Eiben an besonders felsigen, lichtarmen Stellen.

Nebenflüsse[Bearbeiten]

  • Lehnscheider Bach - 0,9 km langer, rechter Nebenfluss auf 282 m ü. NN
  • Buchholzer Bach - 1,2 km langer, linker Nebenfluss auf 276 m ü. NN
  • Höllebach - 1,3 km langer, rechter Nebenfluss auf 261 m ü. NN
  • Bickelbach - 0,9 km langer, linker Nebenfluss hinter Ohlenfeld auf 251 m ü. NN
  • Elmsgraben - 0,9 km langer, linker Nebenfluss auf 241 m ü. NN
  • Kohlbach - 2,8 km langer, rechter Nebenfluss auf 202 m ü. NN
  • Herschwieser Bach

Der Aufnahme des Landesvermessungsamtes entsprechend, entsteht der Brodenbach erst mit dem Zusammenfluss des Lehnscheider Bachs und des Ohlenbachs, die in der Germarkung des Ortsteils Buchholz der Stadt Boppard entspringen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]