Bruno Glaser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bruno Glaser (* 1966) ist ein deutscher Bodenbiogeochemiker und Hochschullehrer, der an der Universität Halle (Saale) lehrt. Sein Forschungsgegenstand sind Terra preta, Pflanzenkohle, Paläoökologie und die Stabilisotopenanalyse.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1991 bis 1995 studierte Bruno Glaser Lebensmittelchemie an der Universität Wuppertal. Er promovierte im Jahr 1999 an der Universität Bayreuth im Fach Bodenkunde mit einem Thema zur Terra preta. Im Jahr 2006 erfolgte seine Habilitation über die Möglichkeiten und Grenzen der Stabilisotopenanalyse in der Bodenkunde. Glaser ist Autor und Coautor von über 100 wissenschaftlichen Publikationen im Bereich der Bodengeobiochemie und hat zahlreiche EU-, BMBF- und DFG-finanzierte Forschungsprojekte durchgeführt. Glaser gilt als Pionier der Erforschung von Terra preta und Pflanzenkohle.[1]

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bruno Glaser, Klaus-Holger Knorr: Isotopic evidence for condensed aromatics from non-pyrogenic sources in soils – implications for current methods for quantifying soil black carbon. In: Rapid Communications in Mass Spectrometry. 22, Nr. 7, 15. April 2008, S. 935–942. doi:10.1002/rcm.3448.
  • Bruno Glaser, Marianne Benesch, Michaela Dippold, Wolfgang Zech: In situ 15N and 13C labelling of indigenous and plantation tree species in a tropical mountain forest (Munessa, Ethiopia) for subsequent litter and soil organic matter turnover studies. In: Organic Geochemistry. 42, Nr. 12, Januar 2012, S. 1461–1469. doi:10.1016/j.orggeochem.2011.06.010.
  • Bruno Glaser, Anke Jentsch, Juergen Kreyling, Carl Beierkuhnlein: Soil-moisture change caused by experimental extreme summer drought is similar to natural inter-annual variation in a loamy sand in Central Europe. In: Journal of Plant Nutrition and Soil Science. 176, Nr. 1, Februar 2013, S. 27–34. doi:10.1002/jpln.201200188.

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bruno Glaser, W.I. Woods: Amazonian Dark Earths: Explorations in Space and Time. Springer, Berlin, Heidelberg 2004, ISBN 978-3-642-05640-6, S. 232.
  • Lehmann, J., Kern, D.C., Glaser, B. & Woods, W.I.: Amazonian Dark Earths: Origin, Properties, Management. Kluwer Academic Publishers, Dordrecht, 2003. xix + 505 pp. Eur 135 (US$149, f86), hardback. ISBN 1-4020-1839-8. In: R. Webster (Hrsg.): European Journal of Soil Science. Band 56, Nr. 5, Oktober 2005, S. 685–686, doi:10.1111/j.1365-2389.2005.0756e.x.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Referentenverzeichnis der 8. Biomasse-Tagung RLP