Buddyprisen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Buddyprisen (dt. Buddy-Preis) ist der wichtigste Jazzpreis Norwegens. Der seit 1956 vom Norsk Jazzforum (Norwegisches Jazzforum) in Oslo jährlich an einen Jazzmusiker des Landes verliehene Preis ehrt Musiker, die exzellente Interpreten sind und auch sonst deutlich am norwegischen Jazz beteiligt sind.[1]

Der Preis wird auch Buddy genannt. Er besteht aus einer Skulptur, die den Trompeter Buddy Bolden darstellt und von der Bildhauerin Lise Frogg gestaltet wurde, und seit 1987 noch zusätzlich aus einem Reisestipendium, das 2013 NKR 50.000 betrug. Die Preisverleihung findet in der Regel im Jazzclub Bare Jazz in Oslo statt.

Liste der Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Buddyprisen. Store Norske Leksikon. Abgerufen am 19. Januar 2017.