Bundesabgabenordnung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basisdaten
Titel: Bundesabgabenordnung
Abkürzung: BAO
Geltungsbereich: Österreich
Rechtsmaterie: Steuerrecht
Fundstelle: BGBl. Nr. 194/1961
Datum des Gesetzes: 28. Juni 1961
Letzte Änderung: BGBl. I Nr. 2/2020
Bitte beachte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung!

Die Bundesabgabenordnung (BAO) ist das elementare Gesetz des österreichischen Steuerrechts. Als so genanntes allgemeines Steuerrecht bzw. Verfahrensrecht regelt es, wie die Besteuerungsgrundlagen ermittelt werden, Steuern festgesetzt, erhoben und vollstreckt werden. Daneben sind in der Bundesabgabenordnung Vorschriften über außergerichtliche Rechtsbehelfe sowie zum steuerlichen Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht enthalten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weiterführende Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Kotschnigg: Beweisrecht der BAO. Spezialkommentar. Wien: Facultas.WUV 2011
  • Christoph Ritz: Bundesabgabenordnung – Kommentar. 5. Aufl. Linde Verlag, Wien 2013, ISBN 978-3-7073-2297-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]