Bundesamt für Raumentwicklung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundesamt für Raumentwicklung ARE
«Corporate Design Bund» – Logo der Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
Hauptsitz Ittigen
Vorsteher Maria Lezzi
Aufsicht Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK
Website www.are.admin.ch

Das Bundesamt für Raumentwicklung ARE (französisch Office fédéral du développement territorial, italienisch Ufficio federale dello sviluppo territoriale) ist eine Bundesbehörde der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Es ist das Kompetenzzentrum der Schweiz in Belangen der räumlichen und nachhaltigen Entwicklung sowie Verkehrspolitik der Schweiz. Es gehört zum Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK.

Standort ist Ittigen, nahe der Stadt Bern.

Gebäude des ARE

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1972 setzte der Bundesrat einen Delegierten für Raumplanung ein, 1980 wurde das Bundesamt für Raumplanung geschaffen. Auf den 1. Juni 2000 hin wurden die Aufgaben des Bundesamts für Raumplanung, des Dienstes für Gesamtverkehrsfragen, der Nachhaltigen Entwicklung und der Alpenkonvention unter dem Dach des neu ARE, Bundesamt für Raumentwicklung genannten Amtes zusammengelegt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesamt für Raumentwicklung ARE: Aufgaben des ARE. In: www.are.admin.ch. Abgerufen am 18. November 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 46° 58′ 25,7″ N, 7° 28′ 44,4″ O; CH1903: 603072 / 202526