Burford (Oxfordshire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burford
Koordinaten 51° 48′ N, 1° 38′ WKoordinaten: 51° 48′ N, 1° 38′ W
OS National Grid SP2512
Burford (England)
Burford (51° 48′ 28,8″ N, 1° 38′ 13,2″W)
Burford
Traditionelle Grafschaft Oxfordshire
Einwohner 1410 (Stand: 2011)
Verwaltung
Post town BURFORD
Vorwahl 01993
Landesteil England
Metropolitan county Oxfordshire
District West Oxfordshire
Civil Parish Burford

Burford ist ein Dorf und „civil parish“ (Gemeinde) am Fluss Windrush, in den Cotswold-Hügeln, im Bezirk West Oxfordshire in Oxfordshire, England. Es wird oft als das „Tor“ zu den Cotswolds bezeichnet. Burford liegt 18 Meilen (29 km) westlich von Oxford und 22 Meilen (35 km) südöstlich von Cheltenham, etwa 2 Meilen (3 km) von der Grenze zu Gloucestershire entfernt. Der Ortsname leitet sich von den altenglischen Wörtern „burh“ (befestigte Stadt oder Hügelstadt) und „ford“ (Furt) ab, was die Überquerung eines Flusses bedeutet.[1] Die Volkszählung von 2011 ergab für die Gemeinde Burford eine Einwohnerzahl von 1410 und für Burford Ward eine Einwohnerzahl von 1847.[2]

Die Stadt begann in der mittelsächsischen Zeit mit der Gründung eines Dorfes in der Nähe der Stelle, an der sich das heutige Prioratsgebäude befindet. Aus dem Jahr 752 ist hier eine Schlacht zwischen Mercia und Wessex überliefert. Diese Siedlung blieb bis kurz nach der normannischen Eroberung Englands in Gebrauch, als die neue Stadt Burford gebaut wurde. An der Stelle des alten Dorfes wurde ein Krankenhaus gegründet, das bis zur Auflösung der Klöster durch König Heinrich VIII. in Betrieb blieb. Das heutige Prioratsgebäude wurde etwa 40 Jahre später, um 1580, errichtet.[3]

Das bemerkenswerteste Gebäude im Stadtzentrum ist die Kirche St. John the Baptist, eine Pfarrkirche der Church of England, die unter Denkmalschutz der Stufe I steht. Im Stadtzentrum gibt es auch einige Häuser aus dem 15. Jahrhundert und das Stadthaus im Barockstil, das heute die Methodistenkirche von Burford ist. Zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert war Burford wichtig für seinen Wollhandel. Das Gebäude Tolsey in der Mitte von Burfords High Street, welches einst der Mittelpunkt des Handels war, ist heute ein Museum.

Die Siedlung ist für ihre eigene Käsesorte bekannt, den Oxford Blue. Im Jahre 2008 wurde der Ort vom Wirtschaftsmagazin Forbes auf Platz 6 in der Liste der idyllischsten Orte zum Leben in Europa gewählt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Burford, Oxfordshire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burford. In: Experience Oxfordshire. Abgerufen am 15. Juli 2021 (britisches Englisch).
  2. Neighbourhood Statistics. 4. März 2016, abgerufen am 15. Juli 2021.
  3. The Cotswolds: The 20 Best Places To Visit | englandexplore. 21. März 2016, abgerufen am 15. Juli 2021 (amerikanisches Englisch).
  4. In Pictures: Europe's Most Idyllic Places To Live. Abgerufen am 15. Juli 2021 (englisch).