Burzenin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burzenin
Wappen von Burzenin
Burzenin (Polen)
Burzenin
Burzenin
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Łódź
Powiat: Sieradz
Geographische Lage: 51° 28′ N, 18° 50′ OKoordinaten: 51° 27′ 37″ N, 18° 49′ 48″ O
Einwohner: -
(30. Jun. 2015)[1]
Postleitzahl: 98-260
Telefonvorwahl: (+48) 43
Kfz-Kennzeichen: ESI
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Łódź
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 25 Schulzenämter
Fläche: 118,96 km²
Einwohner: 6117
(30. Jun. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 51 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1014102
Verwaltung
Bürgermeister: Jarosław Janiak
Adresse: ul. Sieradzka 1
98-260 Burzenin
Webpräsenz: www.ugburzenin.home.pl



Burzenin (deutsch Burzenin, älter auch Busewin[2], 1943–1945 Seegefeld)[3] ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Gemeinde im Powiat Sieradzki der Woiwodschaft Łódź, Polen.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde (gmina wiejska) Burzenin gehören 25 Ortsteile mit einem Schulzenamt (sołectwo):

Antonin
Będków
Biadaczew
Brzeźnica
Burzenin
Grabówka
Gronów
Jarocice
Kamionka
Ligota
Majaczewice
Marianów
Niechmirów
Nieczuj
Prażmów
Redzeń Drugi
Strumiany
Strzałki
Szczawno
Świerki
Tyczyn
Witów
Wola Będkowska
Wolnica Grabowska
Wolnica Niechmirowska

Weitere Ortschaften der Gemeinde ohne Schulzenamt sind:

Działy
Kamilew
Kolonia Niechmirów
Kopanina
Krępica
Redzeń Pierwszy
Ręszew
Rokitowiec
Sambórz
Waszkowskie
Wola Majacka

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2015. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (ZIP-Ordner mit XLS-Dateien; 7,82 MiB), abgerufen am 28. Mai 2016.
  2. http://zbc.uz.zgora.pl/dlibra/doccontent?id=19526
  3. Vgl. Anordnung über Ortsnamenänderung im Reichsgau Wartheland, Nr.62 vom 18. Mai 1943