Byam Channel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Byam Channel
Verbindet Gewässer Byam Martin Channel
mit Gewässer Viscount-Melville-Sund
Trennt Landmasse Melville Island
von Landmasse Byam Martin Island
Daten
Geographische Lage 75° 15′ N, 105° 15′ WKoordinaten: 75° 15′ N, 105° 15′ W
Byam Channel (Kanada)
Byam Channel
Länge 53 km
Geringste Breite 27 km

Der Byam Channel (deutsch Byam-Kanal) ist eine Meerenge in der Region Kitikmeot der Provinz Nunavut im Kanadisch-arktischen Archipel. Er verläuft zwischen der Ostküste der Melville Island und Byam Martin Island. Der an der schmalsten Stelle etwa 27 km breite Kanal verbindet den Viscount-Melville-Sund im Süden mit dem Byam Martin Channel im Norden.

Am 30. Oktober 1974 ereignete sich auf der vereisten Meeresoberfläche des Kanals der Absturz von Panarctic-Oils-Flug 416, bei dem 32 der 34 an Bord befindlichen Personen starben und das Flugzeug unterging.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Byam Channel. www.nrcan.gc.ca, abgerufen am 22. September 2015 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 32 killed as plane crashes in Arctic, New York Times vom 31. Oktober 1974, abgerufen am 14. August 2019