CA Tiro Federal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiro Federal
Logo
Voller Name Club Atlético
Tiro Federal Argentino
Gegründet 29. März 1905
Stadion Fortín de Ludueña
Plätze 18.000
Präsident Carlos Dávola
Trainer Daniel Teglia
Homepage catfa.com.ar
Rosario, Santa Fe
Liga Primera División
05/06 Apertura 19. Platz
Heim
Auswärts

Tiro Federal (offiziell Club Atlético Tiro Federal Argentino) ist ein Fußballverein aus Rosario in der Provinz Santa Fe, Argentinien.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Klub wurde am 29. März 1905 gegründet und war 1907 eines der Gründungsmitglieder der Amateurliga von Rosario, welche er in den Jahren 1920, 1925 und 1926 gewann. 1944 trat Tiro Federal dem Argentinischen Fußballverband (AFA, Asociación del Fútbol Argentino) bei. In den nächsten Jahrzehnten spielte Tiro Federal hauptsächlich in der zweiten oder dritten Liga, und musste nach finanziellen Schwierigkeiten sogar in die lokale Liga absteigen.

Ende der 1990er-Jahre übernahm der Geschäftsmann Carlos Dávola die Leitung des Klubs. Unter seiner Führung begann der Aufstieg Tiro Federals. In der Saison 1998/99 erreichte man mit dem zweiten Platz im Torneo Argentino B (vierthöchste Spielklasse) den Aufstieg in die Torneo Argentino A.

Nach dem 1. Platz in der Clausura 2003 stieg man in die zweithöchste Liga, die Nacional B, auf, und 2004 gelang schließlich mit dem Gewinn der Apertura der Aufstieg in die oberste Liga, die Primera División. 2006 stieg der Verein allerdings wieder die zweite Liga ab.

Stadion[Bearbeiten]

Der Klub besitzt ein eigenes Stadion im Bezirk Ludueña von Rosario, genannt Fortín de Ludueña (Festung von Ludueña), das aber nicht den Bestimmungen für Erstligaspiele entspricht. Tiro Federal trägt seine Heimspiele daher in der nahe gelegenen Stadt Arroyo Seco im Stadion des Club Real Arroyo Seco aus. Für bedeutende Spiele wird das Stadion der Newell’s Old Boys verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]