Campanulariidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Dieser Artikel wurde am 15. November 2020 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Wikifizieren, Taxobox Bahnmoeller (Diskussion) 22:40, 15. Nov. 2020 (CET)
Campanulariidae
Obelia sp., Mikroskopaufnahme einer Polypenkolonie

Obelia sp., Mikroskopaufnahme einer Polypenkolonie

Systematik
Stamm: Cnidaria (Nesseltiere)
Klasse: Hydrozoen (Hydrozoa)
Unterklasse: Hydroidolina
Ordnung: Leptothecata
Familie: Campanulariidae
Wissenschaftlicher Name
Campanulariidae
Johnston, 1836
Darstellung verschiedener Arten von Glockenpolypen auf der Tafel 45 aus Kunstformen der Natur von Ernst Haeckel 1900.

Die Campanulariidae sind eine Familie der Hydrozoen aus dem Stamm der Nesseltiere Ihre Polypen zeichnen sich durch geringelte Stiele sowie vergrößerte Theken aus, die glocken- bis becherförmig sind und keinen Deckel besitzen.

Ein populärer Vertreter ist die im Mittelmeer zahlreich vorkommende Art Campanularia caliculata.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Gattungen gehören in die Familie der Campanulariidae:[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Campanulariidae auf worms.de, World Register of Marine Species, abgerufen am 22. November 2020.